Ich habe ein Problem

S

Benutzer

Gast
Hallo.

Ich bin 16 jahre alt und ich finde meinen Penis zu klein

(13 cm wenn er steif ist)!

Ich hatte auch noch nie sex, weil ich angst habe das mein Penis

nicht in die Scheide passt!

kann mir jemand helfen dieses Problem zu lösen?
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Link wurde entfernt

Da werden Sie geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer24467  (32)

Verbringt hier viel Zeit
also, der link ist scho echt gut
wollte auch nur noch ne kleine randinfo geben:

ab 8cm spüren die fraun erst was und der rest ist dann eigentlich fast egal! also, im ernst, dafür brauchst dich nicht schämen!

ich habe nen guten freund dessen ist noch kleiner und er ist stolz drauf.
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
die länge ist nicht entscheidend, sondern der umfang, frag mal deine mom wenn du dich traust, die wird dir das bestätigen...
stell dir nur mal vor du würdest noch hornzipfel bekommen?!was dann?
 

Benutzer54568 

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt doch mehr drauf an wie du damit umgehst , und nicht wie lang oder wie kurz er ist.. :engel:
Ich versteh das nicht wieso Jungs sich immer Gedanken über die Größe machen müssen:cool1:

Was sindn Hornzipfel?

Die Hornzipfel sind kleine, bis zu einigen Millimeter langen Hautzipfel, die durchblutet sind. Sofern sie nicht entzündet sind, sind sie auch nicht mit Eiter gefüllt und können daher auch nicht "ausgedrückt" werden. Sie kommen überwiegend am Eichelrand und am Vorhautbändchen vor. Die Anzahl variiert stark und kann von einigen wenigen bis zu einigen Hundert reichen und dabei in einer oder mehreren Reihen gänzlich um den Eichelrand herumführen.
Wie gesagt sind die Hornzipfel keine Krankheit oder gar ansteckbare Geschlechtskrankheit und sind daher auch nicht durch Sex auf andere Personen übertragbar. Es sind auch keine Genitalwarzen mit denen die Hornzipfel sehr oft verwechselt werden. Die Hornzipfel sind ein so genanntes entwicklungsgeschichtliches Relikt. Das heißt, dass dies ein Überbleibsel aus der Entwicklung des Menschen ist. Wie z.B. die Behaarung auf dem Rücken bzw. am ganzen Körper hatte dies zu Urzeiten eine Funktion, die aber heute nicht mehr gegeben ist. Es ist aber so, dass heutzutage trotzdem ein gewisser Anteil der Menschen noch immer die Hornzipfel aufweist. Dieser Anteil liegt in Deutschland bei ca. 10-20 % der Männer. Wenn ihr die Hornzipfel also habt, seid ihr nicht allein, denn in Deutschland sollten ca. 5 Millionen Männer die Hornzipfel haben. Die Hornzipfel werden nicht als Krankheit angesehen sondern als anatomische Variation und als so genannter Normalbefund. Es ist also aus Medizinischer Sicht keine Behandlung notwendig.:engel:


Einfach mal bei Google reinklicken:zwinker:
 

Benutzer22294  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt doch mehr drauf an wie du damit umgehst , und nicht wie lang oder wie kurz er ist.. :engel:
Ich versteh das nicht wieso Jungs sich immer Gedanken über die Größe machen müssen:cool1
Genau.

Warum sich Jungs allerdings darüber den Kopf zerbrechen weis ich ned. Tu ich ned.
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
ich mach mir da keinen kopf drum, es ist sowas von unwichtig ob einer jetzt 9cm oder 22cm hat, die länge ist sowas von unwichtig, dass gibt es gar net.du hast angst das er nicht in die vagina kommt?wenn er steif ist, dann geht das auch!

hast du ne freundin und willst mit ihr schlafen?
 
5

Benutzer

Gast
Die Hornzipfel sind kleine, bis zu einigen Millimeter langen Hautzipfel, die durchblutet sind. Sofern sie nicht entzündet sind, sind sie auch nicht mit Eiter gefüllt und können daher auch nicht "ausgedrückt" werden. Sie kommen überwiegend am Eichelrand und am Vorhautbändchen vor. Die Anzahl variiert stark und kann von einigen wenigen bis zu einigen Hundert reichen und dabei in einer oder mehreren Reihen gänzlich um den Eichelrand herumführen.
Wie gesagt sind die Hornzipfel keine Krankheit oder gar ansteckbare Geschlechtskrankheit und sind daher auch nicht durch Sex auf andere Personen übertragbar. Es sind auch keine Genitalwarzen mit denen die Hornzipfel sehr oft verwechselt werden. Die Hornzipfel sind ein so genanntes entwicklungsgeschichtliches Relikt. Das heißt, dass dies ein Überbleibsel aus der Entwicklung des Menschen ist. Wie z.B. die Behaarung auf dem Rücken bzw. am ganzen Körper hatte dies zu Urzeiten eine Funktion, die aber heute nicht mehr gegeben ist. Es ist aber so, dass heutzutage trotzdem ein gewisser Anteil der Menschen noch immer die Hornzipfel aufweist. Dieser Anteil liegt in Deutschland bei ca. 10-20 % der Männer. Wenn ihr die Hornzipfel also habt, seid ihr nicht allein, denn in Deutschland sollten ca. 5 Millionen Männer die Hornzipfel haben. Die Hornzipfel werden nicht als Krankheit angesehen sondern als anatomische Variation und als so genannter Normalbefund. Es ist also aus Medizinischer Sicht keine Behandlung notwendig.:engel:


Einfach mal bei Google reinklicken:zwinker:


Oh, ich glaub, ich hab sogar so welche:kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren