Hund mit ins Bett oder nicht? ;)

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hi Foris,

wie handhabt ihr das - vorausgesetzt, ihr habt einen: Nehmt ihr den Hund mit ins Bett, bzw. würdet ihr ihn mit rein nehmen? Wenn ja, warum tut ihr das, wenn nein - warum nicht?

Und wie macht ihr es beim Liebesspiel? Darf der Hund da im Bett bleiben? Stört es ihn?

Merci... :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Nur wenn ich mit ihm Kuscheln will, andernfalls hat er seinen Platz im Körbchen einzunehmen. Beim Sex ist er nicht anwesend.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei mir dürfen Hunde grundsätzlich ins Bett - es sei denn es gibt einen bestimmten Grund warum es nicht geht. Erziehungstechnisch, Gesundheitstechnisch, was auch immer.
Weils mich nicht stört, und weil ich kuschlige Gesellschaft genieße.
Aber Privatsphäre muss schon sein :zwinker: außerdem kenn ich keinen Hund, der sich freiwillig in einem Bett aufhält, in dem gesexelt wird. Das is denen zu unruhig...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nö ich lass den Hund draußen. Erstens schimpft mein Freund sonst und zweitens wirds wirklich schwer, dem Hund zu verklickern, dass er mal nicht rein darf und mal schon. Zum Beispiel wenn mein Freund über Nacht weg ist. Also entweder immer so oder immer so. :zwinker:
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Nehmt ihr den Hund mit ins Bett, bzw. würdet ihr ihn mit rein nehmen? Wenn ja, warum tut ihr das, wenn nein - warum nicht?
Niemals, mein Bett soll nicht nach Hund riechen, da würd ich mich ekeln!


Und wie macht ihr es beim Liebesspiel? Darf der Hund da im Bett bleiben? Stört es ihn?
Das würd ich für äußerst......."bedenklich" halten.



P.S.: Für mich gehört ein Hund auch nicht unbedingt ins Haus, ich würd ihn draussen halten.
 
S

Benutzer

Gast
Ich hatte mal einen Hund, und der durfte nicht ins Bett. Er hat ja doch einen gewissen Eigengeruch und die Pfoten sind niemals ganz sauber. Er läuft ja schließlich "barpfote".

Ist mir einfach zu unhygienisch und würde ich auch zukünftig weiter so machen, sollte ich nochmal einen Hund haben.
 

Benutzer113086 

Sorgt für Gesprächsstoff
unsere zwei großen kommen nicht ins haus und somit auch nicht ins bett.
der kleine ist zwar drinnen, aber zu mir kommt er definitiv nicht ins bett.

bei mir ist das so..
hund = nein
katze = ja
:grin:
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Ja, klar, kommt der mit ins Bett, unter die Decke, zwischen meine Beine. :love:

Draußen würde er doch erfrieren :eek:

Beim Sex mussten meine Sexpartnerinnen und ich immer das Bett verlassen, weil ihn das gestört hat und er dann gebrummt hat. :mad:
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
Ich habe keinen Hund, wenn aber Freunde mit Hund zu Besuch kommen, darf er sich überall aufhalten, außer im Schlafzimmer, einfach weil ich keinen Bock habe, dass es dort typischerweise nach Hund riecht. Dafür darf er auf die Ledercouch. Sollte ich irgendwann heimisch werden, hol ich mir auf jeden Fall einen Hund und ein spezielles Hundeschlafsofa, wie es eine Freundin für ihren hat. :grin:
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Ich hab keinen Hund, aber ne Katze, und die darf nicht ins Bett. Wenn ich einen Hund hätte, müsste der auch draußen bleiben, aus Hygiene- und Platzgründen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nö, in unser Bett dürfen nur Frauen und Männer ... *g*

Unsere felinen Haus-Pelze müssen draußen bleiben, zuviele Haare, zu viel Generv wenn Mensch schlafen will - Hund ginge gar nicht, wäre mir absolut zu unhygienisch.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Och, ich kenne da einen, den stört das nicht mal ansatzweise. :grin:

Hehe, herrlich :grin: dann sind alle meine Hundesitterkinder wohl prüde :zwinker: die ergreifen bei den unheimlichen Geräuschen meist die Flucht.
Also ausm Bett würd ich ihn dann wohl schmeißen, das wär mir zu haarig ...

Übrigens, Hunde die brummen, wenn ihnen im Bett was nicht passt fliegen hochkant raus^^ ich schwätz ihm auf seiner Decke nicht drein und er hat meine zu respektieren. das ist kein Recht, das ist ein Privileg mit mir da schlafen zu dürfen. Jeder Hund der das anders sieht hat da nichts verloren.[DOUBLEPOST=1345535955,1345535858][/DOUBLEPOST]Katzen dürften aber jederzeit überall sein bei mir. Bei meinen Eltern ist das auch so.
Ganze drei Tage galt die Regel keine Katzen im Schlafzimmer.
Zwei weinende Kätzchen quasi IM Türspalt zweiNächte lang und die Regel wurde ad acta gelegt :zwinker:
Inzwischen klebt meine Mama am Bettrand, damit der Kater bequem liegt :grin:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hund und Katz im Bett - No thanks, finde das ziemlich *wäähh* :sick:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nö ich lass den Hund draußen. Erstens schimpft mein Freund sonst und zweitens wirds wirklich schwer, dem Hund zu verklickern, dass er mal nicht rein darf und mal schon. Zum Beispiel wenn mein Freund über Nacht weg ist. Also entweder immer so oder immer so. :zwinker:

Hihi, oh doch die meisten wissen ziemlich genau, was sie bei wem dürfen :zwinker:
Der Hund meiner Freundin weiß genau, dass sie bei ihr ins Bett darf, wenn ihr Freund da ist aber nicht :zwinker: sobald er auftaucht verschwindet sie - und sobald er weg ist kriecht sie still heimlich und leise in den Arm meiner Freundin.
Dasgilt übrigens für so ziemlich alles, wenn der Hund flott von Begriff ist, weiß er sehr genau, was er sich bei wem wie erlauben kann. Nicht umsonst haben sie so ein feines Gespür für soziale Verflechtungen und Stimmungen.

Ist eine Frage des Hundes und seiner... Verschlagenheit und Pfiffigkeit :tongue:

edit:
wir reden natürlich von einem grundausgebildeten, erwachsenen Hund mit guter Sozialisation und ohne auffälliges Problemverhalten.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Interessant finde ich, dass da manche einen Unterschied zwischen Hund und Katze machen... Warum?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren