Hobbies des Partners/Dates wichtig?

Benutzer11557  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

also ich bin etwas erstaunt, was manche für Erwartungen an einen stellen, bzw. was derjenige für Hobbies haben muss, um als interessant bzw. "potentiell" zu gelten.
Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich weniger "interessante" Hobbies habe, eher die "Allerweltshobbies", die man sich vielleicht auch noch mit geringen Einkommen (Student) leisten kann. Dazu zähl ich auch solche Hobbies wie weggehen (was trinken gehen, auf partys gehen, ins kino gehen (sneak), Tablequizzen), sicherlich sitze ich auch relativ lange vor dem Pc (auch weil dieses Forum dazu einlädt, und weils super interessant ist, die Alltagserfahrungen der Leute mitzubekommen) und betätige mich sportlich (Fußball) im Verein. So, das waren jetzt die weniger interessanten Hobbies, die ich wöchentlich/täglich praktiziere.
Natürlich kann ich angeben, dass mir Städtereisen sehr gut gefallen (war im Juni in London für 3 Tage, bin davor jobbedingt viel durch Deutschland gefahren und hab einige Städte leider nur kurz gesehen, war in München 2 Tage), was aber wahnsinnig ins Geld geht.
Ebenso kann ich sagen, dass ich jedes Jahr in den Urlaub fahre und mir dort die Gegend angucke (kein Hotelurlauber) und ich dieses Jahr zum ersten Mal so richtig Ski gefahren bin und Blut geleckt habe und auf jeden Fall wieder fahren will.
Wenn die Eintracht ihr erstens Qualifikationsspiel in umliegenden Nachbarländern austrägt, haben wir uns überlegt, hinzufahren und ebenfalls uns die Stadt mit anzusehen (und feiern).
War jetzt kürzlich auf einem Sommerfestival und überlege momentan, mit einem Freund im August auf ein weiteres Festival zu fahren...

Diese Art von Hobbies mache ich auch nur ab und an, vielleicht ein oder zwei Mal im Jahr, weil es einfach zu viel Geld kostet...mir es aber wert ist.

Will sagen.... auch wenn man Standardhobbies hat, darf man eigentlich den Partner nicht als langweilig und öde beurteilen.
Ich mein, wer kann sich leisten, richtig zu segeln (Meer und Wasser), zu golfen, Radsport (Mountainbikn, Radrennen, Downhill)
betreiben, Surfen (kein Meer weit und breit), Auto tunen, etc., wenn man die finanziellen Mittel nicht hat oder aufbringen will.

Zumal in anderen Beträgen, in denen es darum geht, "was mache ich heute mit meinem Freund/meiner Freundin", viele Ratschläge gegeben werden, die auf Standardhobbies hinauslaufen, wie:
- Eis essen gehen
- Kochen
- Film schauem
- Baden
- was trinken
- Schwimmen gehen
- Wellness
- Massieren/schöner Abend/Verwöhnen/Sex (wird mit am häufigsten genannnt)

Ich denke, es lassen sich in einer Partnerschaft auch bei nicht außergewöhnlichen Hobbies viele Gesprächsthemen finden, vielleicht sogar Gemeinsamkeiten für ein Hobbie.
Ich für meinen Teil bin eigentlich zufrieden mit meinen Hobbies, lerne auch weggehbedingt immer wieder neue Leute kennen, bin aber auch noch in der alten Gruppe aktiv (Verein) und spare Geld, um ab und zu (nicht jedes Wochenende) zu größeren Aktivitäten zu gelangen.

Ciao Pratze
 
S

Benutzer

Gast
Bei deiner Erklärung würd ich Kampfsport durch Kampfkunst ersetzen, dann passts besser. :zwinker: Kampfsport beinhaltet auch so Sachen wie Kick Boxen oder so und da sind wirklich ziemlich viele Prolls drinnen, die sich nur schlägern wollen. Kenne da durchaus welche...:wuerg:

Alles was Boxen beinhaltet halt ich nicht als Kampfsportart, auch wenn es von höherer Ebene so abgeleitet wird. Doch das ist kein Kampfsport und voll allem keine Kampfkunst. Das is nur doofr drauf kloppen und die werden sich umschauen wenn sie an einen geraten der Kampfkunst betreibt, spätestens da wollen sie das nicht mehr zum schlagen machen.

@ Pratze: Besser hätte man es nicht sagen können.

mfg
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
ich kann eigentlich mit vielem leben, auch mit der briefmarkensammlung oder dem pc.

nichts für mich wäre allerdings ein kerl der

-angelt (hasse das töten von tieren und muss schon die angelpokale meines bruders bewundern)
-auf die jagt geht (ist zwar notwending, aber ich bin zu tierlieb)
-im schützenverein ist (ich hasse alle waffen!!!)
-ein extrem-sport-fetischist ist (ich würde jedesmal vor angst durchdrehen)
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mir ist es sehr sehr wichtig, dass wir zumindest ein intensives gemeinsames Hobby haben. Oder zwei Hobbies, die man kombinieren kann. Zum Beispiel gehe ich gerne in Clubs tanzen und er in Bars mit Freunden unterhalten und trinken. Also gehen wir zusammen in Discos, ich tanze, er sitzt in der Chill-Lounge und kann trinken und wir verbringen dennoch ein wenig Zeit zusammen. Zu unterschiedlicher Musikgeschmack ist ein NO-GO! Ich stehe auf Hip Hop, R’n’B, Rap, Dirty South, Dancehall (Sean Paul) und Crunk, wenn er nicht wenigstens ein bissel davon hört … Wir haben aber auch ganz unterschiedliche Hobbies, er mag alles was ein Board braucht, surfen, snowboarden, skaten. Ich hingegen gehe lieber laufen, schwimmen und Rad fahren. Wobei sich surfen und schwimmen auch verbinden lässt.
 

Benutzer38644 

Verbringt hier viel Zeit
ja natürlich sind die hobbies des partner wichtig aber nciht zwnagsläufig muss das mit meinen übereinstimmen es ist auch toll sich über etwa neues zu unterhalten und überhaupt ich denke die mscihung machts...aber man lernt doch nie aus...
und das man scih nur über gemeinsamkeiten unterhalten kann is ja vollkommener blödsinn:smile2:
 

Benutzer62046  (42)

Verbringt hier viel Zeit
also meine hobbys sind für mich sehr wichtig ..

ohne fußball kann ich nicht leben , ob aktiv bei meinem verein oder passiv im stadion (alemannia aachen)


ich muss nur lernen nicht so viel über fußball zu reden ......
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
also meine hobbys sind für mich sehr wichtig ..

ohne fußball kann ich nicht leben , ob aktiv bei meinem verein oder passiv im stadion (alemannia aachen)


ich muss nur lernen nicht so viel über fußball zu reden ......

Es geht hier aber um die Hobbys des partners und nicht um die eigenen! :zwinker:
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Schützen- oder Karnevalsverein fänd ich gruselig. Oder Blasorchester...und Männerkirchenchor. :grin:
 

Benutzer52196  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Grundsätzlich ist es schon nicht schlecht, wenn man ein paar gemeinsame Hobbies hat, denen man gemeinsam nachgehen kann. Aber es sollte nicht unbedingt eine 100%ige Übereinstimmung geben, denn auch in einer Partnerschaft kann man, und sollte man vielleicht auch, Freizeitaktivitäten haben, die man alleine oder mit anderen Leuten macht. Ständig und immer beieinander hocken führt schließlich auch mal zu Stress, den man letztens Endes nicht haben will und da ist es nicht das verkehrteste, in gewisser Hinsicht auch eigene Wege zu gehen.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Schützen- oder Karnevalsverein fänd ich gruselig. Oder Blasorchester...und Männerkirchenchor.

Die machen aber bestimmt gute Parties! :grin:

Jetzt sei doch nicht immer so vertieft in deine Klischees! :zwinker: Ich kenne einen, der ist top stylish, so Richtung Münchner Schickeria und singt ganz brav daheim im Gospelchor mit, mit seiner schönen Stimme.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren