Ich glaub ich hab den Schuss nicht gehört...

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

also sie scheint sich heute wohl eingekriegt zu haben. Also total blöd bin ich ja auch nicht *g* Bin also heute nicht zusammen mit ihr aufgestanden und hatte auch keine Lust sie heute morgen zu sehen, geschweige denn irgendwas zu machen. Also hab ich gewartet bis sie zur Arbeit ist. Hab dann ihr "Friedensangebot" in der Küche in Form eines Frühstücks gefunden. Sie ist zum Bäcker und hat mir Croissant + Brötchen geholt und Eier gekocht. Mal sehen wie es dann heute abend aussieht...vielleicht erklärt sie mir nochmal genauer was los ist/war.
Wenn wieder so Kleinigkeiten sind, dann handel einfach mal nach deinem ermessen. Sprich, fahr ins Kaufhaus und hol da nen doofes Fladenbrot, auch wenn sie es nicht wollte. Gib Contra aber zieh dich auch mal hin und wieder ohne Kommentar zurück.
Ich nehme mal an, dass war der Auslöser. Nachdem sie meine Vorschläge nicht akzeptieren wollte und selber keinen hatte, hab ich nämlich gesagt, dass wir dann wohl wieder nach Hause müssten. Hab mich und sie ins Auto verfrachtet und dann sind wir los, weils mir dann auch zu blöd wurde. Kenne das aber auch manchmal von mir, dass ich dann nicht so Hunger auf bestimmte Sachen hab. Hab ihr dann auf der Fahrt nochmal vorgeschlagen woanders vorbeizuschauen, was ja auch nix war und dann war für mich die Sache eben "gegessen".

lso halte dagegen. Wenn sie ihre Zustände bekommt: sagen, dass es so nicht geht, und den Raum verlassen.
Genau das habe ich dann auch gemacht. Lag eigentlich schon im Bett, wo sie dann zu mir gekommen war und wir geredet haben. Aber danach hatte ich erstmal keine Lust neben ihr zu liegen und bin wieder aufgestanden.

Noch was zur Teestory *g*
Als ich den Tee gekocht hab, da wusste ich ja noch nicht um was für nen "Furz" es scheinbar geht und das ist sonst immer ne ganz gute Möglichkeit nochmal ins "Gespräch" zu kommen. Manchmal wars dann einfach nur der Stress auf der Arbeit oder es steckt was anderes dahinter und dann renkt sich alles wieder ein und man quatscht drüber. Deswegen hab ich dann danach auch die Klappen dicht gemacht.

Sonst noch zur Vorgeschichte: Wir sind schon relativ lange zusammen - über 5 Jahre. Vor einigen Wochen lief es ziemlich schlecht bei uns beiden, deshalb hab ich mir in letzter Zeit mehr Mühe gegeben um eben das ganze wieder ins Lot zu bringen. Haben auch wieder mehr gemeinsam unternommen (Kino, Cocktails trinken, Picknik im Park, hab ihr vorgelesen, etc.) Eben mehr Dinge die auch am Anfang der Beziehung da waren. Dann lief es auch zwischen uns beiden wieder gut.
Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er auf's Eis
Ja vielleicht gings dann zu schnell in die andere Richtung.
wie ist sie denn eigentlich generell sonst zu dir? Schon auch mal aufmerksam, liebevoll, zärtlich, kompromiss-diskussionsbereit-hilfsbereit? Seit wann stellst du denn die Veränderung fest bzw. häufen sich solche Dinge? Hat sie deiner Meinung nach irgendwelche familiären oder berufsbedingten Probleme?
Ja also sie ist jetzt kein Monster oder so :zwinker: Sie macht auch Sachen für mich und kümmert sich auch um den Haushalt. Das teilen wir uns. Tendenziell mache ich etwas mehr (direkt) für sie. Ich bin aber auch häufiger mal genervt von Kleinigkeiten, aber dann ist auch mal wieder gut. Was mich eben bei ihr stört sind diese Extrem-Ausraster bei Sachen wo ich beim besten Willen keinen richtigen Grund erkennen kann. Eben diese Aktionen wo es so aussieht, als ob es einfach nur ums rumzicken geht.

Jep einige machen das so. Das brauch man auch nicht verstehen. Hoffe lieber darauf, dass du so eine nie abbekommst.
Das ist eins der Probleme die ich durch solche Aktionen bekomme. Da nistet sich so ein kleiner Gedanke in meinem Kopf ein, der sich fragt ob es Frauen da draussen gibt, die ohne sowas auskommen. Oder ob alle Frauen von "meiner Art" früher oder später so genervt wären. Schlussmachen will ich nicht, dass war gestern nur der unmittelbare Ärger, allerdings wird dieser Gedanke durch solche Vorfälle nicht grad schwächer.
 

Benutzer9298 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du mal mit ihr gesprochen, also nicht grade in einer ihrer zickigen Phasen? Macht euch einen schönen Abend und am besten du kündigst vorher an dass du mal was mit ihr besprechen willst (sagst ihr aber auch gleich dass es nichts "schlimmes" sei - also kein Schluss machen), und dann setzt ihr euch einfach hin und redet darüber. Für mich hat sich das auch eher nach zuviel Stress angehört, da hängt man sich eben an den dümmsten Kleinigkeiten manchmal auf, ohne es zu merken und lässt seinen Frust eben mal am Falschen aus. So etwas passiert jedem und kann eigentlich durch Gespräche auch wieder grade gerückt werden.
 

Benutzer79280 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm...also kommt mir sehr bekannt vor. Wenn meine Freundin einfach zu viel stress hat kann es auch schon mal zu solchen "Ausrutschern" kommen, dann meint sie das nicht mal böse und glaube ihr das auch. Vielleicht war bei Ihr auch iwie stress angesagt und hat so gekontert. Meistens hilft es einmal zu kontern und sieht es ein, das etwas schief gelaufen ist. Ich habe es aufgegeben sie "ändern" zu wollen. Habe inzwischen eine Nase dafür bekommen, wenn es wieder so weit ist und ich lasse sie einfach in Ruhe.:zwinker:

Kommt aber auch nicht all zu oft vor.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Was mich eben bei ihr stört sind diese Extrem-Ausraster bei Sachen wo ich beim besten Willen keinen richtigen Grund erkennen kann. Eben diese Aktionen wo es so aussieht, als ob es einfach nur ums rumzicken geht.

Vielleicht probierst Du mal das aus, was ich mal gemacht hatte:
Wenn Du grad was zu tun hast, und sie hat wieder ihre 5 Minuten, dann lässt Du sie kreischen und zetern, bis sie fertig ist. Dann fragst Du sie ganz relax: "Bist Du jetzt fertig?" Und wenn sie dann ja sagt, sagts Du dann sagt Du: "Dann kann ich ja jetzt weiterarbeiten"
:eek: :tongue: :-D :link:
Ihr Gesicht wirst Du sicher nie vergessen :-D
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

Jep einige machen das so. Das brauch man auch nicht verstehen. Hoffe lieber darauf, dass du so eine nie abbekommst.

Also ich denke nicht, dass das was geschlechtsspezifisches ist - hatte auch schon 2 Freunde, die so waren! Soll mal einer sagen, Frauen wären zickig - da kann ich eine ganze Ladung Gegenbeweise vorbeibringen - sowohl zickige Jungs, als auch unzickige Frauen - aber es geht doch nichts über ein schönes Pauschalurteil:zwinker:

Off-Topic:
Warum lese ich eigentlich hier davon so viele? Ob es um Sex geht oder Verhaltensweisen - immer ist das Geschlecht die Erklärung - macht man sich es damit nicht ein bisschen zu einfach?


Zum Thema:
Also ich frage mich, wieso man sowas mitmacht. So nett muss man ja nun wirklich nicht sein, um solche Starallüren zu dulden - und dann noch einen Tee zu kochen. Also wenn da nicht irgendein tieferes Problem dahintersteckt, finde ich das einfach nur unverschämt. Hoffe, ihr kriegt das in den Griff - ich denke, du solltest da Grenzen setzen und nicht erst das ganze mitmachen, und hinterher darüber reden.

Viele Grüße
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Sonst noch zur Vorgeschichte: Wir sind schon relativ lange zusammen - über 5 Jahre. Vor einigen Wochen lief es ziemlich schlecht bei uns beiden, deshalb hab ich mir in letzter Zeit mehr Mühe gegeben um eben das ganze wieder ins Lot zu bringen. Haben auch wieder mehr gemeinsam unternommen (Kino, Cocktails trinken, Picknik im Park, hab ihr vorgelesen, etc.) Eben mehr Dinge die auch am Anfang der Beziehung da waren. Dann lief es auch zwischen uns beiden wieder gut. Ja vielleicht gings dann zu schnell in die andere Richtung.

Na ja...Mühegeben sieht bei mir allerdings anders aus...sie macht doch so jeden kleinen "Erfolg" in Richtung Beziehungsstabilisierung wieder zunichte. :ratlos:

Ja also sie ist jetzt kein Monster oder so :zwinker: Sie macht auch Sachen für mich und kümmert sich auch um den Haushalt. Das teilen wir uns. Tendenziell mache ich etwas mehr (direkt) für sie. Ich bin aber auch häufiger mal genervt von Kleinigkeiten, aber dann ist auch mal wieder gut. Was mich eben bei ihr stört sind diese Extrem-Ausraster bei Sachen wo ich beim besten Willen keinen richtigen Grund erkennen kann. Eben diese Aktionen wo es so aussieht, als ob es einfach nur ums rumzicken geht.

Nein, ich wollte damit nicht zum Ausdruck bringen, dass du mit einem "Ekelpaket" zusammen bist, denn sie wird schon auch Seiten an sich haben, die dir gefallen. Aber mir ist es dennoch schleierhaft, warum sie sich so verhält. (insbesondere dann, wenn sie früher nicht so gewesen ist)

Das ist eins der Probleme die ich durch solche Aktionen bekomme. Da nistet sich so ein kleiner Gedanke in meinem Kopf ein, der sich fragt ob es Frauen da draussen gibt, die ohne sowas auskommen. Oder ob alle Frauen von "meiner Art" früher oder später so genervt wären. Schlussmachen will ich nicht, dass war gestern nur der unmittelbare Ärger, allerdings wird dieser Gedanke durch solche Vorfälle nicht grad schwächer.

Natürlich gibt es auch Frauen, die ohne Zickerei auskommen...aber ich bin ehrlich: Auch ich verhalte mich manchmal nicht immer so, dass ein Mann dahintersteigt...meist kurz vor meinen Tagen oder wenn ich meine streitsüchtige Phase habe! :zwinker:
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht probierst Du mal das aus, was ich mal gemacht hatte:
Wenn Du grad was zu tun hast, und sie hat wieder ihre 5 Minuten, dann lässt Du sie kreischen und zetern, bis sie fertig ist. Dann fragst Du sie ganz relax: "Bist Du jetzt fertig?" Und wenn sie dann ja sagt, sagts Du dann sagt Du: "Dann kann ich ja jetzt weiterarbeiten"
:eek: :tongue: :-D :link:
Ihr Gesicht wirst Du sicher nie vergessen :-D
Also mit "Extrem" meinte ich jetzt nicht, dass sie wie ein kleines Rumpelstielzchen rumtobt. Häufig ist sie dann auch ruhig und sagt gar nix. Das merkt man dann ja erst mit der Zeit. Wenn nur kurze Antworten kommen oder von selber keine Kommunikation mehr kommt. Wenn Berührungen oder Umarmungen null erwidert werden bzw. nicht gesagt wird, dass man jetzt keine Lust drauf hat....und dann sind es nicht nur 5 Minuten, sondern das geht dann über Stunden oder länger...also auch "extrem" lange :zwinker:

Habe inzwischen eine Nase dafür bekommen, wenn es wieder so weit ist und ich lasse sie einfach in Ruhe.
Ja das ist es ja eben. Wenn ich sie dann in Ruhe lasse und mich auf meinen Kram konzentriere, dann bin ich wieder der "zickige" und wie in ihrer Email fragt sie dann ob ich wohl nix mehr zu sagen hätte.

Na ja...Mühegeben sieht bei mir allerdings anders aus...sie macht doch so jeden kleinen "Erfolg" in Richtung Beziehungsstabilisierung wieder zunichte.
Ja das ärgert mich eigentlich auch, weil meine "Kraft" im Moment auch sehr begrenzt ist und ich ziemlich unter Druck stehe und grad das Gefühl hab, dass ich meine Energie in das falsche "Projekt" gesteckt hab, indem ich sie unterstützt hab - ich werd leider nicht unterstützt und bekomms so noch ne Portion zusätzlichen Stress obendrauf.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Das ist eins der Probleme die ich durch solche Aktionen bekomme. Da nistet sich so ein kleiner Gedanke in meinem Kopf ein, der sich fragt ob es Frauen da draussen gibt, die ohne sowas auskommen. Oder ob alle Frauen von "meiner Art" früher oder später so genervt wären. Schlussmachen will ich nicht, dass war gestern nur der unmittelbare Ärger, allerdings wird dieser Gedanke durch solche Vorfälle nicht grad schwächer.

Bedenke: Ihr seit 5 Jahre zusammen. Natürlich ist da nicht mehr alles so wie am Anfang und natürlich gibt es Phasen, in denen man sich gegenseitig so richtig nervt. Die Kunst in einer langen Partnerschaft ist es jedoch, diese Phasen gemeinsam zu überwinden und nicht bei Kleinigkeiten zu resignieren.
Klar, es gibt Frauen, die anders reagieren würden. Aber keine Beziehung ist über Jahrzehnte 100 %ig harmonisch. Und Streit ist ja im Prinzip auch nichts negatives, solange man sich wieder verträgt. :zwinker:

Ich glaube ehrlichgesagt, dass deine Freundin sich selbst nicht richtig versteht. Das kenne ich von mir selbst. Manchmal passt mir irgendwas nicht und ich werde bockig wie ein kleines Kind und weiß am Ende nicht einmal mehr, wieso.
Vielleicht geht es deiner Freundin ähnlich und das wird dann wohl auch der Grund für ihr schlechtes Gewissen sein. Sie scheint es ja auch einzusehen. :smile:

Könnte mir allerdings vorstellen, dass der eigentliche Grund für ihren Frust in solchen Situationen tiefer liegt. Eventuell ist sie allgemein angespannt, oder aber auch unzufrieden. Das Mittel dagegen wäre es, darüber zu sprechen und zu überlegen, was in so einer Situation zu tun ist.
 

Benutzer70049 

Verbringt hier viel Zeit
Villeicht ist sie auch eine Dramaqueen die diese Aufregung einfach manchmal brauch.
Also echt da denkt man man hat mit seinen fast 18 jahren die Frauen ansatzweise verstanden und dann liest man(n) sowas....

mein Weltbild ist zerstört...mal wieder:tongue:
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Huhu,

Also ich denke nicht, dass das was geschlechtsspezifisches ist - hatte auch schon 2 Freunde, die so waren! Soll mal einer sagen, Frauen wären zickig - da kann ich eine ganze Ladung Gegenbeweise vorbeibringen - sowohl zickige Jungs, als auch unzickige Frauen - aber es geht doch nichts über ein schönes Pauschalurteil:zwinker:

Off-Topic:
Warum lese ich eigentlich hier davon so viele? Ob es um Sex geht oder Verhaltensweisen - immer ist das Geschlecht die Erklärung - macht man sich es damit nicht ein bisschen zu einfach?

Nein das stimmt wohl, es gibt auch männliche Zicken. Man will ja hier kein Klischeedenken verursachen, wobei ich denke das solche Spielchen eher den Mädels liegen.

@ Topic: Dann bin ich ja mal gespannt, wie es weiter geht. Na ja aber ihre Reaktion bzw. ihre morgendliche Bemühung zeigt ja, dass sie selber gemerkt hat, dass es nicht so ganz in Ordnung war. Es besteht also Hoffnung.
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Villeicht ist sie auch eine Dramaqueen die diese Aufregung einfach manchmal brauch.
Also echt da denkt man man hat mit seinen fast 18 jahren die Frauen ansatzweise verstanden und dann liest man(n) sowas....

mein Weltbild ist zerstört...mal wieder:tongue:

Allein dass du davon sprichst, "die Frauen" zu verstehen, zeigt, dass du eigentlich gar nichts verstanden hast.



Sorry, aber dieses ganze geschlechterspezifische Gequatsche nervt mich unglaublich an (nicht nur an dich gerichtet, Azoran). Es gibt einfach freundliche und unfreundliche, zickige und nicht-zickige, usw. usw. ... Menschen. Eventuell treten gewisse Verhaltensweisen bei den Vertretern des einen Geschlechts prozentual gesehen häufiger auf als bei anderen, das ist dann aber trotzdem nicht "typisch", weil es immer genug Gegenbeispiele gibt.

(Auch dieses "sie hat vllt ihre Tage" kann ich kaum hören ... ich hab noch nie während meiner Regel irrationaler gehandelt als sonst oder war irgendwie "emotionaler" als sonst. Ich denke, dass manche Frauen sich auf diese Weise ganz gerne eine Entschuldigung / Ausrede zum "Zicken" suchen ... muss natürlich nicht für alle gelten.)
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Danke, genau das meinte ich - konnte es nur nicht so schön sagen!

Ich denke, dass manche Frauen sich auf diese Weise ganz gerne eine Entschuldigung / Ausrede zum "Zicken" suchen

Eben. Die Betonung liegt auf MANCHE. Und MANCHE Männer machen es sich damit auch recht einfach, indem sie dann von Zickereien ausgehen, wenn eine Frau ihre Meinung vertritt und am schlimmsten, wenn die noch eine andere hat! Trotzdem sage ich nicht, dass alle Männer immer unterstellen, Frauen wären zickig - wie gesagt, hätte eine Fuhre Zicken beider Geschlechter im Angebot, gerne zum vergleichen.

Ich lese das hier an jeder Ecke - und ich finde es total blöd. Sei es dass es um "ich will so oft Sex, aber ich bin ja auch ein Mann" geht oder um sowas.... :kopfschue
 
P

Benutzer

Gast
also ich geh jetzt mal von mir aus... wenn ich so reagiere, beschäftigt mich irgendwas ganz schlimm und wie das eine frau so tut, spricht sie mit ihrem mann nicht klartext, sondern versucht ihn mit allen möglichen mitteln darauf zu stoßen...
ich kann mich selber gar nicht so leiden, wenn ich so bin, aber irgendwie kann ich dann auch nicht aus meiner haut. also mach am besten weder ihr noch dir vorwürfe!
versuch dich wirklich mal in ruhe mit ihr hinzusetzen und mit ihr zu reden, ihr zu zeigen, dass du ihr zuhörst... vielleicht kommt dann die ursache ihrer launen ans tageslicht...
lg patrima
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun, ich finde, solche Phasen hat jeder. Grade unter Druck.
Und auch ich kann wegen Kleinigkeiten, einfach mal anfangen zu heulen. Weil sie dann meistens nur noch der letzte Tropfen sind und dann läuft das Faß einfach über. Zum Beispiel habe ich mich den halben Tag gefreut das Schokocroissant zu essen wenn ich heimkomme und dann komm ich heim und es ist weg, weils jemand gegessen hat...

Oder eine Verhaltensweise schlägt in eine Kerbe, die mich immer wieder nervt. Dann werd ich auch unleidig. Früher hab dazu geniegt dann einfach zu schmollen und auf "was ist?" "NICHTS" zu blaffen. Inzwischen hab ich gelernt auszudrücken was ist.
Das machts dem gegenüber leichter. Wenn mich etwas getroffen oder genervt hat, werd ich einfach etwas abweisender. Entweder mein Freund nimmt das dann hin und dann is auch bald wieder gut. Oder er fragt was los ist und ich formuliers einfach.
Im Sinne von "Der Satz eben hat mich ungut getroffen, weil ich mir das von meinem Vater auch immer anhören musste..." oder sowas in der Art.
Dann weiß jeder woran er ist.

Ich denke WENN ihr über ihre Allüren mal ein Gespräch führt, solltest du ihr vorschlagen, auf die Weise mal an sich zu arbeiten. Jeder darf mal genervt, verletzt oder zickig sein, aber er soll dem andern mitteilen, wieso, ob es wa smit ihm zu tun hat, ob er was ändern kann oder ob man jetzt einfach mal bissle in Ruhe sauer sein will, damits nachher wieder gut ist.
Das ist etwas was man lernen kann, mit bissel Mühe und macht es beiden Seiten leichter, sie steigert sich net rein, weil sie dein Verhalten zu ihrem falsch interpretiert und erwartet, dass du riechst was sie hat. Und du ärgerst dich nicht weil sie so pampig ist und du absolut nicht verstehst was denn nun wieder war...

Mein kleiner Tip dazu... versuchs ihr doch mal schmackhaft zu machen, mir hat das sehr geholfen...
 

Benutzer9298 

Verbringt hier viel Zeit
Villeicht ist sie auch eine Dramaqueen die diese Aufregung einfach manchmal brauch.
Also echt da denkt man man hat mit seinen fast 18 jahren die Frauen ansatzweise verstanden und dann liest man(n) sowas....

mein Weltbild ist zerstört...mal wieder:tongue:



Da kannst du auch nochmal 18 Jahre warten, und auch 18 weitere, und du wirst es immer noch nicht verstehen! Umgekehrt ist es wahrscheinlich genau so (hab ich jetzt wenig Erfahrung :tongue:), aber wenn es nicht so wäre, wäre wahrscheinlich das Leben viel zu langweilig!

P.S. Ausserdem wären die ganzen Soup-Stars und Drehbuchautoren arbeitslos :cool1:
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Joa so - endlich ein Gespräch mit ihr gehabt. Sie ist der Meinung ist unterstütze sie nicht genug. Hatte sich den Abend mit einer Freundin getroffen und die hatte dann etwas von ihrem Freund erzählt und was der so macht. Ein Beispiel war, dass ich wenn ich sie von der Arbeit abhole meist vor der Tür warte und nicht einfach reinkomme. So das sie das Gefühl hat, ich "bekenne" mich nicht Öffentlich zu ihr bzw. zeige nicht, dass wir eben zusammen gehören. Was für mich eben wie Kleinigkeiten aussahen bzw. was mir "egal" wäre sind eben große Sachen für sie. Also mal wieder ein Kommunikationsproblem - wundert mich allerdings, dass sie sich so gesträubt hat drüber zu sprechen.
Ich habe ihr dann klargemacht, dass ich ihr auf andere Art meine Liebe zeigen und sie unterstütze. Dass sie dann eben zu Hause abschalten kann, weil ich mich um die meisten Dinge schon gekümmert habe. Sie hat sich dann noch bei mir für die Aktion entschuldigt und so scheint erstmal wieder alles in Butter. :zwinker:
Vielen Dank für die rege Beteiligung!
 

Benutzer83126 

Verbringt hier viel Zeit
Das is voll heftig... die reagiert ja voll über und du bist auch noch so nett ... tztztz....
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
...Ein Beispiel war, dass ich wenn ich sie von der Arbeit abhole meist vor der Tür warte und nicht einfach reinkomme. So das sie das Gefühl hat, ich "bekenne" mich nicht Öffentlich zu ihr bzw. zeige nicht, dass wir eben zusammen gehören...


Entschuldigung, ich habe eben erst gedacht der Satz währe ein Scherz *hüstel* :schuechte

Also, man kann sich da auch unnötig in etwas hineinsteigern und es aufbauschen, meine Meinung! Ich finde es einfach nur etwas schade, das sie sich an einer "Nichtigkeit" so aufhängt, aber im Gegenzug so gar nicht sieht was du in der Realität für sie tust! :ratlos: Du sagst ja selber das du gewisse Dinge im Haushalt etc. machst, eben um sie zu entlasten. Ich glaube, ich währe nach dieser Aktion an deiner Stelle etwas angefressen gewesen. Irgendwie ein bisschen frech das ganze :mad: :engel:
 

Benutzer6435  (43)

Benutzer gesperrt
dass ich wenn ich sie von der Arbeit abhole meist vor der Tür warte und nicht einfach reinkomme. So das sie das Gefühl hat, ich "bekenne" mich nicht Öffentlich zu ihr bzw. zeige nicht, dass wir eben zusammen gehören.

Ich finde eigentlich gerade das Gegenteil von der Aussage. Gerade wenn der Partner dann nicht schon bei einem mit dem Autoschlüssel in der Hand wartet sondern einen seinen Arbeitsplatz fertigmachen lsst etc... einiges angenehmer.

Sowieso ein totaler Schwachsinn dann mit ner Freundin den Freund mit Tätigkeiten zu vergleichen. Kannst ja gleich ne Strichliste aufstellen:
Ich erledige folgendes im Haushalt:
- Putzen
- Einkaufen
- Staubsaugen
- ........
Meine Anerkennung von dir: 0
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Nein das hatte auch nix mit ner Strichliste zu tun - das waren eben Dinge die ihr mehr das Gefühl geben geliebt zu werden. Sie hat auf der Arbeit ziemlich viel Stress, weil es da in einer Filiale mit den Mitarbeitern nicht geklappt hat. Sozusagen sie ein bisschen "beschütze" wenn sie Probleme mit anderen hat.
Ein anderes Beispiel ist, dass ich dann zwar gefragt hab, wie es auf der Arbeit gelaufen ist, allerdings nicht gefragt hab, wie sie sich fühlt. :ratlos: In meine Augen sind es eigentlich auch Kleinigkeiten, weil ich mit meinen Aktionen eigentlich dasselbe ausdrücken wollte, es bei ihr aber anders angekommen ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren