Ich bin zu klein....

Benutzer79535 

Verbringt hier viel Zeit
Warum dann erst "demnächst"? Wenn du weißt, daß du mit Wartezeiten zu rechnen hast, warum hast du dich nicht schon längst angemeldet und auf eine Warteliste setzen lassen?

Weil ich wie gesagt bereits in ner Klinik war, und einmal bei nem Psychotherapeut der aber n quacksalber war, und beide nicht erkannt haben dass es Dysthymie is.....

außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen
 

Benutzer75077 

Verbringt hier viel Zeit
Weil ich wie gesagt bereits in ner Klinik war, und einmal bei nem Psychotherapeut der aber n quacksalber war, und beide nicht erkannt haben dass es Dysthymie is.....

außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen

Haben die denn überhaupt was diagnostizieren können??
 

Benutzer79535 

Verbringt hier viel Zeit
Haben die denn überhaupt was diagnostizieren können??
klinische Depression.


aber das isses wie gesagt nich, mir gehts nich immer absolut scheiße dass ich mich umbringen will, nur periodisch, ansonsten bin ich aber auch nie glücklich, insofern KANN es nur Dysthymie sein.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Weil ich wie gesagt bereits in ner Klinik war, und einmal bei nem Psychotherapeut der aber n quacksalber war, und beide nicht erkannt haben dass es Dysthymie is.....

außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen
Es ist also genau wie deinem Größenproblem, oder?
Du suchst nicht jemanden, der dir hilft und die Wahrheit sagt, sondern jemanden, der das sagt, was du hören willst, nämlich, dass du arm dran bist und nichts dafür kannst.
Schön...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Weil ich wie gesagt bereits in ner Klinik war, und einmal bei nem Psychotherapeut der aber n quacksalber war, und beide nicht erkannt haben dass es Dysthymie is.....
Aber Du als Laie hast erkannt, was Du hast, ja? Soso. Eigendiagnosen sind schon bei körperlichen Symptomen riskant, bei psychischen Problemen erst recht. Dann such halt verschiedene weitere Psychotherapeuten und/oder Psychiater auf, bis Du einen findest, der mal kein Quacksalber ist. :engel:

außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen
Und deswegen hast Du automatisch eine dysthyme Störung, ja? Aber zwei Psychotherapeuten haben es nicht erkannt? Hättest sie ja mit Deiner Diagnose konfrontieren können, damit sie mal den Durchblick bekommen...

Bestätigt mein Bild, dass Du gern in der Rolle des Unverstandenen weiterleben willst.

Auch Depressionen hat man nicht unbedingt PERMANENT. Auch depressive Menschen sind nicht permanent suizidal.

Na, Du willst wohl gern etwas haben, dass die Psychotherapeuten und Ärzte hierzulande halt nur nicht erkennen, weil sie Quacksalber sind. So wirkt das hier.

Hauptsache, Du bist das Opfer und hast die Arschkarte gezogen und kannst Deine Lage nicht aus eigener Kraft beeinflussen - angeblich zu geringe Größe, angeblich unheilbare Krankheit (gemäß Selbstdiagnose)... gemeine Eltern, die immer alles falsch machen... Merkst Du nicht, wie sehr Du Dich selbst in die Ecke des Opfers manövrierst?
 

Benutzer75077 

Verbringt hier viel Zeit
klinische Depression.


aber das isses wie gesagt nich, mir gehts nich immer absolut scheiße dass ich mich umbringen will, nur periodisch, ansonsten bin ich aber auch nie glücklich, insofern KANN es nur Dysthymie sein.

Bei einer Depression gibt es auch mal bessere Zeiten. Vielleicht solltest du weniger drüber nachdenken WAS GENAU das jetzt ist und dich besser einfach behandeln lassen.
Ich denke Psychologen, Psychiater usw. werden da wohl über mehr Wissen und Erfahrung verfügen.
 

Benutzer80610  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Vllt habt ihr Recht und ich mach mich wirklich wegen der Größe verrückt....

aber es spielt einfach alles perfekt gegen mich zusammen, da ist jeder Punkt umso schlimmer! :cry:

Ich mein, ich passe zu überhaupt niemandem und niemand zu mir!

Wenn wir davon ausgehen was die BREITE MASSE (VERALLGEMEINERUNG!!! ich weiß!!) will is das hauptsächlich:
Groß
Muskulös
am besten noch gebräunt
kurze Frisur
hört Hiphop
Partymacher der nicht viel nachdenkt
kommt aus der Stadt wo viel los is

Das ist das was die breite masse anspricht....ich bin
eher klein
schmächtig
blass
mittellange Haare (finde kurze stehn mir nicht)
höre Metal, Rock und bisschen Club
nachdenklicher Zyniker und Philosoph
wohne in nem winzigen Dreckskaff weit ab von der Stadt

also 100% Gegenteil!




Nein, aber zwischen 1.72 und 1.80oder85 sehr wohl.

Du verfällst hier voll in irgendwleche verdammten Stereotype.

Vergleich dich doch nciht mit dem Musterbild eines Mannes, sondern mach das beste aus dir.

Ich bin nur 1,73.....dagegen kann ich nix machen. Dafür hab ich aber nen muskolös athletischen Körper, Kontaktlinsen statt Brille, was dafinitiv besser an mir aussieht......

Es stimmt, da geb ich dir recht, dass desto mehr Mann dem Bild eines perfekten Mannes entspricht, umso mehr Chancen hat man.

Aber dass du Probleme mit Frauen hast, liegt nicht nur an deiner Größe.
Es liegt a) an deinem gesamten Äußeren oder b) an deinem Charakter oder beides!!!!

Wie wäre es, wenn du einfach aus dem dir zu Verfügung stehenden Potenzial deiner Männlichkeit das Beste machst.

Was anderes bleibt dir eh nicht übrig.........

ansonsten eröffne solche Threads hier im Forum.
 

Benutzer79535 

Verbringt hier viel Zeit
Boah jetz wirds mir hier zu krass, echt, ich hab die Schnauze gehörig voll von allen (meiner Meinung nach) Idioten hier die mich als unmündig und unwissend und eh nur als "glücklich in der Opferrolle" darstelln. Wer WILL bitte gern ein Opfer sein? ICH NICHT!


Schonmal drangedacht, dass ich selber damals noch nix davon wusste dass es das gibt, und es wie gesagt anscheinend nicht weitgehend bekannt ist in Deutschland? Mein Hausarzt hat auch noch nie davon gehört.
Echt unsäglich was hier für ein bullshit behauptet wird nur um mich niederzumachen und als weinerlichen Jungen hinzustelln, ich hab keine Lust mehr auf dieses Forum, ich bin weg, gut gemacht!

Tschüss.


Und sorry an die andern die nich so dumm sind und es echt versucht haben.


EDIT@mosquito: Im übrigen war genau das mein Punkt, klinische Depressionen sind NICHT chronisch, Dysthymie schon.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Danke :rolleyes_alt:

Tschüss.

Und sorry an die andern die nich so dumm sind und es echt versucht haben.
ALLE haben dir hier versucht zu helfen. Wenn du aber keine annehmen kannst oder willst, kann man da auch nichts tun.
Vielleicht merkst dus irgendwann...
Oh und nochmal danke fürs "dumm". Redest du mit deiner "schlimmen" Mutter auch so?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich schilder Dir meinen Eindruck. Mit dem letzten Beitrag bestärkst Du den noch.

Immer bist Du das Opfer und die anderen die Bösen. Darin haste Dich gut eingerichtet. Ich sage nicht, dass es Dir GEFÄLLT, dass es Dir schlecht geht - aber es ist bequemer, Opfer der Umstände zu sein, Umstände, an denen Du nichts ändern kannst - chronische Krankheit, Deine Größe...

Und jetzt zischst Du eingeschnappt ab, weil es hier halt kein Getätschel gibt, sondern Widerspruch gegen Deine Thesen und zudem gegen Deine Eigendiagnose. Klar KANN es sein, dass Du an Dysthymie leidest. Mag sein, dass das chronisch ist und langwierig. Aber behandelbar - jedenfalls solltest Du eine Behandlung versuchen, statt zu lamentieren, dass Du ja die Arschkarte gezogen und unheilbar krank seist.

Ursprünglich gings darum, dass angeblich Deine Körpergröße verantwortlich für Deine Misserfolge bei Frauen sind, Dir aber Deine Mutter das nicht glaubt. Nun hörst Du auch hier, dass es nicht unbedingt an der Größe liegt, Du weichst aus auf Deine "Arschkarte" und bemitleidest Dich fleißig weiter. Mensch, ich kapier schon, dass es Dir nicht gut geht - aber dann geh halt wieder zum Arzt, auch wenns Dir vorher nicht geholfen hat. Hast Du die vorige Therapie eigentlich beendet oder abgebrochen? Wie wurdest Du da denn behandelt? Auch wenn Du meinst, es sei eine falsche Diagnose gestellt worden.

Du schriebst:
klinische Depression.


aber das isses wie gesagt nich, mir gehts nich immer absolut scheiße dass ich mich umbringen will, nur periodisch, ansonsten bin ich aber auch nie glücklich, insofern KANN es nur Dysthymie sein.
--> Du sagst: Ich hab keine klinische Depression, MIR gehts nämlich NICHT immer absolut Scheiße, sondern nur periodisch. Daraus folgt: Klinisch depressiven Menschen gehts immer absolut Scheiße, so dass sie sich umbringen wollen.

Dieser Schlussfolgerung hab ich widersprochen.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
Danke :rolleyes_alt:

Tschüss.

ALLE haben dir hier versucht zu helfen. Wenn du aber keine annehmen kannst oder willst, kann man da auch nichts tun.
Vielleicht merkst dus irgendwann...
Oh und nochmal danke fürs "dumm". Redest du mit deiner "schlimmen" Mutter auch so?
allerdings.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Hmm ich muss aber sagen, dass man es bei uns in der Disse schon einfacher als Partymachender, großer, muskolöser, braungebrannter Hip-Hop -Höhrer hat, ne Frau für ne Nacht rumzukiregen, als einer mit langen Haaren ( auch wenn es angeblich in sein soll, bei uns is dieser "Trend" jedenfalls noch nicht angekommen )

Ich bin auch relativ groß, 1.90, und kannte erst eine Frau die gesagt hat, dass sie eher auf kleine Männer steht, aber die hab ich auch "rumgebekommen".
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Wenn wir davon ausgehen was die BREITE MASSE (VERALLGEMEINERUNG!!! ich weiß!!) will is das hauptsächlich:
Groß
Muskulös
am besten noch gebräunt
kurze Frisur
hört Hiphop
Partymacher der nicht viel nachdenkt
kommt aus der Stadt wo viel los is
:ratlos: bind mir so einen auf dem Bauch, und wenn er noch so toll ausschaut - NEIN.

Das ist das was die breite masse anspricht....ich bin
eher klein
schmächtig
blass
mittellange Haare (finde kurze stehn mir nicht)
höre Metal, Rock und bisschen Club
nachdenklicher Zyniker und Philosoph
wohne in nem winzigen Dreckskaff weit ab von der Stadt
Klingt schon besser - wenns passt, wieso nicht???

aber es spielt einfach alles perfekt gegen mich zusammen, da ist jeder Punkt umso schlimmer! :cry:

du bildest dir was ein!

Ich bin 1,55m groß - und mein Freund, ja wahnsinn der ist genauso "klein" wie du. Und weißte was? ich will auch gar keinen größeren. Hatte mal was mit einem 1,90m Mann - der war mir viel zu groß. um 1,75m rum ist für mich perfekt. Und ich kenne viele Frauen, die nur so klein sind wie ich.

Für die Größe kann man nun wirklich nichts, also find dich damit ab und erzähl nicht so einen Quatsch. Wenn du keine Freundin findest liegt das sicher nicht an der Größe, sondern an deiner Einstellung.

Weil ich wie gesagt bereits in ner Klinik war, und einmal bei nem Psychotherapeut der aber n quacksalber war, und beide nicht erkannt haben dass es Dysthymie is.....

außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen
hey, pass mal auf...WACH AUF, du bist 19, du bist bald von NIEMANDEN mehr abhängig, freu dich auf dein Leben, es wird toll wenn du es auch willst.
verkriech dich nicht hinter deiner Größe oder irgendwelchen Diagnosen, LEBE einfach!!! Du musst JETZT die Kurve kriegen, also machs auch. Wenn du weiter so in Selbstmitleid versinkst, wirds nciht besser. Mach was aus dir.

In deinem Alter :smile:D sry) gings mir genauso. Ich fühlte mich fett, hässlich, dachte ich werde nie einen Freund haben.
Dann zog ich aus, zum Studieren. Und ich merkte: JETZT kannst du einen Neuanfang machen. Du hast die Chance, also nutze sie! Ich hab flirten geübt - und zwar indem ich jeden Kerl, der mir gefallen hat, angeschaut und teilweise auch angelächelt hab. Und weißte was? So schlecht war die Resonanz garnicht! Das hat mein Selbstbewusstsein gepushed, und 3 Monate nach meinem Auszug hat mich mein Schatz angesprochen. Und zusammen haben wir aus mir was ganz ansehliches gemacht :zwinker:. Mittlerweile ist es so, dass, wenn ichs wirklich drauf anlege, ich öfter mal ne Nummer zugesteckt bekommen würde (brauch ich ja nicht, hab ja nen Freund), mir Typen nachpfeifen, mich anbaggern...und ich bin immernoch nicht super-schlank, sondern eher am Ende der "normal-Skala" :tongue: . Meine Freundin ist, wenn wir uns alle 6 Monate mal sehen, immer wieder total überrascht, wie ich mich entwickelt habe.

Aber das ist alles nur so gekommen, weil ICH gemerkt hab, dass ich was ändern muss. Und nicht (mehr) nur rumgejammert habe.
Es ist DEIN leben, DU hast es in der Hand - also tu was!!!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber möchte Dir einfach nur folgendes sagen: In meinem Umfeld gibt es viele "kleinere" Männer, so um 170-175 gross. Und die haben zur Zeit alle glückliche Partnerschaften. Ich bin zwar nach wie vor der Meinung, dass ne Menge Frauen auf Männer ab 180 cm stehen, aber ich würd mal sagen, das hält sich so in der Waage. Ich selbst bin auch 178 cm, aber hab mir nie Gedanken darum gemacht, dass das bei der Partnerwahl ne Rolle spielen sollte. Gedanken hatte ich mir eher darum gemacht, warum ich einfach keine fand, wo es passt. Aber das ist ein anderes Thema.
Mein Bruder ist nur 170 und ist glücklich verheiratet mit ner Frau, die einige cm grösser ist als er. Mein bester Kumpel ist 175 und war 5 Jahre miet ner Frau zusammen, die ebenfalls grösser war als er. Jetzt hat er bereits wieder nen neue Freundin. Er kann sich über Angebote nicht beklagen. Ich selbst hatte auch 2 Freundinnen gehabt, die grösser waren als ich.
Deshalb glaub ich mal, dass es nicht auf die Körpergrösse ankommt. Ob es bei was "anderem" auf die Grösse ankommt, ist wieder eine andere Geschichte und ist nicht das Thema:schuechte

Ich bin ziemlich überzeugt, dass die Art und Weise, wie Du bei den Frauen rüberkommst, eher die Ursache ist, denn Frauen spüren nun mal, wenn man sich selbst bemitleidet und sich in der Opferrolle suhlt. Ich hatte es selbst auch nicht glauben wollen, aber die Erfahrung hat mich gelehrt, dass es tatsächlich stimmt.

Deine Grösse kannst Du nicht ändern. Du kannst sie akzeptieren oder Dir selbst den Rest des Lebens sauer machen.
Andere Alternativen hast Du nicht.

Viel Glück bei der Partnersuche:zwinker:
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Hmm ich muss aber sagen, dass man es bei uns in der Disse schon einfacher als Partymachender, großer, muskolöser, braungebrannter Hip-Hop -Höhrer hat, ne Frau für ne Nacht rumzukiregen, als einer mit langen Haaren ( auch wenn es angeblich in sein soll, bei uns is dieser "Trend" jedenfalls noch nicht angekommen )
Also solche "Hip-Hop-Style-Typen" kriegen von mir höchstens ein müdes Lächeln ab. In meinem Bekanntenkreis gibt es übrigens keine Frau, die so ein Auftreten nicht lächerlich findet.
Und ich finde lange Haare bei Männern genial.:herz:
Allerdings natürlich nur, wenn sie dem jeweiligen Mann auch stehen.

Dagegen scheint es in deinem Umfeld viele Frauen zu geben die sowas (Hip-Hop-Style) gut finden.
Was schließen wir daraus?

Geschmäcker sind extrem verschieden. Und je nach dem jeweiligen Umfeld kommt man mit seinem individuellen Stil gut oder schlecht an.
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
außerdem gehört absolute Motivationslosigkeit und Probleme schon bei alltäglichen Sachen zu den Symptomen

Aber so ganz weit reicht deine absolute Motivationslosigkeit ja dann doch noch nicht. Immerhin hast Du es geschafft hier über mehrere Seiten, deine -meiner Meinung nach- festgefahrene und beratungsresistente Meinung über deine Körpergröße zu schreiben. Wer aber in einem öffentlichen Forum postet, muss u. U. mit kontroversen Meinungen rechnen und sich mit diesen nach entsprechender Würdigung auch auseinandersetzen.
All dieses vermisse ich jedoch bei Dir!

Ich selbst bin etwa 1,68 m groß- aus deiner Sicht oder aus Sicht von vielen- eher klein. Zudem bin ich von Geburt an behindert. Beides "Hypotheken" an denen ich nichts ändern kann. Um welche Behinderung es sich handelt, lasse ich mal dahingestellt. Sie ist aber erkennbar. Ich hatte zwar nicht unzählige Frauen, aber doch immerhin einige. Und heute bin ich verheiratet. Keine meiner Partnerinnen hat jemals die Körpergröße, geschweige denn die Behinderung gestört.
Es gibt also überhaupt keinen objektiven Grund, warum es also nicht auch für dich möglich sein sollte, eine entsprechende Partnerin zu finden. Dazu gehört aber auch, dass man sich mit sich selbst und seinen Mimenschen auseinandersetzt.
In diesem Sinne viele Grüße.
 

Benutzer79392 

Verbringt hier viel Zeit
@luc: eher gleich groß, dafür gibt es aber hier Männer noch und nöcher, die 1.85 und größer sind. Einer den ich kenne sieht wirklich nich besonders aus und ist auch recht langweilig; Aber er ist 2m groß und hat ne Freundin (die lustigerweise nur 1.55 oder so ist, das sieht aus ^^)


Ja, auch!


@Nubecula: Doch, ein großer Teil leidet genauso, weil Männer Frauen mit größeren Brüsten bevorzugen als eine mit Hühnerbrust, das ist FAKT, Menschen sind mindestens beim Kennenlernen oberflächlich!

Also ich steh eher auf ne "Hühnerbrust" (A oder max. B Körpchen) als auf eine mit D-Körpchen :engel:

Deine Vorurteile kannst du für dich behalten. So wirst du nie eine Frau finden.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich steh eher auf ne "Hühnerbrust" (A oder max. B Körpchen) als auf eine mit D-Körpchen :engel:

Deine Vorurteile kannst du für dich behalten. So wirst du nie eine Frau finden.
schön zu hören:zwinker:

nochmal zum ts: klar, gibt es welche, die auf typen im hip hop style eher stehen. aber es gibt auch welche, die das total ätzend finden. aus meiner erfahrung hier bei mir im umfeld kann ich nur sagen, dass das generell völlig andere kreise sind, die ticken komplett anders! und du und dein umfeld gehört vllt entweder mehr zum einen oder zum anderen kreis.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mal sagen das hält sich die Waage.
Es gibt genauso viele Frauen die auf große Männer stehen, wie auf kleine, genauso wie es Männer gibt, die auf kleine Brüste stehen und welche, die auf große stehen.
Ich mit meinen 1,60 stehe nicht auf große Männer, weil ich nix davon habe.
Aber die Frage ist doch auch, was der TS eigentlich von einer Frau erwartet. Wie sollte die denn sein?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren