Hilfe! Zu geringes Ego...

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey liebe Community,

ich habe ein Problem, das mich in letzter Zeit sehr belastet. Und zwar habe ich ein zu kleines Ego. Das Problem ist nämlich, dass ich oft meine Meinung nicht sage bzw. keine eigene Meinung habe.

Hier ein kleines Beispiel: Wenn meine Freundin und ich überlegen, ob wir am Abend ins Kino oder Eis essen gehen, sage ich (fast) immer dass es mir egal ist. Einerseits denke ich mir, dass ich mit beiden Varianten leben könnte und andererseits möchte ich dann das machen, wofür sich meine Freundin entscheidet, damit sie glücklich ist und ich keinen Stress mit ihr habe, wenn wir nicht gleicher Meinung sind.
Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber das betrifft nicht nur solche Dinge, sondern auch größere Überlegungen in unserer Beziehung, wie etwa, ob oder wohin wir in Urlaub fahren und wie wir das Wohnzimmer einrichten oder ausmalen usw. Außerhalb unserer Beziehung bin ich genauso, im Beruf, bei meiner Familie, bei Freunden, ...


Mittlerweile stört es mich schon sehr, dass ich mich oft nicht entscheiden kann. Ich beneide auch diejenigen, die immer sagen, was sie wollen und ihre Meinung auch vertreten. Denn auch Meinungen vertreten fällt mir sehr schwer und ich lasse mich leicht von anderen überzeugen.

Weiters empfinde ich auch, dass ich durch mein geringes Ego kein wirkliches Auftreten habe. Es gibt Leute, die einen Raum betreten und die meisten Anwesenden haben mitbekommen, dass diese Person im Raum ist, nur durch z.B.: seine Begrüßung. Ich bin genau das Gegenteil davon. Fremden Leuten bleibe ich nicht in Erinnerung.

Diese Dinge belasten mich sehr stark und weiters belastet das auch unsere Beziehung, da meine Freundin oft auch meine Meinung hören möchte und sie es nicht wirklich versteht, das jemand so sein kann.

Meine Frage ist jetzt, wie ich mein Ego und meine Meinung stärken kann. Auch wenn ich mein Problem kenne, fällt es mir unheimlich schwer es zu ändern. Es ist nicht so leicht von einem Tag auf den anderen sich zu ändern und plötzlich seine Meinung zu vertreten. Gibt es vielleicht jemanden, der auch so ein Problem hatte oder jemand, der mir irgendwelche Tipps geben kann, wie ich das ändern kann.

Ich freue mich über jeden hilfreichen Ansatz!

lg greenghost
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube du meinst eher Selbstbewusstsein. Ein riesiges Ego ist nicht sehr vorteilhaft.

Die Frage ist finde ich: hast du eine eigene Meinung in dem Moment, wo es darum geht, etwas zu entscheiden oder ist es dir recht, wenn jemand anderes die Entscheidung trifft?
 

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das habe ich noch nie so richtig betrachtet. Aber eigentlich bin ich oft froh, wenn jemand anderes die Entscheidung trifft.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Das habe ich noch nie so richtig betrachtet. Aber eigentlich bin ich oft froh, wenn jemand anderes die Entscheidung trifft.
Ich finde es aber wichtig, das zu trennen: also Situationen, in denen es dir egal ist und du dankbar bist, dich nicht entscheiden zu müssen von Situationen, wo es dir lieber wäre, etwas anderes zu tun und du das gern äußern würdest.
Beobachte das mal und frage dich auch, wieso es aus deiner Sicht so problematisch wäre, zu sagen, "hey, ich hätte aber einen anderen Vorschlag" o.Ä.

Mag umständlich klingen, aber nur so bekommst du ein besseres Gefühl für das Problem und damit auch eher die Möglichkeit, es zu lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Darüber werde ich mir die nächsten Male bestimmt Gedanken machen.
Ich dachte mir dann oft, ich lasse die anderen entscheiden, damit es keine Probleme mit mir gibt und ich ja eigentlich mit jedem gut auskommen möchte.
 

Benutzer150315  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Darüber werde ich mir die nächsten Male bestimmt Gedanken machen.
Ich dachte mir dann oft, ich lasse die anderen entscheiden, damit es keine Probleme mit mir gibt und ich ja eigentlich mit jedem gut auskommen möchte.

Und da sehe ich das Problem, mein Freund ist da dir sehr ähnlich. Und es kommt bei uns gerade DANN zu Problemen, wenn ich mir auch seine Meinung anhören möchte um für uns und allgemein so Objektiv wie möglich zu handeln. Deshalb finde ich es gut und richtig dass du beginnen möchtest daran zu arbeiten :zwinker:

Vilt hilft dir, wenn du weißt, dass andere auch bereit sind sich deine Meinung anzuhören und diese auch gerne hören möchten! Wenn ihr dann nicht einer Meinung seid kannst du immer noch nach geben ABER du hast immerhin mal wass für dich getan, nämlich deine Meinung geäußert! Und dann wird sicherlich auch nach und nach kommen dass du deine Meinung auh mal vertreten möchtest. :smile:

Viel Glück dabei :smile:
 

Benutzer152537  (25)

Ist noch neu hier
Solange es dich nicht unglücklich macht ist alles perfekt!
 

Benutzer34075 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du schon mit deiner Freundin darüber geredet?

Ich dachte mir dann oft, ich lasse die anderen entscheiden, damit es keine Probleme mit mir gibt und ich ja eigentlich mit jedem gut auskommen möchte.
Also hast du eigentlich eine Meinung und dir fällt es schwer dafür einzustehen?
Wenn deine Freundin involviert ist, schreibe doch deine Meinung einfach mal auf, so kannst du sie dann lesen und merkst vielleicht, dass du damit niemandem vor den Kopf stößt. Ihr seid ja schon längere Zeit zusammen, weshalb sie bestimmt dein Vertrauen genießt und dir gerne helfen wird, an deinem Problem zu arbeiten. Wenn du bei ihr dann etwas Sicherheit gewonnen hast, kannst du es ja schrittweise auch mündlich in anderen Lebensbereichen umsetzen.

Wie steht es denn um dein Selbstbewusstsein? Kannst du auf fremde Menschen zugehen, mit ihnen einfach reden?

Man muss diese Eigenschaften (Selbstbewusstsein, Ego/Selbstwertgefühl, für die eigene Meinung einstehen, Durchsetzungsvermögen, Sturheit etc.) schon trennen. Auch wenn gewisse Überschneidungen nicht abzusprechen sind.

LG
 

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hast du schon mit deiner Freundin darüber geredet?

Ja, aber erst seit kurzem. Und da sie, dieses Thema betreffend, genau das Gegenteil ist, weiß sie auch nicht recht, wie sie mir helfen kann.

Also hast du eigentlich eine Meinung und dir fällt es schwer dafür einzustehen?

Oft habe ich keine Meinung, aber wenn ich eine habe, dann lasse ich mich leicht überreden. In seltenen Fällen kommt es vor, dass ich meine Meinung sage und dabei auch bleibe, aber das ist dann, wenn ich schlecht aufgelegt bin.

Wie steht es denn um dein Selbstbewusstsein? Kannst du auf fremde Menschen zugehen, mit ihnen einfach reden?

Genau das kann ich gar nicht. Mir würde nie etwas einfallen, um mit fremden Personen ein Gespräch anzufangen. Wenn ich in so eine Situation komme, dann macht den erste Schritt entweder die fremde Person oder meine Freundin bzw. ein Freund,...


 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo greenghost,

am Anfang hast du ja Recht "banale" Beispiele genannt: Was macht ihr heute Abend, wohin geht es in den Urlaub usw. usf. Vermutlich kommt auch noch das klassische "Was essen wir heute?" dazu? :zwinker:

In Anbetracht der Beispiele stellt sich mir zunächst die Frage:
damit sie glücklich ist und ich keinen Stress mit ihr habe, wenn wir nicht gleicher Meinung sind.
Musst du befürchten, dass es Stress mit deiner Freundin gibt, wenn ihr nicht einer Meinung seid?
Kannst du das näher erläutern?
Wie und wann ist das schonmal vorgekommen?
Oft habe ich keine Meinung, aber wenn ich eine habe, dann lasse ich mich leicht überreden. In seltenen Fällen kommt es vor, dass ich meine Meinung sage und dabei auch bleibe, aber das ist dann, wenn ich schlecht aufgelegt bin.
Okay, dir ist es meistens also wirklich egal. Das kenne ich und kann ich auch verstehen. Oft kann ich mich auch nicht entscheiden, weil beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben.

Dann kommt es aber darauf an, wie du es kommunizierst. Gerade bei so kleinen Dingen kannst du das wunderbar üben.

So ein Gespräch...
"Sollen wir heute Abend in Film X oder Restaurant Y?"
- "Weiß nicht, mir egal."
"Wieso ist dir das egal? Was würdest du denn lieber machen?"
- "Entscheide du das doch."
"Dann gehen wir essen. Immer muss ich alles entscheiden!"

.... ist eher blöd. Wenn deine Freundin sowieso schon etwas angenervt ist, bringt sie das vermutlich erst Recht auf die Palme. Was ich auch irgendwie nachvollziehen kann.

Du kannst es aber auch anders verpacken. Dazu musst du zuerst gut in dich hineinhorchen, wie deine Tendenz aussieht. Eine klitzekleine Tendenz gibt es bestimmt immer. Kitzle sie heraus.
"Sollen wir heute Abend in Film X oder Restaurant Y?"
- "Auf den Film habe ich ja schon Lust. Aber in dem Restaurant waren wir auch schon lange nicht mehr!"
"Ja, stimmt."
- "Also ich wäre für den Film. Aber wenn du lieber essen gehen möchtest, können wir den Film auch ein anderes Mal gucken.."
"Okay, dann lass uns essen gehen."

In beiden Fällen hätte deine Freundin entschieden – aber im zweiten hast du deine Meinung gesagt, und zwar ohne sie vor den Kopf zu stoßen.

Selbstbewusstsein bedeutet nicht, dass man anderen gegenüber unhöflich wird und seine Meinung mit allen Mitteln durchsetzen will. Selbstbewusstsein bedeutet, sich seiner selbst bewusst zu sein. Und genau das fehlt dir.
Ich würde sagen, dass du lernen musst, mehr auf deine innere Stimme zu hören und das, was sie dir sagt, auch anderen gegenüber zu vertreten.
 

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Musst du befürchten, dass es Stress mit deiner Freundin gibt, wenn ihr nicht einer Meinung seid?
Kannst du das näher erläutern?
Wie und wann ist das schonmal vorgekommen?

Nein, ich muss nicht befürchten, dass es Stress mit meiner Freundin gibt. Es gibt halt Situationen, wo wir dann nicht einer Meinung sind. Z.B.: Meine Freundin und ich treffen uns mit einem weiterem Paar am Wochenende und sie lässt mich entscheiden wann wir uns treffen und was wir machen. Und wenn ich alles ausgemacht habe, passt ihr die Uhrzeit oder das Lokal nicht. (Das ist jetzt aber nicht die Regel, sondern ist nur ein paar Mal vorgekommen, aber so etwas brennt sich dann ein und ich möchte dadurch keine Entscheidungen mehr treffen)

Okay, dir ist es meistens also wirklich egal. Das kenne ich und kann ich auch verstehen. Oft kann ich mich auch nicht entscheiden, weil beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben.

Genau das trifft auf mich zu. Ich denke eigentlich immer über die Vorteile nach, da ich ein sehr positiv denkender Mensch bin. Über die Nachteile mache ich mir oft keine Gedanken, weil ich davon ausgehe, dass es ein schöner Abend wird, egal ob Option A oder Option B.

Ich würde sagen, dass du lernen musst, mehr auf deine innere Stimme zu hören und das, was sie dir sagt, auch anderen gegenüber zu vertreten.

Und das ist dann auch das Problem, weil ich mir oft keine Gedanken dazu mache und einfach vom Positiven ausgehe, nach dem Motto "Es wird ja schon gehen"
 
G

Benutzer

Gast
Ich dachte mir dann oft, ich lasse die anderen entscheiden, damit es keine Probleme mit mir gibt und ich ja eigentlich mit jedem gut auskommen möchte.
So wie ich das sehe ist es dir eben nicht egal was unternommen wird. Du willst vor allem, dass die anderen Spaß haben und sich Wohlfühlen. Und deshalb ist da eine gewisse Angst die eigene Meinung auszusprechen. Vorschläge zu machen schadet nie. Wenn du Optionen von anderen bekommst, dann überleg dir doch auch mal weitere dazu. Kann sein das man sich dagegen entscheidet, aber es kommt doch öfter als man denkt die Aussage:"Ja, da hab ich nicht dran gedacht. Wäre auch cool das mal wieder zu machen!" Lass dir von anderen nicht immer deine Möglichkeiten definieren, sondern versuch dich auch mal selbst daran:smile2:
Ich denke eigentlich immer über die Vorteile nach, da ich ein sehr positiv denkender Mensch bin. Über die Nachteile mache ich mir oft keine Gedanken, weil ich davon ausgehe, dass es ein schöner Abend wird, egal ob Option A oder Option B.
Sagst du denn tatsächlich öfters, dass es dir egal ist? Denn wie ich zuvor geschrieben habe glaube ich nicht das dies der Fall ist. Sage deiner Freundin doch genau das wenn es um eine Option geht. Das du glaubst es wird ein schöner Abend egal wie man sich entscheidet. DAS IST DEINE MEINUNG! Du hast eine und bist dir dessen noch nichteinmal bewusstXP
Und das ist dann auch das Problem, weil ich mir oft keine Gedanken dazu mache und einfach vom Positiven ausgehe, nach dem Motto "Es wird ja schon gehen"
Du machst es dir da sehr einfach, aber das kenne ich sehr gut. Wenn es um Organisatorische Dinge geht, lass ich gerne die anderen Planen. Ob Spieleabend, Grillen, Party ect. Das tolle dabei ist, dass man seine Gedanken eben auf etwas andere legen kann. Wie du gesagt hast bist du ein sehr positiver Denker, vielleicht gerade auch weil du dich nicht entscheiden musst oder willst. Du denkst womöglich erst daran was für tolle Abende es waren und genießt das Gefühl das du hattest. Naja so ist es jedenfalls bei mirXD Korrigiere mich wenn ich da falsch liege. Sind letztlich nur Vermutungen=9

Was das Selbstbewusstsein angeht, weiß ich wie du dich da fühlst. Ich bin selbst unglaublich unsicher gewesen und haben mich nie getraut etwas zu sagen, sei es unter Fremden oder selbst Freunde. Ich hatte immer Angst ich könnte etwas falsches sagen und genüge deren Erwartungen nicht mehr und sie finden mich dann doof (Gedankengut im Teenie-Alter)
Jetzt weiß ich, dass ich mich nicht an den Freunden anpassen muss. Ich lass meine verrückte Seite zum Vorschein treten, bin ich selbst und das heißt eben kindisch zu sein und öfters auch sturköpfig und schnelle Stimmungswechsel zu haben. Es gibt Leute die das nicht mögen. Es gibt aber welche die mich genau deshalb gerne um sich haben. UND DAS IST DER KNACKPUNKT! Menschen, die dich mögen obwohl du dich auch mal wie der letzte depp benimmst oder etwas völlig bescheuertes gesagt hast. Sie lassen dich wegen so was nicht fallen, denn das sind echte Freunde. In der Beziehung genauso. Du sagst es sei dir egal. Wenn es dir egal wäre würdest du das tun was du wolltest und dich nicht den anderen anpassen. In der Hinsicht muss man auch mal egoistisch sein. Aber ich überlege mir da immer ob es mir das Wert ist. Will ich es unbedingt oder geht es nur um etwas Banales? Wenn du keine Lust hast dir über so etwas Gedanken zu machen, weil du lieber Positiv bleibst und die anderen Lächeln siehst, wieso das dann nicht tun? Stört es dich wirklich oder wirst du da von außen beeinflusst? Erkläre dann einfach wieso du das tust. Du willst dein Leben chillen?XD Dann mach es.
(Hier ein schönes Paradoxon, weil ich selbst eines bin=9)
Wenn du aber die ganze Zeit von einer gewissen Angst gejagt wirst und diese Hemmung spürst, gehe dagegen an. Lass dich davon nicht unterkriegen. Dieses Gefühl wird dich sonst ein lebenlang verfolgen. Das war für mich selbst ein Kampf, einer bei den man öfters als Verlierer rausgeht. Da heißt es am Ball bleiben und jeden kleinen Sieg in dem Bereich im übermaßen zu feiern. Und wenn es nur ein "hey" zu einer Fremden Person war. Du hast sie zuerst angesprochen! Du hast dich getraut! Wie es ausgegangen ist, ist dann egal. Fehler sind erlaubt! Sag dir das öfters mal, denn das nimmt auch etwas von der Angst. Wenn es mal in die Hose ging versuch's auf einen anderen Weg. Lerne daraus und du wirst ein Vollprofi, jetzt mal übertrieben ausgedrückt.

Okay.. ich hab mich wohl etwas reingesteigertXD Aber ich finde es immer wieder so schade wenn Personen sich nicht im klaren sind, dass sie etwas einzigartiges haben und es IMMER Menschen gibt die das mögen oder nicht mögen werden. Sei du selbst, denn irgendjemand muss es ja tun. Sonst gehst du in der Masse verloren..

BANANARAMA!!!!
 

Benutzer152530 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das du glaubst es wird ein schöner Abend egal wie man sich entscheidet. DAS IST DEINE MEINUNG! Du hast eine und bist dir dessen noch nichteinmal bewusstXP

Wow! So habe ich das noch gar nicht betrachtet. Das werde ich sicher das nächste Mal auch so zum Ausdruck bringen.

Was das Selbstbewusstsein angeht, weiß ich wie du dich da fühlst. Ich bin selbst unglaublich unsicher gewesen und haben mich nie getraut etwas zu sagen, sei es unter Fremden oder selbst Freunde. Ich hatte immer Angst ich könnte etwas falsches sagen und genüge deren Erwartungen nicht mehr und sie finden mich dann doof (Gedankengut im Teenie-Alter)
Jetzt weiß ich, dass ich mich nicht an den Freunden anpassen muss.

Leider hat das bei mir nicht nach dem Teenie-Alter aufgehört, aber daran muss ich noch arbeiten. Im Nachhinein ärgere ich mich oft selbst über mich, dass ich es nicht anders gemacht bzw. was anderes gesagt habe.


Aber mit den vielen Tipps und Vorschlägen hier, bin ich zuversichtlich, dass ich mich ändern kann. Danke vielmals dafür, das gibt mir echt Hoffnung!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren