Ich bin einfach zu schüchtern...

Benutzer139596  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallöchen,

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Naja, außer das es mir schwer fällt Freunde zu finden und auf andere Menschen zuzugehen. Umso schwerer ist es für mich natürlich auf Frauen zuzugehen. Nun. Seitdem ich beim Roten Kreuz arbeite muss ich regelmäßig auf Seminare und dort habe ich sie kennen gelernt. Es war schon fast wie in einem Kinderbuch, ich sah sie und wie aus dem Nichts bekam ich Schmetterlinge im Bauch. Ich war sogar von mir selbst überrascht als ich ein Gespräch mit ihr am Gartentisch bei Kaffee und Kuchen angefangen habe. Da wir beide recht humorvoll waren lernten wir uns schnell kennen. Doch dabei blieb es. Ich hatte nicht denn Mut den nächsten Schritt zu machen. Im darauffolgenden Seminar traf ich sie wieder. Und so wurde aus Bekanntschaft Freundschaft. Wir unternahmen auch was außerhalb des Seminars. Aber nur in einer kleineren Gruppe mit anderen Leuten die ich auf den Seminaren kennengelernt habe. Sie sendete auch ein paar "Signale" die ich damals anscheinend nicht mitbekommen habe. Sie hat zum Beispiel Körperkontakt gesucht (Ein kleiner Stupser, etc.) oder der längere Augenkontakt. Aber zu diesem Zeitpunkt war ich trotzdem noch zu schüchtern den nächsten Schritt zu machen, denn nun stünde die Freundschaft auf dem Spiel, ich dachte mir bei einem "Korb" wäre es mir zu peinlich mich weiter mit ihr zu treffen. Eines der letzten Seminare rückte näher. Über die WhatsApp Gruppe merkte ich das sie einen festen Freund auf Tinder gefunden hat. Als ich sie dann wieder auf dem Seminar traf unterhielten wir uns auch und sie erzählte mir von ihrem neuen Freund. Sie wirkte so lebensfroh als sie mir von ihm erzählte. Sie war so froh das ich mich sogar für sie freute, obwohl es sich wie ein Messerstich anfühlte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich es "versaut" habe. Beziehungsweise sie dachte sich wahrscheinlich ich möchte keine feste Beziehung und hat dann jemand anders kennen gelernt. Ich möchte zwar weiterhin mit ihr befreundet sein, aber das würde ich einfach nicht lange mitmachen. Es würde mich von innen auffressen. Sie weiß bis heute nicht was ich für sie empfinde...

Habe ich vielleicht die Signale fehlinterpretiert und sie wollte erst gar nichts festes? Oder war ich einfach zu schüchtern und habe die falschen Signale übermittelt? Aber dann kann ich mir nicht vorstellen warum sie aufeinmal auf Tinder anfängt zu suchen. Sie erzählte mir das sie sehr lange Single ist/war. Sie wollten den einen kennen lernen. Sie war sogar noch Jungfrau (mit 19). Und das obwohl sie bildhübsch ist und einen wunderbaren Charakter besitzt. Lange Geschichte, kurze Botschaft, ich habe unglaubliche Angst vor Ablehnung und riskiere deswegen nicht, "gedemütigt" zu werden indem ich den ersten Schritt mache.

Ich wollte diese kurze Geschichte einfach mal loswerden. Da ich zwar ein paar Freunde habe denen man vieles erzählen kann, aber nicht alles und dazu gehört auch sowas.



Achja, ein großes Kompliment an alle die sich den Wortsalat angetan haben. Und falls sich jemand fragt warum das um 2 Uhr morgens geschrieben wird. Nunja, ich konnte einfach nicht schlafen.
 

Benutzer153837 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Die Uhrzeiten spielen denke ich die geringste Rolle, ob du nicht schlafen kannst oder wie ich unterwegs warst... who cares?!^^


Das Problem hatte ich auch mal als ich war noch ein/zwei Jahre jünger als du war. Die Situation ist denke ich nur zweitrangig da es sich ja ehr um ein allgemeines Problem handelt.
Meiner Meinung nach ist die beste Lösung das Problem einfach anzugehen, also sprich einfach Leute/Frauen an, das ist alles eine Frage der Übung. Du wirst mit der Zeit merken wie du dich dabei sicherer fühlst :zwinker:
Bis dahin (oder eigentlich immer):
- bleib locker, atme ein paar mal tief durch, das entspannt und dann geht alles gleich viel leichter von der Hand
- mach dir nicht im Voraus zu viele Gedanken, wenn du dir anfängst den Kopf zu zerbrechen hast du eigentlich schon verloren, du machst dich damit normalerweise nur selber fertig
- handle schnell, grade wenn du unsicher bist, gib dir nicht die Chance lang nachzudenken, wenn du eine Frau siehst du gut findest geh einfach ran und fang ein Gespräch mit ihr an...
- zu den Signalen: das deuten lernst du noch, langer/längerer Augenkontakt, Körperkontakt (aktiv suchend - extrem gut und wenn sie dir nicht aus dem weg geht - auch sehr gut) sind schonmal gute Anfänge, auch wenn's da noch viel viel mehr gibt... Aber auch hier: wenn du was siehst (oder meinst zu sehen) versuchs einfach und geh ran, Zurückweisung/ein Korb ist nichts schlimmes und auch nicht peinlich, du zeigst lediglich offen und ehrlich, dass du Interesse an ihr hast
- Zurückweisungen sind manchmal nicht final, wenn du z.B. versuchst eine Frau zu küssen und sie ausweicht kann das auch gerne an der Situation etc. liegen, das heißt nicht (immer) dass sie dich gar nicht/niemals küssen will :zwinker:

Zu deiner konkreten Situation: wenn sie jetzt einen Freund hat ist das natürlich schwierig, dass sie auf tinder unterwegs ist zeigt in vielen Fällen schonmal, dass sie auf der Suche ist...
Bei ihr kannst du entweder abwarten, bis das mit ihrem Freund an die Wand fährt (wenn sie wirklich soooo klasse ist) oder (meine Präferenz) probiere dich an anderen Frauen aus, das kannst du ja solang sie vergeben ist sowieso machen.

Kopf hoch und gutes Gelingen, mit ein bisschen Übung packst du das :zwinker:
 

Benutzer140686  (32)

Meistens hier zu finden
außer das es mir schwer fällt Freunde zu finden und auf andere Menschen zuzugehen
Das fällt dir nur schwer weil du glaubst das es dir schwer fällt. Reine Kopfsache. Das kannst du trainieren. Mir ging es lange genauso. Heute hat sich das geändert. Ich gehe nach wie vor nicht gern auf andere zu, bin aber offener und wesentlich lockerer geworden. Das merken andere unterbewusst und sind auch offener und lockerer im Umgang mit mir :smile:. Generell nehmen andere die Hinweise darauf wie sie dich behandeln sollen immer von dir auf.

Sie hat zum Beispiel Körperkontakt gesucht (Ein kleiner Stupser, etc.) oder der längere Augenkontakt.
Da würde ich nicht zu viel rein interpretieren. Muss nicht heißen das sie was von dir will.

Sie wirkte so lebensfroh als sie mir von ihm erzählte.
Dir bleibt nichts anderes übrig als dich für sie zu freuen. Das Leben geht weiter :smile:

ich bin einfach zu schüchtern
Wieder so ein “glaubenssatz“. Heißt, du bist nur schüchtern weil du glaubst das du es bist.
Entsteht bei den meisten in der Kindheit.

Mein Tipp für dich ist wie gesagt =
Sei lockerer und offener im Umgang mit anderen und die anderen werden lockerer und offener mit dir. Das erfordert natürlich Zeit und Training. Übe am besten mit deinen Kumpels und Männern allgemein wo deine Hemmungen nicht so groß sind.
Sei nicht traurig darüber, das sie sich für einen anderen entschieden hat. Freue dich für sie und mach mit deinem eigenen Leben weiter. Die nächste spannende Frau kommt bestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren