hurra deutschland

B

Benutzer

Gast
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,328199,00.html

Am 1. April 2005 löst sich das Bankgeheimnis in Luft auf. Mit einem weitreichenden Gesetz hat Finanzminister Hans Eichel dafür gesorgt, dass Fiskus, Sozialbehörden und Arbeitsämter die finanziellen Verhältnisse jedes Bürgers ausschnüffeln dürfen - ohne Anfangsverdacht, ohne richterliche Erlaubnis und ohne dass die Betroffenen je davon erfahren.

schönes neues deutschland , schöne EU :smile:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Weiß noch nicht recht was ich davon halten soll, einerseits ist es wirklich gut, damit die arbeitslosen aufindig gemacht werden, die Kohle nebenbei scheffeln.

Andererseits könnte das ja auch für mich irgendwann Nachteile haben, wer weiß :grin:
 

Benutzer24093  (41)

Verbringt hier viel Zeit
bmw-power schrieb:
schönes neues deutschland , schöne EU :smile:

Das hat doch nichts mit der EU zu tun, sowas gibts wirklich nur bei uns! :grin:
Ausserdem, wenn Du jede 25 Euro-Schenkung Deiner Großmutter brav versteuerst hast Du doch nichts zu befürchten...

Wenn schon so eine Konten-Evidenz-Zentrale auf Kosten der Bankkunden existiert, sollte sie auch zugänglich für ALLE gemacht werden. Schließlich interessiert mich wirklich mal das wahre Vermögen meiner Mitbewohner...und ich vertraue meinem Nachbarn mehr als Vater Staat!
 

Benutzer23225  (48)

Verbringt hier viel Zeit
worüber beschwerst dich? siehst doch das die umfragewerte wieder steigen...
mir völlig unverständlich und so langsam aber sicher finde ich knappe 30% weitere zustimmung einfach nur noch bitter.
 

Benutzer24093  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, ich würde so ein Gesetz als Traum eines jeden Finanzministers bezeichnen, egal welcher Regierung er angehört. Schuld sind da eher wir, die wir das mit uns machen lassen, ich kann mich nicht unbedingt an einen Aufschrei letztes Jahr erinnern...
Und einem Hern Waigel schwebte so ein Tabubruch sicherlich auch lange vor Augen...
 

Benutzer23225  (48)

Verbringt hier viel Zeit
stimmt, aber was ich immer irritierender finde ist die neu eingzogene ignoranz dem volk gegenüber sowie die hartnäckigkeit am stuhl zu kleben
 

Benutzer7645 

Verbringt hier viel Zeit
Big Brother is watching you...

Ehe die nicht das Muster meiner sämtlichen Unterhosen als Bitmap irgendwo gespeichert haben, hören die nicht auf...

Steuerehrlichkeitsgesetz, RFIDs, Lauschangriff... manchmal kommt mir das alles vor wie ein paranoider Alptraum. Schade nur, wenn man dabei wach ist.

Bei diesem ganzen Ansatz gehts doch nur darum, den "kleinen Fischen" eine reinzuwürgen. Ich will es ja nicht gutheißen, wenn jemand Steuern hinterzieht oder wenn ein Arbeitsloser schwarz arbeitet... aber auf der anderen Seite können sich alle möglichen großen Unternehmen mit Tricks von der Steuerlast fast völlig befreien und trotzdem steigende Gewinne vermelden und Jobs ins Ausland verschieben - kräht kein Schwein nach... auf der anderen Seite sitzen Politiker in weißderGeier welchen Aufischtsräten und halten die Hand auf - und die treffen dann die Entscheidungen für uns alle... wirklich für alle?

Mag ja sein, daß diejenigen, die ehrlich sind, nichts zu befürchten haben - aber es geht verdammt nochmal keine Sau was an, was auf meinem Konto los ist (außer vielleicht meiner Bank) :angryfire
 

Benutzer24093  (41)

Verbringt hier viel Zeit
CharlySchneider schrieb:
Mag ja sein, daß diejenigen, die ehrlich sind, nichts zu befürchten haben - aber es geht verdammt nochmal keine Sau was an, was auf meinem Konto los ist (außer vielleicht meiner Bank) :angryfire

GG Artikel 14, Paragraph 2: Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Es geht den Staat also schon was an, denn ich ich bezweifle dass Du bei Deinen Ausgaben immer das Gemeinwohl im Blick hast...:grin:
Deshalb bekommst Du vielleicht vor Weihnachten eine Abmahnung, dass Dein unverantwortlich zurückhaltendes Konsumverhalten die dt. Wirtschaft gefähret.
MAchs so wie der Herr Flick...verlege Deine Millionen ins Ausland, finde jedes mögliche Steuerschlupfloch und lass Dir vom Kanzler dafür noch ein dickes Lob aussprechen, weil Du ja soviel für die Gemeinschaft tust, anderes als die vielen vielen bösen Bafög-Empfänger, die bei ihrem Antrag doch tatsächlich 10 Euro verschwiegen hast oder als Steuerzahler einfach das Chaos nicht mehr durchblickt haben und jetzt mit Recht eine Strafanzeige kriegen... :madgo:
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
den link hab ich ja schonmal hier gelinkt

also ich find das auch unter aller sau, aber das ist so eine meldung die kaum jemanden erreicht und die es erreicht, sagen sich: bin doch der einzigste den das intressiert

irgendwie fallen mir in letzter zeit immer mehr sachen ein, die ich nicht gutheiße und die ich ändern will wo ich aber keinen plan habe wie

zb. fingerabdrücke auf den ausweisen und pässen
die fehlinvestitionen der regierung
das verhalten politiker und manager den bürgern gegenüber

etc


wann raffen wir uns auf und tun was? =(

wenn es immer weiter so geht endet das in aufständen
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe immer gemeint, das Bankgeheimnis sei eine Schweizerspezialität, wie Fondue und Schokolade.....

Bei uns steht das Bankgeheimniss felsenfest, wie Granit! Euere Ängste plagen uns (bis jetzt) nicht. Ich habe mir desshalb noch wenig Gedanken drüber gemacht.

Aber ich denke dass sich für den Staat die Frage stellt: Wie kommen wir zu Steuereinnahmen bei denen Jeder gerecht nach seinem Einkommen beiträgt? (Also auch die grossen Vermögen und Einkommen!)
Das Bankkonto gehört für mich NICHT zur innersten Intimsphäre und ich werde sicher nicht für Interessen kämpfen, die nicht die meinen sind. Verglichen mit denen die ECHT vom Bankgeheimnis profitieren sind wir nämlich Alle kleine Würmchen...

Übrigens sind wir überall sehr rasch gegen Missbräuche. Sogar in diesem Thread kann man lesen, dass Arbeitslose (!) vom Bankgeheimnis profitieren könnten! Als ob dort und sonst nirgends die grossen Missbräuche vor kommen!
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
CharlySchneider schrieb:
Big Brother is watching you...
Na, und da sagt noch mal einer, dass der Staat zu wenig für die netten Fernsehkonsumenten täte: RTL wird eure Kontodaten kaufen und 24h live über einen eigen dafür eingerichteten Digitalkanal senden..:zwinker:

Ach so, meine Meinung: Ich sehe das so wie den Kampf gegen Doping. Egal, was man macht, die Zahl derer, die nicht gegen irgendwelche Regeln verstoßen, und die Zahl derer, die es unbemerkt weiter machen, werden gleich bleiben. Und an die, die gern mal den einen oder anderen Euro am Staat vorbei schmuggeln, weil der Staat ihnen ansonsten ja gar nichts mehr lässt, und jetzt in Sorge sind: Seid doch mal ehrlich, erst mit zunehmenden Kontrollen macht die Sache doch erst richtig Spaß...!
 

Benutzer15124 

Verbringt hier viel Zeit
Habe auch schon das Kotzen bekommen.
Aber es laufen ja noch zwei Verfassungsbeschwerden. So ganz vorstellen, dass das durchkommt, kann ich mir nicht.
Der Eichel dreht mittlerweile echt etwas am Rad.

Gestern stand in der Welt am Sonntag, er wollte die Mittel des Marshall-Plans veräußern um mit den 10-12 Milliarden seinen Haushalt zu sanieren.
Und der Mann hat sich ja auch nicht nur einmal disqualifiziert.
Jedes Jahr kommt ein Nachtragshaushalt von zig Milliarden. Wenn alle Wirtschaftsleute von 1-1,5% Wachstum ausgehen, geht Eichel von 1,8-2% aus, damit er seinen Haushalt noch so irgendwie hinbekommt.
Und Deutchland ist ja auch immer ganz vorne dabei, wenn es darum geht, denn Eruo-Stbilitätspakt aufzuweichen. Übertroffen nur noch von Griechenland....
Von dem Steueramnesie-Geldern (war ja der bisher mehr beachtete Teil des "Gesetzes zur Förderung der Steuerehrlichkeit")
sind anstatt geschätzten 20-100 Millarden gerade mal ca. 100 Millionen zurückgekommen. Knapp verschätzt.
Aber er ist ja auch nur Lehrer für Sozialwissenschaften. Nichts gegen Lehrer, aber auf den Posten gehört ein Finanzexperte.

So, Thema verfehlt, 6, setzen, es ging ja um was anderes.
Naja, sie werden sich schon noch wundern, wenn sie den letzten Bürger mit Guthaben auf dem Konto aus dem Land geekelt haben.
Vordergründig gehts ja um Verbrechensbekämpfung, aber das ist mit den jetzigen Gesetzen im Verdachtsfall auch möglich.
 
3 Monat(e) später
B

Benutzer

Gast
wieviel geld darf man beim grenzübergang (de->ch) maximal dabei haben als einzelperson ?

kommen noch steuern auf schweizer konten drauf oder nicht? wer kann eine bank empfehlen?

weiss das einer zufällig, google spuckt nichts aus.

danke
 

Benutzer25915 

DieterBohlen-Klon
bmw-power schrieb:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,328199,00.html

Am 1. April 2005 löst sich das Bankgeheimnis in Luft auf. Mit einem weitreichenden Gesetz hat Finanzminister Hans Eichel dafür gesorgt, dass Fiskus, Sozialbehörden und Arbeitsämter die finanziellen Verhältnisse jedes Bürgers ausschnüffeln dürfen - ohne Anfangsverdacht, ohne richterliche Erlaubnis und ohne dass die Betroffenen je davon erfahren.

schönes neues deutschland , schöne EU :smile:

Ein Grund mehr, sich in der wunderschönen CH niederzulassen, nicht wahr?! :grin:
 
B

Benutzer

Gast
wieso niederlassen? reicht wenns geld dort niedergelassen wird :smile:
 

Benutzer30650 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, wenn man schon nicht die deutschen Steuern und Abgaben zahlen will, kann man sich auch getrost gleich im "billigeren" (keine Beleidigung) Ausland niederlassen :smile:

Und dann ggf. auch nicht von hiesigen Leistungen und Subventionen profitieren. Wäre nur gerecht den ehrlichen Steuerzahlern gegenüber.

Naja, dass das Bankgeheimnis vielleicht fällt, was ändert's schon? Nur, dass noch mehr Kapital außer Landes gebracht wird, das dem Gemeinwesen vorher auch nichts gebracht hat. Die einzig Betroffenen sind die Banken, sowie eine vage Rechtsposition der Bankkunden. Weinen werden vielleicht noch die Schwarzarbeiter und BAföG-Betrüger...
 
T

Benutzer

Gast
bmw-power schrieb:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,328199,00.html

Am 1. April 2005 löst sich das Bankgeheimnis in Luft auf. Mit einem weitreichenden Gesetz hat Finanzminister Hans Eichel dafür gesorgt, dass Fiskus, Sozialbehörden und Arbeitsämter die finanziellen Verhältnisse jedes Bürgers ausschnüffeln dürfen - ohne Anfangsverdacht, ohne richterliche Erlaubnis und ohne dass die Betroffenen je davon erfahren.

schönes neues deutschland , schöne EU :smile:

die dürfen sich "nur" erkundigen ob man da ein Konto hat und die Bank muss Auskunft erteilen, ob dem so ist, der Kontostand bleibt geheim
 
T

Benutzer

Gast
gmiadlich schrieb:
(...)

Grundgesetz Artikel 20
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.


Artikel 17 Petitionsrecht


Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren