"Ich hab dich nicht verdient!" - ach, fick dich!

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Hilfe.
Ich lag vorhin eine Stunde weinend auf dem Boden und habe um Hilfe gerufen.

Ich schätze, einige haben meinen letzten Thread ("Finger weg von meiner Paranoia"... oder nein, besser nicht. Hilfe. - Planet-Liebe.de Forum) verfolgt und ahnen, worum es geht.

Es schien alles gut zu sein.
Er war manchmal sehr unterkühlt, was mir, aufgrund meiner Vorgeschichte, Angst machte. Wir haben darüber geredet, vielleicht hat ihn das unter Druck gesetzt. Ein einziges Mal hat er sich mir ein bißchen offenbart, von seiner Vergangenheit gesprochen, von Selbstverletzung, Aggressionen, die auch seine vorangegangene Beziehung zum Scheitern brachten, von Stimmungsschwankungen, mit denen er nicht zurecht kommt und von seiner Schwierigkeit, genau darüber offen zu reden.
Ich habe ihn danach nie wieder dazu bewegen können, mir zu erzählen, wie es in ihm aussieht und versucht, das zu akzeptieren.

Doch ansonsten waren wir glücklich. Ich hatte Angst, ja. Aber ich war verliebt, ich spürte, dass er mich in jeder Hinsicht begehrt und ich fing gerade an, daran zu glauben, dass ich endlich einmal Glück haben könnte.

Heute hätte er mich besuchen sollen. Wir hatten am Morgen kurz telefoniert, er sagte mir, er freue sich und teilte mir seine Ankunftszeit mit.
Dann lief das Gespräch ein wenig ungünstig weiter. Mein Fehler. Ich habe ein bißchen darauf plädiert, doch nun endlich auch mal sein Umfeld kennen lernen zu wollen. Die Diskussion darüber wurde erst einmal verschoben. Wir legten auf, ich schnappte mit den Staubsauger und freute mich darauf, dass er in wenigen Stunden hier eintreffen würde.

Fünf Minuten später erreicht mich folgende Mail:
Subject: ich hab dich nicht verdient!
weist du, du bist ein echt wunderbarer mensch
hast so viel klasse und charm, wissen und macht
du bedeutest mir wirklich sehr viel , eig. könnte man es schon fast liebe nennen, aber was derzeit abgeht zeigt mir wiedermal das ich noch nicht bereit für etwas neues festes bin, je mehr ich mich zu einer person hingezogen fühle, desdo mehr blockaden schalten sich unterbewusst bei mir ein...FUCK!
ich hatte bisher nie den mut zu sagen das es besser wäre, das wir uns nicht mehr sehen!
weil ich was begonnen habe , das auf dauer keine zukunft gehabt hätte
i know diese zeilen werden dich nicht erfreuen, mich ebenso -wenig.
meine beziehung zu meiner ex ist daran gescheitert das ich mehr und mehr zum arschloch geworden bin und genau das passiert jetzt gerade bei uns.

was jetzt kommt, wird mir sicher iwann richtig leid tun, mit diesem gedanken spiele ich nun schon seit 5tagen, die idee gefällt mir nicht
aber die entscheidung steht fest
warte nicht auf mich, ich werde nicht kommen
ich werde mich feige zurück -ziehen um dich vor meinen gefühlsschwankungen zu schützen

es waren bisher sehr schöne zeiten mit dir, die ich sehr genossen habe und auch sicher vermissen werde.

es tut mir leid das du an so ein riesen arschloch wie mich geraten bist

machs gut bby ♥

Ich... mir fallen keine Worte ein, die beschreiben, was in mir vorging.
Außer "Bitte nicht schon wieder" und "HILFE HILFE HILFE HILFE".

Einige Stunden später, auf meine SMS mit der Bitte, wenigsten ein letztes Gespräch von Angesicht zu Angesicht führen zu dürfen, war er dann plötzlich online.

In der Zusammenfassung verlief diese Unterhaltung so:
Ich bat ihn, sich mit mir auf neutralem Boden zu treffen.
Er verneinte, es ginge nicht spurlos an ihm vorbei und er könne mich jetzt nicht sehen, immerhin bedeute ich ihm soviel.
Ich bohrte weiter, dass ich zumindest eine Aussprache verdient hätte. Er bat darum, ihn in Ruhe zu lassen.
Ich würde wütend: "Wieso tust du mir so eine riesen Scheiße an?"
Seine Antwort: "Weil ich dich liebe.
So... kann ich besser damit umgehen."
WEIL ER MICH LIEBT? Was zur Hölle?
Ich wäre beinahe umgekippt.
Meine (zugegeben sehr dämliche) Reaktion darauf war letztlich ein, mit einiger Verzögerung geschriebenes: "und ich liebe dich."
Darauf er: "dann .... sollten wir uns vielleicht doch wieder treffen. Ach Baby.
Schlafen wir erst einmal eine Nacht darüber. Ich rufe dich morgen um 12 Uhr an, ist das ok?
Glücklich bin ich über meine e-Mail doch auch nicht :-("
Ich antwortete knapp, dass er meinetwegen anrufen könne.
Er: "Danke" und: "Du fehlst mir."

Dann bin ich offline gegangen. Ich bin völlig aufgelöst, ich traue mich nicht, aufzustehen, weil ich sicherlich sofort in Ohnmacht falle.
Das hier ist das, wovor ich so unendlich große Angst hatte.
Und was zum Teufel soll das.
Was geschieht hier?

Und am Ende bleibt mir wieder nur, um Hilfe zu rufen. HILFE!
 

Benutzer95050 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist es der selbe wie in deinem anderen Theard?
Für mich klingt es so alsob du dir viel zu viele Gedanken machst.
Es kann immer schief laufen. Aber es kann auch immer gut laufen.
Das kann man niht direkt beeinflussen...
Ich kann dich gut verstehen!
Vertrau ihm doch einfach mal wenn du dir sicher sein kannst.
Glaub seinen Worten doch mal.
Trau dich. Es wird dich nicht umbringen! :smile:
Ich habe mich getraut und es kann nicht besser laufen.
Wenn du unsicher bist und immer negativ denkst, kannst du nichts gutes erwarten...
Sag ihm dass wenn er dich liebt, er mit dir über alles reden wird.
Rede mit ihm über deine Ängste mal genau. Und über seine.
Liebst du ihn denn auch wirklich?

Wie alt seit ihr eigentlich?
 

Benutzer95214  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Diorama...
nun..ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange ihr zusammen seid aber bei meinem freund und mir gabs von seiner Seite ähnliche ... ich nenne es mal Probleme zu beginn der Beziehung (die ersten ein bis zwei Monate)...
Bei uns hat sichs eingeränkt und inzwischen ist er offener geworden..
Allerdings hat das sehr viel kraft gekostet, unzählige Tränen und Angst..

Ich weiß nicht, in wie weit du bereit bist, das noch länger mit zu machen-ich frage mich manchmal heute noch, wie ich das geschafft habe...

Vielleicht bringt eine Nacht drüber schlafen und ein Gespräch morgen etwas Entspannung in eure Lage...Möglicherweise war es eine Kurzschlussreaktion seinerseits (auch wenn das die Mail auf keinen Fall entschuldigt)
Dieses "in der Luft hängen und nicht wissen, was nun ist und wird", ist das schlimmste und Minuten des Wartens werden zu Stunden...

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass er nochmal scharf darüber nachdenkt, was er da eigentlich geschrieben hat und sich hoffentlich morgen alles zum Besseren für dich wendet
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde seine Reaktion auf dein "und ich liebe dich auch" sehr, sehr seltsam.
Bis dahin dachte ich du wärst einfach an einen schwierigen Charakter geraten, der nicht zu einer Bindung und zu intimen Kontakt fähig ist und sich so mal locker aus der Affäre zieht.
Diese Reaktion bringt aber noch einen weiteren Aspekt ins Spiel: Kann es sein, dass du ihn durch deine Unsicherheit ebenfalls sehr verunsichert hast? Er scheint sich deiner Zuneigung vollkommen unsicher zu sein. Es scheint, dass er denkt, dir tatsächlich nicht zu genügen. Deine Unsicherheit, Fragen und Gespräche über euch hat ihm vielleicht das Gefühl gegeben, ständig Fehler zu machen (denn sonst müsstest du ja nicht unsicher sein).

Ich würde auf jeden Fall auf nochmaligem Kontakt bestehen. Ich glaube, sein "ich habe dich nicht verdient" ist keine dumme Ausrede, wie man sie so oft hört, sondern wirkliche in Zeichen von größeren Ängsten und Problemen.

Vielleicht muss er sich erst einmal ein wenig beruhigen.
Ich würde dir raten, erst einmal Abstand von zu großen Schuldzuweisungen und Ärger zu nehmen. Zeige ihm, dass er Scheiße gebaut hat, aber mache auch deutlich, dass nicht alles verloren ist. Dass es eine Zukunft für euch gibt.

Alles Gute.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
uah.. und das nach deinem letzten thread.
mach dem typen ma schön die hölle heiss, beweis ihm, dass du mit seinem arschloch-getue bei weitem umgehen kannst.
chancenlos seh ich das noch nicht, aber wird sicher nicht leicht.. kopf hoch *knuff* :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Also für mich kam es eher so rüber, als wäre er sich eventuell nicht sicher gewesen, was DU für ihn empfindest und hat es daher panikartig abgebrochen. Kann das denn sein?
Du wolltest dich ja vor einer erneuten Enttäuschung schützen - hast du dabei vielleicht auf ihn so gewirkt, als würdest du ihn nicht wirklich an dich ranlassen?
Auf jeden Fall wirkt es auf mich so, als wäre er erleichtert, dass du ihm jetzt deine Liebe gestanden hast - ansonsten würde er dich ja nicht morgen schon wieder anrufen, wo er doch eigentlich den Kontakt abbrechen wollte.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich weiß nicht, wie ich auf ihn wirkte. Mit Sicherheit sehr ängstlich. Aber ich habe ihm durchaus gesagt, dass ich ihn lieb habe...
Von LIEBE allerdings haben wir noch nie gesprochen. Er auch nicht. Bis heute.

Lia89: Die These ist interessant, aber SO habe ich darüber noch nie nachgedacht. Ich wünschte, es wäre so.

Meine momentane Angst:
Wollte er mich nur ruhig stellen? Hat er mir dieses Telefonat nur zugesichert, damit ich ihn in Ruhe lasse? Denkt er, bei diesem Telefonat morgen sollte es nun nur um dieses "abschließende, letzte Gespräch" gehen, um das ich ihn bat?
Aber wieso sagt er mir dann - zum ersten Mal überhaupt - er liebe mich? Ich fehle ihm? Wieso jetzt, wo er mich doch eigentlich scheinbar nur noch loswerden will?
Ich hab Panik, das gerade falsch zu verstehen. Meint er, er will mir morgen nur die Chance geben, zu reden, obwohl es für ihn endgültig vorbei ist?
Doch wozu dieses Gefasel von Liebe, jetzt?

Ich habe ausdrücklich nicht darum gebettelt, dass wir es nochmal versuchen. Er hätte also keinen Grund "nachzugeben". Ich habe lediglich auf das Gespräch gepocht.

Oh Gott. Ich habe solche Angst vor morgen :-(
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich verstehe total, dass du Angst hast vor morgen.
Ich bin auch so ein Angstmensch, kann dann nicht schlafen, habe tausend Gedanken im Kopf, male mir das Schlimmste aus und so weiter.
Aber ich glaube eben auch das, was riotgirl sagt. Vielleicht hast du ihn einfach ein wenig erschreckt.
Egal wie es letztlich ist: Du kannst jetzt nichts ändern. Warte bis morgen ab und versuche dich bis dahin zu beruhigen. Am Ende geht es gut aus und du hast dich umsonst so sehr gesorgt und gestresst. Und andersherum hast du immer noch genug Zeit dich zu ärgern, traurig zu sein und Angst zu haben.

Hauptsache ist, du bekommst endlich ein klärendes Gespräch!
Und mein Gefühl sagt mir, dass hier noch nichts verloren ist. :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
kein wunder, dass du dir jetzt gedanken machst und angst hast. und ich muss sagen, ich finds von ihm nicht besonders fair. aber das ist wohl das "meine beziehung zu meiner ex ist daran gescheitert das ich mehr und mehr zum arschloch geworden bin und genau das passiert jetzt gerade bei uns."

auch wenns schwer ist, denk mal drüber nach: wenn dem wirklich so ist, kannst du damit umgehen? es wahlweise ertragen, oder ihn.. stoppen? lenken? erziehen? in eine andere richtung bringen? traust du dir das zu, oder wäre es für dich vielleicht tatsächlich besser, das nicht fortzuführen?

die tatsache, dass er sich dessen bewusst ist, lässt die chance, dass er es wieder ändert. vorausgesetzt, er möchte das, könntest du ihm dabei vielleicht zur seite stehen.
 
A

Benutzer

Gast
das schlimmste, was du dir jetzt noch antun kannst, ist seine letzen worte in frage zu stellen. ich weiß, dass du das zwangsläufig machst und nun die mail wahrscheinlich schon x-mal gelesen und in die verschiedensten wege gedeutet hast, aber ich sage dir allen ernster: STOP. hör auf dich selbst zu geißeln.

ich bin ebenfalls ein mensch, der sich das schlimmste vorstellt und auf das übelste gefasst macht, um mich selbst zu schützen, aber was bringt es? richtig, auch wenn man es sich ausmalt, wenn man es dann erlebt ist es nochmal etwas ganz anderes und man hat das gefühl noch tiefer zu fallen.

halte dich an die fakten. er sagte "ich liebe dich" und deinen schilderungen zu folge, habt ihr die letzten wochen sehr engen und liebevollen kontakt zueinander gehabt. und dann auf einmal dieser schlag.
natürlich machst du dir gedanken und natürlich ist es sehr verständlich, aber versuch trotz allem mit einem hauch von realität an die sache ranzugehen, statt deinen ängsten und deinem irrglauben zu fröhnen.

ich kann auch nur erahnen was in ihm vorgeht, aber vielleicht wollte er die situation vorhin einfach nur beenden. vielleicht ist ihm durch seine zeilen an dich auch etwas aufgefallen und du hast ihn regelrecht mit deinen worten einen schock versetzt und er wurde wachgerüttelt.

vielleicht geht es ihm nicht sonderlich anders als dir gerade. vielleicht hat er sich auch versucht am riemen zu reißen, um dich nicht noch mehr zu verunsichern, wenn du ihm evtl. schon etwas verängstigst vorkamst.
vielleicht sah er in eurer bisherigen "beziehung" parallelen und hat versucht diese, durch einen dummen ausweg, aus dem weg zu räumen. wie gesagt, auch ich kann nur vermuten, was er versucht hat zu bezwecken. oder vielleicht hat er das nicht mal und wusste sich in seiner unsicherheit einfach nicht anders zu helfen. wie oft erscheint einem das davonlaufen viel einfacher als sich den dingen zu stellen?!

jedenfalls halte ich es für wichtig, dass du dich nicht auf seine genauen worte konzentrierst, sondern das du dir vorallem bewusst wirst, wie du dir die zukunft vorstellst/bzw vorstellen kannst.

vielleicht lenkt es dich auch ab, wenn du dir einfach schon mal überlegst, was du ihm morgen sagen möchtest. und was dabei ganz wichtig ist:
versuche nicht deine angst zu schlucken, sondern leg sie offen dar. mach ihm bewusst, wie sein (fehl)verhalten bei dir ankommt und was es schlussendlich auslöst. und nein, es soll nicht in vorwürfen gipfeln, sondern im ausdrücken deiner ängste UND wünsche.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Mal ne frage? Lief das bei dir in der vergangenheit nicht häufig so, dass du diejenige warst die nähe schnell abgeblockt hat? Vllt suchst du dir ja unterbewusst solche komplizierten fälle raus, damit du nicht zu viel nähe zulassen musst?
 

Benutzer98235 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und hat ein Gespräch stattgefunden?
Wenn ja?-Wie ist es verlaufen ?
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
ach du lieber himmel...
so eine scheiße. und irgendwie hattest du es geahnt.
ich finde aber diese these "vielleicht war er sich deiner gefühle nicht sicher" gar nicht so abwegig.
ein bisschen strange scheint mir der typ schon.
ein bisschen kompliziert. einerseits total eifersüchtig, andererseits nicht bereit für was festes.

ich drücke, dir die daumen, dass euer gespräch positiv verläuft. was auch immer das heißen mag. überleg dir, ob du ihn an deiner seite haben willst. und er soll sich auch sicher werden....
*daumendrück*
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Danke an alle, die sich die Mühe machten, sich mit dem Thema/den Themen auseinanderzusetzen.

Ich bin jetzt wahrlich nicht in der Lage, das Ergebnis hier aufzuschreiben.

Ihr habt euch ja alle so geirrt... und ich mich. Wieder.

Irgendwann liefere ich mal eine Eklärung
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Oh. Nein. :frown:
Das tut mir so, so leid!
Entschuldige, dass ich dir Hoffnungen gemacht habe, ich war mir so sicher, dass der Fall anders liegt.
Fühl dich gedrückt!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren