Ich brauche einen Rat

Benutzer150748  (25)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Gemeinschaft,


Ich bin noch nicht lange hier, hoffe aber doch, dass man mir helfen, bzw. einen guten Ratschlag geben kann.

Erstmal kurz zu meiner Person:
Ich bin männlich, 19 Jahre alt und bin seit ca. 1,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen.



So, hier versuche ich die Situation erstmal faktisch zu schildern:

Meine Freundin hat regelmäßig Kontakt zu einem einen Kumpel/Alten Freund.
Bei diesem Jungen bin ich mir nicht sicher, ob er wirklich nur Freundschaft mit ihr will. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass dabei irgendetwas nicht stimmt…

Dieser Typ hat früher öfter mit ihr via Webcam gechattet.
Dabei hat er auch mal seinen steifen Penis gezeigt, ist aber schon etwas her.
Dieser Freund macht öfter (auch während unserer Beziehung) komische, teils sexistische Andeutungen wie: „Aber wenn ich allein zu Hause bin, kommst du mal zu mir :zwinker:“, oder erzählt ihr seine Sexgeschichten (relativ detailliert).

Soweit ich das mit bekam prahlt er meiner Freundin gegenüber damit, mit wie vielen Frauen er schläft.

Anscheinend findet meine Freundin die Geschichten lustig und interessant.


Vor einiger Zeit hat sie wegen seinen Andeutungen und auch dem Streit, den wir dadurch hatten den Kontakt mit ihm abgebrochen.


In der Zwischenzeit hatte er eine Freundin.


Seit Schluss mit seiner Freundin ist, hat er sich abrupt wieder bei meiner Freundin gemeldet und sie so anscheinlich als Seelsorgerin zum reden gesucht.
Meine Freundin erzählte mir das und sagte, dass sie mir ihm telefoniert hat und ihm klar gemacht hat, dass er in Zukunft seine Andeutungen lassen soll.
Laut ihren Worten akzeptierte er dies.
Sie sagte auch, dass sie wieder Kontakt mir ihm haben, bzw. schreiben will, weil sie ihn schon sehr lange kennt.
Jedoch erzählter er ihr neulich erst wieder von einer seinen neuen Sexgeschichte..


Leider habe ich ein ernsthaftes Problem damit, was sie sich zwar denken kann, ich ihr aber noch nicht direkt in dieser Form gesagt habe.
Ich denke, dass der Typ gern mit ihr schreibt, weil sie vielleicht einer der wenigen Mädchen ist, die überhaupt so auf diese Art mit ihm schreiben, versucht sie sich so „warm“ zu halten und gemütlich auf einen Zeitpunkt wartet, an dem er sich dann „eventuell“ selbst mit ihr vergnügen kann.
Am liebsten würde ich ihr den Kontakt zu ihm verbieten. Jedoch sehe ich das als Vertrauensbruch in einer Beziehung. (Zudem denke ich, dass sie da nicht viel mit sich reden lässt)
Mich ärgert das, viele andere Mädels würden bei diesen Themen abblocken, weil sie das nicht hören wollen. Wie kann meine Freundin das zulassen und auch noch mit ihm darüber reden?
Deshalb bin ich, was das Thema anbelangt auch sauer auf sie.
Das geht in meinem Kopf sogar schon so weit, dass ich mich frage, ob ich eine Beziehung unter diesen Umständen so weiter führen kann.


Jetzt weiß ich nicht weiter,

- offenbare ich diese Gefühle meiner Freundin gegenüber voll und ganz, ist sie warscheinlich sauer und hat weiterhin (dann halt heimlich) Kontakt mit ihm
- Stelle ich sie auf einmal vor die Wahl, geht das womöglich nach hinten los


Jetzt möchte ich wissen:

Findet ihr, dass meine Gedanken normal sind, oder hab ich mich da reingesteigert und reagiere ich einfach über, weil ich ohnehin eher ein Besitzergreifender/Misstrauischer Typ bin?

Was würdet ihr in meinem Fall tun?


Ich bedanke mich schon mal im Voraus für ernstgemeinte Ratschläge oder Meinungen.


Liebe Grüße
sven
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ist nen schweres Thema, wobei ich Dich teilweise verstehen kann. Was Du aber auf jedenfall nicht machen solltest ist die Beziehung anzweifeln und deiner Freundin gegenüber Forderungen stellen.

Viel besser wäre es mit ihr sachlich drüber zu reden und vielleicht auch deine Bedenken mit einfließen lassen und auch sagen, dass Du es nicht gut findest wenn er wieder anfängt über seine Sexerlebnisse mit ihr zu schreiben. Wenn sie weiterhin den Kontakt zu ihm halten will, sage ihr das Du das respektierst aber nicht ok findest, was anderes bleibt Dir da nicht übrig.

Auf der anderen Seite frage ich mich wieso hat deine Freundin den Kontakt zu ihm erst abgebrochen wegen der Andeutungen und nimmt den Kontakt wieder auf, wenn er schonwieder alte Verhaltensmuster zeigt?
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Hallo Sven,
ich finde, du hast dich da reingesteigert. Ich denke, du hast keinen Grund ihr zu misstrauen oder? Vielleicht ist dieses detaillierte Erzählen seiner Sexgeschichten eher ein Zeichen dafür, dass er sie als eine Art Kumpel sieht? Denn welches Mädel möchte schon mit nem Typen schlafen, der schon hundert andere hatte? Wenn der Typ ne Frau wär fändest du es doch bestimmt eher lustig, was er deiner Freundin alles erzählt oder?
Ich denke, du kannst ihr gegenüber ja mal deine Bedenken äußern und hören, wie sie zu ihm steht? Vielleicht sagt sie ja von allein, dass sie ihn total unerotisch findet und nie was mit ihm anfangen würde? Ich würde nur hellhörig werden, wenn sie irgendwie andeutet, dass sie durchaus Interesse an ihm hätte. Ansonsten denke ich, dass man seinem Partner vertrauen muss und vertrauen sollte.
 

Benutzer137440 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :grin:
Also ich denke, dass du da vielleicht wirklich überreagierst.. Nur, weil ich mich mit meinen Kumpels/Cousins/Bekannten über Sex rede, will ich doch nicht gleich mit ihnen schlafen, bzw. bin ich doch deswegen nicht leichte Beute und lass mich verführen :zwinker:
Hast du denn schon einmal schlechte Erfahrungen zum Thema "Vertrauensbruch in einer Beziehung" gemacht?

Findet ihr, dass meine Gedanken normal sind, oder hab ich mich da reingesteigert und reagiere ich einfach über, weil ich ohnehin eher ein Besitzergreifender/Misstrauischer Typ bin?
Ich denke, dass dir den 2. Teil deiner Frage keiner hier im Forum beantworten kann.. Über Menschen, die man nicht kennt, sollte man kein Urteil fällen. Aber denk doch da selbst noch einmal drüber nach, das kannst du dir nämlich selbst am besten beantworten :zwinker:
 

Benutzer150781  (28)

Ist noch neu hier
Hallo!
Nunja, solche Gedanken haben viele Männer. Das kommt denke ich daher, dass wir unsere Partnerin immernoch als unseren Schützling sehen. Wir möchten größtenteils eine Beziehung ohne jegliche Probleme oder ohne die Gefahr, dass wir sie verlieren. Mach dir zunächst nicht so viele Gedanken. Sollte da etwas passieren, wird sich das unter Garantie herausstellen. Entweder jemand verplappert sich oder deine Freundin hat ein schlechtes Gewissen und kommt von alleine. Ich meine, dass bei ihr alles okay ist und sie von deinem alten Freund nichts will. Sie würde sich sonst anders verhalten.

Grüße, Dennis.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Erzählt dir deine Freundin das immer so genau oder weißt du das alles?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Main erster Gedanke zu dem Thema ist "Ja und nein".
Zu allen deinen Fragen und Gedanken.

Kontext ist hier unheimlich wichtig und Kommunikation auch.
Ich fang mal vorne an, dann wird es etwas verständlicher :zwinker:

Ich denke, dass du die Situation sehr gut einschätzt. Was du schreibst ist detailliert und strukturiert. Was dir fehlt ist eine Lösung der Situation, weil du Angst hast, es nicht richtig einzuschätzen.

Warum sie das tut...ich kanns mir grob vorstellen. Ich mache das auch...über Sex reden..und zwar hauptsächlich mit anderen Frauen. Der Kontext ist hier aber wichtig. Ich mache das, weil es mir spaß macht und weil mich das Thema interessiert. Das tut ist, weil Sex eben nunmal einge geile Sache ist, aber eben hauptsächlich, weil ich spaß an solchen freien und lockeren Gesprächen habe. Vielleicht findet deine Freundin das auch einfach aufregend, ohne dass sie auch den anderen Kerl sexuell wirklich anziehend findet. Vielleicht findet sie ihn auch sexuell anziehend, weiß aber wo sie hingehört. Ich habe schon einige Frauen gesehen und kennengelernt, die ich sexuell anziehend fand und konnte das meiner Frau auch direkt sagen. Sie vertraut mir und sie kann mir auch vertrauen.
Wie das bei deiner Freundin ist, kann ich natürlich nicht sagen. Wichtig ist dabei allerdings viel mehr, wie gut EURE Beziehung ist und nicht wie gut die freundschaftliche Beziehung der beiden ist. Ober sticht Unter.

Aus diesem Grund schlage ich auch vor dich gedanklich eher auf deine eigene Beziehung zu konzentrieren. Der andere ist maximal ein Symptom, wenn überhaupt. Der eigentliche Knackpunkt liegt immer in der eigenen Beziehung. Was eine Beziehung schwächt sind: Geheimnisse, rumzickereien, eifersüchteleien, Vertrauensbrüche usw. Was eine Beziehung stärkt ist: Ehrlichkeit und Probleme zusammen anpacken.

In erster Linie würde ich mit ihr einfach drüber reden. Da kommt es ganz stark darauf an, WIE du mit ihr redest. Wenn du ihr sagst "Alde du machst da mit dem Typ rum, hör auf, das stört mich!", dann gebe ich dir recht, dann wird sie sauer. Wenn du aber auf sie zu gehst und ihr sagst "Du..ich muss dir was gestehen...mir gehts bei der Sache mit dem Herren nicht so gut. Ich kann und werde dir sicher nichts verbieten oder jetzt Terror machen, aber ich muss dir da mal mein Herz ausschütten. Wäre schön, wenn du mir ein bisschen zuhören könntest und vielleicht können wir das ja lösen..."

Bei solchen Problemen empfiehlt es sich aus der "ich-Perspektive" zu reden. Denn sie kann ja schwerlich sauer werden, wenn es DIR nicht gut geht. Versuche nichts von ihr zu verlangen. Das braucht man in einer Beziehung gar nicht. Wenn meine Frau mir sagt "mir geht's nicht gut", dann spitze ich die Ohren und dann schauen wir zusammen, was wir tun können um das Problem aus der Welt zu schaffen.

An dieser Stelle wäre es interessant ob "ich kenn den schon so lange" wirklich das einzige Argumeent ist, diesen Kontakt weiter aufrecht zu erhalten. Ich kenne nämlich auch Leute schon lange, die ich nicht leiden kann...das ist einfach kein Argument.
Die Frage ist am Ende, ob sie zu dir steht, oder nicht. Wenn ja, dann kann sie auch mit ihm über Sex reden...wenn sie da mehr Interesse hat, würde mir das auch nicht gefallen.

Es bleibt also dabei: Rede mit ihr und schau, wie sie reagiert. Versuch ihr einfach rüberzubringen, wie du dich fühlst und wie sie sich in deiner Situation fühlen würde...
 

Benutzer128571 

Sorgt für Gesprächsstoff
Lieber Sven,

ich verstehe dein Problem, und weiß, wie leicht so etwas ein schlechtes Ende nehmen kann. Ich selbst musste mir vor einem halben Jahr ansehen, wie eine Beziehung beinahe an mehr oder weniger demselben Problem gescheitert ist. Die beiden Freunde von mir haben am Ende eine Lösung gefunden, die wohl jeder selbst für sich als gut oder schlecht definieren muss: sie hat den Kontakt freiwillig und mit dem Wissen, dass diese dritte Person ihrer Beziehung nur schadet, gebrochen. Anfänglichs ging es ihr damit zwar nicht gut, doch mit der Zeit hat sich das auch wieder eingerenkt.

Ich will jetzt keine großartigen Lösungsvorschläge machen, wobei sowieso schon viele Ratschläge oben stehen und ich diese nur wiederholen würde. Einzig will ich Dir raten, diesen Kumpel deiner Freundin vielleicht auch selbst etwas besser kennenzulernen; meist urteilt man vorschnell und erkennt die wahren Situationen und Personen erst im Nachhinein. Ich glaube, dass das auch für deine Freundin ein Ansatz wäre, den sie gutheißen wird. Außerdem kann man mit Personen vertrauter sprechen, wenn man sie besser kennt und Du bekommst vielleicht mal die Möglichkeit ihm auf eine nicht-prollige Art und Weise, die ihr Männer ja leider hin und wieder bevorzugt, dein Problem zu erläutern und auch ihm Hinweise zu geben.

Ich hoffe, dass deine Situation sich schnellstmöglich zum Guten wendet. :smile:

Liebe Grüße, Glasperle
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren