ich bin eine idiotin - SEHR LANG!!

M

Benutzer

Gast
Ich habe meinem Exfreund auch immer wieder das Vertrauen geschenkt und es hat nichts gebracht. Immer und immer wieder hat er es gebrochen. Weil er - genauso wie dein Freund - genau wusste, dass ich ihm sowieso verzeihe.
 
M

Benutzer

Gast
@maeusken
ich hab einfach noch hoffnung, dass er so bleibt, wie er jetzt ist. dass er von sich aus nichts falsches tut und aus der geschichte gelernt hat. bisher schlägt sich das ja auch nieder. daher möchte ich die beziehung auch nicht aufgeben :cry:

Das habe ich auch gedacht. Habe gedacht, wenn ich mich noch mehr bemühe und ihm das Leben noch leichter mache, wird er sich allein für mich entscheiden und die Beziehung wird perfekt. Ich hab immer versucht meine Beziehung zu retten. Aber am Ende hatte ich einfach keine Kraft mehr. Ich hoffe dir geht es mal anders als mir. Wünsche dir noch viel Glück in der deiner Beziehung.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich werfe jetzt einmal den Begriff "abhängig" in den Raum.

Nachdem ich mich durch alle Beiträge durchgekämpft habe.

Ist prinzipiell nichts Schlimmes, aber du solltest dir auch bewusst sein, dass es so ist. Wenn du damit leben kannst - gut.

Wenn nicht, dann ändere etwas. Glaube nur nicht, dass er sich wirklich ändern wird ... das wäre ein Wunder.
 

Benutzer82039  (35)

Verbringt hier viel Zeit
So Nalaleinchen...
wirklich grausam von dir, hier so viel zu schreiben-hab Mitleid mit mir :zwinker:
Stimmt schon, du bist wirklich abhängig von ihm...insgeheim denkst du wohl auch, dass du niemanden mehr finden wirst, der es mit dir aushält. Aber ich muss zugeben, dass ich auch ein wenig so bin-man macht sich selbst gerne abhängig vom Partner.

Ich hab den ganzen Mist mit euch beiden ja fast life mitverfolgt, hab über ihn geschimpft, abgelästert, getobt und dir oft genug gesagt, dass er nicht gut für dich ist und du ihn in den Wind schießen solltest.

Du schreibst im Anfangspost, dass du Vertrauensprobleme, Zweifel hast und nicht weißt, was du tun sollst. Wie du in deinem letzten Post festgestellt hast, weißt du das sehr wohl. Du willst mit ihm zusammen bleiben und das auf jeden Fall. Egal was ich, darkbluesmile und jeder andere jetzt noch schreiben würde, du wärst dir todsicher.

So wie es im Moment aussieht, gibt er sich Mühe. Auf jeden Fall solltest du dafür Sorge tragen, dass er das weiterhin tut und sich steigert. Mittel und Wege, seine Liebe zu zeigen, gibt es wie Sand am Meer und Leute, die einem in dieser Hinsicht Tipps geben können und wollen, mindestens so viele wie dieses Forum User hat.

Er hat sich viel Mist geleistet, aber du verteidigst ihn und willst bei ihm bleiben. Meiner Ansicht nach heißt das, das du auch wieder Vertrauen zu ihm fassen wirst, wenn er auch etwas dafür tut. Schließlich hast du mit der Bereitschaft dazu schon den wichtigsten Schritt getan.

Ich wünsche dir nur, dass es von jetzt an besser wird und sich die Beziehung in die positive Richtung entwickelt. Ich wünsche dir aber die Kraft, dass du ihn verlässt, wenn er sich noch einmal derart in die Nesseln setzen sollte, denn was er damit wegwerfen würde, sollte ihm mittlerweile ausgesprochen klar sein.

Du arbeitest schon an der Beziehung und das rund um die Uhr-jetzt liegt es an ihm, dass ihr beide glücklich werdet. Sei etwas fordernder, wenn er dir nicht genug gibt. Wenn er dich wirklich so sehr liebt, wie seine Entschuldigungen, Geschenke und sonstwas glauben machen wollen, dann wird er gerne auf jede Anregung eingehen.

Wenn er jetzt ehrlich ist, habe ich Hoffnung für euch und wünsche euch alles Glück der Welt.
 

Benutzer82039  (35)

Verbringt hier viel Zeit
"Herr gib ihr die Kraft, zu ertragen, was unabänderlich ist, zu ändern, was geändert werden kann und muss - und die Weißheit, beides voneinander zu unterscheiden."

Meine liebe blue-Sarkasmus gibt Falten :smile:

@Nala, du musst weder akzeptieren noch vergeben lernen, weil du beides exzessiv betrieben hast in dieser Beziehung. Du musst nur mit dir selbst ausmachen, dass du die Vergangenheit zwar nicht vergisst, aber eben als Vergangenheit betrachtest, solange er sie nicht wieder selbst zur Gegenwart macht.
 

Benutzer82039  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Seid lieb Mädels-wegen Männern streitet man sich nur mit Männern

:knuddel:
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
wunder soll es geben.

Menschen ändern sich nicht von heute auf morgen. Meistens ändern sie sich ab einem gewissen Zeitpunkt überhaupt nicht mehr. Und weißt du, was ich dir mit Bestimmtheit sagen kann: Das Wunder wird nicht passieren, solange du ihm die Stange hältst. Er hat gar keinen Grund an sich etwas zu ändern.

wenn mir dieser thread etwas gezeigt hat, dann wohl, dass ich für mich nun genau weiß, dass ich doch mehr an ihn glaube, als ich ihm insgheim zugestanden hätte.

Im Grunde genommen hast du doch darauf gewartet, dass wir alle gegen ihn reden, weil nun nicht mehr er der "Böse" ist, sondern wir, die gegen ihn reden. Und du übernimmst die Rolle der liebenden Freundin, die sich gegen Ungerechtigkeiten nur allzu gern wehrt. :zwinker:

ich will die beziehung weiterführen - so naiv und dumm es für die meisten klingen mag. ich glaube ich muss es einfach akzeptieren lernen. akzeptieren, vergeben und zum glück finden.

Ehrlich? Uns kann es im Grunde egal sein, was du tust. Uns macht es ja nicht unglücklich und wenn du gerne unglücklich bist - so what?

Ach ja, eines wollte ich noch sagen: Ich habe genau dieselben Gründe aufgeführt, wie du, warum ich mich nicht trennen kann. Trotz vieler Männer, die Interesse an mir zeigten, fühlte ich mich vollkommen ungenügend. Zu hässlich, zu dumm, zu ...... einfach alles. Es ist nur ein weiterer vorgeschobener Grund, warum man sich nicht trennen kann od. will. Angst vor Einsamkeit und nie wieder jemanden zu finden - doch das ist Blödsinn.

back to topic: gibt es denn wege, wie man vertrauen wieder aufbauen kann? die tendenz des guten ist ja da. wie lange sie sich hält wird sich zeigen. und ich werde dann tun, was ich für richtig halte. kein anderer steckt in meiner haut.

Es gibt keine Anleitung um Vertrauen aufzubauen, entweder ist es da oder nicht. Ein Vertrauen, das schon oft missbraucht wurde, ist so leicht nicht wieder herzustellen.

Kein anderer steckt in deiner Haut, das ist richtig. Aber viele andere, steckten schon in deiner Situation, denn so ungewöhnlich ist sie nicht wirklich.

Nun, alles in allem kann man wohl nur warten, bis du auf die Schnauze fällst. Nicht, dass ich dir das wünsche, ganz und gar nicht. Ich weiß, dass es rein gar nichts bringt, irgendetwas zu sagen. Alles gegen deinen Freund, bringt dich nur noch mehr dazu FÜR ihn zu sein.

Jeder muss aus seinen eigenen Fehlern lernen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren