Hochzeit-> Ablauf und Erleben

Benutzer74108 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Umfrage geht einmal um das psychologische und Erfahrungen rund um Eure Hochzeit:

- Wie lange habt Ihr gewartet, bis Ihr geheiratet habt?

- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert?

- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert?

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung?

- Kosten?

- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben?

Und nun zur Psyche:

- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt?

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe?

- Der Tag davor, wie habt Ihr ihn erlebt?

- Der große Tag ist da! Wie habt Ihr Euch gefühlt? Welche Gedanken gingen Euch durch den Kopf?

-Die Zeit nach der Trauung, die ersten Tage danach, wie erlebt?


Vielen Dank für die Teilnahme
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Wie lange habt Ihr gewartet, bis Ihr geheiratet habt? Wir waren ca. 4,5 Jahre zusammen und haben knapp 2 Jahre zusammen gewohnt falss du das meinstest

- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert? 7-8 Monate

- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert? Alle Leute unter einen hut zu bringen und den Ablauf bzw. die Location zu finden da erst angedacht war das ganze zu splitten einmal standesamtlich in der Heimat meiner Frau und kirchlcih hier da das alles nicht klappte war das so ungefähr die größte Hürde

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung? Die Blumendecko sollte von der Floristin geliefert werden und sie meinte die holen wir ab

- Kosten? 10000+ Euro

- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben? vernünftige Planung genau wissen was man will mehrere Angebote der Locations einholen frühzeitig suchen

Und nun zur Psyche:

- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt? nervös, gestreßt etc wie soll man das beschreiben

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe? an dieser nicht

- Der Tag davor, wie habt Ihr ihn erlebt? sehr schön bei unserer Standesamtlichen aber auch ncoh mit den letzten Vorbereitungen

- Der große Tag ist da! Wie habt Ihr Euch gefühlt? Welche Gedanken gingen Euch durch den Kopf? eigentlcih keine war viel zu nervös

-Die Zeit nach der Trauung, die ersten Tage danach, wie erlebt? Wie in einem Traum weil wir direkt danach in die Flitterwochen aufgebrochen sind
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
- Wie lange habt Ihr gewartet, bis Ihr geheiratet habt?
Was heißt gewartet?
Wir waren 7 Jahre zusammen und haben etwa 2 Jahre zusammengewohnt, als wir beschlossen haben zu heiraten und dann haben wir schon recht bald den Termin festgelegt. Also nicht mehr gewartet.


- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert?
Es waren ca. 11 Monate. Das heißt aber nicht, dass die Vorbereitungen so lange dauern hätten müssen, aber soviel Zeit war einfach zwischen Verlobung und Hochzeit.

- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert?
Puh. Vermutlich die Suche der richtigen Location für die Feier und die Gästeliste/Einladungen

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung?
Keine Probleme. Außer, dass wir vor der Trauung beim Sektempfang beim Lokalt vor lauter Leute-Begrüßen und Sektempfang den Zeitplan gleich mal zunichte gemacht haben. Das war aber auch egal.

- Kosten?
Knappe 5.000 für Essen, Getränke usw. im Lokal, 400 für den DJ, Blumendeko war auch recht teuer, aber die hat meine Schwiegermutter übernommen; dürften auch einige 100 € gewesen sein; 200 (?) für die Fotografin (wir hatten aber nur ein Shooting vor der Trauung und keine Dokumentation der Feier); 1000 für das Kleid, 140 für die Schuhe nochmal etwa so viel für die Ausstattung des Bräutigams, plus Friseur, plus Standesamtgebühren, 2000 für die Ringe ... ich wills gar nicht zusammenrechnen. Aber auf jeden Fall sind wir dank der großzügigen Geschenke im Plus. Meine Eltern haben im Endeffekt die gesamte Feier bezahlt.

- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben?
Nicht stressen (lassen), nicht drein reden lassen, so machen wie IHR wollt, viel Wert auf die Wahl der richtigen Musik legen, kein zu ausgefallenes Essen

Und nun zur Psyche:

- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt?
Ich hatte bis kurz vorher Prüfungen; als die vorbei waren dann große Vorfreude; eigentlich kaum Stress oder Nervosität :smile:

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe?
Nein - zumindest keine ernsthaften oder welche die länger als 2 Minuten angedauert hätten. Allerdings habe ich ein paar Jahre gebraucht, um so weit zu sein, ihn heiraten zu wollen, dann war ich mir allerdings wirklich sicher.

- Der Tag davor, wie habt Ihr ihn erlebt?
Der war sehr anstrengend. Wir haben den Saal selber dekoriert, mussten ein paar mal hin und her fahren, um die vielen vielen Blumen und Vasen etc. dort hin zu bringen... Ansonsten bin ich dann abends in ein Hotel und hab mich dort mit meiner Trauzeugin getroffen. Schlafen konnte ich dann nicht besonders gut.

- Der große Tag ist da! Wie habt Ihr Euch gefühlt? Welche Gedanken gingen Euch durch den Kopf?
Unmittelbar vor dem Standesamt war ich ziemlich nervös; dann den Rest des Tages aber einfach nur überglücklich. Bin auch auf den Fotos fast nur am Grinsen. Es war einfach nur schön. Kein Stress, keine Angst, dass irgendwas nicht klappt...

-Die Zeit nach der Trauung, die ersten Tage danach, wie erlebt?
Wir mussten es erst einmal realisieren, dass wir nun wirklich verheiratet sind. Ansonsten haben wir gepackt und sind dann gleich los auf die Seychellen zum Flittern. :smile:

Wann ist es denn bei euch so weit?
 
V

Benutzer

Gast
Wir sind noch nicht verheiratet, es ist erst in 4 Monaten soweit.
Ich denke, ich kann zu dem einen oder anderen Punkt dennoch was sagen :smile:.

- Wie lange habt Ihr gewartet, bis Ihr geheiratet habt?
Zum Zeitpunkt des Antrags waren wir 6 Jahre zusammen.
Die Hochzeit findet fast 14 Monate nach dem Antrag statt.

- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert?
Wir haben eigentlich fast sofort mit der Planung begonnen und sind jetzt, fast 10 Monate nach dem Antrag, noch nicht mit allem durch.
Wir lassen uns aber auch viel Zeit, es würde auch deutlich schneller gehen.

- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert?
Die Locationsuche gestaltete sich nicht so einfach wie gedacht - über ein Jahr im Voraus waren manche schon komplett ausgebucht, wobei kleinere Locations (für 40-70 Leute) eher frei waren als große, für 90-120 Leute.

Außerdem haben wir den Drucksachen (also Einladungen und so was) enorm viel Zeit gewidmet.

Insgesamt machen wir fast alles selbst, das kostet natürlich mehr Zeit, als wenn man z.B. die Deko oder die Drucksachen von Profis machen lässt.

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung?
Meine Dokumente aus dem Ausland sind immer noch nicht vollständig - das liegt an den dortigen Behörden, die im Schneckentempo arbeiten.
Ansonsten gibt es eigentlich bislang keine Probleme (von dem Papierkram aus dem Ausland mal abgesehen).

- Kosten?
Hui, schwer zu sagen, wir haben nicht alles durchgerechnet.
Auf jeden Fall im 5-stelligen Bereich und auch näher an den 20000 als an den 10000.

- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben?
Kümmert euch frühzeitig um die Location und um die wichtigen Dienstleister wie DJ/Band und Fotograf!
Gerade beliebte Feierlocations und Dienstleister sind häufig 1 Jahr oder gar mehr im Voraus augebucht!
Ausnahmen gibt es natürlich immer, aber je später man mit der Planung beginnt, desto kompromissbereiter sollte man bei diesen großen Punkten sein.


Und nun zur Psyche:


- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt?
Bei uns sind es ja noch 4 Monate, aber insgesamt erlebe ich die Vorbereitungszeit als sehr intensiv.
Jeder kleine Schritt, sei es das Aussuchen der Ringe oder das Entwerfen der Einladungen, lässt mich die Nähe zu meinem Partner besonders intensiv wahrnehmen.

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe?
Kein, keine Sekunde.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
- Wie lange habt Ihr gewartet, bis Ihr geheiratet habt?
Wir waren etwa 4 1/2 Jahre ein Paar und lebten ca 1 Jahr zusammen
- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert?
etwa ein Jahr
- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert?
Da wir im Ausland geheiratet haben, die Übersetzungen :smile:
Den richtigen Fotografen zu finen und er war perfekt. Die Fotos sind der Hammer!

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung?
Vorher: Telefonate mit den irischen Behörden... Am Tag: eigentlich keine, wir waren aber nur ein kleiner Kreis, daher waren wir nicht angspannt, ob alles klappen würde, es gab halt nicht was groß hätte Platzen können. Bei unsreer spätern Nachfeier zuhaus emit über 100 Gästen war mein persönlichgrößtes Problem einen schwarze BH-Träger zu finden^^ Da hat mir die Mutter der Trauzeugin ausheflen müssen. Sonst war es doof als spontan Leute abesagt hatten und wir die Sitzordnung noch schnell umändern mussten.
- Kosten?
Auslandsfeier (etwa 1000€, haben auch Hotelkosten für Trauzeugen übernommen) Feier hier in Deutschland mit etwa 100 Leuten: 5000€
- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben?
LASST EUCH NICHT REINREDEN!!!!!!! Das meine ich absolut ernst. Das ist euer Tag und macht alles genauso wie ihr es wollt. Sch*** drauf was die Schwiegereltern wollen, serviert das Essen was ihr mögt und lasst euch von Kleinigkeiten nicht den Abend verderben. Wählt eine Sitzordnung in der ihr euch wohlfühlt, auch wenn dazu gehört evt die Eltern vom Tisch zu verbannen.
Ach ja, die Braut hat immer Recht :zwinker:


Und nun zur Psyche:

- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt?
Entspannt im Urlaub.

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe?
Ja ein bisschen, weil wir noch jung waren/sind.

- Der Tag davor, wie habt Ihr ihn erlebt?
Der Tag selbst war schön, der Abend davor war ich etwas nervös und er auch, aber es war okay. Wir sind viel spazieren gegangen und waren noch mit Freunden essen.
- Der große Tag ist da! Wie habt Ihr Euch gefühlt? Welche Gedanken gingen Euch durch den Kopf?
Eigentlich gar nicht, ich lief auf Autopilot. Ich konnte sogar Frühstücken, habe mich auf die Frisörin gefreut und mit den anderen Mädels Spaß gehabt. Mein bester Freund und meine Trauzeugin haben dann eine gefühlte Stunde gebraucht mit Frisur ins Kleid zu bekommen und wir haben viel gelacht. Nach dem Zeremonie vorbei war ging es mir schlagartig super gut und ich danke meiner Trautzeugin so geistesgegenwärtig gewesen zu sein, mit was zu Essen einzupacke, das ich auf er Fahrt zum Schlosshotel im Auto futtern konnte :grin:

Die Feier in Deutschland war viel angespannter, da ich noch 1000 Dinge im Kopf hatte und noch hin und her fahren musste, vor allem hatten wir Gäste im Haus. Aber mit den richtigen Helfern überlebt man alles. Die Feier war sehr schön.

-Die Zeit nach der Trauung, die ersten Tage danach, wie erlebt?
Weiterhin im Urlaub und dadurch total entspannt :smile:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
- Als es feststand, das Ihr heiratet, wie lange hat die Vorbereitung gedauert?

6 Monate, davon 1 Monat "richtige" Planung

- Wo hat es im Vorfeld am meisten gehakt, bzw. die größte Aufmerksam gefordert?

die ganzen Locations buchen

- Welche Probleme gab es vorher/ am Tag der Trauung?

ausser, dass mein Make up von den Freudentränen verwischt war, und meine Frisur unter den vielen Umarmungen und Geknuddeltwerden und dem Wind beim Kutschefahren gelitten hatte, keine. Das war aber auch kein "Problem", denn so sollte es ja auch sein. :smile:

- Kosten?

12 000 Euro

- Welche Tips könnt Ihr den heiratswilligen geben?

Heiratet so, wie ihr lebt. Wem nutzt eine ausgefallene Fürstenhochzeit, wenn man sich darin gar nicht wiederfindet?

Und nun zur Psyche:

- Wie habt Ihr die Wochen vorher erlebt?

Es war schön, auch nicht stressig. Beflügelnd.

- Hattet Ihr zweifel zu einer Ehe?

nein

- Der Tag davor, wie habt Ihr ihn erlebt?

Ganz normal. Mit Kind ist keine Zeit für irgendwelche Nervositäten oder sonstwas.

- Der große Tag ist da! Wie habt Ihr Euch gefühlt? Welche Gedanken gingen Euch durch den Kopf?

Es war ein wunderschöner Tag in meinem Leben, dem hoffentlich noch viele wunderschöne Erlebnisse und Tage folgen werden. Hoffentlich war es nicht unser "schönster" Tag. ;-)

-Die Zeit nach der Trauung, die ersten Tage danach, wie erlebt?

Unser Leben lief ganz normal weiter. Viele Freunde haben sich für das schöne Fest bedankt, waren für ihre eigene Hochzeit inspiriert und meinten, wir sollten jedes Jahr ein Revivalfest machen. *gg* Und wir waren mit nem großen Artikel in der Zeitung. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren