Hippie-Liebe

Benutzer122490  (31)

Ist noch neu hier
so ich schreib jetzt auch mal was in ein forum.
Es geht um eine Sache die mir auch nach Monaten die ansonsten perfekte Beziehung zu der Frau die ich liebe etwas vermiest. Die ganze Geschichte wie ich zu meiner Freundin gekommen bin ist ziemlich verzwickt und ich gebe jetzt hier die totale zusammenfassung mal kurz wieder. Ich bin letztes Jahr auf eine Insel gefahren um den Winter über der dunklen Depression zu entfliehen. Dort lerne ich ganz am Anfang auf einem wunderschönen Hippiefestivall die aller bezaubernste Frau kennen. Wir sind beide Anfang Zwanzig, sie aus Schweden und ich aus Deutschland. Wir verbringen eine wundervolle gemeinsame Woche miteinander. Ich war in Liebesdingen noch überhaupt nicht erfahren und konnte mein Glück kaum fassen. Sie hingegen war dagegen schon etwas erfahrener und wie das in Hippiekreisen so üblich ist auch mit sehr freien und offenen Einstellungen. Ich war (bin immer noch) völlig fasziniert von ihren Vorstellungen und Idealen. Sie war zum dem Zeitpunkt bereits ein Dreiviertel Jahr durch Europa gereist und hatte mir einiges vorraus. Dementsprechen verunsichert war ich natürlich, zumal ich zu dem Zeitpunkt auch noch mit sehr starken Scham und Minderwertigkeitsgefühlen behaftet war. Sie dagegen schien völlig frei von Scham und Ängsten zu sein (behauptete sie auch von sich). Ich konnte nicht anders als mich bereits ganz am Anfang ihr sehr stark anzuvertrauen und meine Ängste und Schwächen zu zeigen, natürlich fürchtete ich mich dabei unattraktiv zu machen aber zwischen uns bestand schon ganz von Anfang an eine Vertrautheit wie ich es noch nie zuvor erlebt habe. In dieser Woche hat sie mir aber auch klar gesagt das sie gerade nicht auf der Suche nach einer Beziehung ist. Trotzdem, wir hatten uns beide stark verliebt.Es war auch das erste mal in meinem Leben das das so mit einer Frau gelaufen ist ... puhh, ich wills nich zu lang machen aber es ist wirklich schwer zu kompremieren.. Nach dem Festival ist sie dann zurück auf die Nachbarinsel gefahren weil sie zu dem Zeitpunkt dort in einer Höhlencommunity gelebt hat. Ich hatte noch für zwei Wochen ein Appartment gemietet und wollte deshalb 2 Wochen später nachkommen .. auf ihre ausdrückliche Einladung. Ich hatte dann richtig tolle nächste 2 Wochen wo ich mich super gefühlt habe aber sie auch nicht angerufen habe weil ich dachte das reicht kurz bevor ich komme bescheid zu sagen. Ich rufealso an und sag bescheid das ich komme und sie sagt toll aber ich hab schon gemerkt das irgendwas komisch ist, bin aber nicht weiter darauf eingegangen. Sie hatte mir bereits zum Abschied und am Telefon wieder I love you zu mir gesagt und ich hatte soetwas auch bis dahin noch niemanden zu mir sagen hören. Also bin ich zu ihr hingefahren, obwohl ich schon ahnte das ich irgendwie ins Unglück segle .. warum nicht einfach zufrieden sein mit einer Paradies-woche? Aber ich konnte nicht anders. Als ich dann einige Tage später in der Höhlencommunity ankam : die böse überraschung. Sie wohnt berreits mit einem Jesus-ähnlichen Rastaman zusammen in einer Höhle und erklärt mir auch gleich das sie gerade nicht auf der Suche nach einer tiefen Liebesbeziehung ist. Das hat mich natürlich schwer getroffen (blöde Erwartungen). Daraufhin war ich eine Woche lang die beleidigte Leberwurst und konnte mitansehen wie der Typ und sie eine Höhle weiter die ganze Zeit zusammen waren. Natürlich hab die beiden dann immer genau beobachtet wenn ich sie zu Gesicht bekam und konnte zwischen den beiden keinerlei erotische Spannung wahrnehmen. Nach einer Woche hat sich der Typ dann auch auf einmal seine eigene Höhle gesucht und ich dachte vielleicht hab ich ja doch ne Chance. Also bin ich nach einer Woche mitten in der Nacht (Es war Vollmond) zu ihrer Höhle hin und hab ihren Namen gerufen. Das hat mich ganzschön Überwindung gekostet. Ich wurde schliesslich auch erhört und durfte die Nacht bei ihr pennen. Wir haben viel gekuschelt aber küssen oder sonstiges wollte sie nicht, erklärte mir aber das sie schon Liebe für ich empfände, es aber gerade einfach nicht der richtige Zeitpunkt für sie und für mich wäre. Ich war total verwirrt von ihren Wiedersprüchlichen Aussagen, fasste in dem Moment aber Hoffnung sie doch noch zu gewinnen. Zu der Beziehung zu dem Rastamann äusserte sie sich, sie wären nur Freunde. Also gut, die nächsten 2 Wochen waren sehr kompliziert zwischen uns. Es war ein ständiges annähren bis zu einem gewissen Punkt und dann wieder abstossen. Ich wollte natürlich körperliche nähe und, ja, ficken. Mit dem Rastatypen (auch noch ein unheimlich sympatischer Typ) war sie die ganze Zeit Unterwegs. Dann gab es einen Brand in der Höhlencomunity, direkt unter meiner Höhle als ich aber zum Glück nicht da war und die Ploizei räumte die Höhlen. Einige Bewohner, darunter sie, der typ, ich und einige andere fanden Zuflucht bei jemandem auf den Grundstück welches wirklich traumhaft schön und mit mehreren Häuschen, Höhlen und Tippies ausgestattet war. Dort haben wir dann zusammen Weinachten und Silvester verbracht. Sie wohnte mit dem Rastamann in einer Höhle und ich hatte ein Häuschen alleine. Wir haben uns relativ wenig gesehn und die meiste Zeit habe ich sie mit ignarieren gestraft, bis auf Momente wo wir dann wieder total nahe waren mit massieren und eine halbe Stunde gegenseitig in die Augen Schauen (war unglaublich krass)... Oh man, kurz halten .. Zwischen ihr und dem Typen war es jetzt auch etwas anders und als dann noch ein Freund von ihr aus Deutschland zu Besuch kam mitdem sie auch mal etwas hatte und der auch leichte Hoffnungen im Gepäck hatte war die Situation perfekt. Ich war völlig verwirrt, ob ich ihr nun vertrauen könnte oder ob sie nur mit mir spielt.. ich hatte auch das komische Gefühl das sie irgendwie nicht "echt" ist .. und ihr wahres Ich hinter lauter Hippie-Freiheit-Liebe-Fassaden versteckt. Jedenfalls wurde es mir dann zuviel und ich packte meine 7 Sachen und ging runter zum einsamen Strand um mir ne Höhle zu suchen, ohne ihr Tschüss zu sagen natürlich (zwecks Dramatik). Ich wollte mich in meinem Selbstmitleid suhlen und warten bis sie zurück nach Schweden fährt was sie am 1.1 vorhatte. Als ich dann so alleeine in meiner Höhle sitzte geht mir auf einmal ein Licht auf. Es ist schwer diesen kleinen "Erleuchtungsmoment" richtig zu beschreiben. Ich konnte mich irgendwie in sie hineinversetzten und hab zum ersten mal gecheckt das sie mich wirklich gern hat .. und was uns eigentlich trennt ihre und meine Angst ist. Sie hatte Angst emotional und sexuell von mir ausgenutzt zu werde. Sie ist eine wirklich sehr attraktive Frau und ist es gewöhnt das jeder sie gerne besteigen will. Und das wollte ich ja die ganze Zeit mit aller macht. Ich wiederum dachte das der Grund warum sie keine Nähe zulässt meine Unatraktivität wäre (Minderwertigkeitsgefühle). Also bin ich dann lachend aus meiner Höhle wieder rausgekrochen und wusste was ich tuen muss wenn ich wieder bei ihr bin. Einfach lieb zu ihr sein ohne sexuelle Erwartungen. Einfach die letzten Tage mit ihr geniessen. Und als ich das dann so gehandhabt habe hat sie sich aufeinmal total geöffnet und wir haben die ganze letzten 2 Tage zusammen damit verbracht sie am ganzen Körper anzumalen. Das war das aller erotischste was ich je erlebt habe und toller als jeder sex auch ohne "abspritzen". Silvester war dann auch grosse Hippieparty wo wir eigentlich alle gemeinsam hingehen wollten. Der Rastaman und die Anderen sind auch alle hingegangen aber wir zwei hatte keine Lust und sind zuhause geblieben. Da haben wir dann einen echt tollen letzten abend zusammen verbracht wo viel Spannung in der Luft lag, wir aber igendwie beide uns nicht weiter getraut haben uns wirklich zu zeigen. ja, und am nächsten morgen ist sie dann zurück nach Schweden gefahren. Ich war natürlich tottraurig, der Rastamann auch. so und dann hatte ich 3 krasse, freie, erfahrungsreiche, wunderschöne, intensive ... die bis dahin schönste zeit meines lebens in der mich enorm weiterentwickelt habe. Mit ihr hatte ich noch über facebook kontakt wo wir uns alle 2,3 Wochen geschrieben haben. Ich musste sehr viel über sie nachdenken. Ich war hinunthergerissen mir von ihr total betrogen und verarscht zu fühlen und sie zu lieben und zu verstehen, wobei ersteres Gefühl leider deutlich vorherschte. Sie schrieb mir sie wäre gerade in Südspanien mit einem Bus unterwegs und wäre schön wenn wir uns nach meinem Inselaufenthalt da treffen würden (lag auf meinem Nachhauseweg). Daraufhin schrieb ich ihr das ich doch noch länger als geplant bleiben will um mich alleine in eine Höhle zurückzuziehen und um meine Dämonen zu bekämpfen. Ich hatte dann auf dem gleichen Festivall wo ich ein halbes Jahr früher auch sie kennengelernt hatte ein mächtiges Erleuchtungserlebnis unter dem Einfluss einer bestimmten Substanzn. Mir wurde aufeinmal der graue Schleier von den Augen gerissen und ich Begriff: Ich habe überhaupt keine Probleme! Mein einziges Problem ist das ich denke ich hätte welche, das ich denke ich wäre nicht attraktiv genug oder nicht gut genug da und dort. Plötzlich liebte ich mich selbst und dadurch auch alle anderen und ich Begriff auch, das diese Frau mich wirklich gern hat und das ich zu ihr gehen sollte weil auch ich habe mich entwickelt und es ist jetzt der richtige Zeitpunkt für uns beide. Also bin ich einen Tag ins nächste Dorf zur Telefonzelle und hab sie angerufen und gesagt das ich komme und ich wusste, sie liebt mich. Dann bin ich da auf einer krassen Glückswelle hingesurft und nach 2 ereignisreichen wochen haben wir uns dann wiedergesehn was aber fast nicht geklappt hätte, dass würde jetzt aber zu weit führen das noch zu erzählen. Unser Wiedertreffen war auch so richtig Hollywood. Wir sind und entgegengerannt gekommen und haben uns mitten auf einer kleinen Brücke in die Arme geschlossen und dabei ist erstmal das Geländer durchgebrochen und es war alles einfach schön!!! denkste. Ich habe sie dann gleich am zweiten Abend gefragt ob sie eigentlich die ganze Zeit mit dem Rastaman geschlafen hat und sie hat das auch sogleich ganz ehrlich bejaht. Ohh! So eindeutig es ja eigentlich war, ich hatte geglaubt das nur Freunde eben auch kein Sex bedeutet, und zwischen den beiden hatte ich auch nie irgendeine Spannung wahrgenommen. Ich hatte mich selber die ganze Zeit belogen und die Augen davor verschlossen weil das wäre einfach damals zuviel gewesen. In dem Moment wo sie es mir dann gesagt hat war ich wie aus heiterem Himmel wie gelähmt .. ich konnte erstmal nicht mehr sprechen .. Ich hab mich halt irgendwie total verarscht gefühlt. Ich dachte damals halt sie möchte generell nichts sexuelles zu dem Zeitpunkt weder von mir noch von sonstwem .. Aber dann zu erfahren das sie die ganze Zeit ihren Spass hatte während ich um sie gerungen und Liebeskummer hatte .. das hat meinem Ego so einen Schlag versetzt. Ich fühlte mich mich das dümmste naivste Kind das nichts davon ahnt wie die Erwachsenen in ihrer Höhle die ganze Zeit rumvögeln .. erniedrigt, gedemütigt, 2te Wahl, belogen (obwohl sie mich ja nicht direkt belogen hat) und vorgeführt .. Als ich wieder einigerassen klaren Verstand besass wollte ich dann auch gleich wieder abhauen .. DAnn kam es zu einer sehr emotionalen Aussprache mit vielen Tränen wo sie sich auch zum erstenmal richtig emotional geöffnet und verwundbar gemacht hat .. es ist schwer diesen moment wiederzugeben aber ich bin dann doch geblieben und ich weiss seit dem, sie liebt mich wirklich .. und das auch immer mehr .. ich habe vollstes Vertauen in sie und sie hat auch kein Bedürfnis nach anderweitigen Sexpartnern mit mir .. wir sind seitdem Monate zusammen rumgereist und haben die krassesten Extremsituationen gemeistert. Aus der Verliebtheit ist auch immer mehr tiefe Liebe und Vertrauen geworden und eigentlich ist alles super. Sie ist mein Seelenpartner ud die grosse Liebe und ich ihre. Das einzige was mich stört ist das diese Sache mit dem Rastamann mir einfach nicht aus dem Kopf geht .. ständig kommt das wieder hoch und ich muss dann fasst zwanghaft darüber nachdenken und mich im Leid suhlen .. sie hat mir das ganze so erklärt: mit ihm war sie nur befreundet, trotzdem hatten sie sex, zu demZeitpunkt war das das richtige für sie, sie hatte einen schlimmen ersten Freund der sie Sexuell ausgeschlachtet hat und für den sie zu keinem Zeitpunkt Liebe empfand, sondern aus einem komischen Helferkomplex und Gesellschaftszwang zusammen war .. um diese erste erfahrung zu verarbeiten, kompensieren hatte sie dann einige Sexuelle Beziehungen zu Männern wo allerdings auch keine grossen Gefühle im Spiel waren, Sie hat sich da also schon ordentlich ausgetobt, hatte aber nie wirklich richtige Lust am Sex sondern hat in mehr als Mittel zum Freude bereiten und Zärtlichkeit zu erfahren benutzt, Für sie sei es damals wichtig gewesen zu sehen das man einfach Freunde sein kann und miteinander schlafen kann ohne irgendwelchen Erwartungen oder tieferen Bindungen, letztlich hatte sie eine riesengrosse angst vor wirklicher nähe und hatte bei mir gespürt das es nur so sein könnte, zu einem zeitpunkt wo wir beide noch nicht bereit waren, sie hätte aber darauf vertraut das wir uns wiedertreffen würden und sie wäre die ganze zeit auch wirklich in mich verliebt gewesen. Ich bin jetzt quasi .... oh man ... sie hat gerade angerufen ... ICH WERD PAPA!!!! WHOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOHHHHHOOOOO!!!!!!!!!!!!!!!! scheisse ich liebe sie so sehr .... scheiss doch auf verletztes ego .. ich weiss sie liebt mich von ganzem herzen und ich liebe sie ....... problem gelöst, gibt ja gar keins .. vielen dank trotzdem fürs durchlesen :herz:
 

Benutzer113230  (30)

Öfter im Forum
Die ganze Geschichte wie ich zu meiner Freundin gekommen bin ist ziemlich verzwickt und ich gebe jetzt hier die totale zusammenfassung mal kurz wieder.

Äh what^^, kannst du deinen Text mal kurz bissel formatieren und wenigstens ein paar Absätze reinknallen ?.. das ließt sich sonst echt grausam.
 

Benutzer122490  (31)

Ist noch neu hier
hehe habs wohl letztlich eher für mich geschrieben .. hab grad nen krassen anruf bekommen und auf formatierung und absätze erstmal gexxx[DOUBLEPOST=1348942056,1348941986][/DOUBLEPOST]wüsste jetzt auch nich wie ich da absätze reinmachen soll .. wer lust hat sich was langes durchzulesen ist herzlich eingeladen
 

Benutzer116974 

Öfter im Forum
Ja nur noch kurz, falls das mit dem rastaman wieder kommt: Es ist nur ein Problem, weil du ein Problem siehst oder daraus machst, so wie du paar zeilen davor schon geschrieben hast... also erfeue dich an dem was jetzt ist und lass die vergangenheit liegen, denn sie kann nichts mehr ändern oder so

mfg und glückwunsch zum nachwuchs...
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Ui, was für ein Roman.
Freu dich doch lieber über eure recht einzigartige Liebesgeschichte und über euren gemeinsamen Nachwuchs :smile:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Sorry, vll bin ich zu sehr Mann und habe vll schon zu viel Negatives gesehen und erlebt, als dass ich auch rosa Wölkchen sehen kann.
Sehe ich das richtig, dass sie ein Kind bekommt, evtl von Dir, Ihr Beide gerade durch die Welt reist, Ihr beziehungstechnisch über den Schritt einer (verlängerten) Urlaubsliebe noch nicht hinaus seid, überhaupt nicht wisst, wie Ihr im Alltag miteinander umgeht, nicht wirklich einer finanziell absichernden Beschäftigung nachgeht und eigentlich überhaupt noch nie darüber geredet habt, wie es mit Euch weiter geht? Wo es mit Euch weiter geht? Wer das bezahlt? Und eifersüchtig bist Du jetzt schon...
Ist ja Alles sehr nett und schön und bestimmt auch romantisch, aber Ihr seid gerade dabei, einen Menschen in die Welt zu setzen, für den Ihr die Verantwortung habt. Ist Euch das auch bewusst?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht bin ich grade einfach zu müde, aber ich les in deinem Text nur Folgendes: Liebe auf den ersten Blick - doch nicht, Enttäuschung - doch große Liebe - oh nein doch nicht, sie hat mit Rastatyp geschlafen - ach egal, doch große Liebe und Seelenverwandtschaft und sogar Nachwuchs - ...

Was wäre wohl die logische Folgerung?
 

Benutzer122490  (31)

Ist noch neu hier
Ach ja ist gerade ne aufregende Zeit :smile: Mir gehts saugut .. hat mir auch gutgetan das alles mal so niederzuschreiben weshalb es dann auch so lang geworden ist. vielen dank für eure ratschläge. Also die Einwende kann ich verstehen auch im hinblick auf das kind. allerdings kann ich auch bei vielen Dinge Entwarnung geben :smile: Finanziell sind wir beide ersteinmal aussreichend abgesichert. In der gemeinsamen Zeit haben wir beide uns bereits intensiver kennengelernt als viele Paare in langjährigen Beziehungen. Wir haben in den verschiedensten Situationen, auch Gefahren zusammengehalten und uns vertrauen gelernt. Das mit dem Rastamann kommt halt abundzumal wieder hoch aber naja .. ich arbeite an meiner Eifersucht die momentan auch gar keine Rolle mehr spielt. Ich kann da mit ihr auch super offen drüber komunizieren. Ich habe ihr bereits schon öfter verziehen wenn ich erkannt habe das es da eigentlich nichts zu verzeihen gibt. Scheisse ich liebe sie einfach! Und zu viele Sorgen will ich mir nicht machen, das kostet oft die meiste Kraft die man eigentlich zum verbessern der aktuellen Lage benötigt. Aber ich kann die Zweifler und Kritiker an einem solchen Lebenskonzept auch verstehen. Ich persönlich lebe meinen Traum und habe enorm an Lebensfreude gewonnen :smile:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Was für ein "Konzept"?
Weißt Du, wenn da nicht ein Kind im Spiel wäre, wäre es mir sch***-egal, dann ist es schlicht Eure Sache und ich würde Euch die Daumen drücken, dass Ihr nicht eines Tages in der Realität aufwacht.
Aber seinen Traum zu leben, lässt ein Kind nicht vernünftig groß werden...
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe ständig was von Höhlen gelesen, meine Urahnen hatten da sicher auch ihren Spaß. :what::grin:
 

Benutzer122490  (31)

Ist noch neu hier
Ja, ich verstehe die Sorgen anhand dieses Textes wirklich .. aber dieser Text ist nur ein winzig kleiner Bestandteil aus der gesamten Wahrheit. Was sie und ich für Menschen sind, was unsere Ideale und wie wir diese Ideale mit dem Leben in der Realität vereinbaren können ist aus dem Text einfach gar nicht richtig ersichtlich. Zum Kind so viel: die emotionale Geborgenheit wird es auf jeden Fall Kriegen! Vielleicht steht bei uns noch nicht das kleine Einfamilienhaus für das Mama und Papa täglich die hälfte ihrer Zeit abarbeiten gehen um dann abends noch kurz zusammen zu essen und fersehen zu sehen ... ich könnte da gerade Romane drüber schreiebn. In der Geschichte habe ich auch nur die stürmische Anfangszeit beschrieben und nicht die unglaublich krassen letzten Monate indenen wir total zusammengewachsen sind. Aber trotzdem Danke für den Rat, Ich verstehe was du meinst mit die Realität im Blick haben, allerdings glaube ich das man durch seine Wahrnehmungen und Einstellungen einen entscheidenden Einfluss auf seine eigene Realität hat. Deswegen entscheide ich mich ja dafür das Leben nach meinen Träumen und Schwärmereien zu gestallten :smile: und das klappt saugut :smile:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Vielleicht steht bei uns noch nicht das kleine Einfamilienhaus für das Mama und Papa täglich die hälfte ihrer Zeit abarbeiten gehen um dann abends noch kurz zusammen zu essen und fersehen zu sehen
Aaargh - erzähl 'nem alten Mann doch nicht solche Horrorgeschichten so kurz vor dem Schlafengehen! :zwinker:
Deswegen entscheide ich mich ja dafür das Leben nach meinen Träumen und Schwärmereien zu gestallten
Dann erzähl doch mal von Deiner eigenen Realität. Zum Beispiel: wird das Kind bei beiden Eltern aufwachsen? Wer wird das Ganze wie finanzieren? Welche Chancen wird das Kind im Leben haben? Wird das Kind auch eine Chance haben, wenn es Eure geträumte Realität als für sich nicht erstrebenswert ansieht? Wie sieht eigentlich Euer Drogenkonsum aus?
Versteh mich nicht falsch: ich habe großen Respekt vor Menschen, die ihr eigenes Ding durchziehen, auch gegen alle Konventionen unserer Gesellschaft und glücklich damit sind. Aber ich habe schon zuviel Träumer scheitern sehen und leider zu oft Geschichten dabei erlebt, wo andere (z.B. eben Kinder) in die Sch*** mit hineingezogen wurden.
Ja, ich bin skeptisch, wenn ich mir Deine Beiträge durchlese, es klingt einfach zuu naiv. Aber trotzdem, auch wenn es nicht so klingt: ich wünsch Dir, Deiner Freundin und Eurem Kind, dass Ihr glücklich werdet, so wie Ihr das wollt.

Mark11
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren