Benutzer180789  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr lieben. Dies ist mein erster Beitrag obwohl ich schon länger stilles Mitglied bin, doch heute brauche ich Rat, Meinungen und eventuell ein paar liebe Worte.

2018 bin ich mit meinen Partner zusammen gekommen. Nach 7 Jahre Internet Freundschaft haben wir uns 2018 in unserem ersten Urlaub ineinander verliebt.

Wir führten ein Jahr eine Fernbeziehung, da wir 400km voneinander entfernt wohnten. März 2020 bin ich zu ihm gezogen, wir haben uns eine gemeinsame Wohnung gesucht und in meinen Augen war immer alles perfekt.

Die letzte Zeit hatte sich mein Freund verändert, er hat angefangen sein Handy zu behüten wie ein Schatz, wurde sauer wenn ich unsere mal verwechselt habe. Sein Verhalten mir gegenüber hat sich komplett geändert. Am Mittwoch habe ich all meinen Mut zusammen genommen und habe ihn darauf angesprochen. Ich habe viel geweint, weil ich Angst hatte. Ich sagte ihm, daß ich merke das etwas nicht stimmt und was los ist. Das er bitte mit mir reden soll.
Er versicherte mir das alles gut ist.

Am nächsten Tag habe ich ihn von der arbeit abgeholt und da haben wir auch noch ein Mal geredet. Ich habe wieder viel geweint und er versicherte mir, daß jetzt alles wieder gut wird und er sich ändert.

Am Sonntag habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin an sein Handy. Ich habe ein Chat mit seiner Arbeitskollegin gefunden die ich auch kenne. Da stand das sie sich heimlich im Flur verabredet haben und auch von einem Kuss. Herz emojis usw.

Ich war außer mir. Ich habe ihn darauf angesprochen und direkt Schluss gemacht. Er sagte er kann es mir nicht erklären, er wüsste nicht wieso er das getan habe, das es nichts zu bedeuten hatte und er mich über alles liebt.

Ich habe ihn gebeten zu gehen und seid Sonntag morgen bin ich alleine in meiner Wohnung. Ich bin alleine hier und habe niemanden außer ihn gehabt. Ich reiß mich ziemlich zusammen auch wenn meine kleine heile Welt jetzt in Brüchen liegt.

Bisher konnte er mir nichts sagen, außer das er weiß das er einen Fehler gemacht hat, das er die schlimmste Zeit seines Lebens ist.

Heute fährt er zu seinem Vater und am Donnerstag will er ein paar Sachen holen.

Mir geht es elendig schlecht. Ich vermisse ihn so und wünschte wir können das hinkriegen. Ich würde am liebsten neu anfangen mit ihm, aber ich habe so Angst davor ihm solch einen Fehler zu verzeihen. Mein Vertrauen ist weg, aber ich möchte ihn so gerne bei mir haben.

Ich würde so gerne mit ihm reden, fragen ob wir es nochmal hinbekommen können, aber egal mit wem ich darüber rede, jeder sagt das ich verrückt bin. Meine Mutter meint zu mir ich soll es nochmal versuchen, gute Freunde sind wütend alleine weil ich diesen Gedanken habe.

Kann mir wer bitte etwas sagen?.
Ich hätte mein Leben so gerne wieder zurück.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Kann mir wer bitte etwas sagen?. Ich hätte mein Leben so gerne wieder zurück.
1:1 das alte Leben bekommst Du so oder so nicht zurück.

Aus meiner Perspektive hast Du mit dem sofortigen Rauswurf ziemlich hastig reagiert. Wohl weil Du Dich in den Tagen davor schon emotional aufgeladen hast. Was war da jetzt genau passiert, ein Kuss? Ja, das fühlt sich echt mies an, und auch dass er es abstritt.

Aber sonst, hegt er tiefere Gefühle für sie oder war das „nur“ ein Ego-Push? War Eure Beziehung für ihn gar nicht so perfekt, wie es für Dich schien? Ob das Vertrauen wiederbelebt werden kann? Und warum hast Du solche Angst davor zu verzeihen? .....
Vermutlich hättet Ihr das nach etwas Abstand rausfinden können, was jetzt natürlich schwierig ist. Aber wenn es Dir absolut keine Ruhe lässt dann geh auf ihn zu. Ein vernünftiges Gespräch zum Abschied hat es ja ohnehin nicht gegeben.

 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Erst einmal: lass Dich mal unbekannterweise drücken! :knuddel:

Ich würde am liebsten neu anfangen mit ihm
Dann: das Leben ist kein Computerspiel. Man kann nicht einfach einen alten Spielstand laden, als noch Alles gut war. Das Leben geht immer weiter und baut auf dem auf, was war. Das nimmt man immer mit.
Die Frage, ob Ihr noch eine Chance habt, wird einzig und allein damit beantwortet, auf welche Weise Ihr das Geschehene mitnehmt.

Ich würde an Deiner Stelle nochmal mit ihm reden. Er soll Dir genauestens sagen, warum das Ganze passiert ist, was er wollte, was er sich von der Fremdgeherei (das ist es für mich, auch wenn ich damit in diesem Forum hier wahrscheinlich eher alleine dastehe) versprochen hat, wieso er Dich so belügen und hintergehen konnte. Und v.A.: warum er so feige war, es Dir nicht selber zu sagen, ob er zweigleisig weiterfahren wollte,
Wenn da nicht eine genaue Aussage kommt, dann schieß ihn sofort ab. So etwas wie
Bisher konnte er mir nichts sagen, außer das er weiß das er einen Fehler gemacht hat
ist eigentlich schon ein Grund, das Ganze zu beenden.

[Und, btw, das hier
das er die schlimmste Zeit seines Lebens ist.
kann er sich getrost mal in den Allerwertesten stecken. Diesem Egoisten scheint es völlig schnuppe zu sein, wie es Dir geht. Und es geht ihm ja nicht schlecht, weil er fremd gegangen ist, sondern weil Du es heraus bekommen hast. Sonst würde es ihm super gehen und wahrscheinlich hätten die Beiden jetzt den ersten F*** hinter sich.]

Wenn eine Aussage kommt, die Dich nicht sofort verschreckt, dann gehe in Dich und überlege für Dich, ob Du damit umgehen kannst. Ob Du denkst, dass irgendwann Dein Vertrauen, das er natürlich komplett zerstört hat, wieder kommt. Stelle Dir z.B. mal eine Situation wenn abends sein WA Signal gibt. Wirst Du ihn fragen, wer das war? Willst Du ins Handy gucken? Oder meinst Du, Du schaffst es, das als etwas völlig Normales und nicht die Beziehung Gefährdendes zu nehmen?

Ihr werdet nur eine Chance haben, wenn Du es schaffst, diese Geschichte nicht zu vergessen, aber sie emotional keine Rolle mehr spielen zu lassen.


Ich würde so gerne mit ihm reden, fragen ob wir es nochmal hinbekommen können,
Wie gesagt, reden solltest Du mit ihm. Aber nicht ihn fragen, ob Ihr es noch einmal hinbekommt. Er wird sofort "Ja" sagen, damit ist für ihn die Sache abgeschlossen und in einem halben Jahr hat er die Nächste am Start. Du musst heraus finden, warum er das gemacht hat, erst dann kannst Du für Dich entscheiden, ob es für Dich noch Sinn macht. Er hat jetzt nichts mehr zu entscheiden, das ist jetzt alleine Deine Sache.
 

Benutzer177171 

Öfter im Forum
ich kann den kompletten Beitrag von Mark11 Mark11 genau so unterschreiben.

Eine Aussprache ist auf jeden Fall das Mindeste das hier noch angebracht ist. Wenn er nicht fähig ist dir genau zu erklären wie es dazu kam, was ihm offensichtlich in eurer Beziehung gefehlt hat ( evtl wollte er mehr Intimität) oder was falsch lief (habt ihr in letzter Zeit mehrfach gestritten) und ,eben wie Mark schreibt , erneut nur sagt das es ihm leid tut aber er nicht weiß wieso er das gemacht hat , kannst du dir sicher sein - das ist Bullshit - es gibt immer einen Grund! ich drück dich ganz fest und wünsche dir, das er den Grund benennen kann - dann gibt es - aber nur wenn auch er bereit ist für die Beziehung ordentlich zu investieren - evtl noch eine Chance.

ps: wichtig ist allerdings noch - handelt es sich um einen oder ein paar Küsse oder war er mit ihr auch in der Kiste. Für mich würde das schon noch einen bedeutenden Unterschied im Schweregrad des Betrugs machen.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
es gibt halt auch einfach unterschiede beim betrug.
hätte er besoffen auf der weihnachtsfeier mit ihr rumgeknutscht, wäre das nochmal anders zu bewerten, als wochenlanger, systematischer betrug, der weiter gelaufen wäre, wenn du es nicht entdeckt hättest.
diese entscheidung kann dir kein mensch abnehmen, aber ICH könnte so jemanden nie wieder vertrauen.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben. Dies ist mein erster Beitrag obwohl ich schon länger stilles Mitglied bin, doch heute brauche ich Rat, Meinungen und eventuell ein paar liebe Worte.

2018 bin ich mit meinen Partner zusammen gekommen. Nach 7 Jahre Internet Freundschaft haben wir uns 2018 in unserem ersten Urlaub ineinander verliebt.

Wir führten ein Jahr eine Fernbeziehung, da wir 400km voneinander entfernt wohnten. März 2020 bin ich zu ihm gezogen, wir haben uns eine gemeinsame Wohnung gesucht und in meinen Augen war immer alles perfekt.

Die letzte Zeit hatte sich mein Freund verändert, er hat angefangen sein Handy zu behüten wie ein Schatz, wurde sauer wenn ich unsere mal verwechselt habe. Sein Verhalten mir gegenüber hat sich komplett geändert. Am Mittwoch habe ich all meinen Mut zusammen genommen und habe ihn darauf angesprochen. Ich habe viel geweint, weil ich Angst hatte. Ich sagte ihm, daß ich merke das etwas nicht stimmt und was los ist. Das er bitte mit mir reden soll.
Er versicherte mir das alles gut ist.

Am nächsten Tag habe ich ihn von der arbeit abgeholt und da haben wir auch noch ein Mal geredet. Ich habe wieder viel geweint und er versicherte mir, daß jetzt alles wieder gut wird und er sich ändert.

Am Sonntag habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin an sein Handy. Ich habe ein Chat mit seiner Arbeitskollegin gefunden die ich auch kenne. Da stand das sie sich heimlich im Flur verabredet haben und auch von einem Kuss. Herz emojis usw.

Ich war außer mir. Ich habe ihn darauf angesprochen und direkt Schluss gemacht. Er sagte er kann es mir nicht erklären, er wüsste nicht wieso er das getan habe, das es nichts zu bedeuten hatte und er mich über alles liebt.

Ich habe ihn gebeten zu gehen und seid Sonntag morgen bin ich alleine in meiner Wohnung. Ich bin alleine hier und habe niemanden außer ihn gehabt. Ich reiß mich ziemlich zusammen auch wenn meine kleine heile Welt jetzt in Brüchen liegt.

Bisher konnte er mir nichts sagen, außer das er weiß das er einen Fehler gemacht hat, das er die schlimmste Zeit seines Lebens ist.

Heute fährt er zu seinem Vater und am Donnerstag will er ein paar Sachen holen.

Mir geht es elendig schlecht. Ich vermisse ihn so und wünschte wir können das hinkriegen. Ich würde am liebsten neu anfangen mit ihm, aber ich habe so Angst davor ihm solch einen Fehler zu verzeihen. Mein Vertrauen ist weg, aber ich möchte ihn so gerne bei mir haben.

Ich würde so gerne mit ihm reden, fragen ob wir es nochmal hinbekommen können, aber egal mit wem ich darüber rede, jeder sagt das ich verrückt bin. Meine Mutter meint zu mir ich soll es nochmal versuchen, gute Freunde sind wütend alleine weil ich diesen Gedanken habe.

Kann mir wer bitte etwas sagen?.
Ich hätte mein Leben so gerne wieder zurück.

nun,
nüchtern ausgedrückt
kann ich nur sagen:
typische monogamie-problematik.

ich kann euch nur raten, euch grundsätzlich mit euren beziehungsbedingungen zu beschäftigen - und wenn die schlußendlich kompatibel sind und auf langzeit realistisch erscheinen, könnt ihr im rahmen dessen wohl weitermachen.

vorausgesetzt,
die liebe ist noch da.

und vorausgesetzt,
ihr schaut euch eure beziehungsentwicklung an, insbesondere die anteile, die zur jetzigen situation geführt haben ...

die gute nachricht:
das alles kann sehr interessant sein, und mensch kann daran wachsen ...
 

Benutzer180789  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr lieben,

Wieso das passiert ist weiß ich immer noch nicht. Er macht mir nun Vorwürfe weil ich so offen damit umgegangen bin, da ich verletzt war. Ich habe das Gefühl das ich irgendetwas falsch gemacht habe und nun auf etwas warte. Dabei habe ich mich dafür schon entschuldigt. Ich war seine erste Freundin (er ist 24). Ich fühle mich einfach so schlecht und alleine gerade und weiß nicht was ich machen soll.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hä?
Für was hast Du Dich entschuldigt? Und für was macht er Dir Vorwürfe? :eek:
Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Hast Du uns nicht Alles erzählt oder hat der Typ einfach nur einen Sockenschuss?
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Er macht mir nun Vorwürfe weil ich so offen damit umgegangen bin, da ich verletzt war.

Du hast an seinem Verhalten gemerkt, das etwas nicht stimmt. Er kann also jetzt wohl kaum mit dem Vorwurf kommen, Du hättest ihn mit Deinem Verhalten in diese Richtung gedrängt ... da ging er jawohl offensichtlich vorher schon hin ....
 

Benutzer184136  (36)

Ist noch neu hier
Also ich kann nachvollziehen dass du traurig bist und dich allein fühlst. Du sagtest du bist seine erste Freundin gewesen. Hmmm also vom Gefühl würde ich sagen auch wenn ihr es wieder miteinander versuchen werdet, wird es irgendwann wieder diese bzw. eine ähnliche Situation geben. Ich kann mir nicht vorstellen dass man ewig treu bleibt wenn man vorher keine Beziehungen mit allem drum herum durchmachte. Es ist nun mal so dass man manchmal Bestätigung braucht und natürlich fühlt man sich sexy und attraktiv wenn man merkt es haben noch andere interesse. Ist jetzt natürlich nicht bei jedem so, ich kann nur aus meinen Erfahrungen und Beobachtungen meine Meinung sagen. Aber bevor du deine Zeit verschwendest würde ich langsam abschließen und nach vorne gucken
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Ich kann mir nicht vorstellen dass man ewig treu bleibt wenn man vorher keine Beziehungen mit allem drum herum durchmachte. Es ist nun mal so dass man manchmal Bestätigung braucht [...]
Ich glaube ich weiß was Du meinst. Aber in dieser Pauschalität (die man hier öfter liest) wundere ich mich. Meinst Du nach 23 Jahren Beziehung besteht ein wirksamer Schutz vor „Bestätigung“ oder Untreue darin, dass man vor 24 Jahren andere Partner hatte? Rätst Du konsequenterweise jedem, der noch in seiner 1. (oder vielleicht 2.) Beziehung „feststeckt“, sich im Hinblick auf die deshalb wahrscheinliche Untreue lieber gleich zu trennen?
 

Benutzer184136  (36)

Ist noch neu hier
Nein. Ich möchte nur damit sagen, dass es doch ein Unterschied ist wenn man vorher Beziehungen hatte und irgendwann doch noch den passenden Deckel findet und man treu ist. Als wenn man keine Erfahrungen sammelt, nicht durch unterschiedliche Phasen und Lebensstile geht.
Ich kann wirklich nur von meiner Erfahrung sprechen und aus meinem Umfeld und das ist mir aufgefallen.
Aber wie jeder weiß Menschen sind unterschiedlich und zu verschieden. Ich habe früher auch immer gedacht wenn man in einer Beziehung ist geht man nicht fremd oder wenn man jemanden wirklich liebt. Da habe ich mich selbst getäuscht.
 

Benutzer180789  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr, ich danke euch für all die Antworten. Wir werden uns heute oder morgen zum aussprechen treffen. Er sagte zu mir, daß er das getan hat weil es ihm selbst nicht gut ging und er nicht darüber reden konnte, er wüsste auch nicht wieso er das als Ausweg sah, aber dadurch das es ihn auf der Arbeit so schlecht ging, hat er sie wohl in dieser Zeit als Hilfe gesehen.

Ich bin sehr hin und hergerissen. Er geht heute zum Arzt da er sich ersteinmal für eine Klinik einschreiben möchte da ihn alles wohl extrem mitnimmt. Ich habe angst das ich ihm verzeihe und es wieder passiert,ich weiß auch das ich so oder so nie eine Garantie dafür hätte, aber ich liebe ihn so.

Danke das ich euch schreiben kann und das es euch gibt. Mir geht es extrem schlecht zur Zeit.
 

Benutzer178694 

Sorgt für Gesprächsstoff
Auch wenn Mark11 Mark11 manchmal die verbale Grazie eines Presslufthammers hat, so rate ich dir dennoch seinen Beitrag hier nochmal genau und in Ruhe zu lesen, darüber nachzudenken und so die Situation zu verstehen.

Wenn er jetzt in eine Klinik gehen möchte, kann es natürlich sein, dass da mehr im Argen liegt seinerseits. Aber er wird für sich klären müssen, warum er mit seinen Problemen nicht zu dir gekommen ist, sondern sich Abwechslung im Büro gesucht hat.
Er wird sich auch darüber klar werden müssen, warum er dich über einen längeren Zeitraum hintergangen hat und dein Vertrauen so gebrochen hat. Das ist aber allein seine Baustelle.

Du hingegen musst dir einfach nur überlegen, ob du den Vertrauensbruch vergeben kannst.
Der Kuss ist hier tatsächlich nur sekundär. Viel schwerer wiegt hier definitiv das Hintergehen und Verheimlichen, nicht nur des Kusses und dem Geschreibsel sondern seiner gesamten Situation.
Wenn er Probleme hat, warum geht er dann nicht zu dir? Warum zieht er nicht dich, die Frau die er liebt, ins Vertrauen?

Damit musst du umgehen können, um weiterhin eine Beziehung mit ihm führen zu können. Der Kuss ist nur das Symptom, die Ursache ist wohl eher mangelndes Vertrauen in deine Richtung.

Also kannst du vertrauen, wenn man dir nicht vertraut?

Das musst du für dich klären und dann müsst ihr das gemeinsam klären
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:

Auch wenn Mark11 Mark11 Mark11 Mark11 manchmal die verbale Grazie eines Presslufthammers hat
boewu36.gif


:zwinker::bier:




Er sagte zu mir, daß er das getan hat weil es ihm selbst nicht gut ging und er nicht darüber reden konnte, er wüsste auch nicht wieso er das als Ausweg sah, aber dadurch das es ihn auf der Arbeit so schlecht ging, hat er sie wohl in dieser Zeit als Hilfe gesehen.
Das ist nicht wirklich eine Begründung. Es ist nur ein weiter ausgeschmücktes "Ich weiß nicht". Und ein "Ich weiß nicht" ist im Grunde nichts weiter als ein "Ist mir egal". Keine Ahnung, was er für Probleme hat, diese können aber kein Grund sein, Dich zu hintergehen und zu belügen.
Hat er sich Dir denn jetzt geöffnet und erzählt, was mit ihm los ist? Ich mein', dem Schritt, freiwillig in eine Klinik zu gehen, müssen ja massive Probleme, aber auch ein langwieriger Gedankenprozess voran gegangen sein. Hast Du nie etwas davon mitbekommen? Hat er Dir nie etwas davon erzählt? Ihr kennt Euch jetzt schon 10 Jahre, da sollte man doch annehmen, dass Ihr Euch so vertraut seid, dass Ihr dem jeweils Anderen davon erzählen könnt.

Zumindest, bevor man dem Partner nach so einer langen Zeit so etwas antut und ihn so hintergeht.

So sehr ich mitfühlen kann mit Dir, so sehr habe ich das Gefühl, wir kennen nur einen Teil der Geschichte.
 

Benutzer185853 

Klickt sich gerne rein
In meinen Augen ist ein Kuss nur eine Bagatelle - viel wichtiger ist doch, wie die Hintergründe dafür sind. Das du verletzt bist ist verständlich, aber wenn du das Gefühl hast, dass er dir gegenüber die ganze Sache jetzt ehrlich behandelt, solltest du überlegen ob du ihm verzeihen kannst und welche Möglchkeiten es gibt, gemeinsam das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen.
Wenn er sich in eine Therapie begibt, ist das ganz sicher ein Schritt in die richtige Richtung.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
War die Beziehung denn eher ruhig und besonnen (um nicht "solide" zu sagen, das klingt so unromantisch...) oder hatte sie extreme Ausschläge in den Emotionen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren