Ich 35 - sie 14 - Wie vermitteln wir es ihren Eltern?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Die Frage, die sich mir ganz automatisch stellt, ist weniger die Frage, ob die Eltern das akzeptieren. Wenn du kein Doug Hutchinson bist, dann sind deine Chancen verschwindend gering. Sondern: Sie ist 14. Du bist 35. Wie sieht es bei dir in Puncto Familienplanung aus? Bist du bereit, 10 Jahre oder mehr zu warten, bis sie bereit dafür ist? Oder willst du gar keine Kinder und bist deswegen dazu bereit? Wie sieht es dann damit aus, dass sie einen Kinderwunsch entwickeln könnte?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich glaube zu wissen, was du suchst...
du wirst es aber nicht bei einer 14 Jährigen finden.
Du schreibst es ja selbst. Du sehnst dich danach, jemandem deine Sorgen und Nöte zu erzählen, sich geborgen zu fühlen, eine Beziehung zu haben, verliebt zu sein und natürlich auch nach Körperlichkeiten.
Zufälligerweise ist dir jetzt dieses kleine Mädchen in den Schoß gefallen.

Lass mich raten: Frauen haben in letzter Zeit nicht bei dir Schlange gestanden, richtig? Ich denke, du solltest erstmal an dir selbst arbeiten, denn zu nehmen, was sich einem bietet und es sich dann schönzureden ist KEINE Beziehungsgrundlage. Sie kann dir das Verständnis garnicht bieten, dass du dir erwünschst. Du wirst sie sehr sehr schnell überfordern. Das kann kein Happy End haben, und das sollte dir sehr klar sein...
 

Benutzer15152 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hasse solche Diskussionen, da wird ganz schnell der Verstand ausgeschalet und die Mistgabel rausgeholt. Bäh.
Wer das Wort "pädophil" benutzt, soll gefälligst dafür sorgen, dass es auch zutrifft, für den "locker-flockig-ich-finds-einfach-bäh"-Gebrauch wiegt der Vorwurf viel zu schwer. Wenn die Dame 14 ist wird man ihm wohl kaum pädophilie vorwerfen können, weil dieser Term auf "prä-Pubertäre" zutrifft. Was sie mit 14 schon rein rechtlich nicht mehr ist.
In den meisten Fällen macht er sich auch nicht strafbar, da das Schutzalter mit 14 endet. Das mit dem "Schutzbefohlenen" weiß ich nicht konkret, ich kann nicht sagen ob das für eine Theatergruppe zutrifft (zumindest im OP steht nichts davon, dass er sie betreut, und selbst wenn, bin ich mir nicht sicher ob die Rolle nicht zu schwach ist. Vergleiche mit Lehrer, gesetzlicher Betreuer oder ähnliches.

So, das ist aus dem Weg. Trotzdem haben die Leute hier ja einen Grund warum sie so ablehnend auf dich (also den Threadersteller) reagieren. Ich hab das auch lange nicht nachvollziehen können, bis mir solche Fälle selbst begegnet sind (Ex-Freundin, gute Freundinnen und andere Bekannte): Mädchen in diesem Alter (bis etwa Anfang 20) sind sehr verwundbar, was viele "Kerle" auch ausnutzen, bis hin zur Vergewaltigung. Das scheint ein handfestes Problem zu sein, was mir vorher nicht klar war (einfach weil ich naiv war und von mir ausgegangen bin, ich versuche meine Mitmenschen stets gut zu behandeln).

Und selbst wenn man das nicht berücksichtigt: Was genau willst du von einer 14-Jährigen? Ihr beide seid in 2 komplett unterschiedlichen Welten. Die freut sich schon, wenn jemand ein Auto hat, während du beispielsweise in dem Alter bist wo es an Familienplanung und Karriere geht. Das ist schlichtweg nicht nachvollziehbar. Sicher, du freust dich darüber, dass eine junge Frau auf dich steht. Sicher, das Zusammensein ist klasse. Aber wie stellst du dir das vor? Wie genau soll das funktionieren? Ich mit meinen 27 Lenzen kann schon nichts mehr mit 18-Jährigen anfangen, einfach weil ich merke wie stark sich unsere "Welten" voneinander unterscheiden. Ich bezeichne dich nicht als krank, ich sage auch nicht dass es "falsch" ist, ich sage nur dass es einfach nicht passt, nicht passen kann. Sie ist dafür einfach zu jung.

Ich als Vater würde definitiv ablehnend reagieren, einfach nur weil ich weiß, dass das Töchterchen in dem Alter gefährdet ist. Lass es lieber bleiben und überleg dir ob es nicht eine Art Midlifecrisis oder sowas ist.

Nichts für ungut.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ich kanns mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen.
Bist du sicher, dass du das alles in Kauf nehmen willst? Mögliche Anfeindungen, strafrechtliche Konsequenzen, die gesellschaftliche Ächtung und evtl später von ihr den Vorwurf, dass du ihr ihr Leben versaut hast?
Ich glaube sehr stark, dass sie in einem Ungleichgewicht in der Beziehung leben wird und vor dir manipuliert werden kann. Du nimmst ihr die Chance auf eine eigenständige Entwicklung.
Ich weiß es ist schwierig, wenn man sich verliebt hat, aber es spricht so viel dagegen. Magst du dich nicht mit Frauen ab 20 treffen? Die sind auch noch noch jung.
 

Benutzer124866  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
wow. ich bin eigentlich jemand, der mit altersunterschied garkeine probleme hat, da ich denke, reife hängt in vielen fällen nicht zwingend vom alter ab - aber das ist echt absurd. 21 jahre altersunterschied an sich sind schon heftig und würden, vermute ich, in jeder beziehung früher oder später probleme mit sich bringen. aber 14 und 35 macht es noch absurder.

ich kann mir den reiz an der sache gut vorstellen. aus ihrer sicht sowieso - mit ziemlich hoher wahrscheinlichkeit war/ist jedes zweite mädchen in dem alter mal in einen lehrer o.Ä. ältere erwachsenen verliebt (und ja, ich würde dich auch in eine ähnliche kategorie stecken, sprich als schutzbefohlenen verstehen) und wenn der dann mit macht, ist das natürlich traumhaft. auch aus deiner sicht kann ich mir irgendwie leise vorstellen, dass es eine angenehme abwechslung ist mit ihr, wie du schon schreibst, du erlebst dinge, die du über deine zwanziger hinweg "verlernt" hast. du genießt, dass sie anders tickt. aber genau da liegt der punkt. sie tickt wie eine 14-jährige, diese beziehung kann nicht gutgehen. da sind so viele dinge, die sie noch erleben und lernen muss, die du längst 10 jahre hinter dir hast. du solltest jedenfalls als normal entwickelter 35jähriger einen schatz an erfahrungen und reife besitzen, die es dauerhaft garnicht zulassen können, mit einer 14-jährigen zusammen zu sein. und da du nicht wie ein totaler spinner wirkst, kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass dir das unklar ist!
es ist also ein ding "for now", leben im jetzt, eine schöne zeit genießen - zukunft hat das bestimmt keine große. aber so ein abenteuer, so eine romanze kann und darf man aus meiner sicht nicht mit einer 14-jährigen ausleben!

was die eltern angeht... dass sie dich sympathisch finden und mögen, wird hinfällig sein. am ehesten fühlen sie sich vermutlich betrogen, weil sie dir ihr kind so gutgläubig anvertraut haben. ich sehe da auch bei liberalen, aufgeschlossenen eltern keinen weg hin. und wie auch schon gesagt wurde, fände ich die eltern sehr unverantwortungslos, wenn sie das anders sehen würden. ich sehe da also, was die eltern betrifft, eine menge ärger auf dich zukommen, egal wie ihr es anstellt.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Wäre ich mir sicher du würdest nicht schwach werden, würde ich sagen, genieße die Zeit mit ihr, geh mit ihr Eis essen oder unterstütze sie im Kurs udgl. Aber da sind zuviele wäre und würde, und das ist der Punkt: Du hast eine Grenze überschritten und wirst dich nicht zurückhalten können.
 

Benutzer120681  (29)

Öfters im Forum
Ich selbst Mutter.
Und du könntest gar nicht so schnell gucken wie du von mir 'ne Strafanzeige hättest.
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Bist du sicher, dass du verliebt bist? Oder findest du es nicht eher einfach nur toll, von so einem jungen Mädchen umschwärmt zu werden?
Kann mich da nicht so ganz reinversetzen, immerhin bist du mitte 30 und da denkt man doch mal langsam an Familienplanung usw. (Was mit einer 14 Jährigen nicht realistisch ist.), oder nicht?
Von ihrer Seite aus, denke ich, dass es sich wirklich nur um Schwärmerei handelt. Ich war auch mal 14, und in dem Alter benehmen sich auch gleichaltrige Jungs ziemlich unreif und daneben, so dass man insgeheim immer gern einen älteren und reifen Freund hätte. Dass du n Auto hast is dann auch ein fetter Pluspunkt.

Ich an deiner Stelle würde das ganze nochmal gut überdenken, so wie ich das mitbekommen, bringt diese Beziehung nur Probleme mit sich.
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde es immer wieder spannend, wie auf solche Beziehungen reagiert wird. :rolleyes:

Natürlich, steht es außer Frage, dass es nicht "normal" ist, dass eine 14 jährige mit einem 35 jährigen Mann zusammen ist, trotzdem finde ich manche Urteile einfach zu überstürtzt gefällt. Von vornherein ist es klar, dass die Eltern nicht besonders erfreut über die Beziehung ihrer Tochter sein werden, aber warum sollte man diesen Mann gleich anzeigen. Es gibt viele pädophile Personen auf diesem Planeten, aber warum sollte so ein Mensch in diesem Forum fragen, wie er die Beziehung ihren Eltern erklären soll?
Und nun zu Dir: Dir muss natürlich von Anfang an bewusst sein, dass du eine sehr große Verantwortung trägst. Sie wird nicht die gleichen Dinge wie Du mögen und außerdem hat sie keine bzw. sehr wenig Erfahrung in Sachen Sex. Du wirst wahrscheinlich schon viel mehr Erfahrung haben, deshalb wird es eventuell schwer für dich werden, dich daran anzupassen. Der Gesetzgeber regelt die Lage hier so, dass du zwar sex mit ihr haben darfst, aber sie in keinem Fall ausnutzen darfst.
Ich zweifle daran, dass ihre Eltern der Beziehung zustimmen werden, aber vielleicht gibt es einen Hoffnungsfunken.
Nebenbei möchte ich anmerken, dass ich selber 16 bin und mit einem 33 jährigem Mann zusammen bin.
Ich weiß, wie schwer so eine Entscheidung ist, trotzdem drücke ich euch die Daumen. :thumbsup:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es immer wieder spannend, wie auf solche Beziehungen reagiert wird. :rolleyes:

Natürlich, steht es außer Frage, dass es nicht "normal" ist, dass eine 14 jährige mit einem 35 jährigen Mann zusammen ist, trotzdem finde ich manche Urteile einfach zu überstürtzt gefällt.
Genauso soll reagiert werden und nicht anders. Mir war schon nach 2 Zeilen klar, dass du so argumentierst, weil du in derselben Situation bist. Zu 98% wirst du es in einigen Jahren als "Jugendsünde" ad acta legen. Es gibt gute Gründe dafür, dass solche Beziehungen nicht gern gesehen werden und die Gesetzeslage so ist wie sie ist.
Des weiteren ist es nicht die Norm, wenn ein über 30jähriger die gleichen Interessen hat, wie ein ganz junger Teenie, der noch fast ein Kind ist (wie beispielsweise beim TS und wohl auch bei deinem Freund). Das ist Fakt. Da stimmt irgendwas nicht.[DOUBLEPOST=1354811738,1354811545][/DOUBLEPOST]
Vor einem Jahr warst du 14 und mit einem 25j zusammen. :hmm:

https://www.planet-liebe.com/threads/er-25-und-ich-14.294812/
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Randgedanke:
Der TE nimmt also an diese 14jährige sei reif und erwachsen genug für eine gleichberechtigte Beziehung auf Augenhöhe? Was passiert denn dann, wenn sie 18 ist? Trennt sie sich dann von dem 39 jährigen, der ihr einfach zu kindisch und unreif geworden ist, oder wie..?

Die rechtliche Seite, zu der im Thread schon manches (wahres, halbwahres und falsches..) steht ist da wie gesagt für mich garnicht der entscheidende Punkt.
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Genauso soll reagiert werden und nicht anders. Mir war schon nach 2 Zeilen klar, dass du so argumentierst, weil du in derselben Situation bist. Zu 98% wirst du es in einigen Jahren als "Jugendsünde" ad acta legen. Es gibt gute Gründe dafür, dass solche Beziehungen nicht gern gesehen werden und die Gesetzeslage so ist wie sie ist.

Leider, spricht die Gesetzeslage weder für, noch gegen die Beziehung der Beiden. Also etwas zu kurz gedacht....
Und vielleicht mag es sein, dass ich das alles in ein paar Jahren als Jugendsünde absegne, trotzdem ist es falsch über zwei Menschen zu urteilen, die man überhaupt nicht kennt. Und zu deiner Aussage: "Genauso soll reagiert werden und nicht anders" hätte ich auch eine Einwende, da es in anderen Völkern ganz normal ist einen älteren Partner zu haben. Nur in unseren Kreisen wird ein riesen Aufsehen darum gemacht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
In anderen Völkern muss die Frau aber auch früh Kinder gebären, ist schnell verheiratet, hat vor der Ehe keinen Sex, muss also Jungfrau sein. Und manchmal kann sie auch verstoßen werden?
Was sagt uns das also? Dein Vergleich hinkt, denn das zieht ein paar mehr Dinge mit sich und wir sind nicht woanders sondern hier. Und außerdem muss es nicht gut sein, nur weil es woanders so ist.
Und ich kann aus Erfahrung sagen (mein Freund war damals nur vier Jahre älter) dass man als 14jährige schon toll von einem Erwachsenen manipuliert werden kann. Meine Eltern waren tolerant und ich mache ihnen keinen Vorwurf.
Aber: Der Typ hat mich nachhaltig in meiner entwicklung gehemmt. Ich bin jetzt mit 26 dabei meinen Bachelor zu machen und ja ich gebe dem Schuld, dass es ua mit der Ex beziehung zu tun hat.
Sowas ist kritisch zu sehen und das ist auch richtig so. Soll man es lieber hinnehmen und nachher ist der Vorwurf da, dass jeder zusieht und keine zivilcourage zeigt? Und nein, ich meine nicht, dass er ihr gleich was antut, sondern einfach in der Entwicklung hemmt, sie manipuliert.
Eine 14 jährige kann gar nicht wie ein ü20 oder älter sein. Daher gibt es naturgemäß Defizite zwischen beiden. Und daher fragt man sich woran das liegt? Entwicklungsdefizit bei ihm? Das wird ja wohl zugelassen sein, dass man das kritisch hinterfragt und wenn man reif genug ist mit 14 dann kommt man mit dieser Kritik ja wohl auch zurecht.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht möchtest du dir nochmal überlegen, ob du Zwangsheiraten von Minderjährigen mit Erwachsenen in arabischen Ländern wirklich als Positivbeispiel, an dem man sich mal orientieren sollte, verwenden willst..:ratlos:
Und vielleicht sagst du mal dazu was:

Sonst kann man nämlich eigentlich nur sagen (mal die "Zahlendrehereien / Ungereimtheiten" außen vor gelassen): Danke für das anschauliche Beispiel, dass junge Mädels in sexuellen Beziehungen zu deutlich älteren Männern NICHT unbedingt einen übermäßig reifen Eindruck machen..
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Weit genug denke ich schon, immerhin gibt es Einschränkungen für diese "Beziehungen".
Doch, ich erlaube mir jeden Urteil über Beziehungen von jungen Teenies und Menschen in den 30ern, das darf ich auch. Diese beiden Menschen können keine REIFE Beziehung auf Augenhöhe führen.
Du stehst aber wohl auf krasse Altersunterschiede, sieht man ja an deinem alten Thread.

"EinwÄnde" kommt von "Einwand", vernachlässige die Schule lieber nicht:zwinker: Was für Beziehungen in anderen Ländern normal sind, interessiert mich nicht, auch diese können nicht auf Augenhöhe ablaufen, ergo: abgelehnt. Die Partner leben in unterschiedlichen Welten.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Genauso soll reagiert werden und nicht anders. Mir war schon nach 2 Zeilen klar, dass du so argumentierst, weil du in derselben Situation bist. Zu 98% wirst du es in einigen Jahren als "Jugendsünde" ad acta legen. Es gibt gute Gründe dafür, dass solche Beziehungen nicht gern gesehen werden und die Gesetzeslage so ist wie sie ist.
Des weiteren ist es nicht die Norm, wenn ein über 30jähriger die gleichen Interessen hat, wie ein ganz junger Teenie, der noch fast ein Kind ist (wie beispielsweise beim TS und wohl auch bei deinem Freund). Das ist Fakt. Da stimmt irgendwas nicht.

kann man aber auch nicht im vorhinein wirklich sagen. ich hatte zb. mit 17 einen 29 jährigen freund und ich habe es nicht als jugendsünde abgelegt.
obwohl ich sagen muss dass 14 und 35 schon doch recht extrem ist denn zum einen gibt es unter jugendlichen nicht wirklich viele die wirklich die refe eines erwachsenen haben und dann ist das auch eher ab 16.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
kann man aber auch nicht im vorhinein wirklich sagen. ich hatte zb. mit 17 einen 29 jährigen freund und ich habe es nicht als jugendsünde abgelegt.
obwohl ich sagen muss dass 14 und 35 schon doch recht extrem ist denn zum einen gibt es unter jugendlichen nicht wirklich viele die wirklich die refe eines erwachsenen haben und dann ist das auch eher ab 16.
Du warst ja keine 14:zwinker: Auch 17 und 29 ist extrem und ich habe ja von 98% gesprochen:smile:
 

Benutzer124883  (23)

Ist noch neu hier
Tut mir Leid, aber das geht echt gar nicht. Ich bin selbst noch in dem Alter und da macht man so verrückte Sachen wie sich eben auch kurzfristig in Leute zu verlieben. Das hällt aber meist sowieso nur ein paar Monate, selbst wenn es also okay wäre, dass ihr zusammen seid, würde sie dir also in einiger Zeit dein Herz brechen. Das ist es aber nicht. Sie ist eben in der Pubertät und da weißß man nicht, welche Auswirkungen das Handeln auf später haben kann (bzw ist sich diesen Auswirkungen einfach nicht bewusst). Sie wird später definitiv bereuen was sie im Moment tut. Und dass sie so "erwachsen" ist, kommt auch von der Pubertät. Da will man nicht mehr als "Kind" gesehen werden. Ich trage übrigens auch keinen Hello-Kitty-Pyjama, nur so als Anmerkung... :zwinker: Es kann außerdem Vorkommen, dass sie zwar im Moment eine sehr erwachsene Phase durchmacht, aber in ein parr Monaten total kindisch wird und dann überhaupt nichts mehr mit dem Mädchen zu tun hat, das du kennen gelernt hast. Ich glaube, dass du außerdem nicht unbedingt in das Mädchen verliebt bist, sondern eher das Gefühl wiederentdeckt hast, dass du so lange nicht mehr kanntest. Und ich glaube auf jeden Fall nicht, dass die Mutter entspannter reagieren würde als der Vater. Denn Väter haben zwar teilweise Probleme ihre Töchter loszulassen, wenn sie ihren ersten festen Freund haben oder so, aber meine Mutter hätte, glaube ich, deutlich größere Probleme mit einer Beziehung zwischen mir und einem erwachsenen Mann. Aber wie dem auch sei, meine Eltern würden beide die Polizei rufen, mich in eine Psychatrie einweisen lassen oder Ähnliches. Und soweit denken, was sie mit dem Typen anstellen würden, will ich jetzt nicht. Denke also noch einmal genau darüber nach, ob du wirklich in sie verliebt bist. Denn solche Konsequenzen willst du doch für euch beide nicht, oder? :hmm:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren