Ich habe mich entstellt...

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab nicht vor da loszuheulen, ich könnte das nicht einmal, weil mich meine Geschichte nicht traurig macht, sondern wenn überhaupt dann eher resigniert oder wütend, und davon abgesehen wäre es mir ansatzweise peinlich.
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass du losheulen sollst, wenn das nicht dein Ding ist.
Ich meinte nur (vielleicht etwas ungeschickt formuliert), dass du nicht versuchen solltest, jegliche Emmotionen zu unterdrücken, wenn sie denn kommen.
Also wenn bei dir z.B. Wut oder Resignation aufkommt, versuche das nicht zu überspielen und einen Friede-Freude-Eierkuchen-Eindruck zu erwecken. - So etwas geht oft schief, weil es der Gesprächspartner einfach bemerkt, dass du nicht so emmotionslos bist, wie du es vorspielst.
Wahrscheinlich ist es garnicht so sehr die jetzige Situation, die mich stresst. Das ist viel grundlegender. Ich hätte am liebsten nen kompletten Neuanfang, nicht nur er soll es nicht wissen, sondern keiner außer mir soll es wissen.
Dass das nicht zu realisieren ist, weiß ich auch. Trotzdem würde ich es am liebsten so haben.
Ich kann es ja versthen, dass du dir einen Neunanfang wünschst... ein solcher Wunschtraum ist ja auch überhaupt nicht schlimm. Auch - oder gerade dann - wenn es klar ist, dass ein solcher Traum niemals in Erfüllung gehen kann.
So eine Vorstellung kann bestimmt sehr hilfreich sein, wenn einen mal wieder irgendweche Dinge aus der Vergangenheit einholen.
Aber wenn dieser unmögliche Wunschtraum zu einem echten Wunsch wird, den man sich unbedingt erfüllen will und wenn auch in eigentlich schönen und glücklichen Momenten dieser Wunschtraum weiterhin im Bewusstsein ist, kann er zum Problem werden.

Mit den Dingen die niemand und nichts ändern kann, muss man sich abfinden. - Alles Andere zermürbt einen langsam aber sicher.
(Dagegen halte ich es für äußerst sinnvoll, sich mit veränderlichen Dingen, die man nicht mag, eben nicht abzufinden - auch wenn man sie alleine niemals ändern kann oder wenn eine Änderung sehr unwahrscheinlich ist)
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber sobald ich mal irrational handle, sobald ich zu einem Thema eine radikalere Meinung habe und auch nur wenn ich mal schlecht gelaunt in der Gegend rumstehe und meine Ruhe will... sofort kommt meine Vergangenheit wieder zum tragen. Ich kenne es nicht anders, als dass an meinem Denken und Verhalten rumpsychologisiert wird,... immer dieses "jetzt ist sie so, weil..."... und das macht mich ganz wahnsinnig.

:hmm: Kleiner Anstoß zum drüber Nachdenken: Woher weißt Du, dass die Leute nicht recht haben?
Du sagst doch selbst, dass Du Dir einen Neuanfang wünschen würdest. Dass es keiner außer Dir wüsste. Aber meinen tust Du doch eigentlich, Du wünschtest, dass das gar nicht geschehen wäre. Deine Erlebnisse haben Dich verändert, und keiner, nicht einmal Du selbst, kann wissen, wie Du in solchen Momenten reagieren würdest, wäre Dein Leben anders gelaufen. Vielleicht wären Deine Ansichten ja wirklich andere, vielleicht würdest Du seltener irrational handeln - oder auch gar nicht? Es gibt im wahren Leben keinen sicheren Konjunktiv Perfekt.

Insoweit hat mein Kumpel vielleicht recht - wenn ich wirklich damit abgeschlossen hätte, dann würde ich vielleicht darüber heulen müssen, weil ich mir ein bisschen leid tun oder es mir zumindest um die verlorene Zeit leid tun würde.

Dein Kumpel hat Unrecht. Hättest Du wirklich damit abgeschlossen, hättest Du nicht diesen Thread eröffnet, sondern längst mit einer völligen Natürlichkeit eines unbelasteten Menschen ohne Nachdenken den Schwanz Deines künftigen Freundes mit Deinen Hüften zum Glühen gebracht.
 

Benutzer81598 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, ihn nicht direkt darauf anzusprechen, sondern ihn erstmal die Narben fühlen lassen.
Ohne das es es vielleicht vorher sieht, durch einen dünnes T-Shirt sollte man das vermutlich spüren, oder mit weiten Ärmeln.

Ich denke ein paar einleitende Worte wirst du finden, und wenn es ist "ich möchte dir etwas anvertrauen" und dann seine Hand zu führen.
So ist es vielleicht nicht ganz so ein Schock am Anfang und ein Gespräch denke ich wird es dann ganz von selbst geben.


Ich weiß nicht was er von dem Thema weiß, ich pers. weiß diese Art Narben zu deuten, es könnte sein das er direkt fragt, oder das er erstmal geschockt ist. Und ich denke da solltest du Ehrlich sein, was die Entstehung angeht.



Aber wenn er der Richtige ist, wird er dich so nehmen wie du bist.

Übervorsichtigkeit kann gut sein, da hilft es vielleicht selbst kritische Themen anzusprechen um zu zeigen, das es dir nichts ausmacht. Ich denke viel Reden und Offenheit sind da angesagt, bleibe bei der Wahrheit und lieber offen "ich brauche noch ein wenig Zeit um dir das zu erzählen" als irgendwas erfinden.

Ich jedenfalls wüsste wie ich reagieren würde, ich hoffe mal das er es ähnlich tut ;-)
 

Benutzer22200  (35)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
:hmm: Kleiner Anstoß zum drüber Nachdenken: Woher weißt Du, dass die Leute nicht recht haben?

Ist das an sich nicht völlig egal? Das Bananen Krum sind, liegt daran, dass sie richtung Sonne wachsen, aber macht sie das weniger Krum? Oder mehr grade? Zwar kann ich dir eigentlich nur Recht geben, dass du meinst, dass man sich damit abfinden muss. Aber ich denke dass gerade im "Abfinden" kein besonderer Prozess verborgen liegt, sondern ein sehr allgemeiner. Jeder muss sich mit sich selbst und seiner Vergangenheit abfinden. Sicher ist das bei einigen schwieriger und bei anderen leichter. Aber letztendlich liegt es daran, ob man sich damit abfinden kann. Dadurch erlangt man Normalität.
Jemand der ein Bein verloren hat und trotzdem beim Marathon mitläuft, kann zum einen allen erzählen, dass er ja völlig normal ist, da er durch die moderne Technik dazu in der Lage ist und genauso normal ist, wie alle anderen und deswegen mitläuft oder er läuft einfach mit. Wen würdest du als "normaler" bezeichnen?



Also wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich mir wünschen, dass du dich einfach ganz normal von mir ausziehen lässt und eben das geschehen lässt, was halt passiert.


Das soll mir jetzt bitte nicht so ausgelegt werden, dass ich nur auf Vögeln aus wäre... Nur lese ich daraus, dass du dir einfach normalität wünscht und normalität gibt es nicht. Normal ist das, was du als Normal empfindest und spätestens ab dem Moment wo du es jemandem erklären musst, kann es nicht mehr normal sein. Denn normaltität braucht man nicht erklären. Sicher wird er die Narben bemerken, wahrscheinlich wird er auch drauf kommen, dass du das selber warst. Aber es liegt bei dir...
Ich hatte mal eine Affaire die sehr vernarbt war. Also ihr Bauch sah so aus, als hätte jemand mit einem Beil mal geschaut ob alle Organe drin waren. Die Narben waren schon recht alt, von daher weiß, aber mehr als Tief genug um für immer sichtbar zu sein. Ich wusste nichts davon, ich hab sie ausgezogen... ich fands nicht schlimm. Ich fand es besser, als wenn sie eine große Sache raus gemacht und mich drauf vorbereitet hätte, als wäre sie irgendein wesen vom anderen Stern.

Ich hab mehrere Narben über meinen Rücken verlaufend... die sind sehr tief und auch schon recht alt und haben nichtmal lust richtig weiß zu werden. Ich hab noch nie einer Frau davon erzählt und ich denke nicht, dass sies nicht bemerkt haben. Ich kanns leider nicht ändern, dass sie da sind, aber es wird auch nicht besser, wenn ich davon erzähle. Mich hat - ausser bei der Musterung und als ich der Ärztin gesagt hab, von was die Narben kommen, hat sie mir nicht geglaubt und Wachstumsstreifen aufgeschrieben :tongue: , frag mich was die studieren, dass die denken, wachstumstreifen verlaufen kreuz und quer und sind 5mm tief - noch nie jemand gefragt woher die Narben kommen.
Ich möchte damit nicht behauten, dass es so aussieht wie bei dir. Aber ich denke nicht, dass du irgendwas sagen kannst, was ihn letzendlich auf Situation wirklich vorbereitet.

Im allerschlimmsten Fall zieht er sich wieder an und geht. Sollte er das wirklich machen, kannst du dich glücklich schätzen, dass potenzielle Beziehungen sich so schnell selbst eleminieren, bevor es zu schlimmeren Enttäuschungen kommt.
 

Benutzer70435 

Verbringt hier viel Zeit
So, jetzt kommt die Auflösung, habe mich nämlich gerade wieder daheim eingefunden und war das Wochenende bei ihm.

Ich habs tatsächlich geschafft nen wahrscheinlich ungünstigen Zeitpunkt zu finden. Ich kam Freitag bei ihm an, war relativ aufgebretzelt, weil wir später noch weg wollten, er grinste: "Wow, du siehst toll aus." und ich antwortete: "Nicht überall." :rolleyes:

Aber na ja, als ich ihn gesehen habe, musste die Sache einfach vom Tisch. Hätte ich auf nen günstigeren Moment gewartet, wäre ich das halbe Wochenende wahrscheinlich recht krampfig gewesen.

Er hat mit sowas, wie zu erwarten war, noch garkeine Erfahrungen gemacht und somit auch kaum Vorwissen über derartige Krankheitsgeschichten. Dafür hat er aber dieses Talent, Fragen genau so zu stellen, dass man sich weder ausgehorcht noch in den Skurrilitätenkäfig gesperrt fühlt. Ich habe wohl mehr erzählt, als ich mir vorgenommen hatte, aber das war in Ordnung so, weil es sich einfach ergab.

Ich war jedenfalls extrem überrascht, wie undramatisch er es aufgenommen hat. Die Narben hat er auch erst später gesehen und weder wirklich weg- noch hingeguckt. Ganz so als wärs das Normalste der Welt.
Er ist einige Jahre älter als ich, na ja, vielleicht hat man da schon etwas mehr ein Gespür dafür, wie man mit Leuten umgehen sollte, als ich das früher von Gleichaltrigen erwarten konnte.

Also ich bin um ne Erfahrung reicher, die mir mal wieder vor Augen gehalten hat, dass es sich nicht lohnt, sich im Vornherein unnötigen Stress wegen unausgesprochener Dinge zu machen. Und ich bin happy. Und unheimlich verliebt. :herz:

Danke an alle, die mir Mut gemacht haben. :gruppe_alt:
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Ich habe gerade den ganzen Thread gelesen. Und als ich deinen letzten Post gelesen hab, hab ich mich richtig, richtig gefreut für dich! :smile:
Schön, dass du einen so tollen Mann erwischt hast! Ich freu mich echt für dich!
Jetzt ist es raus und du kannt deine /eure Verliebtheit unverkrampft genießen! :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren