Hilfe! Wie sage ich jemandem, dass ich nichts von ihm will, ohne ihn zu verletzen?

C

Benutzer

Gast
Heey, ich bin Cathi und ich habe ein sehr sehr großes Problem !
Mein Bester Freund hat mir ein liebes Geständis gemacht und ich hab mich am Anfang echt Geschmeichelt gfühlt, hab ihm das auch geagt das ich ihn ganz süüß finde.. nach ca. 1 woch habe ich dann gemrkt das das garnicht geht, und jetzt hat er sich voll di Hoffnungen gemacht,, :cry::cry:
Wie sage ich ihm am bestn das s nicht geht zwischen uns ohne ihn zu verletzen ?

danke Cathi:herz::herz::herz:
 
C

Benutzer

Gast
Aber ich habe Angst um unser Freunschaft.. :/
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Egal was Du sagst es wird ihn verletzen, weil er sich Hoffnungen macht. Am besten direkt und ohne grosse Umschweife sagen. Wird zwar hart für ihn, aber immer noch besser als wenn er sich noch weiter Hoffnungen macht die dann eh früher oder später enttäuscht werden.
 

Benutzer105807 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Frage ist leicht beantwortet! Du kannst es ihm nicht sagen, ohne ihn zu verletzen!

Aber wie schon gesagt wurde, solltest du das schleunigst und direkt tun. Denn sonst machst du ihm nur noch mehr Hoffnungen, so dass es ihn später noch mehr verletzt.

Ob eure Freundschaft darunter leiden wird, kann niemand vorhersehen. Das kommt drauf an, wie du und er damit umgeh(s)t. So müsstest du zum Beispiel den Gedanken aus deinem Kopf streichen, dass er in dich verliebt ist, denn sonst kannst du ihn nicht mehr an dich ran lassen. Sowohl emotional, als auch körperlich.
Er müsste es einfach so hinnehmen und sich so verhalten, wie sonst auch. Wenn er offensichtlich und mit dem Gedanken, dich rumzukriegen, handelt, dann tritt wieder ein, dass du ihn nicht an dich heran lassen kannst, was zweifellos eine Verschlechterung eurer Beziehung zur Folge hat.

Somit bleibt dir nur übrig, es ihm zu sagen und zu gucken, wie er mit der Situation fertig wird. Dann wird sich entscheiden, wie es mit euch weitergeht! Solltest du, nachdem du es ihm gesagt hast, noch Fragen zu seiner Reaktion oder der weiteren Beziehung haben, so helfen wir immer gerne. :smile:

Liebe Grüße,
BalistiX
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt keine schöne Art, jemandem wehzutun... Aber viele sehr hässliche.

Such dir also das aus, was am wenigsten hässlich endet.

Und eure Freundschaft ist jetzt eh beim Teufel. Sie war es schon, als er ohne dein Wissen in dich verliebt war. Vermutlich war er deswegen ein so guter Freund für dich, weil er dihc schon heimlich geliebt hat. Also versucht, damit irgendwie fertig zu werden.

Eine Zeitlang solltest du ihm Abstand gönnen - gerade, wenn du ihn magst, solltest du ihm ne Chance geben, über den Liebeskummer drüber wegzukommen, den deine Enthüllung leider unabänderlich in ihm auslösen wird.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Aber ich habe Angst um unser Freunschaft.. :/
Die hast du wohl zurecht... - aber es ist eine Situation für die NIEMAND etwas kann, weder du noch er!

Egal wie du es ihm sagst - es wird ihn sicher erstmal verletzen! Dennoch ist es schön das du dir Sorgen machst. Auch du bist ja irgendwie "verletzt" bzw. traurig da du ihm nicht das bieten kannst was er sich wünscht...

Ich rate dir mit ihm unter vier Augen zu sprechen und ihm das zu sagen was du auch hier geschrieben hast. Es macht die Sache nicht besser aber du kannst ihm ruhig sagen das es dir schwer fällt ihm deine "negative" Entscheidung mitzuteilen...

Falls ihr weiterhin sehr gut freundschaftlich miteinander verkehrt besteht die große Gefahr das du ihm unbewusst Hoffnungen machst bzw. er Dinge bei dir interpretiert die nicht so sind. Deshalb rate ich dir (v.a. seinetwillen) den Kontakt erstmal einzuschränken. Das wird deinem Bekannten kurzfristig sicher enttäuschen aber mittelfristig helfen. Er muss von dir loskommen - und das ist schwer wenn du weiterhin die gute Freundin bist - aber für ihn eine Beziehung mit dir unmöglich ist...
 

Benutzer102677 

Sorgt für Gesprächsstoff
Je früher du ehrlich zu ihm bist, desto besser.
Wie schon von wem anders angemerkt, ist es weder seine noch deine Schuld, dass es zu dieser Situation kam. Es geht jetzt nur darum, den "Schaden" so gering wie möglich zu halten.
Es ist unangenehm und schmerzt, jemanden verletzen zu müssen. Aber du tust es ja nicht aus Spaß, sondern weil du ihm letztlich so wenig wie möglich weh tun willst.
Die Angst, dass sich die Freundschaft verändern könnte, halte ich für beinahe unbegründet. Denn sie ist schon jetzt anders.

Ein Geheimrezept gibt es für solche Gespräche nicht. Du kennst ihn am besten, du weißt am besten wie du die Situation für ihn möglichst erträglich machen kannst.
 

Benutzer106645 

Sorgt für Gesprächsstoff
hehe Cathi :grin:

ich hab mich jezt schon darum gekümmert .<3
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Die hast du wohl zurecht... - aber es ist eine Situation für die NIEMAND etwas kann, weder du noch er!

Egal wie du es ihm sagst - es wird ihn sicher erstmal verletzen! Dennoch ist es schön das du dir Sorgen machst. Auch du bist ja irgendwie "verletzt" bzw. traurig da du ihm nicht das bieten kannst was er sich wünscht...

Ich rate dir mit ihm unter vier Augen zu sprechen und ihm das zu sagen was du auch hier geschrieben hast. Es macht die Sache nicht besser aber du kannst ihm ruhig sagen das es dir schwer fällt ihm deine "negative" Entscheidung mitzuteilen...

Falls ihr weiterhin sehr gut freundschaftlich miteinander verkehrt besteht die große Gefahr das du ihm unbewusst Hoffnungen machst bzw. er Dinge bei dir interpretiert die nicht so sind. Deshalb rate ich dir (v.a. seinetwillen) den Kontakt erstmal einzuschränken. Das wird deinem Bekannten kurzfristig sicher enttäuschen aber mittelfristig helfen. Er muss von dir loskommen - und das ist schwer wenn du weiterhin die gute Freundin bist - aber für ihn eine Beziehung mit dir unmöglich ist...

Die beste Antwort bis jetzt, ich will nur hinzufügen, dass eine Begründung hilft, wenn du das irgendwie begründen kannst. Damit meine ich nicht alla, weil du eine schiefe Nase hast oder so ein quatsch, sondern z.B. du dich nicht in ihn verliebt hast und auch nicht könntest, weil er z.B. nicht dein Typ ist und wieso er es nicht ist...
Um es aber nochmal deutlich zu machen, das allerwichtigste ist, dass du ihm sehr deutlich und so früh wie möglich eine Absage machst, es darf nicht der geringste Zweifel aufkommen! Von daher wenn es dir schwer fällt und du es ihm auch sagst (am besten nicht sagen und nicht zeigen), dann wieso es dir schwer fällt, auf keinen Fall darf er sich da weitere Hoffnung machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren