Ich bin ein Mann und hatte heute Sex mit einem Mann

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Hallo Leute,
ich bin ein Mann und hatte heute das erste mal Sex mit einem Mann. Ich kann nicht sagen wie das passiert ist. Und was mir etwas Angst macht....es hat Spaß gemacht. Er hat mich zum Schluss auch noch gefickt und auch das hat mir sehr gefallen.
Aber was ich wirklich will ist eine feste Beziehung mit einer Frau.
Kennt das auch jemand?
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Eigentlich nicht. Aber es hat Spaß gemacht
[DOUBLEPOST=1432412927,1432412770][/DOUBLEPOST]Bin seit 4 Jahren geschieden und war 25 Jahre verheiratet.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Mach dir darum erstmal keine Gedanken und vor allem keine Sorgen. Kann eine einmalige Sache gewesen sein, vielleicht auch nicht. Wichtig ist doch, was dir in dem Moment gefallen hat.
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Eigendlich alles. Stehe auch jetzt noch auf Frauen. Aber ich denke mal das es nicht das letzte mal gewesen ist. Als er in mich eingedrungen ist war so ein geiles Gefühl das ich es gar nicht beschreiben kann.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Ist doch prima, wenn es dir gefallen hat. Du brauchst dem ganzen doch nicht sofort und für immer einen Stempel aufdrücken.:zwinker:
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Für immer vielleicht nicht aber wie gesagt es war schön. Hätte nicht gedacht das ich für solchen Sex Gefühle habe. Vor allem das ich da nicht mal Hemmungen hatte. Ich habe es einfach zugelassenen und es genossen. Er hat nur gesagt das ich mich entspannen soll. Das habe ich gemacht und dann habe ich ihn auch noch gefragt ob er mich mal nehmen möchte. Am Anfang etwas komisch aber ich wollte es erleben. Aber so kenne ich mich eben nicht. Das ist neu für mich. Deshalb wollte ich mal wissen ob jemand sowas, ob Mann oder Frau, auch schon erlebt hat und wie der oder diejenige sich danach gefühlt hat.
 
K

Benutzer

Gast
Erlebt hab ich es nicht, trotzdem hab ich Verständnis dafür. Du hast was neues ausprobiert und es hat dir unerwartet Spaß gemacht. Klar kann das erst mal beängstigend sein, da du etwas verwirrt durch deine Gefühle scheinst. Im Endeffekt musst du dich in keine Kategorie schieben lassen, solange es dir gefällt und du entsprechend verhütest (auch hier gibts genügend Ansteckungsgefahr für Geschlechtskrankheiten), tob dich doch aus. :smile:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Aber was ich wirklich will ist eine feste Beziehung mit einer Frau.
Das könnte dann bei einer Fortsetzung Probleme mit der Treue geben. Mann kann auch mit Mann eine Frau betriegen :zwinker:
Sonst seh ich eigentlich kein Problem. Ich nehme ja nicht an dass du jetzt wissen willst was zu "bist" (=Schublade)
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Es ist verständlich, dass dich dieses Erlebnis und vor allem die damit verbundenen Gefühle sehr irritieren, sofern du bisher in deinem über 50-jährigen Leben tatsächlich noch nie irgendwelche Neigungen homosexueller Art verspürt hast.

In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu erfahren, wie es überhaupt zu diesem Erlebnis kam, d.h. welche Begleitumstände dazu führten. Es wird ja kaum so sein, dass ein Mann, der stockhetero ist, auf einen Homosexuellen trifft, der ihm Avancen macht und sich dann spontan aus Jux und Dollerei einfach mal darauf einlässt und anschliessend erkennt, dass ihm die Sache wider Erwarten Spass macht.

Und ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass du dich darauf eingelassen hast, nur weil du vielleicht schon länger (?) keine Frau mehr hattest.

Irgendwelche Überlegungen in dieser Richtung oder auch Fantasien homosexueller Natur, wenn vielleicht auch eher unbewusst oder latent vorhanden, müssen ja schon vor diesem Erlebnis da gewesen sein, da es ansonsten ja wohl kaum zum Sex mit einem Mann gekommen wäre. Das könntest du ja selbst mal versuchen genauer zu hinterfragen.

Natürlich sind diese neu entdeckten Gefühle für dich erst einmal irritierend, und du brauchst u.U. etwas Zeit, um sie einordnen zu können. Aber es ist ja nicht schlimm oder moralisch verwerflich, sich als Mann sexuell zu anderen Männern hingezogen zu fühlen und diese Neigungen auch auszuleben, sofern sich die Gelegenheit dazu ergibt.
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Mach dir keine Gedanken, sondern genieße es einfach. Manche entdecken sehr früh, dass sie (auch) eine bisexuelle Neigung haben, andere erst später. Hauptsache ist doch, dass es dir gefallen hat und dass du dich ausreichend schützt.
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Erlebt hab ich es nicht, trotzdem hab ich Verständnis dafür. Du hast was neues ausprobiert und es hat dir unerwartet Spaß gemacht. Klar kann das erst mal beängstigend sein, da du etwas verwirrt durch deine Gefühle scheinst. Im Endeffekt musst du dich in keine Kategorie schieben lassen, solange es dir gefällt und du entsprechend verhütest (auch hier gibts genügend Ansteckungsgefahr für Geschlechtskrankheiten), tob dich doch aus. :smile:
Ja sicher war alles mit Kondom! ! ! Trotzdem war ich überrascht das ich mich so hingeben konnte. Danke dir!
[DOUBLEPOST=1432784866,1432784764][/DOUBLEPOST]
Mach dir keine Gedanken, sondern genieße es einfach. Manche entdecken sehr früh, dass sie (auch) eine bisexuelle Neigung haben, andere erst später. Hauptsache ist doch, dass es dir gefallen hat und dass du dich ausreichend schützt.
Ja das haben wir! ! ! Danke für deine Antwort!
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, inzwischen wundert mich fast nichts mehr. Persönlich kann ich zwar überhaupt nicht nachvollziehen, wie man als Hete oder Homo auf die Idee kommt, am falschen Ufer zu planschen, aber gut - wer weiß, wie ich mit über 50 dann drüber denke...

Ich selbst habe nun schon Leute kennengelernt, die sich einfach ausprobiert haben und dann feststellen, dass es da wohl eine Seite gibt, die sie nicht für möglich hielten. Solange da alle Beteiligten Spaß haben und das freiwillig abläuft - warum nicht. Vielleicht wird man mit zunehmenden Alter einfach offener.
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Ja. Ich glaube, eine Beziehung mit einem Mann könnte ich mir nicht vorstellen, aber auf Sex wäre ich doch sehr neugierig. Stellt das denn irgendwie ein Problem für dich dar?
Naja wie gesagt ich war überrascht das ich nicht nein gesagt habe und das es mir Spaß gemacht hat. Das ist das eigentliche Problem. Ich hoffe nur das mir dass dann keine Probleme macht wenn ich mal eine Frau kennenlerne.
[DOUBLEPOST=1432787381,1432785587][/DOUBLEPOST]
Es ist verständlich, dass dich dieses Erlebnis und vor allem die damit verbundenen Gefühle sehr irritieren, sofern du bisher in deinem über 50-jährigen Leben tatsächlich noch nie irgendwelche Neigungen homosexueller Art verspürt hast.

In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu erfahren, wie es überhaupt zu diesem Erlebnis kam, d.h. welche Begleitumstände dazu führten. Es wird ja kaum so sein, dass ein Mann, der stockhetero ist, auf einen Homosexuellen trifft, der ihm Avancen macht und sich dann spontan aus Jux und Dollerei einfach mal darauf einlässt und anschliessend erkennt, dass ihm die Sache wider Erwarten Spass macht.

Und ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass du dich darauf eingelassen hast, nur weil du vielleicht schon länger (?) keine Frau mehr hattest.

Irgendwelche Überlegungen in dieser Richtung oder auch Fantasien homosexueller Natur, wenn vielleicht auch eher unbewusst oder latent vorhanden, müssen ja schon vor diesem Erlebnis da gewesen sein, da es ansonsten ja wohl kaum zum Sex mit einem Mann gekommen wäre. Das könntest du ja selbst mal versuchen genauer zu hinterfragen.

Natürlich sind diese neu entdeckten Gefühle für dich erst einmal irritierend, und du brauchst u.U. etwas Zeit, um sie einordnen zu können. Aber es ist ja nicht schlimm oder moralisch verwerflich, sich als Mann sexuell zu anderen Männern hingezogen zu fühlen und diese Neigungen auch auszuleben, sofern sich die Gelegenheit dazu ergibt.
Es ist verständlich, dass dich dieses Erlebnis und vor allem die damit verbundenen Gefühle sehr irritieren, sofern du bisher in deinem über 50-jährigen Leben tatsächlich noch nie irgendwelche Neigungen homosexueller Art verspürt hast.

In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu erfahren, wie es überhaupt zu diesem Erlebnis kam, d.h. welche Begleitumstände dazu führten. Es wird ja kaum so sein, dass ein Mann, der stockhetero ist, auf einen Homosexuellen trifft, der ihm Avancen macht und sich dann spontan aus Jux und Dollerei einfach mal darauf einlässt und anschliessend erkennt, dass ihm die Sache wider Erwarten Spass macht.

Und ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass du dich darauf eingelassen hast, nur weil du vielleicht schon länger (?) keine Frau mehr hattest.

Irgendwelche Überlegungen in dieser Richtung oder auch Fantasien homosexueller Natur, wenn vielleicht auch eher unbewusst oder latent vorhanden, müssen ja schon vor diesem Erlebnis da gewesen sein, da es ansonsten ja wohl kaum zum Sex mit einem Mann gekommen wäre. Das könntest du ja selbst mal versuchen genauer zu hinterfragen.

Natürlich sind diese neu entdeckten Gefühle für dich erst einmal irritierend, und du brauchst u.U. etwas Zeit, um sie einordnen zu können. Aber es ist ja nicht schlimm oder moralisch verwerflich, sich als Mann sexuell zu anderen Männern hingezogen zu fühlen und diese Neigungen auch auszuleben, sofern sich die Gelegenheit dazu ergibt.
Er wohnt im Nachbarhaus und hat schon 8 Jahre eine Freundin. Mit der er auch zusammenlebt. Wir kennen uns jetzt ca. 4 Jahre und sind befreundet. Ich hatte gemalert und braucht jemanden der mir beim einräumen hilft. Irgendwann sind wir dann beim quatschen auf das Thema gekommen. So kam dann eins zum anderen und er hat mich gefragt ob ich nicht mal Lust hätte es auszuprobieren. Und ich habe ja gesagt. Sowas ist mir doch schon einige Male durch den Kopf gegangen, wie das ist. Aber das ich es wirklich mal mache damit habe ich nicht gerechnet.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für immer vielleicht nicht aber wie gesagt es war schön. Hätte nicht gedacht das ich für solchen Sex Gefühle habe. Vor allem das ich da nicht mal Hemmungen hatte. Ich habe es einfach zugelassenen und es genossen. Er hat nur gesagt das ich mich entspannen soll. Das habe ich gemacht und dann habe ich ihn auch noch gefragt ob er mich mal nehmen möchte. Am Anfang etwas komisch aber ich wollte es erleben. Aber so kenne ich mich eben nicht. Das ist neu für mich. Deshalb wollte ich mal wissen ob jemand sowas, ob Mann oder Frau, auch schon erlebt hat und wie der oder diejenige sich danach gefühlt hat.
Ja, ich kann das tatsächlich nachvollziehen, weil ich etwas Ähnliches erlebt habe.
Ich war - vor meinen ersten Erfahrungen mit einer Frau - immer der Meinung, mich würde das nicht interessieren; ich habe es mir nicht mal vorgestellt, weil es einfach nicht relevant oder interessant für mich war. Meine Gedanken drehten sich immer nur um Männer.
Wenn man aber auf die richtigen Menschen trifft, die mit so einer völlig offenen "Warum denn eigentlich nicht...?"-Einstellung daherkommen, einen einfach mitziehen, dann kann sich das offensichtlich sehr schnell ändern.
Ich denke heute, dass da mitunter viel (gesellschaftliche) Erziehung dahinter steckt, wenn man sich dergleichen nicht vorstellen kann (bei dir wahrscheinlich noch mehr, als bei mir). Wenn man es dann zulässt, sich gut versteht, dann stellt man schnell fest, dass solche Berührungen einfach etwas Angenehmes sind und das sehr geschlechtsunabhängig.
Rein emotional berühren mich Männer trotzdem nach wie vor mehr, daran hat die Begegnung nichts geändert - und ich habe auch eine Beziehung mit einem Mann. Du musst dich also nicht sorgen. Wenn du dir bisher sicher warst, dass du eine Beziehung mit einer Frau bevorzugst, dann muss dieses Ereignis nichts daran ändern. Man kann ja einfach auch mal (auch öfter) über den eigenen Tellerrand schauen, das hat noch niemandem geschadet. :zwinker:
 

Benutzer153556  (59)

Ist noch neu hier
Mach dir keine Gedanken, sondern genieße es einfach. Manche entdecken sehr früh, dass sie (auch) eine bisexuelle Neigung haben, andere erst später. Hauptsache ist doch, dass es dir gefallen hat und dass du dich ausreichend schützt.
Ja, ich kann das tatsächlich nachvollziehen, weil ich etwas Ähnliches erlebt habe.
Ich war - vor meinen ersten Erfahrungen mit einer Frau - immer der Meinung, mich würde das nicht interessieren; ich habe es mir nicht mal vorgestellt, weil es einfach nicht relevant oder interessant für mich war. Meine Gedanken drehten sich immer nur um Männer.
Wenn man aber auf die richtigen Menschen trifft, die mit so einer völlig offenen "Warum denn eigentlich nicht...?"-Einstellung daherkommen, einen einfach mitziehen, dann kann sich das offensichtlich sehr schnell ändern.
Ich denke heute, dass da mitunter viel (gesellschaftliche) Erziehung dahinter steckt, wenn man sich dergleichen nicht vorstellen kann (bei dir wahrscheinlich noch mehr, als bei mir). Wenn man es dann zulässt, sich gut versteht, dann stellt man schnell fest, dass solche Berührungen einfach etwas Angenehmes sind und das sehr geschlechtsunabhängig.
Rein emotional berühren mich Männer trotzdem nach wie vor mehr, daran hat die Begegnung nichts geändert - und ich habe auch eine Beziehung mit einem Mann. Du musst dich also nicht sorgen. Wenn du dir bisher sicher warst, dass du eine Beziehung mit einer Frau bevorzugst, dann muss dieses Ereignis nichts daran ändern. Man kann ja einfach auch mal (auch öfter) über den eigenen Tellerrand schauen, das hat noch niemandem geschadet. :zwinker:
Das war bis jetzt die beste Antwort auf meine Frage!!! Danke!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren