Homosexuelle im Iran hingerichtet

Benutzer40076 

Verbringt hier viel Zeit
ja da hast du recht,

und wie gesagt die katholische kirche hat nur das "glück" nicht SOLCHE extremisten dabei zu haben, denn wenn du dir die bibel anschaust...was es da an netten relativ brutalen absätzen findest...

wenn man die tage nach london schaut sieht man das problem nochmal ganz genau, und man weiß gar nicht ob man sagen soll "unverschaemtheit" ...oder "es geht nicht anders"...moslems werden grundlos verdächtigt, leute gehen denen aus den weg, nur weil die hautfarbe dunkler ist...die angst geht nunmal doch um...und es sind teilweise leute die man jahre lang kennt die dann soetwas machen...wie kann man dann noch vertrauen haben...ist kein einfaches thema mit dem man GANZ vorsichtig umgehen sollte!
 
T

Benutzer

Gast
ran-tan-plan schrieb:
ja da hast du recht,

und wie gesagt die katholische kirche hat nur das "glück" nicht SOLCHE extremisten dabei zu haben, denn wenn du dir die bibel anschaust...was es da an netten relativ brutalen absätzen findest...

wenn man die tage nach london schaut sieht man das problem nochmal ganz genau, und man weiß gar nicht ob man sagen soll "unverschaemtheit" ...oder "es geht nicht anders"...moslems werden grundlos verdächtigt, leute gehen denen aus den weg, nur weil die hautfarbe dunkler ist...die angst geht nunmal doch um...und es sind teilweise leute die man jahre lang kennt die dann soetwas machen...wie kann man dann noch vertrauen haben...ist kein einfaches thema mit dem man GANZ vorsichtig umgehen sollte!

In der katholischen Kirche gibt es sicherlich auch rückwärts gewandte Kirchenobere, aber von Hasspredigern habe ich dort noch nie gehört.

Diesen Vorwurf müssen sich der Moslems leider gefallen lassen. Es ist Tatsache das es so etwas dort gibt. Ich bitte daher jeden Moslem, der solch eine Predigt anhören musste, solche Leute anzuzeigen. Bisher habe ich leider noch nie erfahren, dass dies einmal geschehen wäre. Das Bedauern von Terrorattacken alleine reicht nicht aus. Leider sieht das Bedauern ohnehin meist wie eine Pflichtübung aus, da im zweiten Satz sogleich darauf hingewiesen wird, wie friedlich der Islam in Wirklichkeit doch ist.

Der Islam ist eben nicht von seiner Natur aus friedlich.
Erst die Art und Weise wie gläubige Moslems ihre Religion leben, macht den Islam friedlich oder auch kriegerisch.

Dass unsere Politiker immer zwanghaft versuchen den Islam als generell friedlich hinzustellen, finde ich realitätsfremd. Die Vorsitzende der Grünen verstieg sich sogar zu dem Hinweis „Islam ist Friede“. Islam bedeutet hingegen in etwa „die sich Gott unterwerfen“ . Es behauptet ja auch niemand ernsthaft die Bibel wäre ein friedfertiges Buch. Wobei dort Jesus mit dem neuen Testament um Güte, Vergebung und sonstige Tugenden wirbt.
 

Benutzer40076 

Verbringt hier viel Zeit
ich kenne weder gewaltätige christen wie moslems...

ich denke das größere problem was sich jetzt gibt is das alle moslems als gewalttätig dargestellt werden...andersum man darf soetwas natürlich auch nich verharmlosen, aber bevor jetzt jeder der nur entfernt "anders" aussieht an den pranger gestellt wird...sollte man halt denken...
 
T

Benutzer

Gast
ran-tan-plan schrieb:
ich kenne weder gewaltätige christen wie moslems...

ich denke das größere problem was sich jetzt gibt is das alle moslems als gewalttätig dargestellt werden...andersum man darf soetwas natürlich auch nich verharmlosen, aber bevor jetzt jeder der nur entfernt "anders" aussieht an den pranger gestellt wird...sollte man halt denken...

Hier randalieren und Morden momentan im Süden des Landes (Thailand) fundamentalistische Moslems. Dabei ist Thailand ist ein sehr tolerantes Land. Die Moslems haben alle Freiheiten ihre Religion auszuleben.

Leute die sich vom Aussehen bewusst als Moslem kenntlich machen werden in der heutigen Zeit sicherlich beargwöhnt. Ich kann es keinem Londoner übel nehmen, wenn er ein ungutes Gefühl bekommt, weil im Bus ein unbekannter mit Vollbart und langem Gewand antrifft.

Hier geht es überhaupt nicht um irgendeine Art von Ausländerfeindlichkeit, sondern um pure Angst, von irgendeinem Ausgerasteten, angeblich im Namen von Allah um die Ecke gebracht zu werden. Aus Angst kann schnell Zorn werden. Und dieser trifft dann oft die völlig Falschen.

Der Kampf gegen den Terror hat erst Erfolg, wenn hohe islamische Würdenträger sich angarieren. Ihr Wort hat mehr Wirkung als alle Waffen des Westens.
 

Benutzer40076 

Verbringt hier viel Zeit
jap,

die waffen des "westens" haben derzeit 0 erfolg...ich zähle mich allerdings auch dazu, und meine wahl ist das nicht!
 

Benutzer40076 

Verbringt hier viel Zeit
ja habs nachher gelesen und auch nich verstanden :zwinker:


war nur mein statement zu kriegseinsaetzen der un bzw amerika etc...
 

Benutzer39850 

Verbringt hier viel Zeit
ran-tan-plan schrieb:
ja habs nachher gelesen und auch nich verstanden :zwinker:


war nur mein statement zu kriegseinsaetzen der un bzw amerika etc...

...als ob den Amis irgenwas Interessiert was dort sache is, grose reden und kurzer sinn... gäbe es dort kein Öl wöhre die sache gegessen gewesen.


...Islam ist nur eine ausrede, glaube hin oder her, die regeln machen die menschen und missbrauchen dafür den glauben um aufrecht zu stehen.

....und wenn man es genau nimmt ist fast jeder krieg dem glauben etwegen gewesen.
 

Benutzer15806 

Verbringt hier viel Zeit
leider hat der threadstarter vergessen zu erwähnen dass die beiden nicht wegen ihrer sexuellen neigung hingerichtet worden sind, was ja jeder denkt und zurecht entsetzt ist...sondern wegen der vergewaltigung eines 13jährigen jungen...(ein land -und ganz gleich welches!- hätte sehr viel zu tun wenn es alle homosexuellen hinrichten würde!)... allerdings wurde dieses "detail" nur selten in den entsprechenden meldungen erwähnt....um das blanke entsetzen der "zivilisierten welt" noch etwas zu pushen werden von westlichen medien gezielt unwichtige :zwinker: details ausgelassen um stimmungen zu erzeugen... klar hätte man auch diese stimmungen erzeugen können wenn man die GANZE wahrheit geschrieben hätte weil hinrichtungen jugendlicher nach westlichen maßstäben verachtungswürdig sind... aber dann wären die beiden nicht mit einer weissen weste in erinnerung der empörten menschen der zivilisierten welt geblieben...so bleiben die beiden armen teufel für die meisten menschen (die eben dieses "detail" nicht kennen) unschuldige opfer mit weisser weste deren einziges "verbrechen" es war schwul zu sein.
 
T

Benutzer

Gast
Farivar schrieb:
leider hat der threadstarter vergessen zu erwähnen dass die beiden nicht wegen ihrer sexuellen neigung hingerichtet worden sind, was ja jeder denkt und zurecht entsetzt ist...sondern wegen der vergewaltigung eines 13jährigen jungen...(ein land -und ganz gleich welches!- hätte sehr viel zu tun wenn es alle homosexuellen hinrichten würde!)... allerdings wurde dieses "detail" nur selten in den entsprechenden meldungen erwähnt....um das blanke entsetzen der "zivilisierten welt" noch etwas zu pushen werden von westlichen medien gezielt unwichtige :zwinker: details ausgelassen um stimmungen zu erzeugen... klar hätte man auch diese stimmungen erzeugen können wenn man die GANZE wahrheit geschrieben hätte weil hinrichtungen jugendlicher nach westlichen maßstäben verachtungswürdig sind... aber dann wären die beiden nicht mit einer weissen weste in erinnerung der empörten menschen der zivilisierten welt geblieben...so bleiben die beiden armen teufel für die meisten menschen (die eben dieses "detail" nicht kennen) unschuldige opfer mit weisser weste deren einziges "verbrechen" es war schwul zu sein.


Hast du auch eine Quellenangabe zu deiner Behauptung?

Zudem ändert es nichts an der iranischen Rechtspraxis Schwule hinzurichten:

2.2 Das iranische Strafgesetz 2.2.1 Hadd-Strafen (Artikel 63-203) Für folgende Delikte sind im iranischen Strafgesetz Hadd-Strafen vorgesehen: unerlaubter Geschlechtsverkehr, Homosexualität, Kuppelei, Verleumdung, Trinken berauschender Getränke, Kampf gegen Gott und Verderbenstiften auf Erden und schließlich für schweren Diebstahl.
Auf unerlaubten Geschlechtsverkehr zwischen unverheirateten Tätern steht die Auspeitschung mit hundert Hieben. Auf den Fall, daß ein gesetzliches Eheverbot vorliegt oder daß ein Nichtmuslim mit einer Muslimin unerlaubten Geschlechtsverkehr ausführt, steht die Todesstrafe. Wenn die Täter verheiratet sind, droht ihnen wegen Ehebruchs die Steinigung.
Auf Homosexualität in der Form des Verkehrs zwischen zwei Männern steht die Todesstrafe, wenn die Täter mündig und geistig gesund sind. Mit dem Tode bestraft wird ebenfalls ein mündiger und geistig gesunder Mann, der mit einem Unmündigen homosexuellen Verkehr hat. Der passive Teilnehmer wird mit 74 Peitschenhieben bestraft, sofern er nicht dazu gezwungen wurde. Homosexueller Verkehr zwischen zwei Unmündigen wird mit bis zu 74 Peitschenhieben bestraft. Auf lesbische Liebe stehen 100 Peitschenhiebe.
Auf Kuppelei stehen 75 Peitschenhiebe. Männliche Täter werden zudem zwischen 3 und 12 Monaten verbannt.
Auf falsche Anschuldigung sexuellen Fehlverhaltens stehen achtzig Peitschenhiebe; zu der so bestraften Art von "Verleumdung" zählt auch der unbegründete Vorwurf unehelicher Abstammung eigener Kinder durch die Eltern. Die Hadd-Strafe für Verleumdung wird allerdings nur dann verhängt, wenn der Verleumdete dies beantragt.
Für Alkoholgenuss sieht das Strafgesetzbuch eine Hadd-Strafe von 80 Peitschenhieben vor. Diese Strafe gilt für Nicht-Muslime nur dann, wenn sie berauschende Getränke öffentlich trinken. Die Hadd-Strafe für Alkoholgenuß wird erst dann vollstreckt, wenn der/die Verurteilte wieder nüchtern ist. "Männer werden im Stehen und bis auf das Schamteil unbekleidet ausgepeitscht, Frauen im Sitzen und bekleidet." Wenn jemand mehrmals wegen Alkoholgenusses zu Hadd-Strafen verurteilt wurde, wird er beim dritten Mal getötet.

"Kampf gegen Gott und Verderbenstiften auf Erden" umfaßt Delikte, die von bewaffnetem Straßenraub bis zu politischem Terrorismus und bewaffnetem Kampf gegen die IRI sowie Unterstützung solcher Organisationen, die einen solchen Kampf führen, reichen. Sie sind mit unterschiedlichen Strafen belegt: Der Richter hat die Wahl zwischen Tötung, Kreuzigung (die von der Hinrichtung insofern zu unterscheiden ist, daß sie nicht unbedingt zum Tode führen muß), Amputation von Hand und Fuß sowie Verbannung. Auf schweren Diebstahl steht beim ersten Mal der Verlust der Finger der rechten Hand. Beim zweiten Mal wird der linke Fuß amputiert. Beim dritten Mal wird der Täter zu lebenslanger Gefängnisstrafe und beim vierten Mal zum Tode verurteilt.

Auffallend ist, daß der Abfall vom Islam, vielfach ebenfalls als Hadd-Vergehen angesehen, im Strafgesetz nirgendwo genannt wird; trotzdem ist die dafür traditionell vorgesehene Todesstrafe im Iran mehrfach gegen vom Islam zu einer anderen Religion Konvertierte verhängt worden.

Und das Schlimme ist, dass die Richter sich sogar darauf berufen können islamisches Recht zu vollstrecken.

Quelle: http://www.proasyl.de/lit/iran/iran2.htm
 

Benutzer40076 

Verbringt hier viel Zeit
ich mag jetzt keine diskussion zur todesstrafe anzetteln...lassen wir das mal außen vor...über den generellen sinn der todesstrafe...solche kinder hinzurichten is das bescheuerste überhaupt...dafue fehlen mir die worte...
 

Benutzer15806 

Verbringt hier viel Zeit
@tilak
ich habe lange gegoogelt um eine meldung mit dem unwichtigen detail aus einer seriösen quelle in deutscher oder englischer sprache zu finden (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,366338,00.html) auch wenn du jetzt an deinen sharia-texten festhältst und sagst so und nicht anders ist es dort...denk nur mal logisch und sag mir...sind solche gesetze auf papier überhaupt durchführbar? ab und an werden exempel statuiert...was schlimm genug ist... aber konsequent wird keines dieser gesetze ausgeführt sonst würde ein land in blut ertrinken.man stelle sich vor alle homosexuelle werden hingerichtet...alle ehebrecherInnen werden gesteinigt...2 sachen die geselschaftlich geächtet sind aber seit jahrtausenden so natürlich sind wie der sex zwischen mann und frau an sich! und sachen wie homosexualität und ehebruch sind kaum geheimzuhalten...denn man kann nicht für sich selber im stillen homosexuell sein oder für sich selber in einer ehe fremdgehen denn dazu gehören immer mindestens 2 die davon wissen...auf dauer lassen sich solche sachen nur sehr selten geheimhalten zumal man auch erpressbar ist!
und weissgott nichts gegen die leute von proasyl, das sind in meinen augen sehr ehrenwerte frauen und männer!! aber es ist doch klar dass die solche gesetze heisskochen und den deutschen behörden unter die nase reiben. so boxt man einen asylantrag vor gericht viel eher durch als mit der ganzen wahrheit..nämlich dass es nicht gang und gebe ist dass diese gesetze durchgeführt werden...aber in einem bürokratie-geilen land wie deutschland ziehen gesetzestexte eben mehr als die praxis. gut für die asylsuchenden... die kommen als moslems hierhin und konvertieren zum christentum (darauf steht laut sharia ja die todesstrafe!) und schwuppdiwupp wird der asylantrag bewilligt...oder kommen hierhin und sagen sie sind schwul...welcher richter kann es dann noch mit seinem gewissen vereinbaren ihn abzuschieben?? allerdings, so habe ich vernommen, scheuen sich seit ein paar jahren die richter nicht mehr bei berechtigtem zweifel an der authenzität der anträger den asylantrag abzulehnen weil man schon längst dahintergekommen ist.


@rantanplan
aus unserer (also meiner wie deiner) sicht völlig richtig. wir können dafür kein verständnis aufbringen weil wir in der "modernen zivilisierten welt" leben und diese welt für eine bessere welt halten als die "da unten". allerdings -und das soll diese hinrichtung nicht relativieren weil sie auch aus meiner sicht ungerechtfertigt ist- muss man auch sehen dass in den allermeisten arabischen bzw. islamischen ländern besonders in ländlichen gebieten man mit 15 oder 16 jahren nicht mehr als jugendlicher gilt. ich weiss nicht ob die präsidentschaftswahlen im iran vor einigen wochen an dir vorbeigegangen sind...dort wurde oft erwähnt dass das wahlrecht ab 15 jahren ist..dort wird man mit 15 nicht mehr als kind oder jugendlicher gesehen sondern als mündiger bürger mit allen rechten und pflichten. in ländlichen gebieten ist es gang und gebe dass man mit 15 oder 16 heiratet ...ein mädchen gilt dann als heiratsfähig wenn sie ihre erste periode bekommt...allerdings wird sie frühestens erst 2-3 jahre später verheiratet...das ist nichts besonderes in islamisch geprägten ländern! dort gibt es kein "ich stoß mir erst mal die hörner ab". der übergang vom kind zum erwachsenen ist viel radikaler als bei uns. dort gibt es keine bravo oder kein planetliebe-forum wo man lesen kann dass man erstmal vordehnen muss wenn man es anal machen will oder "wie sag ich meinen eltern dass ich schwul bin?" ...aufgeklärt wird man wenn man verheiratet ist....ob man das jetzt aus westlicher sicht verurteilt ist so eine sache. es gibt menschen und traditionen die es verurteilen dass man offen über sexualität spricht...das mag aus sicht der menschen in europa völlig unverständlich sein...aber was über jahrhunderte in diesen ländern usus war soll jetzt plötzlich falsch und hirnrissig sein nur weil der "zivilisierte westen" einer anderen auffassung ist....mag gerade das vielleicht die oft zitierte "arroganz des westens" sein?

ps: übrigens darf man hier auch nicht vergessen dass in dem land mit den vielen coolen rappern und mcdonalds und coca-cola usw. bei verurteilten mördern die zum tatzeitpunkt jugendliche waren [meist ab 16...in einigen bundesstaaten sogar ab 14(!!!)] gewartet wird bis diese volljährig sind und ERST DANN das todesurteil rechtskräftig wird...ich muss schon sagen sehr zivilisiert einen jugendlichen (und das gilt er als 15 oder 16jähriger im westen) ein paar jahre in einer zelle warten zu lassen um ihm dann ein paartausend volt durch den körper zu jagen. oder vor einigen montane der bericht darüber dass ein 4jähriges mädchen in einem kindergarten in florida nicht hören wollte, die kindergärtnerin die polizei gerufen hat und die beiden polizisten sie mit handschellen (!!!) abgeführt haben während das kind um sich schlug und weinte...
wie gesagt, beides ist auch in meinen augen schlimm...nur sollte man sich nicht dazu verleiten lassen mit zweierlei maß zu messen... "die da drüben" und "wir hier oben"... man sollte imme differenzieren und sich nicht zum sklaven der mediengesellschaft machen. hinter den medien stehen immer auch menschen wie du und ich die bestimmte ziele verfolgen und interessen haben und sich über ihrer macht (die meist noch größer ist als die des politikers!) vollkommen bewusst sind. und sie haben ein instrument was ihnen die möglichkeit gibt menschen und deren meinungen zu beeinflussen...meist reicht nur ein weggelassenes detail oder eine rhetorische finte...daran sollte man denken!

danke für die aufmerksamkeit! :grin:
 
T

Benutzer

Gast
Farivar schrieb:
@tilak
ich habe lange gegoogelt um eine meldung mit dem unwichtigen detail aus einer seriösen quelle in deutscher oder englischer sprache zu finden (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,366338,00.html)


Danke für die Quellenangabe!
Der Sachverhalt stellt sich zwar etwas anders dar, lässt das iranische Rechtssystem deshalb aber auch nicht menschlicher erscheinen.


Farivar schrieb:
auch wenn du jetzt an deinen sharia-texten festhältst und sagst so und nicht anders ist es dort...denk nur mal logisch und sag mir...sind solche gesetze auf papier überhaupt durchführbar? ab und an werden exempel statuiert...was schlimm genug ist... aber konsequent wird keines dieser gesetze ausgeführt sonst würde ein land in blut ertrinken.man stelle sich vor alle homosexuelle werden hingerichtet...alle ehebrecherInnen werden gesteinigt...2 sachen die geselschaftlich geächtet sind aber seit jahrtausenden so natürlich sind wie der sex zwischen mann und frau an sich!

Na, wenn das so ist, dann bin ich ja beruhigt!
Nach Khomenis Machtübernahme ist der Iran fast im Blut ertrunken, nun werden sie nur noch zu Hunderten hingerichtet. Echt ein Fortschritt! :grin:

Das ist doch nicht wirklich dein Ernst?


Farivar schrieb:
und weissgott nichts gegen die leute von proasyl, das sind in meinen augen sehr ehrenwerte frauen und männer!! aber es ist doch klar .......

ProAsyl hat war nur die Quelle für den Gesetzestext.

Farivar schrieb:
ps: übrigens darf man hier auch nicht vergessen dass in dem land mit den vielen coolen rappern und mcdonalds und coca-cola usw. bei verurteilten mördern die zum tatzeitpunkt jugendliche waren [meist ab 16...in einigen bundesstaaten sogar ab 14(!!!)] gewartet wird bis diese volljährig sind und ERST DANN das todesurteil rechtskräftig wird...

Die Todesstrafe in den USA lehne ich genauso ab.
Wo besteht da ein Zusammenhang.
Das eine Unrecht rechtfertigt kein anderes Unrecht.

Die Amerikaner berufen sich wenigstens dabei nicht auf den Glauben. Sie geben auch nicht an, im Namen ihres Glaubens zu vollstrecken. Ich bin gegenüber der USA auch recht kritisch eingestellt und verurteile auch deren Krieg im Irak. Aber dies wäre wieder ein eigenes Thema.

Der Iran hingegen besteht darauf, mit der Scharia, im Sinne des Korans zu handeln.


Farivar schrieb:
...meist reicht nur ein weggelassenes detail oder eine rhetorische finte...daran sollte man denken!
danke für die aufmerksamkeit! :grin:

Ich bin den Medien gegenüber auch sehr skeptisch eingestellt. Das weggelassene Detail verändert allerdings nichts an der Tatsache, dass Schwule im Iran hingerichtet werden.

Der Hinweis, dass dieses Gesetzt nur bei Bedarf einmal ausgeführt würde, wäre ein Hinweis darauf, dass die Scharia ein ungerechtfertigtes Gesetz wäre, dass man umgehen sollte. Ich glaube nicht, dass diese Auslegung von der überwiegenden Mehrheit der Gläubigen geteilt wird.
 

Benutzer12283 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Die "beste Quelle" dazu kann man anscheinend in der "Bild" finden: Hier werden die Opfer der Hinrichtung einfach als "Kinderschänder" verunglimpft!

BILDblog hat dazu etwas geschrieben:


Da fragt man sich, ob die BILD-Zeitung das in Deutschland auch einführen will. Schließlich sind die auch für ihre schwulenfeindliche Berichterstattung bekannt.
Da will ich lieber keinen weiteren Kommentar zu abgeben, um nicht ausfallend zu werden.

Tschööö, nomoku
 

Benutzer15806 

Verbringt hier viel Zeit
Tilak schrieb:

Danke für die Quellenangabe!
Der Sachverhalt stellt sich zwar etwas anders dar, lässt das iranische Rechtssystem deshalb aber auch nicht menschlicher erscheinen.
dass es menschlich ist habe ich nicht behauptet. in meinen augen und in deinen augen und vieler anderer in unseren breitengraden ist es alles andere als menschlich. für die ausführenden organe die sich dabei auf den koran berufen und ihn sich so zurechtinterpretieren wie es ihnen passt ist dieser vorgang völlig legitim...in vielen arabischen ländern wie z.b. saudi-arabien wird seit jahrhunderten die sharia angewandt. warum sollte es jetzt plötzlich einen von denen interessieren wie ein deutscher, ein franzose oder ein engländer darüber denkt? er beruft sich auf den koran und der rest interessiert ihn nicht!


Tilak schrieb:
Na, wenn das so ist, dann bin ich ja beruhigt!
Nach Khomenis Machtübernahme ist der Iran fast im Blut ertrunken, nun werden sie nur noch zu Hunderten hingerichtet. Echt ein Fortschritt! :grin:

Das ist doch nicht wirklich dein Ernst?
[...]
Der Hinweis, dass dieses Gesetzt nur bei Bedarf einmal ausgeführt würde, wäre ein Hinweis darauf, dass die Scharia ein ungerechtfertigtes Gesetz wäre, dass man umgehen sollte. Ich glaube nicht, dass diese Auslegung von der überwiegenden Mehrheit der Gläubigen geteilt wird.
hab ich irgendetwas von "fortschritt" oder ähnliches geschrieben? ich habe lediglich geschrieben dass von zeit zu zeit exempel an menschen statuiert werden.. und besonders an denen die kein geld haben sich freizukaufen oder keine lobby haben. es soll dem volk (deshalb auch ÖFFENTLICH!) grenzen aufgezeigt werden nach dem motto "das blüht euch wenn ihr nicht pariert und wir meinen es ernst!" iran ist eine diktatur und diktaturen funktionieren am besten wenn man furcht verbreitet.
dass homosexuelle und ehebrecherInnen konsequent, systematisch und nach geltendem recht hingerichtet werden (was ja oft in westlichen medien suggeriert wird) ist völliger quatsch. wie gesagt: denn wär dem so wäre nicht china an platz 1 der vollstreckten hinrichtungen pro jahr sondern iran.
apropos: wen juckt eigentlich china?? achjaaa ich vergaß...die haben ja einen riesenmarkt und da kann man als "westlich zivilisiertes land" super geschäfte machen :grin:


Tilak schrieb:
Die Todesstrafe in den USA lehne ich genauso ab.
Wo besteht da ein Zusammenhang.
Das eine Unrecht rechtfertigt kein anderes Unrecht.

Die Amerikaner berufen sich wenigstens dabei nicht auf den Glauben. Sie geben auch nicht an, im Namen ihres Glaubens zu vollstrecken. Ich bin gegenüber der USA auch recht kritisch eingestellt und verurteile auch deren Krieg im Irak. Aber dies wäre wieder ein eigenes Thema.

Der Iran hingegen besteht darauf, mit der Scharia, im Sinne des Korans zu handeln.

und wieder versuchst du mir das wort im mund umzudrehen.
ich habe mit keinem wort versucht diese hinrichtung zu rechtfertigen. in einigen beiträgen in diesem thread schimmerte aber wieder dieses "wir" und "die" heraus und dieses "religion-palaber"...ich wollte mit dem beispiel usa zeigen dass "wir" uns erstmal an die eigene nase zu fassen haben bevor wir auf "die" zeigen und dass du den zusammenhang nicht siehst wundert mich etwas.
der zusammenhang:
in einigen bundesstaaten der usa wird ein 16 jähriger wegen mordes zum tode verurteilt. er wird aber nicht sofort hingerichtet sondern man wartet bis er 18 wird damit das urteil rechtskräftig wird und erst dann kommt er offiziell in die todeszelle und wartet auf seine hinrichtung! siehst du da keinen zusammenhang? echt nicht? :grrr:
mir ist zudem gerade noch ein fall eingefallen bei dem ein geistig behinderter vor einigen jahren in texas auf dem elektrischen stuhl landete. völlig abgesehen von der diskussion pro und contra todesstrafe... ein kind oder jugendlicher wird nicht hingerichtet weil es geistig nicht für seine tat verantwortlich zu machen ist. einen geistig behinderten menschen hinzurichten ist nichts anderes als ein kind hinzurichten!
und deine behauptung dass in den usa die gesetzesgebung völlig unabhängig von der kirche ist und überhaupt die vereinigten staaten von amerika ein nach mitteleuropäischem vorbild laizistischer staat ist, ist auch nicht korrekt!
allein die todesstrafe und viele gesetze -wie z.b. dass handfeuerwaffen in haushalten legal sind- in den usa (die man besonders in europa nicht nachvollziehen kann) berufen sich auf ein biblisches zitat: "Auge um Auge, Zahn um Zahn". dass besonders (aber nicht nur!) die judikative in den usa unter enormen einfluss der kirche steht kannst du nicht von der hand weisen!
bei allem respekt aber ich wünschte du wärst etwas besser informiert.

nomoku schrieb:
Hallo!

Die "beste Quelle" dazu kann man anscheinend in der "Bild" finden: Hier werden die Opfer der Hinrichtung einfach als "Kinderschänder" verunglimpft!

BILDblog hat dazu etwas geschrieben:


Da fragt man sich, ob die BILD-Zeitung das in Deutschland auch einführen will. Schließlich sind die auch für ihre schwulenfeindliche Berichterstattung bekannt.
Da will ich lieber keinen weiteren Kommentar zu abgeben, um nicht ausfallend zu werden.

Tschööö, nomoku

hi nomoku.
du musst nur den hintergrund verstehen. das wird jetzt mit großem tamtam von der bildzeitung arrangiert weil wieder dieses kinderschänder/kindermörder-ding in deutschland nach den urteilen gegen die mörder des kleinen murat und dem fall carolin top-aktuell ist. es sol leine diskussion (zum x-ten mal!) in deutschland losgehen: Wie verfährt man mit Kinderschändern?
Die bild-zeitung polarisiert gerne, und wird das auch immer tun...davon lebt sie! um den eigentlich fall der beiden hingerichteten jungen geht es überhaupt nicht!
 

Benutzer39514 

Verbringt hier viel Zeit
Wusstet ihr schon dass Frauen dort gerne BMO genannt werden?

Aber das ist doch einfach bescheuert! :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire ! Manchmal frage ich mich, ob die die Worte "Toleranz" oder "Gleichberechtigung" kennen oder wegen der strengen Religion so ******* geworden sind!

*schnauf, prust, keuch* wat 'n Schreikrampf!
 
T

Benutzer

Gast
Farivar schrieb:
...für die ausführenden organe die sich dabei auf den koran berufen und ihn sich so zurechtinterpretieren wie es ihnen passt ist dieser vorgang völlig legitim...in vielen arabischen ländern wie z.b. saudi-arabien wird seit jahrhunderten die sharia angewandt.

Genau das ist der Punkt!
In vielen islamischen Ländern ist es genau so, und man beruft sich dabei immer darauf, mit der Scharia islamisches Recht durchzusetzen.


Farivar schrieb:
warum sollte es jetzt plötzlich einen von denen interessieren wie ein deutscher, ein franzose oder ein engländer darüber denkt? er beruft sich auf den koran und der rest interessiert ihn nicht!

Dort interessiert sich mit Sicherheit niemand für unsere Meinung.
Aber da wir hier Meinungsfreiheit genießen, drücken wir sie trotzdem aus. Und ob es jedem gefällt ist mir dabei völlig gleichgültig.


Farivar schrieb:
ich habe lediglich geschrieben dass von zeit zu zeit exempel an menschen statuiert werden.. und besonders an denen die kein geld haben sich freizukaufen oder keine lobby haben. es soll dem volk (deshalb auch ÖFFENTLICH!) grenzen aufgezeigt werden nach dem motto "das blüht euch wenn ihr nicht pariert und wir meinen es ernst!" iran ist eine diktatur und diktaturen funktionieren am besten wenn man furcht verbreitet.
dass homosexuelle und ehebrecherInnen konsequent, systematisch und nach geltendem recht hingerichtet werden (was ja oft in westlichen medien suggeriert wird) ist völliger quatsch.

Diese so genannten islamischen Gottesstaaten, die sich ständig auf den Koran berufen, sind mir durch ihre Brutalität unsympathisch. Das Blutbad, das iranische Gerichte nach der Machtübernahme von Khomeni angerichtet haben, ist sicherlich nicht von den Medien erfunden worden. Wenn ein "Ungläubiger mit einer Muslima sexuellen Verkehr hatte, muß er um sein Leben fürchten. Stell dir so etwas einmal umgekehrt in Deutschland vor.

Farivar schrieb:
wie gesagt: denn wär dem so wäre nicht china an platz 1 der vollstreckten hinrichtungen pro jahr sondern iran.
apropos: wen juckt eigentlich china?? achjaaa ich vergaß...die haben ja einen riesenmarkt und da kann man als "westlich zivilisiertes land" super geschäfte machen :grin:


Wie schon gesagt, wird Unrecht nicht besser, weil irgendwo anders auch Unrecht geschieht. Ich verurteile dies natürlich genauso in China Amerika oder sonstwo. Nur wird kein Chinese die Zustände in China ernsthaft beschönigen wollen.


Farivar schrieb:
und wieder versuchst du mir das wort im mund umzudrehen.
ich habe mit keinem wort versucht diese hinrichtung zu rechtfertigen. in einigen beiträgen in diesem thread schimmerte aber wieder dieses "wir" und "die" heraus und dieses "religion-palaber"...ich wollte mit dem beispiel usa zeigen dass "wir" uns erstmal an die eigene nase zu fassen haben bevor wir auf "die" zeigen und dass du den zusammenhang nicht siehst wundert mich etwas.


Mich stört es sehr stark, dass solches Unrecht im Namen des Korans gesprochen werden kann.

In den USA versucht niemand diese Untaten mit dem Glauben zu rechtfertigen.

Ich werde meine Meinung gegen jedes Unrecht ausdrücken. Weil in den USA Unrecht geschieht, ist dies in anderen Teilen der Welt deswegen nicht weniger schlimm.

Und Schwule und Ungläubige die mit Christen Sexualverkehr hatten oder vom Glauben abgefallene, müssen auch dort nicht um ihr Leben fürchten. Trotzdem halte ich die Rechtspraxis in den USA für völlig inakzeptabel.


Farivar schrieb:
der zusammenhang:
in einigen bundesstaaten der usa wird ein 16 jähriger wegen mordes zum tode verurteilt.....

Diese Fakten sind mir auch schon länger bekannt.
Deswegen wird das Unrecht in anderen Ländern allerdings auch nicht akzeptabler. Zudem bewegt sich diesbezüglich momentan etwas. Hinrichtung von Tätern, die zur Tatzeit noch keine 18 Jahre alt waren, gilt nun als verfassungswidrig.
http://www.taz.de/pt/2005/03/03/a0177.nf/text

Sogar in China bewegt sich auch schon ein ganz klein wenig.
Hoffentlich bekommt es noch etwas mehr Fahrt.

Wo bewegt sich etwas im Iran, Saudi Arabien, Pakistan usw.?
Dort haben sie eher den Rückwärtsgang eingelegt.


Farivar schrieb:
und deine behauptung dass in den usa die gesetzesgebung völlig unabhängig von der kirche ist und überhaupt die vereinigten staaten von amerika ein nach mitteleuropäischem vorbild laizistischer staat ist, ist auch nicht korrekt!
allein die todesstrafe und viele gesetze -wie z.b. dass handfeuerwaffen in haushalten legal sind- in den usa (die man besonders in europa nicht nachvollziehen kann) berufen sich auf ein biblisches zitat: "Auge um Auge, Zahn um Zahn". dass besonders (aber nicht nur!) die judikative in den usa unter enormen einfluss der kirche steht kannst du nicht von der hand weisen!
bei allem respekt aber ich wünschte du wärst etwas besser informiert.


Einfluss der Kirche in den USA
http://www.ibka.org/artikel/ag02/kirkhart.html

Da das Rechtssystem der USA überwiegend von Christen gestaltet sein dürfte, wird auch bewusst oder unbewusst, Gedankengut des Glaubens mit eingeflossen sein.

Aber deswegen ist die Rechtssprechung dort niemals eine Umsetzung einer religiösen Schrift. Niemand beruft sich darauf, die Bibel umsetzen zu müssen. Änderungen sind daher jederzeit problemlos möglich. Früher wurden Schwule auch in der westlichen Welt bestraft. Dies wurde dann mit der Akzeptanz dieser Menschen nach und nach abgeschafft.
 
C

Benutzer

Gast
Hitler war ein Verbrecher, da wird mir wohl jeder hier zu stimmen. Das ganze Nazi-Regiment, vor allem die Gerichtsurteile, die es ja meistens nicht gab und die ganze Willkür in den Jahren 1939 bis 1945 waren falsch, menschenunwürdig und jenseits irgendwelcher Gerechtigkeit, aber was teilweise im Iran abgeht, ist ja wohl keinen Deut besser !!! :madgo:
 
1 Woche(n) später
A

Benutzer

Gast
geilsein schrieb:
Widerspruch wegen Minderjährigkeit?? Dass ich nicht lache ... im englischen Text steht, dass im Iran nach dem Gesetz Mädchen ab 9 Jahren und Jungs ab 15 Jahren gehängt werden können .... is ja wohl der Hammer .... wie konnte die Scharia wieder so an Macht gewinnen????
Dass Mädchen sogar schon mit 9 und Jungs "erst" ab 15 gehängt werden können, ist auch der Hammer. Wahrscheinlich belegen sie damit, dass irgendwelche ekeligen Männer sich an kleinen Mädchen vergreifen und dann geben sie den Mädchen die Schuld dafür, a la "sie hat ihn verführt" und dann kann man sie deswegen hängen. :angryfire
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren