Ich bin verliebt - er leider (noch) vergeben!

Benutzer151624  (44)

Ist noch neu hier
Hallo liebes Forum!

Ich hätte nie gedacht, dass ich wirklich einmal hier schreiben werde um Tipps zu erhalten, denn bis dato war ich immer "stille Mitleserin".
Seltenes Thema also: "Die Liebe" :ROFLMAO:

Mein Titel verrät ja auch schon einiges. Ich bin verliebt in einen Mann, welcher seit 5 Jahren in einer angeblich mittlerweilen, unglücklichen Beziehung steckt.
Es begann alles vor 4 Jahren. Ich sah diesen unglaublich tollen Kerl des Öfteren in meinem Stammcafe und sprach ihn eines Tages einfach an.
Wir kamen ins Gespräch und sahen uns auch ab und an zufällig und tranken dann auch immer gemeinsam einen Kaffee.
Auch hatten wir eine gemeinsame Bekannte, welche mir sehr schnell miteilte, dass ER wohl vergeben sei, wenngleich auch nicht glücklich, da sie extrem eifersüchtig und kontrollierend sei und ihm nur auf der Tasche läge. Sie ist bereits nach 3 Monaten direkt bei ihm eingezogen und zahlt bis dato keine Miete bei ihm.
Soweit so gut (oder auch nicht).
Ich lernte dann einen anderen Mann kennen und war 3,5 Jahre in einer Beziehung. (Trennung Sep. 2014)
Sporadisch hatten wir immer Kontakt und irgendwann tauschten wir Nummern und verabredeten uns gezielt auf einen Kaffee und schrieben uns schöne SMS.
Dies ging immer ein paar Tage und dann ar oft monatelang bis manchmal 1 Jahr Funkstille. Völlig ok, da wir ja beide in einer Beziehung waren und ich es nur freundschaftlich sah, ihn aber dennoch immer extrem sexy und anziehend fand, das möchte ich nicht leugnen.
Irgendwie knisterte es immer zwischen uns wenn wir uns trafen, alles andere war nie Thema und wurde auch nie angesprochen (wir waren ja vergeben!)
Bis Ende Januar 2015 war auch wieder ein Jahr Funkstille vergangen und ich meldete mich einfach mal so bei ihm und fragte ihn, ob er nicht Lust hätte auf einen Drink in einer neuen coolen Bar in town?!
Er freute sich sehr über meine Nachricht und schlug sofort einen Tag für das Treffen vor, welches dann auch stattfand. Es war super harmonisch, er fragte sehr viel, zeigte Interesse (Gentleman der alten Schule hoch 10!) und suchte meine Nähe. Auch sprachen wir nur kurz über seine Beziehung, da ich zwar neugierig war, auch nicht zu sehr nachbohren wollte. Er sei nicht mehr glücklich, sie streiten nur noch (meist auch sehr laut), sie kontrolliert in ständig, googelt jede Frau, mit der sich umgibt und ist hochgradig eifersüchtig, sie möchte noch Nähe, er kann diese kaum noch zulassen.
Am Ende des Abends fuhr er mich nach Hause und wir küssten uns leidenschaftlich zum Abschied, so dass es uns beiden den Boden unter den Füßen wegzog - wow! Ich glaube ich habe noch nie so geknutscht :love:
Ich stieg aus und er fuhr nach Hause.
5 Tage später das nächste Treffen - Abendessen. Wieder Gentleman und wieder heftiges Küssen im Auto, nicht mehr.
Dann folgte bei ihm leider eine kurzfristige OP und wir hatten kaum Kontakt, da er im KH lag. Ich besuchte ihn nicht, da er mir mitteilte, dass es ihm schlecht ginge.
Eine Woche nach der OP kam er dann zu mir fr nur eine halbe Stunde, er wollte mich sehen, musste aber gleich seine Freundin wieder abholen.
Nur muss ich sagen, dass die Initiative immer von mir ausgeht, meist schreibe ich und frage, wann wir uns sehen?
Oft kommt er dann kurz vorbei, auf einen Tee, es wird wie immer sehr leidenschaftlich (ohne Sex!) Berührungen bis jetzt nur im Oberkörperbreich.
Er sagt, dass er es unheimlich spannend mit mir findet und wir auch für dieses WE etwas "pärchenmäßiges" planen möchten, da seine Freundin für 4 Tage nicht in der Stadt ist.
Dazu muss ich sagen, dass er meist meine Nachrichten liest, aber dann einen ganzen Tag nicht darauf antwortet, Anrufen, ist so gut wie nicht möglich.
Jetzt habe ich ihm geschrieben und auch schon gesagt, dass ich ihn sehr mag, seine Nähe und Gesellschaft sehr genieße und mich nach ihm sehne. Ihm geht das genauso schrieb er mir, aber dann kommt nix weiter von ihm.
Was ist da los? Was will dieser Mann? Wir haben uns mittlerweile 5 Mal gertroffen innerhalb von 2, 5 Wochen und auch am kommenden WE möchte er keine Übernachtung, das wäre nicht gut und zu früh, meinte er.
Ich spüre wirklich, dass er nicht glücklich ist, aber es ist nicht meine Aufgabe ihn darauf hinzuweisen, dass er sich trennen sollte.
Ich spüre, wie sehr er die Zeit mir mir genießt, zeigt mir seine Zuneigung aber nur persönlich und leider in keiner SMS, wenn wir uns nicht sehen. Er erwidert nur meine Worte und bestätigt diese.
Ich kann ihn gerade nicht greifen und ebenso die Situation nicht. Frage: Muss ich das denn jetzt schon?
ich wollte nun erst einmal das kommende WE abwarten, wie unser nächstes Treffen wird und dort schon vorsichtige Worte wählen. Ich sagte ihm bereits, dass ich NICHT seine Affäre sein möchte.
Wie soll ich mich nun verhalten? Ich fühle mich wie 16 - total unwissend!
Am liebsten möchte ich ihm jeden Tag schreiben, mache ich aber nicht. Ich möchte ihn nicht drängen, aber auch nicht aushalten und warten. Dennoch wünsche ich mir, dass er sich alsbald von seiner Freundin trennt.
Auf den schnelle Sex scheint er nicht aus zu sein, was ich sehr begrüße, dennoch drehen wir immer halb durch, wenn wir zusammen sind (die totale Leidenschaft).
Wir können lachen, wir können reden, wir haben Spaß! Es ist wunderschön - alles!
Wie sollte es nun weiter gehen, was meint ihr? Bin ich einfach nur zu ungeduldig?
Braucht er einfach nur Zeit? Wie schätzt ihr die Situation ein?
Ich freue mich sehr auf Eure Antworten - Dankeschön!
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Antwort wird dir nicht gefallen...

Das ist mir alles zu Klischeehaft. Wenn es ihm wirklich so dreckig gehen würde, hätte er sich schon längst getrennt. Ist ja nicht erst seit gestern dass er unglücklich ist...

Für mich sind solche Geschichten immer klar bzw. läuft es zu 90% so ab dass die "Affaire" am Schluss alleine dasteht..

Hat er denn schon mal ne Trennung in Erwägung gezogen oder was sagt er zu seiner aktuellen Beziehung warum es sich nicht trennen kann?
 

Benutzer151624  (44)

Ist noch neu hier
Dankeschön, für deine Antwort. In diesem Falle bin ich total bei dir und hätte mit Sicherheit die selbe Antwort gegeben.
So konkret haben wir noch nicht darüber gesprochen, denn das wollte ich nach diesem WE (nach unserem nächsten Treffen) machen. Bis dato wollte ich nicht jedes Mal seine Beziehung analysieren, sondern unsere Treffen, unser Kennenlernen genießen.
Er meinte er, dass er sie wohl nicht mehr lieben würde, aber irgendetwas scheint ihn noch zu halten - blablabla...
Ich stehe ja selber auf dem Schlauch.
ich möchte auch nicht, dass er sich meinetwegen trennt, sondern seinetwegen, weil er erkennt, dass er nicht mehr glücklich ist!
Vielleicht ist es auch einfach alles noch zu früh um weitere Erwartungen zu stellen.
Meine Deadline wird Ende März sein, das habe ich für mich beschlossen. Bis dahin darf sich gerne alles weiterhin positiv entwickeln.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Er meinte er, dass er sie wohl nicht mehr lieben würde, aber irgendetwas scheint ihn noch zu halten - blablabla...

Das ist genau so ein Satz. Wenn ich jemanden nicht mehr liebe, ich total unglücklich bin, dann gibt es nichts was mich bei der Person hält.

ich möchte auch nicht, dass er sich meinetwegen trennt, sondern seinetwegen, weil er erkennt, dass er nicht mehr glücklich ist!

Anscheinend ist er noch nicht so unglücklich dass eine Trennung in Frage kommt... Oder er genießt die "Aufmerksamkeit" 2 Frauen...

Meine Deadline wird Ende März sein, das habe ich für mich beschlossen. Bis dahin darf sich gerne alles weiterhin positiv entwickeln.

Ich drück dir die Daumen dass es für dich auch wirklich positiv ausgeht. Ich hab damit keine guten Erfahrungen gemacht. Halte die Deadline auf jedenfall ein.

Lass dich nicht hinhalten mit Sätzen wie er kann sich noch nicht trennen, er braucht noch etwas Zeit. Ihr geht es nicht gut derzeit. Sie tut ihm so leid usw. Das sind Standardsätze bei denen du schon verloren hast...
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Zeit genug um sich von seiner Freundin zu trennen hatte er wohl genug.Was er will?EtWas nebenbei haben glaube ich mal.Ich glaube auch nicht das du die erste bist oder die einzigste mit der er das tut.Was sagt er eigentlich warum er sich nicht längst getrennt hat von seiner Freundin?
 

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Das Problem an der ganze Geschichte ist, dass du bereits zugelassen hast, dass Grenzen überschritten werden.
Wenn jemand in einer Beziehung ist (ob unglücklich oder nicht spielt keine Rolle!), ist es ein Unding, Intimitäten mit einer/einem anderen auszutauschen.
Das gehört sich einfach nicht und da kann er meiner Ansicht nach Gentleman hoch unendlich sein, sobald er was bei mir versuchen würde, wäre mein Bild von ihm zerstört.

Selbst wenn er seine Freundin verlässt (was ich nicht glaube, das hätte er seit Jahren tun sollen und können, wenn er doch so furchtbar unglücklich ist), bedenke immer: du könntest die Nächste sein mit der er das abzieht.
Davon mal abgesehen, sollte NIEMALS ein potentieller neuer Partner der Anstoß für eine Trennung sein.

Es hat also schon unglücklich mit euch beiden angefangen.
Aber dass er selbst nachdem was zwischen euch lief noch bei seiner Freundin bleibt... das ist wirklich die Höhe.
Du musst sehr verletzt und verunsichert sein.
Lass lieber die Finger von diesem Kerl, körperliche Anziehung hin oder her.:annoyed:
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Gentleman der alten Schule hoch 10!
Ich würde einen Mann, der seine Affäre (auch wenn ihr noch keinen Sex hattet) mit den Geschichten über seine "böse eifersüchtige" Freundin hält, "Gentleman" nicht nennen. Wie respektlos soll er seiner Freundin gegenüber sein? :cautious:

Wie die anderen schon geschrieben haben, hätte er schon längst Schluß machen können, wenn die Beziehung tatsächlich so heftig wäre. Macht er aber aus irgendwelchem Grund nicht.
 
T

Benutzer

Gast
Ich würde einen Mann, der seine Affäre (auch wenn ihr noch keinen Sex hattet) mit den Geschichten über seine "böse eifersüchtige" Freundin hält, "Gentleman" nicht nennen.
Sehe ich genauso. Der Typ hätte bei mir ausgespielt, und zwar nicht erst bei den lästerhaften Geschichten über seine Freundin, sondern das fängt schon damit an, dass er überhaupt in einer noch laufenden Beziehung romantische Dates mit einer anderen Frau verbringt, wild fremdknutscht, in Abwesenheit der eigenen Partnerin ein gemeinsames WE verbringen will etc. Unter Gentleman und ehrlichen Absichten verstehe ich was anderes und würde schnellstens die Reißleine ziehen.

Abgesehen davon hätte ich ein total schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber und würde mir so eine "Beihilfe zum Betrug" echt verkneifen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du bist die Zweitfrau, eben für die Tage, wo seine Freundin nicht in der Stadt ist.
Aber wenn sie wieder da ist, wird sie wieder an seiner Seite sein und du eben nicht mehr.

Hab ich auch durch und ich weiß wie schwer es ist, sich zu lösen, wenn man so verliebt ist. Ich halte es sogar für möglich, dass er auch ein bisschen in dich verliebt ist, aber er will bei seiner Freundin bleiben, warum auch immer. Vielleicht ist es bequemer, vielleicht spielen noch andere Gründe mit rein, letztlich auch egal.
Wenn du nur mit ihm vögeln und gelegentlich ein bisschen Spaß haben willst, spricht nichts gegen euren Kontakt und Treffen. Aber wenn du mehr von ihm willst, überleg dir gut, wie gut dir das tut.
 

Benutzer151624  (44)

Ist noch neu hier
Lieben Dank für all Eure Antworten. Ich wollte nicht nach jeder Antwort ein Kommentar abgeben.
Irgendetwas ist dort falsch rüber gekommen. Wie kommt ihr alle darauf, dass er bösartig über seine Freundin lästern würde?
Er sagte lediglich nach meinem Nachfragen hin, dass sie sich derzeit sehr häufig und laut streiten würden und er sich nicht sicher sei, ob er sie noch lieben würde. (alles nach meinem Nachfragen hin, auch, ob sie noch Sex hätten) Er hat einfach nur ehrlich geantwortet. All die Dinge mit der Wohnung und dass sie ihm auf der Tasche liegen würde, sagte mir eine Bekannte, die die beiden wohl kennt. Das war vor vier Jahren, als mir dies unsere gemeinsame Bekannte erzählte.
Nun denn...
Vermutlich muss und möchte er selbst gerade herausfinden, wo er gerade steht und was sein Gefühlsleben betrifft.
Ich selbst werde es nach oder während unseres Treffens am kommenden WE ansprechen und möchte dann auch weitere Details erfahren (zu seiner Beziehung und zu seinen Gefühlen, mir und seiner Freundin gegenüber).
Ich werde nicht mit ihm ins Bett steigen und ich denke auch nicht, dass er dies tun wird, so lange er noch vergeben ist. Ich darf Euch daran erinnern, dass er meinen Vorschlag am kommenden WE eine gemeinsame Nacht zu verbringen, abgeblockt hat.
Ja, ich sehne mich nach ihm, aber er ist nicht mein erster Gedanke am Morgen. ;-) Ich bin also quasi noch lebensfähig und nicht im Leidemodus.
Wie gesagt, meine Deadline wird spätestens Ende März oder vielleicht auch schon nach diesem WE sein, das kommt ganz auf unser Gespräch diesbezüglich an.
Bis jetzt haben wir noch kein einziges Wort über eine mögliche Beziehung, was uns betrifft gesprochen oder darüber, dass er sich übermorgen trennen möchte.
Ich selbst weiß nichts darüber wie lange er wirklich schon unglücklich mit seiner Freundin ist und was zuhause gesprochen wird? Unabhängig von mir, wirft er seine Beziehung und Freundin ja nicht gleich weg sondern schaut sich die Sachlage genauer an. (Ja, er kann sich, sollte er wirklich soo unglücklich sein, unanbhängig von mir, von ihr trennen und sie nicht weiter hintergehen!)
Kann sein, dass er durch mich spürt, wo er nun wirklich steht.
Nichts passiert ohne Grund, Menschen treten immer in dein Leben um etwas daraus zu lernen. (Auch für mich eine Lernaufgabe). Für irgendetwas wird das hier alles gut sein.
Dennoch möchte ich alsbald Klarheit für mich finden, wohin die Reise gehen wird.
Aber ich bin mir ganz sicher, das klärt sich nach unserem nächsten Treffen.
Bis dato hat er mir nichts versprochen, was er nicht halten kann oder konnte.
Ich halte Euch auf dem Laufenden! ;-)
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
ER hat dir nichts versprochen, hat nie über Trennung geredet, du warst also immer nur eine nette Affäre für ihn. Letztlich legitim, mal abgesehen davon, dass er dann fremdgeht, aber das ist nicht deine Sache.
Wie gesagt, wenn diese Rolle für dich okay ist, spricht nichts dagegen, sie weiter zu spielen. Aber ich lese zwischen deinen Zeilen, dass du gerne mehr von ihm möchtest und das macht es dann schwierig.
[DOUBLEPOST=1425306511,1425306476][/DOUBLEPOST]
Abgesehen davon, dass seine Freundin das wohl nicht so super fände? :zwinker:
Natürlich. Aber das ist eine Sache zwischen ihm und seiner Freundin. ER geht fremd, nicht sie.
 
T

Benutzer

Gast
Wie kommt ihr alle darauf, dass er bösartig über seine Freundin lästern würde?
Wenn einer solche Sachen
Er sei nicht mehr glücklich, sie streiten nur noch (meist auch sehr laut), sie kontrolliert in ständig, googelt jede Frau, mit der sich umgibt und ist hochgradig eifersüchtig,
jemand anderem erzählt, dann empfinde ich das schon als Lästern. Auch auf Nachfrage hin. Man kann ja auch diplomatisch antworten, wenn man wirklich will, so à la es gibt grade Probleme in der Beziehung und verschiedene Differenzen. Aber solche Details auszupacken finde ich nicht gerade loyal.
Ich bin also quasi noch lebensfähig und nicht im Leidemodus.
... was sich aber schnell ändern kann, wenn du noch 4 Wochen so weitermachst. Deshalb würde ich mich an deiner Stelle lieber gleich retten, so lange es noch halbwegs schmerzfrei geht. Aber das ist deine Entscheidung.
 

Benutzer151624  (44)

Ist noch neu hier
ER hat dir nichts versprochen, hat nie über Trennung geredet, du warst also immer nur eine nette Affäre für ihn.

"IMMER NUR" ist da etwas falsch angebracht - finde ich. Wie gesagt, außerhalb eines Cafes, treffen wir uns erst seit knapp 3 Wochen, waren zweimal aus (Drink und Essengehen), dann war er zweimal kurz bei mir. Können wir es nicht noch als Kennenlernphase durch gehen lassen?
Wenn ich das jetzt noch weitere drei Wochen mitmachen würde, dassn würde es sich sichelrich langsam zur "netten Affäre" nebenbei entwickeln. Aber klar, ich genieße es noch mit Vorsicht.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Okay zugegeben für eine Affäre ist so viel platonisches Treffen eher untypisch.
Theoretisch kann (!) es sich ja auch in Richtung nur Freundschaft entwickeln. Auch da bleibt die Frage, ob dir das reicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren