ich heirate und bin verknallt, aber nicht in die Braut!!!

Benutzer38106 

Verbringt hier viel Zeit
...eine Hochzeit käme für mich unter diesen Umständen nicht in Frage. Wie lange soll so etwas halten? Ein Jahr? Zwei Jahre? Wenn du nach so langer Zeit nicht weißt zu wem du gehörst, und dich ein Seminar so aus den Angeln hebt, würde ich die Hochzeit abblasen - dazu solltest du aber auch offen und ehrlich sagen warum... alles andere klingt unfair und feige. Ein recht bröckeliges Fundament (um bei dem erwähnten Haus zu bleiben)

Ich dachte immer, sowas passiert ganz vielen Menschen nach der Heirat, aber vorher ???

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, es geht mir weniger um moralische Bedenken - menschlich ist das allemal - als um Klarheit, für Dich, für deine Partnerin, für Deine Zukunft, und vielleicht auch für den Wirbelwind der Dir derzeit den Kopf nach hinten schraubt...

Vielleicht hilft es ja, bei nächsten Mal den Alkohol weg zu lassen, nüchtern betrachtet sehen viele Dinge bekanntlich anders aus. Wird ja wohl kaum Bestandteil des Seminars sein...

Das manche Dinge, die "verboten" sind ein bischen prickeln ist ja bekannt, ob sie es tatsächlich wert sind, sich darauf einzulassen kann man sich wohl nur selbst beantworten...
 

Benutzer46114 

Verbringt hier viel Zeit
.... aber (und jetzt denkt ihr sicher feiger hund) ich kann das nicht ansprechen, das mir gerade eine andere den kopf verdreht hat, auf der anderen seite zerreißt es mich gerade........

ich kann das alles sehr gut nachvollziehen - eben eigene erfahrung. es zerreißt einen innerlich. die andere spukt im herzen und im kopf herum. mann selbst droht durchzudrehen und verrückt zu werden - wahrscheinlich, weil mann sich selbst nicht versteht und mit der situation total überfordert ist.
du brauchst jetzt wirklich zeit für dich und ruhe. mit deiner partnerin musst du jetzt auch (noch) nicht sofort sprechen. setz dich jetzt bloss nicht noch weiter unter druck (wobei ... die hochzeit "droht" ja :flennen: ).
denke jetzt zunächst einmal nur an dich!

.... o.k. das einzige was glaub nicht o.k. ist ist das BETT. ........

ok, damit haben wir zumindest zunächst die ursache für dein problem gefunden. überleg dir genau, was da schief läuft - die art des aktes :grin:; die zahl pro monat; der fehlende austausch von zärtlichkeiten?
das wichtigste, dass du verstehen musst ist, dass nicht du allein an der jetztigen euren situation schuld bist. deine freundin trägt einen großen batzen eigene schuld und verantwortung dafür mit. eine partnerschaft besteht immer aus zweien. ich kann mir gut vorstellen, dass sie vieles für selbstverständlich hingenommen und sich dementsprechend auch so verhalten hat.

hast du nicht einen guten kumpel, mit dem du über alles reden kannst? der dir zuhört, auch wenn du dich tausend mal wiederholst?
mir hat das immer enorm geholfen mit der situation einigermaßen zurecht zu kommen.
er hat mir auch letztlich richtig den "kopf gewaschen".

die scheisse in der du jetzt steckst lässt sich nicht in wochen lösen. soviel steht fest. ich denke ihr werdet mindestens ein jahr brauchen.
insofern ist der termin mit der hochzeit wirklich unglücklich gewählt. :flennen: :grin:
au man,... was soll man da noch raten? :ratlos:
du könntest die andere knallen und hoffen sie dadurch zu vergessen (ich weis, nicht gerade fair - aber eigentlich hätte deine freundin selbst eine gehörige mitschuld daran). aber wahrscheinlich willst du das gerade jetzt nicht unbedingt von der anderen.

deine freundin gibt dir mit sicherheit momentan nicht die liebe und zärtlichkeit die du brauchst. genau dies wird dir nämlich fehlen!
die andere hat dir durch ihr streicheln, etc. dies aber vermittelt. du könntest deiner partnerin die chance geben, dies zu ändern. dazu musst du aber mit ihr drüber sprechen.
ich befürchte aber, dass da eine gewisse weibliche resistenz vorherrscht - das heisst, sie wird es nicht verstehen und sich auch nicht auf lange sicht ändern, wenn du ihr nur dies erzählst.
erzählst du ihr, dass du dich verknallt hast, gibt es haufen stress. aber ich glaube, erst dann würde sie die tatsächliche tragweite eurer situation verstehen.

du siehst, richtig helfen kann ich dir auch nicht. ich würde wohl doch die hochzeit zunächst absagen. es bringt einfach nichts, wenn ihr schon dieses (eigentlich verbotene) stadium erreicht habt.
warum müssen frauen immer so herzlos und begriffsstutzig sein? :ratlos: :flennen:
ich wette, du hast ihr unzählige warnzeichen gesendet, die an ihr einfach - wie ein gummiball - abgeprallt sind. :wuerg: sie wird erst aufwachen, wenn es schon (fast) zu spät ist - wenn du ihr die chance dazu gibst. das befürchte ich.

gruss
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
bleib bei deiner Frau und alles wird gut...

irgendwann vergißt man einer Person egal wie wichtig sie dir ist!
Man braucht nur Gedult.....und ne große Portion Kraft! Sei vernünftig und froh das du die Frau gefunden hast die mit dir für den Rest des Lebens zusammenbleiben will und dich liebt! Du und deine Frau...ihr habt doch eine gemeinsamme Existens aufgebaut die dur für eine 22 Jähriege zerstören willst die du nur "gelegentlich" siehst? Woher hast du die Gewissheit das du dich mit ihr dauerhaft verstehst!
Mach doch keine Dummheiten....

Blödsinn! Das ist doch genau der grund warum Ehen am Ende doch scheitern. Weil man so vernünftig ist zu heiraten, schließlich hat man sich eine gemeinsame Existenz aufgebaut.

Das sollte nicht der Punkt für deine Entscheidung sein. Werde dir klar, ob Du deine Frau noch liebst oder ob es sich nur noch um Gewohnheit handelt, liebst Du sie noch, dann kann man an allem anderen arbeiten, dann heirate sie und zwing dich die andere zu vergessen.

Liebst Du sie aber nicht mehr so richtig oder bist Dir nicht sicher, dann lass es. Denn selbst wenn Du dich zwingst die andere zu vergessen wird es in absehbarer Zeit wieder eine andere geben die dich fasziniert.

Materielle Dinge oder die Vergangenheit sollten keine ausschlaggebenden Faktoren für deine Entscheidung sein, sondern deine gefühle und wie Du dir deine Zukunft vorstellst.
 

Benutzer50786 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann dich gut verstehen und kenn auch genau die gefühle, die dich gerade zerreissen. ich bin in fast derselben situation wie du. ich habe zwar noch keinen heiratstermin aber ich bin seit 8 jahren in einer beziehung, und wollten heiraten, haben daher auch schon einiges zusammen aufgebaut und für die zukunft geplant. und jetzt hab ich mich in einen anderen verliebt... ich weiß auch nicht was ich tun soll, bin hin und hergerissen, da ja die "alte" beziehung auch nicht falsch ist, sonst wäre man nicht solange zusammen. natürlich ist es nicht mehr dasselbe gefühl wie am anfang oder das gefühl, dass man gerade mit einem anderen menschen erlebt. und das gefühl ist sooooo schön. aber auf der anderen seite, in eine intakte beziehung kommt keiner rein. ich hab durch meinen beruf schon viele kennengelernt, aber sowas ist mir noch nicht passiert, dass ich überhaupt ins zweifeln gekommen bin.

ich habe richtig lächeln müssen, als du das mit der email und just in diesem moment ruft dich jemand an, um den termin zu bestätigen... irgendwie sehe ich da parallelen :zwinker:
aber zermürbe dich nicht noch mehr, das tust du eh schon...

aber das geht dir bestimmt auch so. und dann das rationale denken, das haus, die schulden... und dann das. aber bitte vergiss nicht, du lebst nur einmal und willst du dann in 20 jahre unglüklich nebeneinander herleben, nur weil du jetzt zu feige warst, dir überhaupt klar zu werden was du willst. (tschuldige, soll sich nicht so hart anhören...) und in 5 jahren ist auch nicht einfacher alles zu dividieren, vielleicht sogar noch schwieriger weil kinder da sind. es wird bestimmt nicht einfacher..

ich bin schon vor demselben punkt gestanden und stehe immer wieder von neuem davor. bei mir kam der andere auch im dezember in mein leben, und das macht es nicht einfacher. aber er/sie ist nicht die ursache, sondern der auslöser.
wenn es dir besser geht, dann mach so eine liste, aber belüg dich nicht selber. ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass du schon weißt, wie sie ausgeht, du das aber (noch) nicht wahrhaben willst. das problem ist nur, dass du bald mit deiner zukünftitgen reden solltest, wegen dem termin. aber es ist erst februar, also werde dir erst klar, und das wird noch einige zeit dauern. und nimm mal nicht auf alle anderen rücksicht sondern denk mal an dich.

ich weiß ja nicht wirklich ob ich dir jetzt weiterhelfen konnte, aber ich finde es immer beruhigend, wenn es auch anderen so geht, und man nicht allein dasteht und womöglich auch noch von allen anderen verteufelt wird. und wenn du nur so mal dein herz ausschütten willst, und keinen hast, weil es ja wahrscheinlich freunde von euch beiden sind, und du das auch noch keinem anderen so sagen kannst, dann nur zu, mir hat es unheimlich geholfen eine freundin zu haben, die egal was ich tue zu mir steht und vor der ich mich nicht rechtfertigen muss.

du schaffst das, haben schon ganz andere geschafft:tongue:
 

Benutzer46114 

Verbringt hier viel Zeit
... Werde dir klar, ob Du deine Frau noch liebst oder ob es sich nur noch um Gewohnheit handelt, liebst Du sie noch, dann kann man an allem anderen arbeiten, dann heirate sie und zwing dich die andere zu vergessen.

Liebst Du sie aber nicht mehr so richtig oder bist Dir nicht sicher, dann lass es. ....

sorry toffi,
aber ich glaube, solche tipps werden dem threadstarter nicht wirklich helfen.

jetzt geht es nicht um liebe, sondern um knallharte rationalität!
du scheinst nicht zu verstehen, was es heißt, als mann verknallt zu sein. da besetzt eine andere das herz, dass eigentlich der anderen gehören sollte.
du gibst hier einen typischen frauenhinweis - liebe oder keine liebe vorhanden?
wenn er den befolgen müsste, so würde seine freundin bald alleine wohnen. :cry: :eek:
 

Benutzer53248  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde du solltest dir einfach mal überlegen, was du genau möchtest!!!
:tongue: Ne, nicht welche der beiden Frauen - sondern allgemeiner, was ist dein Lebenszeil??
Möchtest du sesshaft sein, Haus- Kinder - Familienleben, Geborgenheit, Zuverlässigkeit,
oder doch lieber mehr Spaß, neuen aufregenden Sex, interessante Erfahrungen, weniger Verantwortung.

Wenn du das erste willst, solltest du bei deiner Verlobten bleiben, denn ich glaube nicht, dass das mit der(noch dazu erst) 22 jährigen so schnell so werden kann, wenn überhaupt.
Vlt. hilft es ja auch in deinen Alltag mit Frau mehr pepp zu bringen:engel:
 

Benutzer46114 

Verbringt hier viel Zeit
blue.eyes,
irgendwie lustig zu merken, dass es auch anderen ergeht, wie einem selbst - sogar frauen! :eek: :grin:

man liest stets die erfahrung heraus. scheint zumindest nicht selten in langjährigen beziehungen zu sein.

Off-Topic:
ich habe durch diese sache viel gelernt - vor allem wie oben schon erwähnt: nichts im leben ist sicher :!_alt:
also lebe ich auch danach! ich liebe mein leben, mich und meinen partner (auch in dieser reihenfolge :zwinker: :grin: )!
ich genieße die zeit mit meiner partnerin und bin glücklich diese haben zu dürfen. jeden tag könnte es auch vorbei sein .... dies ist mir stets bewusst!
 

Benutzer50786 

Verbringt hier viel Zeit
@dream-like,

ja sowas soll es auch geben:zwinker: aber mir ist auch schon aufgefallen, dass hier mehr männer dieses problem aufgreifen. aber ganz ehrlich, so untypisch frau bin ich gar nicht...:tongue:

und es wäre ja wirklich schlimm, wenn man zur erkenntnis ich liebe mich und meinen partner (und ich meine auch in dieser reihenfolge) und weiß, dass es auch vorbei sein könnte, schon in kurzen beziehungen kommt. Weil wenn wir drüber nachdenken, war die zeit des mega verliebt seins ohne irgendwelche schatten, auch denen aus der vergangeneheit schon besonders toll und schön...
 
D

Benutzer

Gast
Ich möchte nie in dieser Situation stecken :cry:

Auf jeden Fall würde ich die Hochzeit auf Eis legen. Ob du dich nun für die eine oder andere entscheidest, sei mal dahingestellt. Aber eine Hochzeit ist etwas, worauf man sich freuen sollte, wo man sich in die Vorbereitungen stürzen sollte und sich ganz sicher sein sollte, dass man das Richtige tut. Sonst ist die Hochzeit doch für dich total ätzend.

Lass dir was einfallen... Dann hast du auch wieder etwas mehr Luft zum Atmen. Vielleicht hat auch das nen Einfluss auf deine Entscheidung, dass du jetzt unter "Zeitdruck" stehst.

jetzt geht es nicht um liebe, sondern um knallharte rationalität!
du scheinst nicht zu verstehen, was es heißt, als mann verknallt zu sein. da besetzt eine andere das herz, dass eigentlich der anderen gehören sollte.
du gibst hier einen typischen frauenhinweis - liebe oder keine liebe vorhanden?


Das soll heißen, Männer sind anders verknallt als Frauen? Glaubste doch selbst nicht.

Das soll heißen, er soll aus Rationalität bei ihr bleiben? Auch Mist.

Erstens glaub ich, dass Frauen genauso verknallt sind. Und zweitens fließen auch bei Frauen rationale Denkweisen mit in die Entscheidung rein. Ich denk mir jetzt z. B. dass es mit der neuen sicher auch mal 11 Jahre lang laufen kann und dass nach 11 Jahren es immer gleich "routiniert" ist. Das sollte man sich klar machen. Und auch dann kann wieder einer kommen, der einem den Kopf verdreht. In diesem Moment sag ich, dass man nur wissen muss, was man am Partner hat. Wobei man die Anziehung zwischen ihm und der Neuen nicht unterschätzen darf.

Endlich bin ich mal echt froh, in MEINER Haut zu stecken :cry:
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
@dreamlike

Verstehe ich nicht ganz. Du meinst wenn er seine Frau nicht mehr liebt sollte er aus Rationalität trotzdem bei ihr bleiben? Das ist doch auch der Frau gegenüber unfair, ich möchte keinen Mann heiraten der mir nur vorspielt mich zu lieben.

Aber bitte erklärs mir, ich hör mir das gerne an. Bei mir im Bekanntenkreis gibt es nämlich auch so ein Exemplar. Er liebt eine andere, er sagt er liebt sie über alles und hat noch nie so eine Frau kennengelernt. In diesem Fall beruht das bei den Beiden auf Gegenseitigkeit. Trotzdem packt er es nicht, seine Frau zu verlassen.

Erklär mir das mal einer bitte.
 

Benutzer46114 

Verbringt hier viel Zeit
ok toffi,
ich will versuchen dir die männerdenkweise nähr zu bringen.

es geht mit folgendem los: was ist liebe und was ist der unterschied zum verknallt sein?

verknallt sein geht irgendwann vorbei und der alltag zieht ein (*sagtmanjaimmersoschön*:grin: ). liebe ... :ratlos: ich weis auch nicht genau, wie man das beschreiben kann.

eines steht fest: das herz des threadstarters gehört einer anderen. er ist eben verknallt. von liebe würde ich nicht sprechen, auch wenn ich nicht genau weis, wie ich diese definieren soll. :ratlos: :grin:

jedenfalls ist er "nur" in eine andere verknallt, da sie ihm die zärtlichkeit und zuneigung vermittelt, die ihm die eigene partnerin momentan nicht vermitteln kann/ will (?).

liebt er jetzt seine partnerin noch? ich weis es nicht! ich weis auch nicht, woran man dies festmachen sollte (siehe oben).
auf jeden fall kann er seine partnerin wieder lieben - in dem sinne eines anderen gefühls als verliebt sein - und die andere aus dem herzen und aus dem kopf kriegen, wenn die parnterin ihm das gibt, was er braucht. dies brauch aber zeit, viel zeit.
und es wird eine andere liebe sein als vorher.

man kann nicht pauschal sagen: liebe oder keine liebe vorhanden?
das ist zu kurz gedacht und ergründet nicht das problem, welches wirklich in der beziehung vorliegt!

der frau ist momentan überhaupt nichts gegenüber unfair. denn nach meiner theorie :grin: trägt sie an dieser scheisse eine grosse mitschuld. kein mann hält auf dauer liebesentzug und fehlende zärtlichkeiten aus. er nimmt sich dann eben eine geliebte oder irgendwann knallt es gewaltig in der beziehung.

und wenn es in deinem bekanntenkreis auch so ein exemplar gibt, so kann ich nicht einschätzen, ob dieses exemplar wirklich mit dem hier geschilderten fall vergleichbar ist.
eines steht fest: ein richtiger mann, der behauptet er liebt eine andere frau über alles, verlässt sein alte (sorry für den ausdruck - passt aber hier gut :grin: ) auch für die andere, egal was für konsequenzen folgen.
der threadstarter ist "nur" in eine andere verknallt und versteht nicht das "warum". nicht mehr und nicht weniger. insofern kann man beide fälle schlecht in einen topf werfen.

ich hoffe, du kannst diese denkweise ein wenig nachvollziehen.
ich befürchte jedoch, dass dies nicht der fall sein wird. :kopfschue :ratlos: :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Mal im Ernst:

An die ewige Liebe glaub ich nicht. Ich bin mir sicher, dass man nach 10 Jahren nicht mehr wie am 1. Tag liebt. Dass es einfach Gewohnheit wird. Wüsste aber nicht, was daran schlecht sein soll. Man muss sich zusammenraufen und wenns passt, passt es.

Und es ist mit jedem Partner nach 10 Jahren anders als am 1. Tag.

Aber wenn etwas nicht stimmt, wenn der Threadstarter keine Zärtlichkeiten mehr bekommt, passts eben nicht!
 
Z

Benutzer

Gast
also eines kann man euch lassen - ihr seit absolute spitzenklasse!!!!

Ich bin zwar nicht wirklich weiter in meinen Gefühlen aber ihr helft absolut, zumindest unterstützt;-)

Zwei Unklarhieten sind bei den Threads noch aufgetaucht die ich gerne klären möchte:
"Woher weiß ich wie ernst es der anderen ist?": Ich bin mir ziemlich sicher das es ihr ernst ist. sie sagte öfters das sich mich ganz ganz ganz arg mag, aber sie sich mich aus dem kopf schlagen muß weil ich heiraten werde......"

Ich bekomme keine Zärtlichkeiten mehr Das will ich so nicht verstanden wissen ich bekomme Zärtlichkeiten, ok. könnte etwas mehr sein, aber ich bekomme. Was mich an der anderen so fasziniert hat war wie sich mich auf den hals geküsst hat, wie sie mir das hemd geöffnet hat, fühlte sich unsagbar schön an, wie sie meine brust gekrault hat. Aber ich glaube jeder Mensch fühlt sich anderst an wenn er jemanden berührt und hinzu kam bei mir natürlich noch diese Aufregung, das Neue .......

Mir ist jetzt klar geworden (obwohl ich nicht wirklich weiß was ich jetzt machen soll) dass es für mich 3 Möglichkeiten gibt:

1: Die alte (soll nix abwertendes heißen) verlassen und zur neuen gehen. Hochzeit platzen lassen und nicht wissen was mir die Zukunft bringt.

2: Die alte in die neue einweihen und sie verletzten. Chance jedoch auf evtl. Beziehungsrettung!!! Hochzeit verschoben

3: Im Mai heiraten und mir erhoffen das die neue nur ein strohfeuer war das wieder erlischt. Hochzeit gerettet nur ob ich ein jahr später vor dem scheidungsrichter stehe???????

Variante 2 ist denke ich die fairste, nur schaff ich das alles? Was denken die Gäste wenn die wieder ausgeladen werden und überhaupt?

Variante 3 ist die feigste, die Rationalste allerdings im Hinblick auf unsere Schulden. Allerdings weiß ich nicht wann die nächste da steht und mir den Kopf verdreht????

Ich probiers mal mit einer Pro-Contra-Liste für und wieder für die neue und die alte? Vielleicht hilfts?:ratlos:

Nochmals Euch allen ein großes fettes lob an Euch alle!!!!

Liebe Grüße
zarap
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
@zarapa

Stimmt, Variante 2 ist wohl die fairste. Aber eines möchte ich noch anmerken. Deine Entscheidung solltest Du nicht davon abhängig machen wie ernst es der anderen ist. Das hört sich so an als wolltest Du sagen "Wenn die Neue es nicht so ernst meint, dann bleib ich eben bei der Alten."

Wenn Du deine Beziehung und zukünftige Ehe retten willst, dann solltest Du das nicht nur deswegen tun weil die Neue dich nicht will sondern weil Du das wirklich willst.

@dream like

Doch ich glaube ich kann ganz gut verstehen was Du meinst.

Trotzdem, wenn man sich in einer festen Beziehung so sehr in jemand anderen verknallt dass man seine Beziehung in Frage stellt, dann kann etwas nicht stimmen. Und wenn man herausfindet was es ist und nicht in der Lage ist es zu beheben, dann sollte man seine Konsequenzen ziehen.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Im Grunde hab ich zwei Meinungen zu der Thematik.

Als erstes die ehrliche, die aber nur schwer durchführbar sein dürfte. Du heiratest weder die eine noch überhaupt irgendeine andere. Denn die Ehe scheint nicht das richtige für Dich zu sein. Wie schon gesagt wurde, muss man nicht heiraten.

Ich will Dir nicht unrecht tun und in meinen Aussagen liegt auch keine moralische Wertung. Meine Meinung ist, dass Du weder die eine noch die andere wirklich liebst (so wie ich Liebe definieren würde) und das wahrscheinlich lange Beziehungen dadurch ohnehin zum Scheitern verurteilt sind.

Zur Liebe gehört für mich Verantwortung, wobei ich das Wort jetzt nicht in seiner heutzutage üblichen Bedeutung nehme, als eine moralisch gebotene Pflicht, die durchaus lästig sein kann. Sondern ich meine damit die tätige Sorge um das Wohlergehen und die positive Entwicklung seines Partners. Das klingt jetzt sehr abstrakt, das ist es im Grunde aber gar nicht. Man kann auch nicht davon ausgehen, dass in den meisten Partnerschaften tatsächlich diese Form von Liebe vorhanden ist und gepflegt wird.

Ich halte die lebenslange Partnerschaft für die meisten Menschen unserer Gesellschaft für nicht durchführbar. Um bei dem Bild des Strohfeuers zu bleiben, was im Endeffekt jetzt wirklich in Brand gerät hängt von den Umständen und den beteiligten Personen ab. Brennbar ist im Grunde jeder. Heiraten sollte nur, wer einen Feuerlöscher besitzt und auch damit umgehen kann. :zwinker:

Deswegen jetzt die pragmatische Antwort. Heirate Deine Freundin. Wahrscheinlich wird das irgendwann scheitern, ob jetzt an dieser Affäre oder an einer anderen. Aber wahrscheinlich wirst Du Dich erstmal wieder einkriegen, auch wenn das Gefühl bleibt, dass Dir was entgangen ist. Die Phantasie ist nun mal da. Wenn es dann nicht mehr geht, lässt Du Dich eben scheiden, da geht es Dir dann halt nicht anders als den meisten die die entsprechenden Statistiken in die Höhe treiben.

Was ich als unsinnig erachte, ist eine langfristige Entscheidung allein von einem Gefühl abhängig zu machen. Gefühle sind nun mal das unbeständigste was es auf dieser Erde gibt. Wenn Du dich zwischen Schokoladen- und Erdbeereis entscheiden musst, ist das Gefühl eine tolle Sache, aber bei der Entscheidung zu heiraten sind starke Gefühle eine notwednige aber mitnichten hinreichende Bedingung.

Viel Glück

m
 

Benutzer28835 

Verbringt hier viel Zeit
Vorab: Ich habe die drei Seiten hier komplett gelesen. Bitte antworte mal konkret mit JA oder NEIN.

1. Ihr habt wenig Sex, der ist auch nicht so geil, wie Du ihn Dir vorstellen möchtest
2. Deine Frau ist nicht mehr ganz so attraktiv wie früher...eben weil Sie sich ggf. ein wenig hat gehen lassen.
3. Die 22jährige sieht ganz anderes auf wie Deine Ehefrau in spe, die 22jährige ist mehr so Dein Typ Traumfrau vom Aussehen her?
4. Du hast nicht mit sovielen Frauen in Deinem Leben geschlafen...
5. Du kannst die Hochzeit sowieso nicht verschieben, weil Du selbst schon "positiven Druck" von allen Seiten hast UND Du in extreme Erklärungsnot kommen würdest UND Du Angst hast, dass Du bei Deinen Schwiegereltern usw. in ein sehr schlechtes Licht rückst für den Rest Deines Lebens (obwohl es die eigentlich nix angeht, was Du warum machst, ist klar...)
Bitte mal beantworten die fünf Fragen.


Chancen/Risiken/Optionen:
1. Scheisse gehts Dir eh schon, da braucht keiner Predigten halten.
2. ganz klar gesagt: Du fickst mit der anderen mal richtig, danach sagst Du Dir: OK, war sehr geil, aber ich bleib bei meiner fast Ehefrau, und die 22jährigen kann damit leben...wenn nicht hast Du ein Problem.
3. Du cancelst alles mit Deiner jetzigen, gehst Die Beziehung mit der anderen ein UND kann natürlich sein, dass das nicht lange klappt und Du Dich in den Arsch beisst, andererseits:
4. Wer sagt Dir, dass es mit der jetzigen klappt? Haus, Hochzeit usw...das ist AUCH Dein Problem: DU HAST ENORME VERPFLICHTUNGEN AUF DEINEN SCHULTERN, die Du nicht mehr abschütteln kannst, richtig?
 
Z

Benutzer

Gast
@Mulder:
1. Ihr habt wenig Sex, der ist auch nicht so geil, wie Du ihn Dir vorstellen möchtest JA!!!
2. Deine Frau ist nicht mehr ganz so attraktiv wie früher...eben weil Sie sich ggf. ein wenig hat gehen lassen.NEIN!!!
3. Die 22jährige sieht ganz anderes auf wie Deine Ehefrau in spe, die 22jährige ist mehr so Dein Typ Traumfrau vom Aussehen her?NEIN
4. Du hast nicht mit sovielen Frauen in Deinem Leben geschlafen...JA!!!
5. Du kannst die Hochzeit sowieso nicht verschieben, weil Du selbst schon "positiven Druck" von allen Seiten hast UND Du in extreme Erklärungsnot kommen würdest UND Du Angst hast, dass Du bei Deinen Schwiegereltern usw. in ein sehr schlechtes Licht rückst für den Rest Deines Lebens (obwohl es die eigentlich nix angeht, was Du warum machst, ist klar...) JA!!!

Jetzt sind die Fragen beantwortet - Und nu?

@metamorphosen

DANKE!!! Wäre nur schön wenn Du mir noch sagen könntest wo der Feuerlöscher steht:zwinker:

@toffi

Ich weiß das ich meine entscheidung nicht davon abhängig machen darf was die neue will, ich wurde nur gefragt ob ich weiß ob es der anderen ernst ist, also ich mach es nicht abhängig davon:zwinker:

liebe grüße
 

Benutzer28835 

Verbringt hier viel Zeit
1. Ihr habt wenig Sex, der ist auch nicht so geil, wie Du ihn Dir vorstellen möchtest JA!!!
ok, habe ich mir fast gedacht :zwinker: äh...das ist schwer, sehr schwer, weil Du nicht von heute auf morgen mit so Sachen ankommen können wirst wie: Hey Schatz, sag mal versaute Wörter im Bett, ich will Dir mal ins Gesicht spritzen usw. Selbst wenn Du Deine Frau ansprichst wird Sie wohl sagen "Ist alles super bei unserem Sex", insofern habe ich keinen Rat. Das übliche "Redet doch" hilft immer, ist aber wie gesagt sehr schwer, weil es am Ende heißt "ich genüge Dir nicht, findest Du mich nicht mehr attraktiv usw..."

4. Du hast nicht mit sovielen Frauen in Deinem Leben geschlafen...JA!!!
siehe 1, ich verstehe Dich voll und ganz. Das einzige, was möglich wäre ist, Du vögelst wie gesagt mit der anderen, lebst damit, und sagst es Deiner Frau nicht, denn
WER SAGT, dass sie noch nie fremd gevögelt hat oder so? Wer sagt, dass sie das nicht machen wird?
An die Moralisten hier: Klar halte ich Treue für 100% wichtig, aber ich habe keine 11 Jahre Beziehung bisher hinter mir, und es kann hier nur jemand Moralpredigten halten, der wirklich IMMER Treu war nach so langer Zeit, und das können sehr wenige. Die Statistiken sagen ganz klar, dass fast jeder jeden mal betrügt oder wie auch immer, insofern: Fick mit der 22jährigen, wenn Dir danach ist, es Dir dann besser geht, und die 22jährige den Mund hält...

5. Du kannst die Hochzeit sowieso nicht verschieben, weil Du selbst schon "positiven Druck" von allen Seiten hast UND Du in extreme Erklärungsnot kommen würdest UND Du Angst hast, dass Du bei Deinen Schwiegereltern usw. in ein sehr schlechtes Licht rückst für den Rest Deines Lebens (obwohl es die eigentlich nix angeht, was Du warum machst, ist klar...) JA!!!
auch verständlich. Tja mein lieber da hilft nur das, was andere hier auch gesagt haben:
1. Meiner Meinung nach: Du steckst wie bei Mühle eben in der Zwickmühle. Du kommst da nicht mehr so raus! Prinzipiell geht es wohl hauptsächlich um (Deine) Sex(wünsche), wo ich Dich als Kerl voll verstehen kann! Also:
WENN DU DEINE FRAU ECHT und VOLL 100% liebst finde ich, dass Du die Hochzeit nicht absagen solltest. Ich sage Dir aber auch eins: Du wirst IMMER Blut lecken und jetzt die 22jährige wollen und vielleicht auch mal ne andere.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
@metamorphosen

DANKE!!! Wäre nur schön wenn Du mir noch sagen könntest wo der Feuerlöscher steht:zwinker:

Den Feuerlöscher setzt Du eigentlich ein solange die Flammen noch klein sind. Bin mir nicht ganz sicher, ob Du inzwischen nicht doch einen ganzen Löschzug der Feuerwehr brauchst. :ratlos: Selbst wenn Du die Flammen halbwegs bekämpft hast, sind spätere Schwelbrände wahrscheinlich.

Gruß

m
 
Z

Benutzer

Gast
ja ich glaube ich brauche einen löschzug.....

bin gerade ziemlich angetrunken und könnte die neue gerade anrufen, oh man zum drücken fehlt mir jetzt einfach jemand......
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren