Hoffnung für alle die sexlosen...

Benutzer42716 

Verbringt hier viel Zeit
So erstmal danke für euere ganzen Antworten!

Hab gestern nochmal mit meiner Freundin drüber geredet, ihr versucht zu erklären, dass es mir schwerfällt und zum Teil auch im Alltag belastet, das wir zwar alles perfekt haben, aber keinen Sex. Vielleicht hab ich mir aufgrund vieler Andeutungen und dem Petting auch zu viele Hoffnungen gemacht. Meine Freundin meinte nur, das sie einfach noch Zeit braucht, weil sie ja "erst" 17 ist.... ich konnte das soweit auch verstehen... leider konnten wir dann mangels Zeit das Gespräch/ Problem ne lösen. Ich hab ihr auch versucht zu erklären das ich zZ nur 95% glücklich in der Beziehung bin.

Da ich gestern bissl zu "Harte" Wörter benutzt hab, hab ich dann mangels Schuldgefühlen ne SMS geschrieben..so nach dem Motto: " ich muss halt noch warten...möcht dich auch zu nix zwingen" .... ihre Antwort: " Das is aber keine Lösung für Dich..das war ja grad dein Problem" ..

Was meint ihr dazu? ich finde sie sollte den Sex mit mir schon von selbst aus wollen, ich will sie zu nix zwingen oder unter Druck setzen..ich möchte nur das sie weiß wie scheiße es damit mir geht und das ne Lösung her muss, die beide akzeptieren....

Am Donnerstag wird Telefoniert und dann hoff ich mal mehr bereden zu können...spätestens am WE ( Fernbeziehung) wird das geklärt..

Sie scheint echt was besonders zu sein..ohne jetzt kitschig wirken zu wollen, ist sie die Frau meiner Träume...


Achja...es geht mir auch ne nur um den Sex...der is mir eh relativ unwichtig..aber ich möchte auch mal gemeinsam mit ihr übernachten..und das geht nur wenn sie die pille nimmt, wegen ihren eltern...

achja..je mehr ich da drüber nachdenk, desto verzwickter wird das....:flennen: verdammt...ich lieb sie doch so..will sie dadurch ne verlieren

und hinzu kommt noch das ich zZ Prüfungen fürs Studium hab, also viel Streß und keine klare Zeit zum denken....ab Samstag nachmittag hab ich dann aber ferien und das wird geklärt...

Danke nochmal an euch alle....
 

Benutzer78413 

Verbringt hier viel Zeit
also wenn du keine Zeit fürs denken hast dann hast du auch kein Zeit fürs Studium ;-P

Ne Quatsch, ist schon richtig wie du vorgehst, das offene Gespräch suchen. Wenn das auch nichts bringt...keine Ahnung...
 

Benutzer79586  (33)

Verbringt hier viel Zeit
es gibt auch solche, die dich nach 3-4 tagen ranlassen... und auch solche, die es schon nach 3-4 stunden nicht mehr abwarten können... :zwinker: so gesehen hast du also noch viel mehr verpasst... :tongue:
das hört sich an, als wären wir Frauen alle verklempte wesen, die unseren "heiligen, unberüherten" Körper nicht für jeden hergeben. Ich finde sowas eher seltsam. Man muss ja nicht gleich beim ersten Date mit einander schlafen. Aber ich persöhnlich finde, das Sex zu einer Beziehung gehört, es macht sehr viel Spaß und ich hab eher noch häufiger Lust auf Sex als mein Freund :grin:. Von wegen immer dieses "der Mann muss die Frau dafür anbetteln, das er ran darf".

@oblivion:
Ich hasse diese Verallgemeinerungen!! Nur weil deine Freundin so etwas getan hat, heißt es noch lange nicht, dass alle Frauen so etwas tun würden!!:angryfire
 
3 Monat(e) später

Benutzer42716 

Verbringt hier viel Zeit
So Update:

Wir hatten immernoch keinen Sex, sie bezieht auch keine Eindeutige Meinung zu...sie meint nur ich "könne einfach nicht warten"..so morgen hatt sie ihre 2 Gebärmutterhalskrebsimpfung deswegen wird das vor September eh nix mit Sex. :cry: Aber wir fahren August zusammen ich den Urlaub, da muss sie dann wegen ihrer Mum wahrscheinlich die Pille nehmen, dann kann ich wenigstens bei ihr pennen :smile: ...schonmal ein Vorschritt...denn dieses 22 Uhr ich muss nach Hause getue geht mir auf den Sack!

Naja ansonsten gabs vor kurzen Krach weil ich versucht habe über ne Gute Freundin von ihr sie beeinflußen zu lassen, gut das war auch assi.

Das wird meine Wartezeit bestimmt auch verlängern.

So aber ich gehe jetzt zur Tatik über nix mehr anzufangen im Bezugauf Petting oder so...sie muss mal was tun wenn sie nen Orgasmus will..vllt, dachte sie sich in letzter Zeit auch einfach...ich hab fast jedesn WE nen Orgasmus...wieso sollte ich mir die Pille holen und ihn ranlassen?? Wer weiß..ihr Frauen seit schonmachmal ein Buch mit 7 Siegel und sie ist in dem Bezug auch ne grad gesprächig.

Ich denk wir haben einfach zu oft Petting, sie soll jetzt Lust auf mich bekommen und wenn sie die hatt dann hoff ich das das Lust auf Sex sein wird, denn Petting lass ich ne mehr mit mir machen, das ist mir zu langweilig.... nach 1 Jahr und allen Variationen verständlich.

Also Meinungen/Kritik/Vorschläge?? Bin für alles offen...

LG
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
mal ehrlich: bevor ihr das erste mal sex hattet, wusstet ihr ja auch nicht was euch entgeht und hab es vermutlich auch nicht vermisst oder????
genau das Gegenteil trifft zu
man glorifiziert immer das, was man nicht hat und es ist deshalb noch viel schwieriger zu verzichten, wenn man das Ziel vor Augen hat

Naja ansonsten gabs vor kurzen Krach weil ich versucht habe über ne Gute Freundin von ihr sie beeinflußen zu lassen, gut das war auch assi.
nicht asi sondern hauptsächlich dumm

Allein der Umstand, dass sie zu Anfang der Beziehung 14 war macht die Situation nachvollziehbar. Aber jetzt wirds mal langsam Zeit. Wenn du dich ständig fragst ob du wirklich bereit bist wirst du immer irgendeinen Zweifel finden. Irgendwann fängst du an zu denken "Also eigentlich bin ich ja schon bereit, aber vor 3 Monaten gings mir ähnlich und da war ich nicht bereit, da kann ich ja jetzt schlecht sagen dass ich es bin" oder "Jetzt hab ich schon so lange gewartet, da muss es auch perfekt sein, damit sich das auch wirklich gelohnt hat". Leben heißt Entscheidungen treffen, neues probieren, über seinen Schatten springen und Risiken eingehen worauf wartest du?
 

Benutzer67937 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Einstellung erinnert mich an einen Kollegen, der damals in einer ähnlichen Situation war - nach 2.5 Jahren war Schluss und es gab nie Sex. Dann hatte sie nen neuen Freund der nach 4 Monaten "randurfte".
Ich glaube der leidet heute noch drunter :/ Das aber nur nebenbei, fiel mir grad wieder ein...

Aber Hut ab, nicht alle könnten solange warten...

Ok, das is hart. Hat sie da noch was dazu gesagt später bzw warum durfe der Kollege nie "ran"?
 

Benutzer42716 

Verbringt hier viel Zeit
Was soll ich ihr sagen?? ich Peil grad nix..sry..
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
na ich dachte du fändest meinen Beitrag gut auf den Punkt gebracht

wenn das so ist, dann behalt das nicht für dich sondern teils ihr so mit
 

Benutzer42716 

Verbringt hier viel Zeit
Ja werd ich so machen.

Könnten trotzdem mal Mädelz ihre Meinung dazu schreiben? Ihr müsstet doch eure eigene Spezies verstehen.
 

Benutzer48631 

Verbringt hier viel Zeit
Als ich 16 war hatte ich nen Freund, mit dem ich da schon 1 Jahr zusammen war, aber irgendwie hab ich mich nicht bereit für Sex gefühlt. Von daher kann ich deine Freundin verstehen und auch, dass sie keinen Grund dafür angeben kann. Das ist schon eine verzwickte Situation in der du da steckst und du hast dich bislang wirklich vernünftig und rücksichtsvoll benommen, denn in dem Alter sollte man einfach kein Mädchen zu seinem ersten Mal zwingen.

Allerdings sehe ich da jetzt ein Problem bei euch. Aus eigener Erfahrung kann ich nämlich sagen, dass sich an der Einstellung deiner Freundin bezüglich Sex wahrscheinlich nichts ändern wird. Nach so langer Zeit hat man sich nämlich so daran gewöhnt, dass da nichts läuft außer Petting (was ja auch durchaus befriedigend ist), sodass man nicht auf einmal dieses Verlangen nach Sex bekommt. Wie denn auch, sie weiß ja gar nicht wonach sie Verlangen haben soll?

Leider kann ich dir keinen Lösungsvorschlag machen. Ich kann dir nur sagen, dass das Messer auf der Brust jetzt das Falscheste ist, was du machen kannst.

Bei mir hat sich das damals so aufgeklärt, dass mein Freund (der war allerdings auch erst 17) Schluss gemacht hat und 5 Tage später mit der nächstbesten ins Bett gehoppelt ist. Nunja, mit meinem nächsten Freund wollt ich dann schon nach 2 Monaten schlafen. Da war ich dann allerdings schon 18.

Also ich finde, für dich hat es sich ausgewartet und es ist auch richtig, dass du das deiner Anika gesagt hast. Wenn du nicht die Trennung willst, solltest du mit ihr mal genaue Ursachenforschung betreiben (wovor hat sie Angst? was könntest du besser machen? was denkt sie muss passieren, damit sie bereit ist?).

Ich wünsch dir alles Gute und fühle mit dir. Das ist echt blöd mit euch.

PS: Die Impfung und Pille vertragen sich und bis September könnte man ja zusätzlich mit Kondom verhüten.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
Wie denn auch, sie weiß ja gar nicht wonach sie Verlangen haben soll?
Also bitte, gerade deswegen, du hast schon ne komische Logik.

Ich vermute das Hauptproblem liegt in der Gewöhnung an die Situation. Es könnte sein, dass sie sich ihre Neugierde nicht mehr vor sich selbst eingesteht bzw denkt "Solange nichts, und jetzt dann auf ein mal"

ein paar allgemeine Tipps: Mit Frauen solltest du genau so reden wie mit Männern. Keine Sonderbehandlung. Wenn dir etwas nicht passt sagst du das so wie es ist, wie du es einem Kumpel auch sagen würdest.
Deine Bedürfnisse sind nichts primitives oder sonstwie schämenswertes, also steh dazu.
 

Benutzer82303 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Ansatzpunkt wäre:


Sie befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen "Vernunft/Bedenken rationaler Art" (Zu früh, nicht bereit, blabla) und "Begierde" (Nimm mich endlich).

Zur Zeit scheinen ihre Bedenken zu überwiegen, oder anders ausgedrückt: Ihre Begierde ist nicht stark genug, um deren Erfüllung wegen mit ihren Bedenken zu brechen.

Ihre Eltern stellen offenbar ein zusätzliches Droh-Potential dar, welches sozusagen durch ihre Begierde überwunden werden müsste.


Bitte um deine Einschätzung:

1. Besteht ihrerseits überhaupt sexuelle Begierde oder geht diese (z.B. was Petting betrifft) in erster Linie von Dir aus?

2. Wieso ist es Dir - gesetzt dem Fall - bisher nicht gelungen, Begierde in Deiner Freundin zu wecken?

3. Was hast Du bisher (abgesehen davon, sie verbal damit zu behelligen, dass Du es möchtest) dafür getan, den Wunsch Sex mit dir zu haben auszulösen?

(Wenn Du Dich nun dazu hingerissen fühlst, "Petting" zu antworten, beziehe bitte die Gedanken, die Du Dir zu Punkt 1 gemacht hast in Deine Überlegungen mit ein.)

4. Was schätzt Du, wären wohl probate Mittel, um (D)eine Frau zu verführen und sie dazu zu bringen, ihre Bedenken zu vergessen?


Weiter:


Ich vermute, dass Du auf der Ebene verbaler Beteuerungen usw. nicht weiter kommen wirst, ganz im Gegenteil wirst Du ihre Abwehr steigern, da sich in der gedanklichen Konfrontation mit ihren Bedenken diese vermutlich tendenziell verfestigen werden und sie zudem den Eindruck gewinnen wird, dass es Dir nur auf Sex ankommt. (Du kannst ihr noch so oft sagen, dass dem nicht so ist.)

Zudem: Sexuelle Spannung entsteht auf einer völlig anderen Ebene und das ist eventuell das, was hier fehlt.
(Dürfte meiner Einschätzung nach auch der Grund dafür sein, dass im Beispiel meines Vorposters der erste Freund Jahre warten musste und der nächste schon nach 4 Monaten "ran" durfte - er war wohl der bessere Verführer)

Du wirst sie nicht überreden können und das solltest Du auch nicht. Natürlich darfst Du aber durch dein Verhalten dazu beitragen, dass sie sich wünscht, Sex (mit Dir) zu haben.
 

Benutzer75016 

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehör auch zu den Mädels, die recht lange gewartet haben.
Um genau zu sein: wir sind kurz nach dem 15 geburtstag zusammengekommen und es hat 2 Jahre gedauert.

Ursachenforschung in meinem Fall:

zum einen fühlte ich mich lange Zeit nicht bereit dazu. wie auch mit grade 15 Jahren. Er war sogar noch 3 Monate jünger als ich.
auch hatten wir alles andere, nur eben zum "richtigem" Sex kam es erst später.
um anderen war ich auch etwas schüchtern, was das Thema betrifft, und unsicher wegen der Pille. Er hat mich nie gedrängt, so ließ ich es einfach laufen. Auch wusste ich nicht, wie ich es ausdrücken sollte, dass ich doch allmählich mal wollte, weil wir eben solange nicht hatten. Hätte er den Mut aufgebracht, einfach das ganze voranzubringen (also nicht das Thema kaputtreden, sondern einfach schritt für schritt weitergehen)

Das sind zumindest ein Teil der Gründe. Vielleicht gibt dir das ja noch einen Denkanstoß.

lg
 

Benutzer48631 

Verbringt hier viel Zeit
Wie schön, dass es den Fall auch gibt. :smile: Ich dachte man könnte das nur kaputtwarten!
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe bei meinem ersten freund auch über eineinhalb jahre gewartet bis es zu sex kam - ich war mir einfach nicht sicher, ob ich ihm völlig vertrauen kann (wir hatten eine wochenendbeziehung und sahen uns dementsprechend selten, bis wir fast ein jahr zusammen waren, war auch gegenseitiges übernachten verboten von den eltern aus, ich war 16).
ich war mir unsicher und hatte auch angst, was mich erwarten würde (er war beim petting leider recht grob...) und ich fühlte mich auch irgendwo noch gar nicht bereit dafür.
das ist ja bei jedem menschen verschieden, in meiner jetzigen beziehung denke ich manchmal auch dass ich manchmal immernoch nicht bereit für sex bin....so long
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du fragst hier nach Frauenmeinungen - ich antworte mal als ein Frau, die das nicht wirklich verstehen kann...
Ich hab da nie über bereit oder nicht bereit nachgedacht, an mein erstes Mal kann ich mich eh nicht großartig erinnern, was ich auch sehr gut so finde ;-) bin da einfach recht pragmatisch, und die Erfahrung hat mich bestätigt. Das erste Mal wird überbewertet^^ RICHTIG gut wirds erst so ab den 20ten Mal, grob geschätzt...
Wie gesagt, Sex früher ist einfach so passiert, und es hat gepasst, da gab es nicht viel drüber nachzudenken.
Was das alles mit den einzig wahren und der großen Liebe und dem teifen Vertrauen zu tun hat blieb mir immer schleierhaft. :ratlos:

Und Sex heute ist um Welten besser :drool:
Weil Liebe im Spiel ist und man voneinander lernt...

Das hier mal kurz gehalten, da ich nicht glaube, dass es dich viel weiter bringt, da helfen dir viel mehr die Mädels, die dir aus eigener Erfahrung Gründe liefern können. Aber ich wollte anmerken, dass es auch andere gibt, wenn ich auch die Ausnahme zu sein scheine
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
hm. es braucht sicherlich eine gewisse überwindung für das erste mal. so war es bei mir zumindest. man hat ja so seine gedanken und befürchtungen. ich war 18.

ist sie denn ehrlich zu dir? hat sie angst vor etwas? warum fühlt sie sich nicht bereit?

ich würde sie mal in die richtung fragen. bedrängen, unter druck setzen ist nicht das wahre...ich persönlich blocke in so einem moment ab.

versuche herauszufinden, was sie daran hindert. vielleicht hilft dir das.

das schlimme wäre eben schon, dass sie sich irgendwann von dir trennt und ein paar monate später darf ein anderer ran, wo du doch so lange schon gewartet hast.
 

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte auch mal als Frau antworten, da ich in einer ähnlichen Situation war. Vielleicht gibt es ja Gemeinsamkeiten mit deiner Freundin.

Zuerst würde ich aber gern die Frage in die Runde werfen, warum Petting eigentlich nicht als Sex zählt?? Befriedigt auch die Bedürfnisse und kann sehr leidenschaftlich sein. (!)

Mit meinem ersten Freund hatte ich eigentlich nie "richtigen" Sex, wohl aber heftig Petting. Ich wollte sehr lange kein Geschlechtsverkehr, weil ich Bammel hatte, dass es weh tun würde (was auch später stimmte), wir beide keine Erfahrung hatten und entsprechend nur theoretisches Wissen von Verhütung hatten. Die Pille wollte und will ich nicht nehmen, und mein Ex hatte sich mit den Kondomen angestellt und gemeckert ... tja, soviel dazu. Der Hauptgrund war aber, dass ich total unsicher war und Angst vor dem Unbekannten hatte. Bis zum Körperkontakt und Petting hatte es auch mehrere Monate (3) gedauert, ich bin ihm aber sehr dankbar, dass es so lange gewartet hat. Diese Zeit habe ich einfach gebraucht, um Vertrauen zu fassen. Ich denke, bei deiner Freundin ist es so ähnlich, sie ist ja auch noch sehr jung.
Wir waren aber beide mit unserem Sexleben zufrieden, das hat er mehrmals so ausgedrückt... Also das geht auch. :zwinker:

Tja, gegen Ende der Beziehung (also auch nach über 2 Jahren) wollte ich es dann doch mal probieren, irgendwann kommt schon die Lust auf mehr. :zwinker: (Ich hoffe, dass dir das Hoffnung macht. :smile: )

Leider ist die ganze Kiste da schon auseinander gefallen, so dass auch der Sex schlechter wurde .... und dann war es ganz aus.
Mit meinem jetzigen Freund bin ich kurz danach zusammen gekommen ... und er konnte es auch nicht fassen, dass ich noch keinen richtigen Sex gehabt hatte. :hmm: :rolleyes:
Es ist dann aber doch recht schnell dazu gekommen, da ich mittlerweile einfach bereit dafür war und keine so lange Vorlaufzeit mehr brauchte. Außerdem hat sicher eine Rolle gespielt, dass er schon Erfahrung hatte.

Vielleicht kannst du ja damit deine Freundin etwas besser verstehen...

Mein Rat lautet also, nerv sie nicht damit (d.h. nicht ständig damit anfangen), das killt eher das Verlangen. Du solltest aber schon abklären, warum sie nicht will. Ist es die Verhütung, hat sie einfach Angst, oder hat sie wirklich kein Verlangen? Vielleicht ist sie ja neugierig, aber gehemmt.
Und immer einen Schritt nach dem anderen - sie ist ja noch sehr jung, und du eigentlich auch. Wenn du bei ihr schlafen willst, und ihre Eltern das wegen der Pille nicht erlauben - redet darüber! Sag ihr, dass es dir ums beieinander schlafen geht, ich bin mir recht sicher, dass sie das auch schön fände. Vielleicht ist das Pillenproblem da schon gelöst. Und dann weiter vortasten, ihre Lust kommt dann sicher noch. ^^

Ich finde 2 Jahre fürs erste Mal wirklich nicht zu lang, viele Menschen haben doch mit Unsicherheiten zu kämpfen... Und nur wenn es mit dem nächsten dann schneller geht, ist das Mädel doch keine Bitch, also bitte. :kopfschue (Manche scheinen echt ein komisches Weltbild zu haben...) Das Verlangen nach Sexualität braucht bei manchen auch Zeit, sich zu entwickeln, so einfach ist das.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren