Hundemetzgerei?

P

Benutzer

Gast
Wer den grundsätzlichen Unterschied zwischen der Tötung von tietischem Leben und Mord an Mitmenschen nicht versteht stellt in meinen Augen eine inakzeptable Bedrohung für unsere Gesellschaft dar und gehört auf die eine oder andere Weise aus dem Verkehr gezogen.
Hier findest Du einen Artikel vom Guardian, der beschreibt, wie ALF Brandanschläge auf 2 Familien verübt hat,zum Glück gab es keine Tote. Beantworte mir doch die ganz einfache Frage: Stehen diese Brandanschläge nach deiner ethischen Auffassung auf der gleichen Ebene wie ein Metzger, der ein Schwein schlachtet. Kein Rumgeeiere, ein klares "Ja" oder "Nein". Was ist deine persönliche Einschätzung?

Wenn es ebenso unschuldige Familien waren, steht es für mich auf der annähernd gleichen ethischen Ebene. Denn ich halte nichts von Gewalt an unschuldigen Menschen.
Ich möchte an dieser Stelle mal ganz deutlich sagen, dass mit Sicherheit die Minderheit vegan- und vegetarisch lebender Menschen bereit sind, derartige Gewalt anzuwenden.
Es gibt in jeder Szene, Lebensauffassung etc. extreme Mitglieder, aber die sind sind die repräsentative Mehrheit (außer vielleicht in rechtredikalen Szenen).
Denn es ist auch z. B. nicht jeder Demonstrant gleich ein Terrorist.

Du hast aber hoffentlich keine Suizidabsichten, wäre ja die logische Konsequenz?
Nein, habe ich nicht. Denn ich habe zudem einen Selbsterhaltungstrieb. Dieser schließt aber nicht das Leben ohne Rücksicht auf die Freiheit anderer Lebewesen ein. Selbstverständlich klappt das nicht unter allen Umständen und in allen Lebenslagen so, wie ich es mir wünschen werde. Aber ich bin ja auch nicht perfekt.
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es ebenso unschuldige Familien waren, steht es für mich auf der annähernd gleichen ethischen Ebene.
Die Antwort lässt noch ein paar Fragen offen:
1. Annähernd heisst es gibt einen kleinen Unterschied. In welche Richtung? Was ist verwerflicher? Ein Brandanschlag auf eine unschuldige Familie oder das Schlachten des Schweines?
2. Was wenn es keine unschuldige Familien waren? Etwa der Chef eines Pharmakonzerns und seine Familie. Wie wäre deine Bewertung dann?
 
P

Benutzer

Gast
Die Antwort lässt noch ein paar Fragen offen:
1. Annähernd heisst es gibt einen kleinen Unterschied. In welche Richtung? Was ist verwerflicher? Ein Brandanschlag auf eine unschuldige Familie oder das Schlachten des Schweines?
2. Was wenn es keine unschuldige Familien waren? Etwa der Chef eines Pharmakonzerns und seine Familie. Wie wäre deine Bewertung dann?

Ich bin selbst Mensch. Müsste ich wählen zwischen dem Leben eines unschuldigen Menschen und eines unschuldigen Tieres wählen, würde ich für die Erhaltung des menschlichen lebens plädieren.

Ich sehe kenen Zusammenhang zwischen deiner Frage und einem "Pharmakonzerninhabers", deswegen spare ich mir die Antwort.
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe kenen Zusammenhang zwischen deiner Frage und einem "Pharmakonzerninhabers", deswegen spare ich mir die Antwort.
Da du den Zusammenhang nicht siehst:

Weiter oben hast Du geschrieben "Wenn es ebenso unschuldige Familien waren...". Was wenn nicht? Was, wenn es keine "unschuldige" Familien wären? Worauf zielt das "wenn" in deinem Satz ab? Wäre die Situation anders, wenn es der Pharmaboss wäre? Würdest Du dann einen Brandanschlag mit in Kauf genommener Todesfolge für weniger schlimm als die Arbeit des Metzgers ansehen? Vielleicht sogar für gerechtfertigt halten? Nur raus mit der Sprache, wo liegen deine ethischen Prinzipien, ich bin jetzt doch neugierig.

Ich möchte an dieser Stelle mal ganz deutlich sagen, dass mit Sicherheit die Minderheit vegan- und vegetarisch lebender Menschen bereit sind, derartige Gewalt anzuwenden.
Glaube ich. Was mich allerdings interessieren würde, wäre wie hoch der Anteil der ist, die mit terroristischen Methoden sympathisieren, auch wenn sie diese selbst nicht anwenden würden.
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:
Kein wirklicher Fleischersatz, aber was will man erwarten?" und "Ich habe es dann einem Köter hingeworfen".
Warum sollte ein objektiver Mensch es dann dem "Köter" geben, wenn es ihm doch schmeckte?
Vielleicht, weil er Koeter liebt! :grin: :grin: :grin:


Mensch! Nehmt doch die Seiten nicht zu ernst!

In Splattermovies platzen menschliche Koepfe im Minutentakt, und da regt sich auch keiner drueber auf. Zumindest werden die Produzenten nicht mit wuesten Morddrohungen ueberschuettet.

Einfach, weil jeder weiss, dass es nicht echt ist
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich als Hundeliebhaber und Mensch mit gesuundem menschenverstand ist so eine person die diese seite erstellt hat mehr als verabscheuungswürdig..ich wünsche ihr sie möge zugrunde gehen... ich weiß schon warum ich tier und nicht humanmedizin studiere...

und egal ob es echt ist ode rnicht..es ist unnötig bescheuert und regt menschen auf...wenn cih eine website erstenn würde wie bescheuert ich kinder finde und dass mich die ganzen bälger mit ihrem gejaule und generve ankotzen und kinder abgeschafft und was weiß ich nicht noch was gehören..dann würde gleich die bundepressegantr und die bildzeitung hier auflaufen..

und wenn scherze über ausländer kranke oder andere gemacht werden regt sich auch jeder gleich auf..dann kann chi das hier auch tun.
 
P

Benutzer

Gast
@ Trogdor

Ich sagte doch, dass ich Gewalttaten an Menschen nicht gut heiße. Schon gar nicht, wenn sie auf Tötung ABZIELEN.
Damit ist doch alles gesagt.
Aber falls du auf folgendes hinauswillst: Es gibt mit Sicherheit Personen, die von mir aus bei einem Anschlag sterben könnten, und denen würde ich keine Träne nachweinen. Zudem könnte ich (je nach Person) einen solchen Anschlag auch für gerechtfertigt halten. (Ich selbst würde aber keinen verüben.)

Und bevor du jetzt den Moralapostel spielst, glaub mir: Solche Personen, bei denen du froh wärest, wenn sie weg wären, gibt es für DICH auch!
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Was dann auch die Frage nach dem Sympathisantentum für solche terroristischen Aktionen unter Veganern benatwortet.
Es bestätigt aber meine Vermutung, dass Du eine völlig verquere Vorstellung vom Wert menschlichen Lebens hast. Vermutlich gehörst Du auch zu denen, die nichts schlimmes darin sehen, wenn PETA Fleischkonsum mit dem Holocaust gleichsetzt. Vielleicht sind ja viele, die sich für Tierfreunde halten, in Wirklichkeit auch einfach nur menschenverachtend.
Und bevor du jetzt den Moralapostel spielst, glaub mir: Solche Personen, bei denen du froh wärest, wenn sie weg wären, gibt es für DICH auch!
Und nein, ich wünsche mir nicht, dass meine politischen Gegner von Terroristen ermordet werden.
 
P

Benutzer

Gast
Was dann auch die Frage nach dem Sympathisantentum für solche terroristischen Aktionen unter Veganern benatwortet.
Es bestätigt aber meine Vermutung, dass Du eine völlig verquere Vorstellung vom Wert menschlichen Lebens hast. Vermutlich gehörst Du auch zu denen, die nichts schlimmes darin sehen, wenn PETA Fleischkonsum mit dem Holocaust gleichsetzt. Vielleicht sind ja viele, die sich für Tierfreunde halten, in Wirklichkeit auch einfach nur menschenverachtend.

Siehst du... und genau das habe ich mir schon gedacht: Du hattest vorher schon deine vorgefertigte Meinung über mich, und drehst jetzt meine Worte so rum, wie du es brauchst, um diese Meinung zu bestätigen.
Bei genauerem Hinsehen und vor allem Verstehen hättest du erkannt, dass ich das Leben allgemein zu schätzen weiß; unabhängig ob Mensch oder Tier.

Im Übrigen stammt der Vegleich Massentierhaltung mit KZs von einem Juden, welcher selber in einem KZ gefangen gehalten wurde.

Und nein, ich wünsche mir nicht, dass meine politischen Gegner von Terroristen ermordet werden.

Also ich wäre beruhigter, wenn jemand den Mut hätte Bin Laden zu ermorden. Und falls Goerge W. ins Gras beisst, fühle ich mich auf dieser Erde auch sicherer.
Wie gesagt, im Grunde schätze ich jedes Lebewesen, aber einige (z. B.) Menschen sind in meinen Augen nunmal mehr wert als andere (und da du ja ein Beispiel brauchst: Mutter Theresa ist mehr wert gewesen, als so manch anderer Mensch. Es ist zwar traurig, dass ich schon auf solche Beipsiele zurückgreifen muss, aber ich will ja sichergehen, dass du es verstehst, und mir nicht wieder das Wort im Mund rumdrehst).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren