"Ich-Glaub-Ich-Verpasse-Was-Syndrom" - Was steckt wirklich hinter?

Benutzer58521 

Verbringt hier viel Zeit
Des Mädchen Herz ist nunmal anspruchsvoll und hört selten auf den Kopf sondern aufs Gefühl. Der Kerl, der es zulässt, dass die Spannung abflacht und die Verliebtheit verschwindet, muss sich eben auf einen Sturm, geprägt von Selbstzweifeln und Einsamkeit, gefasst machen.

Es ist nunmal ein Spiel mit dem Feuer und besitzergreifende Feuerschlucker sind langweilig...

Loyalität gibt es nur unter Männern und das ist auch gut so.

Lernt daraus und macht es besser :zwinker: (Appell an mich selbst)
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Ich denke, es ist dann der Punkt erreicht, dass man weiß, der Partner isses einfach nicht. Das hat nichts mit Ausprobieren-wollen zu tun. Meiner Meinung nach ist das dann einfach nur ne praktische und "allgemeingültige" Ausrede, denn welche Gegenargumente kann man da schon liefern?!
 
M

Benutzer

Gast
Was mich nur wundert,
wieso sind es hauptsächlich nur die Frauen die es für notwendig erachten aus intakten Beziehungen auszubrechen um mit möglich vielen Strechern zu ficken!

Habe ehrlichgesagt noch nie einen Kerl gesehen oder von einem solchen gehört der seine Freundin liebt aber leider schlussmachen muss weil er die 10 Blondinen aus seiner alten Klasse durchnehmen muss weil er sonst was verpasst!

Und sogar wenn einer sich zu solch einer Ansicht bekennen würde, würde er direkt an den Marterpfahl getsellt werden und von den Frauen als "mieses Arschloch" abgestempel werden, genauso wie ich für viele ein Arschloch bin weil ich aus "Angst was zu verpassen" überlege meiner freundin in einem S&M Studio fremdzugehen!


Also irgendwie läuft da etwas gewaltig schief mit der Doppelmoral der Frauen, findet ihr nicht?
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
langsam glaubich du spinnst!

es gibt sowohl männer,als auch frauen die das machen und ich finde es bei beiden nicht gut°°!

allerdings bin ich auch davon überzeugt,dass es sich dann sowieso nicht um die liebe fürs leben handelt und es von daher auch egal ist, ob man sich deshalb oder aus einem anderen grund trennt!

dein verhalten gegenüber deiner freundin ist der letze käse und kein vergleich.schließlich machst du ja nciht schluss ,sondern du willst alles gleichzeitig haben!
 

Benutzer46747  (41)

Verbringt hier viel Zeit
*unterschreib* so siehts nämlich aus, das hat uns also die wiebliche Emanzipation gebrach....

Die Weiber dürfen plötzlich alles oda was...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
*unterschreib* so siehts nämlich aus, das hat uns also die wiebliche Emanzipation gebrach....

Die Weiber dürfen plötzlich alles oda was...
hallo?

erklär mir mal bitte wo geschrieben steht ,das das nur frauen machen? ich persönlich habs von genausovielen männern gehört!
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Was mich nur wundert,
wieso sind es hauptsächlich nur die Frauen die es für notwendig erachten aus intakten Beziehungen auszubrechen um mit möglich vielen Strechern zu ficken!
1) Frauen brechen in der Regel nicht aus intakten Beziehungen aus. Wäre die Beziehung intakt, dann wären noch Gefühle auf beiden Seiten da. Sind keine Gefühle mehr da, dann ist eine Beziehung auch nicht mehr "intakt".
2) Wer sagt denn, daß es Frauen, wenn sie schluß machen, darum geht, mit "möglichst vielen Stechern zu ficken"? So ein Schwachsinn.

Habe ehrlichgesagt noch nie einen Kerl gesehen oder von einem solchen gehört der seine Freundin liebt aber leider schlussmachen muss weil er die 10 Blondinen aus seiner alten Klasse durchnehmen muss weil er sonst was verpasst!
Nun ja, ich erinnere mich an deinen tollen BDSM-Thread... DEINE Variante wäre es ja, gar nicht schlußzumachen, sondern IN der Beziehung was mit einer anderen zu haben. Aber das ist natürlich eine faire Alternative... *ts*

genauso wie ich für viele ein Arschloch bin weil ich aus "Angst was zu verpassen" überlege meiner freundin in einem S&M Studio fremdzugehen!
Ja, natürlich. Es ist doch ein deutlicher Unterschied, ob man IN einer Beziehung fremdgeht, oder ob man sich trennt und DANN mit anderen Sex hat. Letzteres ist für mich moralisch einwandfrei, ersteres überhaupt nicht.

Also irgendwie läuft da etwas gewaltig schief mit der Doppelmoral der Frauen, findet ihr nicht?
Ehrlich gesagt erkenne ich hier nur eine Art von Doppelmoral, und zwar deine.

PS: So viele frustrierte und verbitterte Männer auf einem Fleck.. *kopfschüttel* Viel Spaß in eurer lustigen schwarz-weißen Welt! :-p :-D
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
zum Thema: Man kann wie in allen anderen Dingen nicht alle Frauen über einen Kamm scheren. Zwar ist bei Frauen diese Handlungsweise eine grössere Häufigkeit vorhanden, aber es gibt auch genügend Männer, die so sind. Habe ich auch übrigens selbst schon beobachtet.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
zum Thema: Man kann wie in allen anderen Dingen nicht alle Frauen über einen Kamm scheren. Zwar ist bei Frauen diese Handlungsweise eine grössere Häufigkeit vorhanden, aber es gibt auch genügend Männer, die so sind. Habe ich auch übrigens selbst schon beobachtet.
boah,da denkt man es wäre mal einer normal ,aber nein DU auch noch °°

frauen machen wenigstens schluss,...ist doch auch mal was!
 

Benutzer42121 

Verbringt hier viel Zeit
@Sternschnuppe: Diese weibliche "Doppelmoral" gibt es sehr wohl:

Das ist jetzt kein Mist, sondern das Zitat einer guten Freundin, die mich um Rat gefragt hat, weil sie mal wieder in einer "berauschten" Clubnacht mit einem anderen Kerl rumgemacht hat, obwohl sie ihren Freund ja "über alles" liebt:

Ich bin meinem Freund zwar fremdgegangen, aber wenn ich es ihm nicht sage, ist es auch nicht passiert! Weibliche "Logik" pur!!! :grin: :grin: :grin:


Das mal dazu!

Grüße

Chris
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich bin meinem Freund zwar fremdgegangen, aber wenn ich es ihm nicht sage, ist es auch nicht passiert! Weibliche "Logik" pur!!! :grin: :grin: :grin:
mein ex war der auffassung es wäre okay,wenn man sich in einem anderen postleitzahlenbereich befindet,....
 

Benutzer58521 

Verbringt hier viel Zeit
Boah, worum gehts hier eigentlich? Leute, durch Jammern werdet ihr euer Ego nicht wiedersehen...
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Warum muss eigentlich jeder solcher Threads in "Alle Frauen sind sch*** und unlogisch - bei Männern gibt es sowas niiiiemals!" ausarten? Am besten schreibt der Threadstarter gleich immer dazu, ob er allgemein von der bösen Frauenwelt enttäuscht ist, dann können sich einige ihre Beiträge gleich sparen, da das Ergebnis sowieso immer das gleiche ist.
@ Threadstarter: Eröffne doch einfach einen Thread im Kummerkasten und Cagaras Kaschemme oder wo auch immer und kotz dich aus. Aber verstecke deinen Frust nicht hinter so einem pseudo-Thema, wo du dir dann das herauspickst, was dir passt und dementsprechend drauf reagierst. Das ist wirklich keine Diskussion wert.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
@Moritz: Es sind nicht nur Männer, die aus einer Beziehung ausbrechen! Ich habe diesen Satz schon von beiden Geschlechtern gehört allerdings muss ich dazusagen, dass oftmals von denen, die das sagten, die Männer einfach fremdgegangen sind und die Frauen vorher Schluss gemacht haben :grin:

Im Prinzip halte ich diese Männer-Frauen-Klischees sowieso für schwachsinnig, man kann kein Verhalten auf ein bestimmtes Geschlecht zurückführen!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Frauen brechen in der Regel nicht aus intakten Beziehungen aus. Wäre die Beziehung intakt, dann wären noch Gefühle auf beiden Seiten da. Sind keine Gefühle mehr da, dann ist eine Beziehung auch nicht mehr "intakt".

Da hast Du natürlich recht, aber: man soll dann auch auf richtige Weise Schluss machen können! Damit meine ich, dass man konkrete Gründe aufzuweisen hat statt fadenscheinige Ausreden siehe "Ich liebe Dich nicht mehr" / "Ich hab Angst was zu verpassen" / "Ich hab mich in nen anderen verguckt" und das war's? Na toll:angryfire_alt:
Meist kommen solche Aussagen völlig unerwartet, wie soll dann der Partner wissen, ob die Beziehung intakt war oder nicht' Bei meiner ersten Freundin wurde ich auch so im Regen stehen gelassen und weiss bis heute nicht, was wirklich los war:kopfschue

Es ist doch ein deutlicher Unterschied, ob man IN einer Beziehung fremdgeht, oder ob man sich trennt und DANN mit anderen Sex hat. Letzteres ist für mich moralisch einwandfrei, ersteres überhaupt nicht.

*zustimm*
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
@Sternschnuppe: Diese weibliche "Doppelmoral" gibt es sehr wohl:

Das ist jetzt kein Mist, sondern das Zitat einer guten Freundin, die mich um Rat gefragt hat, weil sie mal wieder in einer "berauschten" Clubnacht mit einem anderen Kerl rumgemacht hat, obwohl sie ihren Freund ja "über alles" liebt:

Ich bin meinem Freund zwar fremdgegangen, aber wenn ich es ihm nicht sage, ist es auch nicht passiert! Weibliche "Logik" pur!!! :grin: :grin: :grin:
Das ist aber keine spezifisch WEIBLICHE Doppelmoral. Diese ständigen Diskussionen hier, Frauen sind alle untreue Schlampen, Männer sind alle Scheißkerle, sorry, ES NERVT LANGSAM! Wie jemand drauf ist, ist keine Frage des Geschlechts, sondern eine Frage des CHARAKTERS. Und da gibt es sowohl bei Frauen als auch bei Männern "schwarze Schafe", meiner Meinung nach dürfte wohl letztendlich die Anzahl in beiden Geschlechtern ausgeglichen sein.

@radl_django:
Da hast Du natürlich recht, aber: man soll dann auch auf richtige Weise Schluss machen können! Damit meine ich, dass man konkrete Gründe aufzuweisen hat statt fadenscheinige Ausreden siehe "Ich liebe Dich nicht mehr" / "Ich hab Angst was zu verpassen" / "Ich hab mich in nen anderen verguckt" und das war's? Na toll
Meist kommen solche Aussagen völlig unerwartet, wie soll dann der Partner wissen, ob die Beziehung intakt war oder nicht' Bei meiner ersten Freundin wurde ich auch so im Regen stehen gelassen und weiss bis heute nicht, was wirklich los war
Manchmal IST der konkrete Grund aber einfach, daß man den anderen nicht mehr liebt. Da muß der andere gar nichts konkret "falsch machen", damit die Gefühle verschwinden. Das passiert manchmal auch einfach so, denn Menschen verändern sich ihr ganzes Leben lang (gerade in jüngerem Alter meistens noch stärker), und manchmal paßt es nach einer gewissen Zeit einfach nicht mehr.

"Ich habe keine Gefühle mehr" ist dann keine Ausrede, sondern eine Tatsache. Was soll man dem anderen denn erklären, wenn's einfach nicht mehr paßt und er auch nichts daran ändern kann?
 

Benutzer15452 

Verbringt hier viel Zeit
Habe ehrlichgesagt noch nie einen Kerl gesehen oder von einem solchen gehört der seine Freundin liebt aber leider schlussmachen muss weil er die 10 Blondinen aus seiner alten Klasse durchnehmen muss weil er sonst was verpasst!

Die Frau liebt dich nicht (mehr), sonst hätte sie nicht Schluß gemacht. Wenn sie sowas behauptet, ist sie vielleicht feige, oder will dir nicht noch mehr weh tun oder was auch immer, aber eigentlich ist es halt so: sie liebt dich nicht, sie will dich nicht, deswegen macht sie Schluß, so ist das nunmal. Unfair, verletzend, grausam, aber nicht zu ändern.

Vielleicht hat sie ja gemerkt, dass sie sich noch für andere Typen interessiert, was ja ein Zeichen dafür ist, dass die Gefühle einfach nicht ausreichen.


Und diese elende Geschlechterdiskussion... ich glaube ich bin nicht die einzige, die das dermassen leid ist :kotz:
 

Benutzer60997  (32)

Verbringt hier viel Zeit
also ich denke, das das nich so ganz stimmt mit dem verpasst, also das ist ehr ne ausrede.
meine meinug ist: es gibt da so bestimmte fragen die man am anfang einer beziehung fragt, wie zb : wie stellst du dir die zukunft vor ? und wenn da die richtige anwort kommt, gibt es da einfach ein gefühl, wie : der ist es.
also so war es bei mir, also es war genau die frage und er hat gar nich tlang überlegt : ein haus mit garten, kinder, arbeit und ganz wichitg mit dir.
das seltsame bei mir war das ich versucht habe mir vorher auf diese frage auch eine antwort zu überlegen und es war fast die gleiche antwort, nur halt das sie auf ihn bezogen war.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
also ich denke, das das nich so ganz stimmt mit dem verpasst, also das ist ehr ne ausrede.
meine meinug ist: es gibt da so bestimmte fragen die man am anfang einer beziehung fragt, wie zb : wie stellst du dir die zukunft vor ? und wenn da die richtige anwort kommt, gibt es da einfach ein gefühl, wie : der ist es.
also so war es bei mir, also es war genau die frage und er hat gar nich tlang überlegt : ein haus mit garten, kinder, arbeit und ganz wichitg mit dir.
das seltsame bei mir war das ich versucht habe mir vorher auf diese frage auch eine antwort zu überlegen und es war fast die gleiche antwort, nur halt das sie auf ihn bezogen war.
Na ja, das ist aber auch die 08/15-Antwort...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren