Ich bin so unglaublich traurig...

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich? Trenn dich von ihm.

Ihm ist anscheinend ein Fußballspiel wichtiger, als seine weinende Freundin zu trösten.
Ich bin selbst ein großer Fußballfan aber selbst wenn wir bei der WM im Finale stünden, wäre es mir scheißegal. Ich würde meine Freundin trösten, denn sie ist mir viel wichtiger als so ein Spiel.

Klar ist es auch verständlich, dass er es sehen wollte, aber hier muss Man(n) einfach Priovitäten setzen.

Joa. So schaut's aus. Wenn man eine Freundin hat, dann hat man für sie da zu sein, das hat Priorität.
Ich versteh manche Kerls einfach nicht, denen das so am Arsch vorbeigeht.
Ich bin ja kein Fan davon, bei jedem kleinen Beziehungsproblemchen gleich die Kurve zu kratzen, aber bei euch scheint da schon ein Knacks im Fundament der Beziehung zu sein, dein Freund auch kann keine Fehler einsehen, sowas sollte eine grundlegende Eigenschaft sein -> das nennt man Charakterstärke.

Deinem besten Freund scheint sich mehr aus dir zu machen, vielleicht gibst du ihm ja mal ne Chance :zwinker:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Hast du ihm das schonmal gesagt? Wenn ja, wie hat er darauf reagiert?
Ja, hab ich...hab ja schon geschrieben, wie er reagiert...immer das Gleiche einfach :ratlos:

Sunny2010 schrieb:
~ Weisst du wieso es so ist?
~ Hast du ihn mal gefragt,wieso er das nie tut?
Ich weiß nicht wieso, ich denke, der fühlt sich einfach überfordert oder es ist so eine Art Abwehr- und Verdängungsmechanismus. Er hat viel Mist in der Kindheit erlebt, es hat mich schon immer gewundert, dass er so normal geblieben ist...vielleicht ist dies hier nun seine Macke...Ich hab auch schon mal gefragt wieso, aber er kann nicht antworten. Er kann es einfach nicht, genauso wenig wie er mich wohl verstehen kann :geknickt:

Sunny2010 schrieb:
Wenn er in schriftlichen Dingen zugänglicher ist,als wenn du mit ihm persönlich redest,würde ich es mal probieren.Dann aber lieber über einen Brief,als eine Email.Das empfinde ich persönlicher,als eine elektronische Email.
Ich weiß nicht, ob er schriftlich zugänglicher ist...Und im ehrlich zu sein, habe ich gar keine Kraft, diesen Brief zu schreiben...ich denke einfach, dass es nichts bringt und habe Angst, dass ich auch auf dem Papier nur gegen eine Mauer reden werde :kopfschue

Marco07 schrieb:
Ganz ehrlich? Trenn dich von ihm.

Ihm ist anscheinend ein Fußballspiel wichtiger, als seine weinende Freundin zu trösten.
Naja, einerseits finde ich das natürlich auch schlimm, aber andererseits konnte ich auch verstehen, dass er das Spiel sehen wollte. Darum war es gar nicht mal das Schlimmste, dass er es dann halt geguckt hat, sondern einfach, dass er sich danach nicht mal mehr gemeldet hat...Ich finde es traurig, dass mein Bester Freund mich an seiner Stelle trösten musste...

Miss_Marple schrieb:
Ihr habt euch da nur getroffen oder versteh ich das falsch?
Er ist halt dazugekommen alleine, alo waren wir quasi alle zusammen da...

Miss_Marple schrieb:
Hey, er ist dir zumindest mal hinterher und hat vorgeschlagen, das Spiel bei ihm zu Hause zu zweit weiter anzuschauen, also kann er so ein Arschloch wohl nicht sein .
Ja, immerhin, das hab ich ihm auch schon hoch angerechnet...Wobei ich eben, wenn ich drüber nachdenke, es schon wieder als selbstverständlich betrachte :hmm: Und in bester Fußballlaune war er irgendwie auch nicht.

Miss_Marple schrieb:
und du -sorry- zickst weiter und bist auch nicht wirklich kompromissbereit.
Ich fand nicht, dass es "zicken" war, ich hab geheult und war mit den Nerven offenbar am Ende...Es tat mir ja auch leid und darum hab ich ja auch nicht so ein Problem damit gehabt, dass er das Spiel dann halt alleine guckt. Besser, als wenn ich neben ihm auf dem Sofa sitze und er sich nur auf den Fußball konzentriert. Ich hab in dem Moment einfach jemandem zu Reden gebraucht und er war dieser jemand anscheinend nicht :ratlos: Und so beleidigt bin ich gar nicht weggegangen...Ich hab eigentlich versucht, so zu tun als wär nichts, nachdem er mir den Satz "und du erwartest jetzt, dass ich für dich da bin, oder was!?" um die Ohren geknallt hatte.

Miss_Marple schrieb:
Und am Telefon warst auch wieder du die, die den Hörer aufgeknallt hat - das ist nun mal Rumgezicke und trägt nicht wirklich zur Konfliktlösung bei
Was würdest du denn tun, wenn du jemandem groß und breit und mit viel Mühe, die richtige Wortwahl zu treffen, versuchen würdest, zu erklären wie du dich fühlst, um was es dir ging und was du erwartet hättest, und als einzige Antwort nur: Boah, auf so einen Scheiß hab ich ja jetzt gar keine Bock" käme? Ganz ehrlich, aber ich habe nunmal das Bedürfnis Dinge zu klären, die mich belasten und wenn da keine Kommunikation stattfindet, kann ich auch auflegen :kopfschue

BenNation schrieb:
aber bei euch scheint da schon ein Knacks im Fundament der Beziehung zu sein
Der Eindruck verstärkt sich bei mir auch immer mehr :kopfschue
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich geh mal nur auf den speziellen fall ein... deine anderen threads kenne ich jetzt nicht.

warum warst du denn dort so "fertig"?
find ich jetzt auch nicht normal das du dann da "abhaust". hättest ja was zu ihm sagen können anstatt davon auszugehen das er dir eh hinterherlaufen wird (kein vorwurf sondern ne vermutung).
auf was ich hinauswill: ist er eventuell "genervt" von dir oder deiner art?
sein verhalten wäre ja ganz typisch für etwas festgefahrenes wie in dem fall zB das du da irgendwie rumstresst und dann dir alles zu viel wird usw...


das ist jetzt KEIN vorwurf!
nur ne vermutung!
falls ich komplett falsch liege muss ich mich natürlich entschuldigen.
soll dir ja helfen also nicht falsch verstehen :smile:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
i
warum warst du denn dort so "fertig"?
find ich jetzt auch nicht normal das du dann da "abhaust". hättest ja was zu ihm sagen können anstatt davon auszugehen das er dir eh hinterherlaufen wird (kein vorwurf sondern ne vermutung).
auf was ich hinauswill: ist er eventuell "genervt" von dir oder deiner art?
Ich bin ja nicht ohne was zu sagen abgehauen...Ich hab vorher 3 Mal gesagt, dass ich mich nicht gut fühle und gehen möchte und beim 3. Mal hab ich dann halt noch tschüss gesagt und bin gegangen...Konnte da einfach nicht länger in der Masse stehen :ratlos:
Weiß ich nicht, ob er von mir genervt ist, eigentlich hat er sonst keinen Grund dazu und wäre er so genervt, würde er mich wohl nicht immer sehen wollen und mir dauernd sagen wollen, wie sehr er mich liebt usw. Er ist ansonsten sehr liebevoll und toll, aber offensichtlich richtig unsensibel...
Neulich stand am Bahnsteig ein Mädchen, das geheult hat, da meinte ich "Oh, die Arme, was sie wohl hat?" und er nur so: "Mir doch egal, was die alte Türkenschlampe da macht" :eek: Ich dachte, ich hör nicht richtig!
Es ist, als hätte er 2 Gesichter :ratlos:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
"Oh, die Arme, was sie wohl hat?" und er nur so: "Mir doch egal, was die alte Türkenschlampe da macht"
eek.gif
Ich dachte, ich hör nicht richtig!
Naja gut, wenn ich wo eine heulen sehe wär mir das ehrlich gesagt auch egal. Ich kenn die Person ja nicht. Und er hat dir ja angeboten das Spiel bei dir zu hause zu schauen. Ich versteh ehrlich gesagt nicht wo das Problem liegt.
Bin der gleichen Ansicht wie Marple. :jaa:
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann dich ehrlich gesagt verstehen. Der Tonfall von deinem Freund war wohl wirklich nicht angebracht bzw. hätte er auch netter formulieren können, klar. Aber ich versteh nicht warum du dann nicht einfach sein Angebot, das Match bei ihm anzuschauen, nicht angenommen hast. Ich denke dass er dann auch bereit gewesen wäre mit dir zu reden, aber du hast ihm ja klar gemacht, dass du den "Kompromiss" nicht eingehen willst. Er wusste ja nicht mal wirklich was mit dir los war, von dem her kann ich schon irgendwie nachvollziehen dass er nicht wirklich gut gelaunt war....
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Aber ich versteh nicht warum du dann nicht einfach sein Angebot, das Match bei ihm anzuschauen, nicht angenommen hast. Ich denke dass er dann auch bereit gewesen wäre mit dir zu reden
Naja, wie gesagt, für mich hatte das Spiel in dem Moment keinerlei Bedeutung mehr, ich wusste doch selbst nicht, was mit mir los war, ich war völlig am Ende mit den Nerven und wollte mit dem ganzen Fußballkram nichts mehr zu tun haben...Und mal ganz ehrlich: Während mein Freund dann das Spiel gesehen hätte, hätte er ganz sicher nicht mit mir geredet. Ich fands ja ok, dass er es dann alleine geguckt hat, aber ich hab eben dann erwartet, dass er danach mal anruft und dann wenigstens mit mir spricht.
Und am allerschlimmsten ist sowieso, dass ich eben nicht mit ihm kommunizieren kann. Wie soll man denn da noch Missverständnisse oder eben Konflikte klären??
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, wie gesagt, für mich hatte das Spiel in dem Moment keinerlei Bedeutung mehr, ich wusste doch selbst nicht, was mit mir los war, ich war völlig am Ende mit den Nerven

Genau das verwirrt mich, du weißt überhaupt nicht was mit dir los war und hast im Prinzip trotzig reagiert (korrigier mich bitte wenn ich was falsches schreibe), darum versteh ich ihn irgendwie auch... Vielleicht hilft es ja wenn du ihm mal sagst was los war ohne im Vorwürfe zu machen....
 

Benutzer54734  (35)

Klein,aber fein!
Wie soll man denn da noch Missverständnisse oder eben Konflikte klären??
Wenn er so negative Erfahrungen in der kindheit gemacht hat,die für euch noch folgen haben,wie du sagst,

~ hast du mal darüber nachgedacht eine paartherapie mit ihm zu machen?
~ Oder,dass er mal zu einem Psychologen geht,um das damals erlebte mal aufzuarbeiten?
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Vielleicht hilft es ja wenn du ihm mal sagst was los war ohne im Vorwürfe zu machen....
Hab ich doch gestern am Telefon versucht. Wenn du meine Beiträge in diesem Thread gelesen hast, dann weißt du, wie er reagiert hat. Und dann sag mir bitte, was ich tun soll :ratlos:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Für mich klingt es so als würdest du deinem Freund keine Chance geben mit dir zu reden. Nicht mal im Nachhinein versuchst du vernünftig mit ihm zu reden. Du denkst dir nur wie unsensibel re doch ist.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hab ich doch gestern am Telefon versucht. Wenn du meine Beiträge in diesem Thread gelesen hast, dann weißt du, wie er reagiert hat. Und dann sag mir bitte, was ich tun soll :ratlos:

Ich habe deine Beiträge gelesen, sonst wäre es nicht gerade sinnvoll für mich hier zu schreiben! Außerdem sollte sowas nicht am Telefon geklärt werden. Ich weiß, jetzt sagst du wieder: Ich kann aber auch nicht persönlich mit ihm reden! Dann probier mal ihm einen Brief zu schreiben... So eine Art Liebesbrief wo du all seine positiven Eigenschaften aufzählst und ihm sagst wieviel er dir bedeuetet und dass du gerne mit ihm zusammen bist. Mach ihm in dem Brief keine Vorwürfe, ganz wichtig! Gib ihm den Brief oder schmeiß ihn in den Briefkasten und warte seine Reaktion darauf ab... Vielleicht hilft das ja....
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
~ hast du mal darüber nachgedacht eine paartherapie mit ihm zu machen?
~ Oder,dass er mal zu einem Psychologen geht,um das damals erlebte mal aufzuarbeiten?
Nein, über eine Paartherapie habe ich nicht nachgedacht und sowas möchte ich auch nicht machen, da ich 1. seine Meinung zu Therapien kenne und 2. nicht finde, dass das Problem bei mir liegt. Ich hab in meiner eigenen Therapie genug über den Umgang mit Konflikten oder Kritik und Meinungsäußerung gelernt, ich habe all die dort gelernten "Regeln" befolgt.
Ich hab ihm schon mal vorgeschlagen, dass er doch selbst mal zu nem Psychologen gehen könnte, aber das will er nicht. Als ich über meine Therapie damals mit ihm reden wollte, konnte ich das auch nicht. Er hat wochenlang nicht mal wissen wollen, weswegen ich beim Therpeuten gewesen bin.
Daraus schließe ich, dass er generell Schwierigkeiten hat, über Gefühle oder eben Probleme zu sprechen. Am Liebsten ist es ihm, wenn alles ganz harmonisch "funktioniert". Sobald es das nicht tut, reagiert er so unglaublich trotzig.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Für mich klingt es so als würdest du deinem Freund keine Chance geben mit dir zu reden. Nicht mal im Nachhinein versuchst du vernünftig mit ihm zu reden. Du denkst dir nur wie unsensibel re doch ist.
Ich bitte dich, ich hab doch wohl schon oft genug versucht, mit ihm zu reden? Gerade gestern am Telefon habe ich geredet und ihn gebeten, seinen Standpunkt zu erläutern und er hat eben so reagiert, wie vorher beschrieben. Finde ich echt traurig, dass du mir jetzt unterstellst, ich wäre nicht bereit, mit ihm Probleme zu klären :kopfschue

Wollte grad dasselbe schreiben! Schon mal daran gedacht dass es für ihn eine Hilfe wäre wenn du dabei wärst?
Kann es ihm mal vorschlagen, aber wie gesagt, ich kenne seine Meinung zu Therapien. Er selbst hält sich eben für nicht therapierbedürftig.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Sie will dir keinen Vorwurf machen, aber mit 2-3 mal probieren reden, ändert sich eben nichts!
Was denn dann? Ne Paartherapie, die er nicht will, weil er von Therapien generell absolut nichts hält?? Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll. Werde es mit einem Brief versuchen und hoffen, dass es ihn schwarz auf weiß mehr erreicht als gesprochene Worte.
 

Benutzer54734  (35)

Klein,aber fein!
Nein, über eine Paartherapie habe ich nicht nachgedacht und sowas möchte ich auch nicht machen, da ich 1. seine Meinung zu Therapien kenne und 2. nicht finde, dass das Problem bei mir liegt.
Ihr seid ja ein Paar,d.h. das sein Verhalten ja auch aus deiner Art resultiert und da ihr anscheinend Kommunikationsprobleme habt und du zB. in der fussball-situation garnicht mehr weisst,wieso du überhaupt geweint hast,wäre es vielleicht nicht schlecht.

Schaden kann es nicht,nur bereichern.

Wenn dir die Beziehung etwas wert ist,würde ich da schon mal drüber nachdenken.

Um eine Schuldfrage geht es bei solchen Dingen auch nicht,sondern,um eine gemeinsame Lösung zu finden und da ihr das anscheinend nicht schafft,wäre das ein weg.


Ich hab in meiner eigenen Therapie genug über den Umgang mit Konflikten oder Kritik und Meinungsäußerung gelernt, ich habe all die dort gelernten "Regeln" befolgt.
Nicht jeder Konflikt lässt sich durch eine bloße Beachtung von Regeln lösen,wie du siehst. (aufgrund der fussball-Sache)

Es kann dich/euch ja nur bereichern,gerade,wenn dir eure Beziehung wichtig ist.


Ich hab ihm schon mal vorgeschlagen, dass er doch selbst mal zu nem Psychologen gehen könnte, aber das will er nicht.
Und wenn du ihm eine Paartherapie vorschlägst?

Vielleicht ist es ihm unangenehm da alleine hinzugehen,da er sich dann wie der "Buhmann für alles" fühlt....
Als ich über meine Therapie damals mit ihm reden wollte, konnte ich das auch nicht. Er hat wochenlang nicht mal wissen wollen, weswegen ich beim Therpeuten gewesen bin.
Das wirkt auf mich,als würdest du jetzt aus Trotz denken:
"Wenn er sich für meine Therapie nicht interessiert hat (vielleicht aus Angst,da er mit solchen Dingen Probleme hat?),mache ich mit ihm auch keine therapie"

:ratlos:


Daraus schließe ich, dass er generell Schwierigkeiten hat, über Gefühle oder eben Probleme zu sprechen.
Eben und gerade deswegen wäre eine Therapie (zB. eine Paartherapie) nicht von der hand zu weisen,da du ja (wie du siehst) nicht zu ihm vordringen kannst...

Am Liebsten ist es ihm, wenn alles ganz harmonisch "funktioniert". Sobald es das nicht tut, reagiert er so unglaublich trotzig.
Du aber auch.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was denn dann? Ne Paartherapie, die er nicht will, weil er von Therapien generell absolut nichts hält??

Warum sollte er eine Paartherapie machen wenn du sowieso nicht mit Schuld bist ;-)?

Es ist in so einer Situation immer schwer Tipps zu geben wenn man nur eine Seite kennt
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren