HILFE: Weibliche Lust und Unlust (ein altes Thema, neue Version)

Benutzer81284 

Verbringt hier viel Zeit
was mache ich falsch? Meine Freundin spricht davon dass sie früher jeden Tag wollte und stets die Initiative ergriff (lange vor meiner Zeit und am Anfang während der ersten paar Wochen mit mir) und jetzt nur noch alle 3 bis 4 Tage (einmal am tag) wo sie die initiative ergreift oder selbstbewusst bekannt gibt dass sie Lust hat. Am Anfang der Beziehung meinte sie ich möge mehr Initiativen ergreifen was ich dann getan hab, später warf sie mir mal vor ich würde zu oft "wollen" und ihr die Luft zum atmen nehmen um die von mir gewünschte initiative selbst wieder ergreifen zu können. Zum großteil ergreife ich die initiative und zum teil werfe ich ihr vor dass sie es nicht tut. ergreife ich zu oft in einem bestimmten zeitraum die initiative, wird mir vorgeworfen ich denke nur an das eine oder sie wäre nicht "für so viel zu haben". wobei für mich 1x pro tag oder 5x die woche (mit gelegentlich einem 2. oder 3. mal an einem einzelnen tag) normal ist, für sie hin udn wieder nicht, zumindest wenn es sie nervt sagt sie das so. sonst meint sie wäre eh alles ok für sie.

Ich hab im Internet nach gelesen und hab erfahren dass die Lust (oder Libido) durch Alltag, Stress, Sorgen, Beziehungsprobleme, Medikamente etc. abflacht. Manche Antibabypillen sollen angeblich auch noch schuld sein (und eigentlich ist das verständlich wenn man bedenkt wie die pille funktioniert)

Meine Freundin MUSS regelmäßig Schmerzlindernde Medikamente nehmen und verträgt keine andere hormonelle verhütungsmethode. Ohne will sie es auch nicht bzw. ich nicht, da wir dann immer Gummis verwenden müssten.

Meine Fragen:
Gibt es Erfahrungen mit manchen Pillenpräperaten in Österreich?
Wie kurbelt ihr eure Lust gemeinsam oder alleine wieder für einander an?
Was kann der aktivere Partner bei, passiveren Partner tun um die Lust zu entfachen? (damit meine ich nicht umbedingt bestimmte Sextechniken, sondern eher rund herum und um alltag und fürs köpfchen, stressabbau etc.)
Welche Alltagsprobleme waren bei eurem Lustabbau schuld? und wie habt ihr sie gelöst?

Sie meint außerdem Streit, Vorwürfe im Alltag, unbegründete Eifersucht, usw. würde sich negativ auswirken. angeblich sei ich ihr ab und zu auch zu plump. zb: einfach spontanes reinstecken soll laut Ratgaber-Literatur oder mancher Forenuser vielleicht ein interessantes Spiel sein (also so mitten in haushaltstätigkeiten usw.) aber das will sie nicht zu dem zeitpunkt und meint ich habe ein blödes timing. dann aber wenn wir nur davon reden meint sie hin und wieder dass es in bestimmten situationen ok wäre. versteht ihr was hier los ist? auch werfe ich ihr sehr oft vor sie habe nie zeit für mich hat und oft zu müde oder "seelisch angespannt" sei (wobei das wieder von den, von mir verurteilten, unnötigen alltagserledigungen kommt, warum diese unnötig sind, erkläre ich später). sie meint oft ich möge ihr "beim abschalten" helfen aber dann wenn ich ihr das geben will, lehnt sie es ab. WILL ICH IHR RATSCHLÄGE geben um "besser zu leben" zuckt sie aus oder sie akzeptiert (tut es aber nicht). Das gleiche gilt auch bei allen anderen Ratschlägen rund um Sexleben und Alltag. auch meint sie sie möchte öfter kuscheln ohne dass es gleich zum sex kommt, ein anderes mal meint sie aber, wir sollen mehr kuscheln damit es zum sex kommt. VERSTEHT DAS IRGENDWER????? HILFE!!!!! :frown: :frown: :frown:

vielleicht kann mir so manche Frau hier bitte ein paar tipps auf dem weg geben denn irgendwie verstehe ich "meine Frau" nicht.

Von den üblichen Ratschlägen, wie den von meinen Freunden, einfach öfter Taschenbilliard zu spielen, möchte ich im moment nichts hören. Grundsätzlich kein Problem: aber es muss doch möglich sein auch zusammen MIT DEM PARTNER (DER PARTNERIN) ein erfülltes Liebesleben zu haben. Ich will ja keine Partnerin die es 4x pro Tag braucht oder sich einen anderen sucht weil ich schon gar nimmer kann :grin: aber irgendwie fühle ich mich zeitweise sehr unterfordert von ihr und sie sich überfordert von mir...

BITTE UM JEDEN RATSCHLAG DER WIRKLICH HILFT.
ODER UM LÖSUNGEN DIE IHR BEI EUCH SELBST HATTET WEIL EUCH DAS BEKANNT VOR KOMMT.
Danke, liebe Grüße
JeanLuc
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
1 mal pro tag, und dann vielleicht noch ein 2. oder 3. mal, normal? der durchschnitt ist das wohl nicht. und sie zeigt dir doch auch noch ein- bis zweimal in der woche, dass sie lust hat...

mal überlegt, dass nicht sie das problem ist, sondern deine erwartungen einfach zu hoch sind?

ich meine, es geht hier ja nicht darum, dass sie dich nur einmal alle paar monate ranlässt oder gar nicht mehr :ratlos:
 
M

Benutzer

Gast
Also ich habe keine erfahrung mit medikamenten oder so gemacht, die die lust veringern.

Aber ich kann sagen, das stress die lust mindert.

Ich bin mit meinem freund 2 jahre zusammen und wir haben zur zeit eher weinger sex.

das hab ich mir vokurzem garnicht vorstellen können. dachte wenn ich liebe hab ich immer lust.
aber das ist nicht so. Wir stecken gerade mitten in hochzeitsvorbereitungen, dazu muss ich viel lernen und er hat auch auf der arbeit viel zutun. wir sind viel unterwegs. Und da bleibt die lust auf der strecke. und siehe da: es ist total egal! Ich bin einfach froh wenn wir abends geschafft ins bett gehen, das er bei mir ist und ich mich an ihn kuscheln kann.

Es ist doch ganz normal das es verschiedne phasen gibt, die von äusseren umständen beeinflusst werden.
Mal hat man häufiger lust und will es ständig und manchmal einfach weniger oder überhaupt nicht.
Das muss doch nichts schlechtes sein. Es zeigt ddoch vielmehr auch, das man auch zwischenmenschlich total gut zusammen passt und es nicht der tolle sex ist der einen vielleicht nur verbindet.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
jetzt nur noch alle 3 bis 4 Tage (einmal am tag) wo sie die initiative ergreift oder selbstbewusst bekannt gibt dass sie Lust hat.
Also wenn du das zu wenig findest, dann weiß ich auch nicht. :ratlos: Das ist guter Durchschnitt und du hast doch auch noch 2 gesunde Hände oder nicht?
wobei für mich 1x pro tag oder 5x die woche (mit gelegentlich einem 2. oder 3. mal an einem einzelnen tag) normal ist
Sagen wir mal so: Unnormal ist das nicht, aber das ist schon weit über dem Durchschnitt. Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Sex und deine Freundin wird einfach noch andere Dinge im Kopf haben (Arbeit, Stress, Alltag etc.). Mein Freund und ich hätten 5x die Woche oder gar täglich gar keine Zeit für Sex bzw. müssten dann auf 1-2 Stunden Schlaf verzichten und wenn man den ganzen Tag fit sein muss, dann geht das eben nicht.
Für jeden ist etwas anderes normal und wenn deine Freundin nur 2-3x pro Woche will, du aber jeden Tag, dann müsst ihr einen Kompromiss finden.

Ich hab im Internet nach gelesen und hab erfahren dass die Lust (oder Libido) durch Alltag, Stress, Sorgen, Beziehungsprobleme, Medikamente etc. abflacht. Manche Antibabypillen sollen angeblich auch noch schuld sein (und eigentlich ist das verständlich wenn man bedenkt wie die pille funktioniert)
Wieso ist das verständlich? Haben schwangere Frauen automatisch weniger Lust auf Sex? Sicher nicht.
Und ich beispielsweise hab über 7 Jahre die PIlle genommen und genügend Lust auf Sex gehabt.
Es KANN aber sein, dass die PIlle die Lust beeinflusst. Davon würde ich bei deiner Freundin aber allerhöchstens dann sprechen, wenn sie nur noch 1x im Monat Sex wollte.

Meine Freundin MUSS regelmäßig Schmerzlindernde Medikamente nehmen und verträgt keine andere hormonelle verhütungsmethode. Ohne will sie es auch nicht bzw. ich nicht, da wir dann immer Gummis verwenden müssten.
Tja vielleicht solltest du mal an deiner Einstellung zu KOndomen arbeiten, statt die Fehler alle bei deiner Partnerin zu suchen.
Es könnte helfen, die Hormone abzusetzen, aber dann muss mit den Kondomen natürlich alles klappen.
Ich möchte aber noch mal betonen, dass ich bei der beschriebenen Lust deiner Freundin keinesfalls von einer verminderten Libido sprechen würde.
Zumal du selbst noch andere Faktoren genannt hast, die die Lust beeinflussen und du wirst kaum alle abschaffen können.

Wie kurbelt ihr eure Lust gemeinsam oder alleine wieder für einander an?
Wir haben oft genug Lust, allerdings nicht täglich. Mal 1x die Woche, mal 4x. Das kommt immer auch auf den Alltag an.

Was machst du denn den ganzen Tag? Arbeitest du? Körperlich?

Was kann der aktivere Partner bei, passiveren Partner tun um die Lust zu entfachen? (damit meine ich nicht umbedingt bestimmte Sextechniken, sondern eher rund herum und um alltag und fürs köpfchen, stressabbau etc.)
Einfach keinen Druck machen. Kuscheln, Massieren etc., ganz ohne Sexverlangen.

Welche Alltagsprobleme waren bei eurem Lustabbau schuld? und wie habt ihr sie gelöst?
Stress ist ein Lustkiller, aber den kann man nicht immer gleich abbauen. Das dauert manchmal, man muss vielleicht mal abwarten, bis es im Job wieder etwas ruhiger wird, bis ein Wochenende kommt etc.
einfach spontanes reinstecken soll laut Ratgaber-Literatur oder mancher Forenuser vielleicht ein interessantes Spiel sein (also so mitten in haushaltstätigkeiten usw.) aber das will sie nicht zu dem zeitpunkt und meint ich habe ein blödes timing.
Nicht jede Frau steht darauf und du kannst nicht ernsthaft davon ausgehen, dass deine Partnerin funktioniert wie ein Sexratgeber?! :eek:

dann aber wenn wir nur davon reden meint sie hin und wieder dass es in bestimmten situationen ok wäre. versteht ihr was hier los ist?
Wenn sie Lust drauf hat, dann wird sie dir das schon signalisieren.
Du sagst ja selbst, dass sie hin und wieder die Initiative ergreift.
Klar kannst du das auch machen, aber wenn sie dann nein sagt, dann musst du das eben akzeptieren. Man hat nicht immer gleichzeitig Lust.

Es ist wichtig, dahingehend auch miteinander zu kommunizieren. Man kann natürlich nicht immer hellsehen, wann der Partner/die Partnerin Lust hat, aber wozu hat man einen Mund?
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Das meiste haben meine Vorredner eigentlich schon genannt aber eine spezielle Frage hätte ich doch noch: Du sagst, sie MUSS regelmäßig Schmerzlindernde Medikamente nehmen. Was hat sie denn? Oder falls du das nicht sagen möchtest: Wie ist ihr zustand momentan? Wenn ich nämlich gerade eine recht schlimme Schmerzphase habe, dann hab ich auch keine Lust auf Sex. Erstens einfach weil ich da mit meinem Körper allein schon genug zu kämpfen hab und zweitens weil ich dann nicht so oft überhaup die Kraft für Sex habe... Je nach Krankheit könnte es ihr vielleicht ähnlich gehen?
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Also bei uns ist es leider so, dass wir beide unter der Woche nach der Arbeit meist so müde und kaputt sind, dass wenig geht. Wir wollen zwar beide gern (viel) mehr Sex haben, aber unter der Woche geht kaum was.

Am Wochenende holen wir das dann meist nach, aber das ist ein anderes Thema. Was ich damit sagen will ist folgendes: 5x pro Woche Sex oder noch mehr und das auch noch unter der Woche ist für Vollzeit arbeitende Menschen kaum zu schaffen. Das ist zumindest unsere Erfahrung. Dann noch gelegentlich 2 - 3 mal am Tag...

Meiner Meinung nach musst du deine Anforderungen herunterschrauben. Versuch es mit SB, wenns nicht gleich klappt. Aber wenn du deiner Freundin weiterhin jeden Tag auf den Wecker gehst, wird sie über kurz oder lang noch weniger Lust haben.

:geknickt:
 

Benutzer64042 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht liegt die antwort, bei dem medikament, dass sie nimmt. wogegen ist das, was für schmerzen hat sie?
als tipp: verzichte mal ne woche oder 2 wochen auf sex, dass wirst du ja wohl mal durchhalten, und sei emotional für sie da, vllt wird sie dann, nach ein paar tage, auch wieder heiß.
 

Benutzer81284 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann und will über ihre krankheit (keine ansteckende jedenfalls) nicht schreiben da sie mich sonst ev. im internet bei einer suche nach ihrer krankheit findet ... google ist da ja der totale experte...

zu allen anderen fragen kann ich nur betonen dass sie nicht so gerne über sexualität spricht
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren