Ich bin ein Feigling

Benutzer92847 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Liebe Community,

mir ist es noch nie passiert das sich ein Mädchen in mich verliebt, deshalb hatte ich auch absolut keine Ahnung was ich machen soll, noch dazu ist sie der Typ Mauerblümchen, welche unbedingt angesprochen werden will. Ich fand sie vorher schon attraktiv und toll aber ihre Zitter Anfälle und die großen Augen haben mich irritiert, verunsichert

Sei es jetzt aus Narzissmus oder das Gefühl das jemand für mich da ist, ich hab mich in sie verliebt, Ich bin mittlerweile sogar süchtig nach ihr und vergleiche sie mit allen die es in den Zeitraum versucht haben. Sie hatten keine Chance

Wie dem auch sei hab ich mich unzählige Male überwunden und auch mit ihren Freunden versucht in Kontakt zu treten. Ich bin ein sehr introvertierter Mensch deshalb fällt es mir schwer offen auf Menschen zuzugehen. Naja für sie hab ich's schlussendlich über mich gebracht, leider bekam ich keine klare Antwort oder nur ein verlegenes Schlucken, es ist wirklich schwer mit Ihr zu sprechen. Sie hält sich immer in der Nähe Ihrer Freunde auf und meidet jeglichen Kontakt. Ich bin auch nicht besser hab mich schon so oft vor ihr versteckt, ich mag sie einfach zu sehr.

Letztes Mal hab ich mich wie ein Feigling vor ihr versteckt, obwohl ich an dem Abend nur wegen ihr erschienen bin. Es wäre wesentlich einfacher wenn ihre Freunde nicht dabei wären, weder zu ihr noch zu ihren Freunden hab ich Kontakt außerhalb. (Ich hab mich bis jetzt auch nicht getraut zu fragen)

Wir haben Gegenseitig schon so viel einander preisgegeben was unsere Gefühle betrifft, dass sich keiner mehr traut. Wir wollen uns nicht ansehen, uns nicht berühren oder miteinander reden.

Ich bin ratlos

Bitte nicht lachen so geht es halt Menschen die loveshy sind.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Wozu brauchst du denn jetzt einen Rat?
Wie es weitergehen soll oder ob du überhaupt weitermachen sollst?

Ich denke, du solltest ;-) Dass ihr so schüchtern seid, mag dir vllt selber etwas doof vorkommen und es kommen bestimmt einige Postings, dass du/ihr das einfach überwinden müsst und euch mal ranhalten müsst.
Aber ich denke, es ist auch ein Zeichen dafür, dass ihr noch ein bißchen Zeit braucht, um Vertrauen zu fassen. Bemüh dich weiterhin um Kontakt und auch darum, den Kontakt zu intensivieren. Macht Sachen, bei denen es euch ein bißchen leichter fällt, miteinander zu reden. ZB wenn ihr voreinander sitzt und dann keiner mehr einen Ton rausbekommt, dann sitzt halt nicht voreinander, sondern geht spazieren. Unternehmt Dinge wie Schwimmen oder Inliner fahren, wo man aktiv ist, sich austobt und sich auch ab und an mal berührt, um das Eis zu brechen. Dann seid ihr auch beschäftigt und der Druck, den anderen jetzt bei Laune halten zu müssen oder etwas wahnsinnig tolles sagen zu müssen, ist wesentlich geringer.
Ansonsten würd ich dir raten zu versuchen, Sehnsucht und Erwartungen etwas runter zu schrauben. Sie ist auch "nur" ein süßes Mädel, keine Göttin und wenn du versuchst, etwas lockerer zu bleiben, dann fluppt das auch. Redet einfach mal mehr über belangloses Zeug und macht ein bißchen Quatsch, das muß nicht immer alles so bierernst oder gefühlsträchtig sein.
Prinzipiell denke ich aber, du solltest euch beiden einfach die Zeit geben, die ihr braucht. Also wenn ihr einfach nur länger braucht als andere, ist das doch völlig okay, hauptsache, es ist überhaupt Bewegung drin.

Wenn du gar nicht weiterkommst und sie total mauert, würd ich dir allerdings raten, dir genau zu überlegen, ob du das weiterhin willst. Ich glaube ja schon, dass zwei Schüchterne gut zusammen passen, einfach, weil sie wissen, was der andere durch macht und vllt auch eher wissen, was sie aneinander haben. Wenn der andere sich aber nie öffnet und man immer nur hinterherrennt, ist es egal, ob die Gefühle erwidert werden, man kriegt sowieso nie etwas zurück. Und an irgendeinem Punkt sollte man sich dann wohl fragen, ob es das wert ist.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
"Und da es keine Gene für Coolness oder Selbstbewußtsein gibt, ist es eigentlich ganz logisch, Uncoolness und Unsicherheit als nichts weiter als schlechte Angewohnheiten zu begreifen, die man mit dem richtigen Input und eigener Willenskraft problemlos ändern kann."
Buchtipp: Neil Strauss - Die perfekte Masche, S.173

Überlege dir irgendein interessantes Gesprächsthema (PU-Begriff googeln: Opener), gehe auf sie und ihre Freunde zu und freunde dich mit ihnen an (befrienden). Dann widme dich ihr, unterhalte dich mit ihr, isoliere sie von den anderen und dann frag' nach ihrer Nummer (#C/NC) oder mach' gleich ein Date aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren