HPV

Benutzer123049 

Ist noch neu hier
Ich stehe bei meiner Gyn unter Beobachtung wegen HPV Infektion, allerdings war ich zu perplex um mehr Fragen an sie zu stellen. Beim letzten Gespräch hat sie mich beruhigt, dass das verschwinden kann so plötzlich, wie es gekommen ist. Ist es aber nicht. Eine regelmäßige Kontrolle ist wichtig hat sie mir erklärt, aber auch gesagt dass mein Partner die Quelle ist.
Wir sind seit 4 Jahre zusammen. In 2011 hat mich meine Gyn zum erstmals positive auf HPV getestet.
Ich frage mich wie kann das sein, dass ich erst 2011 positiv getestet wurde und nicht in den 3 Jahren zuvor.
Kann das solange ohne Infektion gehen?
Mir schießt so allerhand durch den Kopf, wie Untreue und co. aber hatte er es vielleicht schon vorher und ich habe mich einfach nicht angesteckt, weil mein Immunsystem fit genug war und es hat mich erst später erwischt. Oder kann er den Infekt auf anderem Wege, als durch GV mit einer anderen bekommen haben?
Kann man eigentlich genau bestimmen welcher der vielen HPV Viren es ist, denn eigentlich bin ich gegen die highrisk Typen geimpft.

Was können wir tun. Damit wir das wieder loskriegen?
Zu welchem Arzt kann ich meinen Freund schicken, denn ich denke er brauch Aufklärung/Beratung und eine Untersuchung, den das Gespräch über die Diagnose mit ihm ist nicht so verlaufen, als dass er für nötig hält etwas von sich aus zu unternehmen.

Zu welchem Arzt geht MANN da?

Danke im Voraus für euren Rat
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
1) Leider hilft die Impfe nicht immer, ich bin da auch so ein Beispiel
2) Kann man den Virus wohl erst nachweisen, wenn er ausgebrochen ist, Träger sein, kann man wohl schon vorher. Daher kannst du dich a bei deinem Partner angesteckt haben und es ist eben erst Jahre später ausgebrochen oder b du hast dich erst bei ihm angesteckt, als es bei ihm nach Jahren ausgebrochen ist oder c du hast dich bei deiner Mutter während der Geburt angesteckt und es ist jetzt erst ausgebrochen. Auch öffentliche Toiletten sich Träger der Viren. Genausowenig wie Kondome vor der Übertragung schützen, denn die Viren sind nicht nur im Sperma, sondern wohl in der gesamten Intimregion.

Loswerden kann du den Virus leider so gesehen nicht. Du kannst nur entstehende Feigwarzen behandeln lassen, und eben weiter zur Ärztin gehen um schwerwiegende Veränderungen früh genug zu bemerken.

Trotzdem solltest du noch mal zu deinem Arzt und dich genau beraten lassen. Du hast ja noch viele Fragen und die sollten geklärt werden. Nimm deinen Freund doch mit!
 

Benutzer114251 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hab mich mit dem Thema noch nie so auseinandergesetzt und mir kommen dazu jetzt auch ein paar Fragen, die ich hoffentlich hier stellen kann:
1.) Wird beim FA standardmäßig auf HPV untersucht? Also beim Abstrich?
2.) Kann man das Virus nur nachweisen, wenn es schon ausgebrochen ist?
3.) Kann man sich auch in späteren Jahren noch impfen lassen? Zu meiner "Jugend" war das noch nicht so verbreitet.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Hab mich mit dem Thema noch nie so auseinandergesetzt und mir kommen dazu jetzt auch ein paar Fragen, die ich hoffentlich hier stellen kann:
1.) Wird beim FA standardmäßig auf HPV untersucht? Also beim Abstrich? Soweit ich weiß: Ja, das ist die Krebsvorsorgeuntersuchung
2.) Kann man das Virus nur nachweisen, wenn es schon ausgebrochen ist? Meine FA hatte es mir zumindest damals so erklärt. Der Virus selbst ist wohl kaum nachzuweisen, sondern nur die DNA-Veränderung, die er an den Zellen vornimmt (daher Abstrich und Untersuchung der Zellen), oder die der Herpesblasen.
3.) Kann man sich auch in späteren Jahren noch impfen lassen? Zu meiner "Jugend" war das noch nicht so verbreitet. Der Sinn schwindet einfach, wenn du mehrere Sex-Partner hattest und häufig auf öffentlichen Toiletten bist, hast du dich zu 95% sowieso schon angesteckt. Außerdem wirkt die Impfe auch häufig nicht, oder man hatte sich bei der Geburt bei der Mutter angesteckt.
Weitere Infos: http://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/hpv.php#inhalt8
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
1.) Wird beim FA standardmäßig auf HPV untersucht? Also beim Abstrich?
Auf HPV direkt nicht, sondern es werden die Zellen untersucht. Also ob es da auffällige Zellveränderungen gibt.

2.) Kann man das Virus nur nachweisen, wenn es schon ausgebrochen ist?
Ich weiß es nicht 100%ig, aber ich denke nicht. Die Durchseuchungsrate des Virus ist sehr hoch, also man kann sagen, dass wirklich fast jeder sexuell aktive Mensch damit rechnen muss, das Virus zu haben. Nur ausbrechen muss es nicht. Und man muss deshalb auch nicht in Panik verfallen.

3.) Kann man sich auch in späteren Jahren noch impfen lassen? Zu meiner "Jugend" war das noch nicht so verbreitet.
Bis 26 zahlen inzwischen fast alle gesetzlichen Kassen die Impfung. Ich hab mich auch mit 25 noch impfen lassen. Danach wird es nicht mehr empfohlen, nicht mehr gezahlt und da gibts wohl noch keine ausreichenden Studien.
Prinzipiell hängt es für einen persönlich erstmal davon ab, wie viele Sexpartner man schon hatte und mit wie vielen man Sex ohne Kondom hatte. Bei mir waren es bis 25 zwei Sexpartner und nie ohne Kondom. Das minimiert das Risiko einer bereits bestehenden Infektion natürlich erheblich.
 

Benutzer123049 

Ist noch neu hier
dein Status sagt du bist 26, also wenn dem so ist, dann bin ich älter und habe mich schon vor etwa 5 Jahren gegen die häufigsten Typen impfen lassen, weil meine Frauenärztin mich darüber aufgeklärt hat.

3.) Kann man sich auch in späteren Jahren noch impfen lassen? Zu meiner "Jugend" war das noch nicht so verbreitet.[/quote]

Frauenarzt einfach mal ansprechen. Ob sie dir dazu jetzt noch rät.[DOUBLEPOST=1350640558,1350640434][/DOUBLEPOST]So eine richtige Antwort auf die Frage zu meinem Partner was der tun kann, da er und ich ja wahrscheinlich beide HPV haben, habe ich noch nirgends gefunden. Macht das Sinn für ihn sich untersuchen zu lassen. Ist er vielleicht schon wieder HPV frei? oder kann man das beim Mann nicht so sagen?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja selbst wenn er HPV-frei ist, was nützt das dann?
Ihr werdet ja weiter sexuell miteinander verkehren oder nicht?
Und vielleicht wäre es besser, wenn ihr euch deswegen nicht allzu sehr verrückt macht. Ändern bzw. beeinflussen könnt ihr sowieso wenig bis gar nichts.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren