ich kann es ihm nicht sagen

Benutzer152463  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Community,
das ist meine zweite Frage an euch. Und sie beschäftigt sich leider immer noch mit ein und der selben Person. Seit ungefähr einem Monat treffe ich mich mit einem Jungen aus meiner Schule, mit dem ich davor ein halbes Jahr lang fast jeden Tag geschrieben habe.
Ich war mir die ganze Zeit schon nicht sicher, ob ich nun verliebt bin oder nicht.
Da habe ich auch die erste Frage gestellt - die meisten meinten ich wäre es nicht.
Da ich in zwei Monaten für ein Jahr nicht mehr da bin habe ich mir auch gedacht, eine Freundschaft wäre die bessere Wahl.
Allerdings ist das Ganze in eine ganz andere Richtung verlaufen. Wir sind uns näher gekommen, haben uns auch geküsst und können über absolut alles sprechen.
Klingt bis jetzt eigentlich nicht übel, aber jetzt kommt der Punkt: ich bin einfach - und das habe ich jetzt endgültig realisiert - nicht verliebt oder hege andere Gefühle dieser Art für ihn. Natürlich fühle ich mich ihm sehr zugeneigt, aber nicht auf diese Ebene.
Die gemeinsam verbrachte Zeit inklusive Küssen etc. ist interessant, aber sie haut mich nicht um. Ich hab gedacht, vielleicht kommen die Gefühle irgendwann, aber dem ist nicht so.
Es ist komisch.
Ich fühle mich, als würde ich ihm was vorspielen, und das hat er echt nicht verdient. Er ist ein sehr lieber aber sensibler und schüchterner Mensch. Deshalb kann ich ihm das Ganze auch nicht gestehen. Ich will ihm nicht so schrecklich weh tun. Er vertraut mir zu sehr und ich fühle mich, als würde ich das ausnutzen. Das macht mich wahnsinnig.
Ich sehe auch immer noch ansprechende Personen auf der Straße und wahrscheinlich würde ich diese auch "anflirten".
Ich habe ihn auch schon von Anfang an als vollständigen Menschen gesehen, mit Ecken und Kanten. Jetzt kommt es nur viel mehr zum Vorschein.
Ich weiß nicht, warum ich so kalt fühlen kann. Es macht mich selber krank.
Ich fühle mich so herzlos. Warum bin ich so? Sobald etwas erreicht ist, lasse ich es mitten drin fallen.
Mein Lichtblick ist das Jahr weit weg. Vielleicht kühlen seine Gefühle ab?
Was soll ich bis dahin machen?
Ich habe das Gefühl innerlich ein unglaublich widerwärtiger Mensch zu sein und das macht mich traurig.

Danke an alle, die sich das bis hier durchgelesen haben. Immerhin konnte ich es mir von der Seele schreiben und vielleicht weiß ja jemand Rat.
Danke nochmals, eure Amsel
 

Benutzer114394  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo

Das kann vorkommen. Du bist noch jung.
Es ist manchmal eben wirklich auch schwer zu differenzieren zwischen intensiven freundschaftlichen Gefühlen und mehr.
Du bist deswegen kein schlechter Mensch.
Du hast ihn ja nicht mit der Intention geküsst, ihn verletzen zu wollen.

Es wird nicht leicht sein mit ihm darüber zu sprechen, es ist aber das Beste was du tun kannst.
Rede möglichst bald mit ihm, da es für ihn, je länger du wartest, schwerer wird.
Zudem hat er es bestimmt verdient, dass du ehrlich zu ihm bist.
 

Benutzer143676  (27)

Benutzer gesperrt
sag ihm es genauso. sag ihm auch, dass du hättest warten können, bis seine gefühle für dich abgeklungen sind (in dem jahr wo du wegbist), er es aber wert ist, dass du ihm nichts vormachst. deine innere zerrissenheit ist verständlich. sie entsteht aber nur, weil du genau weißt was eigentlich richtig ist, du dich aber selber daran hinderst das richtige zu tun. daher kann ich dir nur raten, deinem gefühl zu folgen, denn es wird dich auf den richtigen weg weisen. und er wird es dir auch danken, zumindest nach einiger zeit, wenn er gemerkt hat, dass du trotzdem etwas ganz großes für ihn getan hast.
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Du musst es ihm auch jeden Fall sagen.
Das heißt nicht das du ein schlechter Mensch bist. Sonst hättest du ja auch kein schlechtes Gewissen deswegen. Aber du weist selbst das er die Wahrheit verdient hat, also sag ihm wie du fühlst dann wirst du dich auf jeden Fall besser fühlen.
Und er fühlst sich dann im Nachhinein bestimmt auch besser wenn du es ihm Rechtzeitig sagst.

Mach dir keine Sorgen um deinen Freund. Er ist genauso ein Mensch wie du und vielleicht ist er innerlich sogar stärker als du glaubst. Er wird es bestimmt verkraften :zwinker: Klar ist, dass er am Anfang traurig oder wütend sein wird. Dann lass ihm etwas Zeit damit er damit klarkommt.

Wenn du es ihm nicht direkt ins Gesicht sagen traust, dann kannst du ihm vielleicht auch einen Brief schreiben. Und zwar genauso wie du es hier geschrieben hast. Du hast das nämlich sehr gut formuliert und ich denke dann wird er es auch verstehen. (Aber auf keinen Fall ne SMS! :zwinker:)
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Sag es ihm genau so, wie uns hier.
Auf keinen Fall per WhatsApp.

Er wird vielleicht verletzt sein und glauben, dass du ihn verarscht hast, aber so lange du dir selbst nicht sicher warst, was du fühlst (und vermutlich auch dachtes, dass du verliebt wärst, weil es alles neu war) hast du ihn meines Erachtens auch nicht verarscht.

Vielleicht sagst du ihm alternativ auch einfach, dass du gemerkt hast,dass ddeine Gefühle für ihn weniger geworden sind und nicht für eine Beziehung reichen.
ist auch irgendwo so, aber für ihn vielleicht weniger verletzend, weil es nicht so sehr wie die lange Variante als "die hat mich die ganze Zeit verarscht" aufgefasst werden könnte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren