Hilfe! Was tun, seine Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung, aber wir leben noch zusammen!

Benutzer122606  (57)

Ist noch neu hier
Hallo, ich benötige Eure Hilfe. Ich bin jetzt 8 Jahre mit meinem Freund zusammen, seit 4 Jahren leben wir zusammen, haben sein Haus komplett renoviert und einen gemeinsamen Hund. Wir hatten schon immer ein paar Schwierigkeiten in unserer Beziehung, aber ich habe sie nie als so groß angesehen, dass eine Beziehung zum scheitern verurteilt wäre. Jetzt hat er mir erklärt, dass seine Gefühle für eine Beziehung mit mir nicht mehr ausreichen :-(((. Was soll ich jetzt tun. Ausziehen geht erstmal nicht, da ich mir keine neue Wohnung leisten kann bis Ende nächsten Jahres. Er hat damit auch kein Problem. Er will auch mit mir befreundet bleiben und mit mir weiterhin was unternehmen?

So kann das aber nicht sein? Bin ich weiterhin gut dafür Essen zu kochen, Spass mit ihm zu haben. Aber eine Beziehung will er nicht mehr? Wie soll ich mich verhalten? Ich liebe ihn noch aber was tun?
 

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mich sofort trennen. Da gibt es gar nichts mehr zu Diskutieren. Die Situation ist eindeutig, die Du beschreibst.
 
L

Benutzer

Gast
Wenn er keine Beziehung mehr will, bist du auch nicht mehr seine "Putzfrau" usw. das ist doch klar!
Was die Sache mit dem zusammen Wohnen/Ausziehen betrifft, kannst du entweder schauen, dass du Unterstützung vom Amt bekommst oder du lässt dir deinen Anteil am Haus auszahlen oder ihr regelt euer Zusammenleben so, dass ihr euch nicht gegenseitig stört.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wieso kannst Du Dir keine Wohnung leisten?
Arbeitest Du? Hast Du Kinder?
 

Benutzer119461 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, du fühlst dich ja bereits ausgenutzt und siehst, dass du mit dieser Situation, wie sie jetzt ist, nicht leben kannst --> Zieh unbedingt einen Schlussstrich. Seine Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung. Er ist derjenige, der Schluss gemacht hat, klar kann er gleich von Freundschaft und so weiter reden. Du bist aber sicherlich noch nicht dazu bereit, deshalb musst du für Abstand sorgen. Kläre deine finanzielle Situation. Sprich Anteil am Haus auszahlen lassen und geh falls nötig zum Amt und hole dir Unterstützung!
 

Benutzer120421  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde mich trennen. Aber an deiner Stelle wüsste ich auch nicht wohin und wegen dem Hund. Gibt es nicht noch die Alternative zu deinen Eltern zu ziehen? :/
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Hi,

ich habe, nachdem sich mein Expartner nach 6 Jahren Beziehung getrennt hat, auch noch ein halbes Jahr lang mit ihm zusammengewohnt. Und kann daher aus Erfahrung sagen, es gibt zweifelsohne Schöneres, aber es geht.

Wichtig ist, dass du zuerst mal für dich selbst abschließt: er hat sich getrennt, da gibts kein Zurück mehr. Ihr seid also kein Paar mehr, dass zusammenlebt, sondern eine WG. Dementsprechend sollte man die Wohnung neu einteilen, gemeinsames Schlafzimmer auflösen, etc. Dann, Putzplan aufstellen. "Schatz, mein Tag war so stressig, kannst du nicht vielleicht...?" gibts nicht mehr. Warum solltest du noch hinter ihm herräumen? Hilfreich ist vermutlich auch die Regelung, keine neuen Partner mit nach Hause zu bringen.

Und, weil die Situation trotz allem nicht schön ist: trotzdem schnellstmöglich ausziehen. Ende nächsten Jahres ist ja doch noch sehr lange hin, vielleicht ergibt sich ja vorher doch noch was anderes :smile:

Und ich würde auch mal herausfinden, ob du nicht vielleicht Geld von der gemeinsamen Renovierung zurückforden kannst. Vielleicht hast du ja Glück, das würde dann auch das Beziehen einer neuen Wohnung erleichtern.

Alles Gute,
Lalilia
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren