Ich habe Angst mich in sie zu verlieben

Benutzer116750  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, ich bin momentan sehr verwirrt...
Ich bin seit mehr als 2 Jahren vergeben an ein tolles, liebes Mädchen. Wir haben uns im Urlaub kennengelernt und sie lebt leider weit weg, weshalb wir uns kaum sehen können. Sie hat nach 2 Monaten Fernbeziehung ein Praktikum in Deutschland gemacht und so konnten wir eine richtige Beziehung aufbauen, aber jetzt ist sie wieder so weit weg...

So, vor gut einem Jahr habe ich nun ein anderes Mädchen kennengelernt (rein freunschaftlich!). Ich habe auf einem Flohmarkt Bilder verkauft und sie hat mich angesprochen, weil sie sich sehr für meine Kunst interessiert hat und daraus ist ein schönes Gespräch geworden. Ich fand sie von Anfang an sympathisch und sehr interessant (ja auch optisch, aber das ist ja kein Verbrechen...) aber bin vergeben und treu! Trotzdem war sie mir so sympathisch und wir haben uns öfters wiedergesehen. Wir haben uns einfach gut verstanden. Dann hatte sie aber einen Freund und wir hatten kaum Kontakt mehr, weil er sie praktisch in einen goldenen Käfig gesperrt hat und tierisch eifersüchtig war. Wir haben uns dann in einem halben Jahr nur so ca. 3-4 mal gesehen. Bei uns war es immer nur freundschaftlich aber irendwie doch mit einer Spannung dazwischen... schwer zu beschreiben.
Nun gut, vor ca. 3 Monaten waren wir zusammen auf einer Party und beide nicht mehr ganz nüchtern. Dann gab es Trinkspiele, bei denen man Fragen beantworten musste. Ein Freund von mir hat sie dann gefragt, wenn sie einen der Anwesenden küssen müsste/dürfte, wie auch immer, wen sie wählen würde und sie sagte, wenn sie Single wäre, würde sie mich nehmen. Oh Gott... ich habe ihr dann auch nachts als sie weg war geschrieben, dass ich sie auch gerne küssen würde, wenn wir beide Single wären, aber darauf kam dann nicht mehr.

Nun denn, nun ist sie seit 2 Monaten wirklich Single und wir haben wieder sehr viel Kontakt. Wir machen viel mit meinen/ihren Freunden, weil ihre beiden Mitbewohner gerade spontan ausgezogen sind und sie gerade neue sucht also alleine in der Wohnung ist. Ich habe das Gefühl, sie sucht allgemein viel Kontakt zu Menschen, weil sie nicht gerne alleine in ihrer Wohnung ist, aber irgendwie kommt es mir doch so vor, als ob ich besonders für sie bin... schwer einzuschätzen. Eigentlich weiß ich gar nicht, woran ich bei ihr bin. Nun jedoch das Problem... ich habe Angst, mich in sie zu verlieben. Es ist so blöd... meine Freundin ist so weit weg und ich finde dieses Mädchen so toll, aber würde nie nie etwas mit ihr haben solange ich vergeben bin. In meiner Beziehung läuft es abgesehen von der Entfernung gut wenn auch nicht mehr so toll wie am Anfang. Und dieses Mädchen ist nur eine Freundin aber irgendwie ist da einfach was zwischen uns. Irgendwie ist sie auch so unerreichbar... ahhhh ich habe einfach Angst mich in sie zu verlieben.

Ich weiß ja gar nicht, was sie eigentlich über mich denkt. Ich glaube sie hat momentan auch ein bisschen „die Schnauze voll von der Liebe“. Sie hat auch mal bei einem anderen Freund von mir übernachtet und ich fragte, ob da was ging (wovor ich große Angst hatte, denn er sieht wirlich gut aus und ist ein Womanizer) aber sie sagte nein, sie hat in nem anderen Zimmer geschlafen. Sie sei für Freundschaft da und nicht für Sex. Irgendwie habe ich das auch als Seitenhieb auf mich empfunden... ich glaube sie weiß schon, dass ich auf sie stehe.

Und zum allen Überfluss war sie gestern Abend mit meinen Freunden feiern (ich war krank) und hat sich viel mit meinem Mitbewohner unterhalten und heute hat er bei mir durchblicken lassen, dass er dabei ist Gefühle für sie zu entwickeln. Irgendwie macht mich das so eifersüchtig und ich will nicht, dass jemand sie mir wegschnappt... ich habe so komische unbegründete Besitzansprüche auf sie, aber dabei ist sie ja Single und ich bin vergeben. Ohje. Am liebsten würde ich meine Gefühle einfach unterdrücken, weil sie einfach eine tolle platonische Freundin ist – wie krieg ich das hin? Hat jemand einen Tip für mich?

Danke im Vorraus!
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Die Beschreibung deiner Beziehung klingt trotz des Adjektivs "toll" mehr oder weniger bescheiden, dich stört die Entfernung und du erwähnst mit keinem Wort, dass du deine Freundin liebst.

Die andere Frau würdest du gern küssen, du fühlst eine gewisse Spannung zwischen euch, bist eifersüchtig, wenn sie mit anderen Männern zu tun hat, und während du einerseits schreibst, du hättest Angst, dich zu verlieben, meinst du an anderer Stelle, dass du längst auf sie stehst. Du weißt, dass sie eine Gefahr für deine Beziehung ist und schränkst den Kontakt dennoch nicht ein, im Gegenteil.

Natürlich ist das für mich als Außenstehende leicht gesagt, aber für mich klingt eindeutig, für wen du dich entscheiden würdest.
Und dann tu es bitte auch - meiner Meinung muss man nicht erst Sex mit jemand anderem haben, um den Partner zu betrügen, du hintergehst deine Freundin quasi bereits gefühlsmäßig, und dann sei auch so fair, mit ihr Schluss zu machen.

Wobei natürlich auch sein kann, dass du deine Freundin tatsächlich noch von Herzen liebst und sich das aus dem Post nur nicht herauslesen lässt - dann solltest du aber in Erwägung ziehen, den Kontakt zur anderen Frau einzustellen und an deiner Beziehung zu arbeiten; es ist ja auch gut möglich, dass du dich nur "fremdverguckt" hast, weil deine Freundin so wenig greifbar ist.

Ein Fehler wäre allerdings, nur aus Gewohnheit mit deiner Freundin zusammenzubleiben oder weil dir diese Beziehung im Gegensatz zu der mit deiner "platonischen" Freundin momentan sicher ist.

Unterm Strich musst du also - leicht gesagt, ich weiß - überlegen, welche der beiden Frauen dir mehr bedeutet. Ob du mit der Fernbeziehung nicht mehr klar kommst oder deine Gefühle nachgelassen haben, ob du einfach geblendet bist, ob du einfach Abwechslung suchst, weil deine Beziehung nicht mehr so gut läuft, ob du einen Kontaktabbruch zugunsten deiner Beziehung in kauf nehmen würdest und so weiter.

Konzentriere dich bei den Überlegungen ganz auf dich, deine Gefühle und Wünsche.
Denn ob du eine Beziehung mit Frau Platon möchtest und ob du deine derzeitige Beziehung beenden solltest (und es womöglich nur aus Angst beziehungsweise Bequemlichkeit bisher nicht mochtest) sind unter Umständen zwei Paar Schuhe.
 

Benutzer116750  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Antwort!
Es tut weh zu hören, dass es nicht so klingt, als ob ich meine Freundin lieben würde aber dennoch muss ich sagen, dass meine Gefühle für sie schon stärker waren. Ich hasse diese Fernbeziehung wirklich... es belastet mich sehr, sie nur alle paar Monate sehen zu können. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Freundin schon mal stärkere Gefühle hatte aber dennoch ist die Liebe noch da und solange möchte ich auch mit ihr zusammen bleiben.
Meine Gefühle für das andere Mädchen sind schon da, aber ich wehre mich krampfhaft dagegen, weil ich meine Beziehung nicht gefährden möchte. Ich habe sie einerseits sehr lieb als platonische Freundin und möchte daher auch den Kontakt nicht abbrechen, aber je mehr Zeit wir zusammen verbringen, desto stärker werden meine Gefühle für sie... .
 
A

Benutzer

Gast
Wie schaut es denn aus mit dieser Fernbeziehung? Könnt ihr irgendwann einmal ein gemeinsames Leben führen? Ist das in Planung?
Wenn es nicht so ist, spricht vielleicht aus dieser Verknalltheit nur der Wunsch nach einer "normalen" Beziehung.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Mir persönlich ist die nüchterne Beschreibung deiner Freundin eben als Kontrast zu den leuchtenden Farben, in die du die andere Frau kleidest, aufgefallen, aber das kann auch nur daran liegen, dass es in dem Thread eben in erster Linie um dein Verhältnis zu Letzterer geht, ich will dir sicher nicht absprechen, deine Freundin zu lieben. :zwinker:


Du sagst, dass deine Gefühle für deine platonische Freundin stärker werden - das bedeutet folglich, dass du eine Entscheidung treffen musst. Willst du "herausfordern", dass du dich endgültig verliebst, oder bist du zugunsten deiner Freundin bereit, den Kontakt zur anderen komplett abzubrechen?
Alles andere bedeutet in meinen Augen nämlich nicht, dass du dich ernsthaft gegen deine Gefühle wehrst, du scheinst sie dann eher willkommen zu heißen.
Dass du zudem in deiner Beziehung bleiben möchtest, solange "die Liebe noch da ist", hat für mich einen Beiklang nach Ablaufdatum.

Hältst du es also für möglich, aus Gewohnheit und in Anbetracht alter Gefühle bei deiner Freundin bleiben zu wollen? Oder siehst du wirklich eine Zukunft für euch beide?
 

Benutzer116750  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß nicht, wie die Zukunft mit meiner Freundin sein wird. Alles ist so ungewiss gerade, ich weiß noch nicht mal, wann wir uns wiedersehen. Aber da kommt momentan auch ziemlich wenig von ihr aus... ich habe das Gefühl, ihre Liebe schwindet mit der Entfernung und ich suche die emotionale Nähe zu anderen Frauen. Ich fühle mich scheiße, weil es mir so vorkommt, als würde ich sie emotional betrügen. Ich muss meine Gefühle erst mal neu ordnen, mein Herz ist gerade wie ein schwarzes Loch für mich. Keine Ahnung, wie es da eigentlich aus sieht...
Ich kann meine Gefühle für das andere Mädchen so schwer abschätzen... ich hab sie lieb und finde sie schön und bin nervös in ihrer Nähe... aber ob das schon verliebt sein ist? Mhhh... wahrscheinlich schon...
Ich weiß, dass ich mich entscheiden muss. Dazu müsste ich allerdings wissen, was die beiden Frauen eigentlich für mich empfinden. Ob meine Freundin mich noch liebt und was das andere Mädchen von mir denkt. Ich weiß, dass sie mich attraktiv findet und viel Zeit mit mir verbringt, aber sie ist so schwer zu durchschauen... Ich meine, man kann ja seine normalen Freunde auch attraktiv finden, ohne gleich Gefühle zu haben.

Es klingt so egoistisch, aber ich will mich nicht entscheiden müssen... ich möchte beide behalten! Ich rede mir ein, dass ich und das Mädchen ja sowieso nur Freunde sind und daher kann ich sie auch so oft sehen wie ich will aber ich fühle mich schlecht, weil ich Gefühle für sie habe. Würde meine Freundin sich oft mit einem Mann treffen, in den sie verknallt ist bzw. auf dem Weg, wäre ich sehr verletzt und hätte Angst um meine Beziehung.
Das Leben muss aber auch kompliziert sein...
 
A

Benutzer

Gast
So wie sich das anhört wäre meiner Meinung nach der erste Schritt ein ausführliches Gespräch mit deiner Freundin. Wie steht sie zur momentanen Beziehung, wie geht es ihr gefühlsmäßig damit, habt ihr eine gemeinsame Zukunft, etc. Ich finde es ja schon etwas merkwürdig, dass ihr noch gar nicht ausgemacht habt, wann ihr euch das nächste Mal seht.
Ich kenn das von Fernbeziehungen eher so, dass da meistens monatelang alles vorausgeplant ist - dass ihr das so laufen lasst, kommt mir - meiner Erfahrung nach - auch etwas traurig vor.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich weiß, dass ich mich entscheiden muss. Dazu müsste ich allerdings wissen, was die beiden Frauen eigentlich für mich empfinden.

Wieso? Bei der Entscheidung soll es um deine Gefühle gehen.
Es wäre nicht fair, dich für eine von ihnen zu entscheiden, nur weil du weißt, dass die andere sich gegen dich entscheidet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren