Hilfe, träume von seiner Ex

V

Benutzer192455 

Ist noch neu hier
Hallo meine Lieben,
Ich hoffe sehr dass mir hier jemand von euch helfen kann.

Vorab möchte ich dazu sagen, ich bin mir bewusst dass das Problem ganz alleine bei mir liegt und ich auch gerne Hilfe von einem Therapeuten annehmen würde, nur leider bekommt man dort nur sehr schwierig einen Termin mit sehr langen Wartezeiten. Deshalb möchte ich mir von euch einfach schon mal „neutrale“ Meinungen holen.

Zum Thema. Ich (W22) bin mit meinem Freund (24) jetzt ein Jahr zusammen. Die Beziehung läuft geradezu perfekt. Ich kann mich wirklich nicht beschweren.
Mein Problem ist. Ich träume öfter von seiner EX…. (Das sind dann Träume in denen sie gemein zu mir ist und mir meinen Freund ausspannen will)

Ich kenne seine Ex nur flüchtig aber habe mit ihr nichts zu tun. Mein Freund hat auch gar keinen Kontakt zu ihr.
Ich weis nur dass er ihr sehr lange Zeit hinterher gelaufen ist als sie mit ihm Schluss gemacht hat. Er wollte anscheinend alles tun um sie zurück zu gewinnen. (Sie waren ca 3 Jahre zusammen und sie war seine erste feste Freundin)
Das er ihr so krampfhaft hinterher gelaufen ist weis ich von gemeinsamen Freunden. Mich verunsichert das alles etwas weil sie auch echt hübsch ist. (Hab auch ein bisschen in Social Media ihre Profile durchgeschaut)
Ich weis dass mein Freund mich über alles liebt und nur mich will, das zeigt und sagt er mir auch sehr oft.
Warum muss ich also ständig an seine Ex denken? Warum hab ich in meinem Unterbewusstsein „Angst“ sie könnte ihn mir wieder wegnehmen? Woher kommt das? Ich verstehe es einfach nicht. Was kann ich dagegen tun?

Ein Paar weitere Infos. Ich bin mit ihm zusammen gekommen als er schon 1 Jahr und drei Monate von ihr getrennt war.
Ich bin eigentlich eine sehr selbstbewusste Person und habe eine starke Persönlichkeit.
Aber ich hatte bis jetzt in jeder Beziehung „Verlustängste“ auch wenn ich weis mein Partner liebt mich und möchte eine Zukunft mit mir aufbauen habe ich trotzdem immer Angst, dass er sich in eine andere verlieben könnte oder dass irgendwann eine „bessere“ kommt und mich ablöst. Oder wie gerade beschrieben dass seine Ex wieder zurück kommt etc…

Woher kommen diese Ängste? Ich verstehe es einfach nicht.
Mein jetziger Partner gibt mir wirklich keinen Grund eifersüchtig zu sein oder ähnliches.
Er schenkt mir so viel liebe und wir haben so eine schöne Zeit zusammen.
Ich möchte diese Zeit nicht mit meinen negativen Gedanken kaputt machen.

(Ich habe meinen Freund noch nicht auf die Träume angesprochen. Ich habe ihm nur mal gesagt dass ich Angst habe dass er irgendwann mal eine andere besser oder interessanter finden könnte als mich und da hat er richtig süß reagiert und gesagt das geht nicht weil ich bin in seinen Augen perfekt und mich kann niemand übertreffen)

Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen wie ich mein Bewusstsein von diesen negativen Gedanken lösen kann…
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was heißt denn öfter?

Träume sind Träume, die kann man nicht steuern. Zum Therapeuten muss man deswegen eigentlich nicht.

Ex ist Ex, eigentlich sollte das eure Beziehung nicht beeinflussen.
Warum sollte dein Freund eine hässliche Ex Freundin haben? :zwinker:
 
V

Benutzer192455 

Ist noch neu hier
Was heißt denn öfter?

Träume sind Träume, die kann man nicht steuern. Zum Therapeuten muss man deswegen eigentlich nicht.

Ex ist Ex, eigentlich sollte das eure Beziehung nicht beeinflussen.
Warum sollte dein Freund eine hässliche Ex Freundin haben? :zwinker:
In den letzten 3 Monaten bestimmt 4-5 mal….

Ja ich weis dass es eigentlich nur Träume sind aber man träumt ja häufig von Dingen die einen Seelisch oder im Unterbewusstsein belasten. Deswegen mache ich mir da Gedanken:frown:
 
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin eigentlich eine sehr selbstbewusste Person und habe eine starke Persönlichkeit.
Hier wäre ein Ansatz, dass das nicht zutrifft. Denn eine gesunde Selbsteinschätzung mit seinen Stärken und Schwächen ist ein wichtiger Aspekt von Selbstwertgefühl und Ausgeglichenheit
Das Träumen zeigt, dass Du Dich mit dem Thema unterbewusst auseinandersetzt und dass es Dich beschäftigt.
Ein erster Schritt wäre, dass Du Dich selbst zu kritisch siehst und Deine Stärken und Vorzüge nicht entsprechend wahrnehmen und auch anerkennen kannst.
Weiteres geht dann schon in eine analytische Richtung wie weit Du eben Erfahrungen machen musstest in Sachen zuwenig Liebe, in Zurückweisung usw. Aber da kannst Du Dir ja im ersten Schritt für Dich Gedanken machen wie das so mit Deiner Familie so ablief und wie die Beziehungen untereinander waren.
Es ist halt sehr schwierig, am Selbstbewusstsein zu arbeiten weil es da kein Patentrezept gibt
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
na ja 1 oder 2x im monat finde ich jetzt nicht so viel :zwinker:

und über Träume gibt es viele verschiedene Studien und Analysen. du kannst dein Unterbewusstsein nicht steuern und solltest dir nicht so viele Gedanken machen. Träume vergisst man ja normalerweise sehr schnell.

und eine wirklich selbstbewusste Persönlichkeit lässt sich von so was auch nicht so verunsichern :zwinker:
Wenn deine Beziehung gut läuft, dann freu dich und genieße es. und wenn sie schlecht läuft, dann sprich es an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Spongella

Benutzer187907  (32)

Öfter im Forum
Ich glaube du musst dich einfach grundsätzlich von dem Gedanken trennen, dass auf gar keinen Fall irgendwann eine Andere sein Herz erobern könnte. Denn euer Leben ist hoffentlich noch lang und niemand weiß wie die Dinge sich entwickeln. Wichtig ist nur der Umgang miteinander und eben auch der ehrliche Umgang miteinander sollte sich jemand anderweitig verlieben, dass man dann bespricht, ob man dem nachgehen will oder es aussitzt, ob man die Beziehung öffnet und poly ermöglicht, ob man sich an der Stelle trennt, weil niemand was für seine Gefühle kann, etc... Das sollte man besprechen können. Angst vor dem grundsätzlich scheitern irgendwann an irgendwas bringt ja überhaupt nichts, vielleicht bist es nämlich auch du, die nach ein paar Jahren ihr Glück woanders sieht. Genießt die Zeit und seid aufrichtig miteinander.
 
darkoceansailor

Benutzer51665  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Das Leben ist ein großer Fluss, manche Dinge kann man nicht beeinflussen, man muss Sie einfach akzeptieren. Wir werden geboren, wir leben und wir sterben, doch trotzdem können wir lachen und Freude im Leben finden. Das leben ist so verdammt bunt, wenn man es zulässt. Freue dich einen besonderen Menschen gefunden zu haben, lebt eure Liebe. Was die Zukunft bringt weiss keiner, und mit grämen, Eifersucht und festhalten aus Angst machst du dir nur ein schweres Herz.
 
Christoph_1972

Benutzer180555  (49)

Öfter im Forum
Dein Freund hat halt unter der Trennung sehr gelitten, ich kenne das, wenn du aber kämpfst und es wird nichts kommt der Punkt wo die Emotion stirbt und dann wird mit der Ex auch nichts mehr laufen.
 
Sklaen

Benutzer175418  (41)

Öfter im Forum
Ich träume auch regelmäßig von der Ex meines Mannes.
Sie war seine erste große Liebe und die zwei waren 5 Jahre zusammen.
Ich kenne sie auch persönlich durch gemeinsame Freunde.

Meine Träume sind ganz unterschiedlich. Manchmal haben die 2 was miteinander, ein andermal bereut sie die Trennung wenn sie sieht was er für ein toller Familienvater ist und wie glücklich wir sind. Also ich hab eigentlich schon so ziemlich alles geträumt.
Warum kann ich mir auch nicht erklären.

Versuche deine Träume einfach anzunehmen wie sie sind. Freu dich am nächsten Morgen das DU jetzt an seiner Seite bist und nicht Sie.
Mach dich einfach nicht verrückt. Nicht immer steckt etwas hochdramatisches dahinter wenn man träumt.
 
TypischUntypisch

Benutzer125146  (37)

Meistens hier zu finden
In meinen ersten Beziehungen habe ich auch immer ganz viel an die Ex Freundinnen gedacht, hatte da schlechte Gedanken, bin teilweise fast panisch geworden und mein eigentlich großes Selbstwertgefühl wurde immer kleiner.

Was mir da geholfen hat ist offen mit meinem damaligen Freund drüber zu reden. Es nicht zerreden aber indem man da offen mit umgeht, fällt eine große Last von einem.
 
F

Benutzer192537  (34)

Ist noch neu hier
Vielleicht kannst du ja auch ohne Therapie schonmal anfangen, dich mit dir selbst auseinander zu setzen.

So wie du schreibst, gibt er dir durch sein Verhalten keinen Grund, an eurer Beziehung zu zweifeln und wenn du dich in Beziehungen öfter so fühlst, denke ich dass der Grund irgendwo in dir selbst liegt.

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, ich habe lange Zeit ein Problem mit meinem Selbstwert gehabt, die Arbeit daran wird wahrscheinlich nie aufhören. Als Single habe ich mich immer gut gefühlt, sobald ich einen Mann toll fand und mir mehr mit ihm vorstellen konnte, bin ich total unsicher geworden, habe mich mit den Exfreundinnen verglichen und versucht, ihm mit aller Macht zu gefallen.

Ich hab dann sehr viel ausprobiert, viele Bücher zum Thema Persönlichkeit, Selbstwertgefühl, Beziehungsfähigkeit und inneres Kind gelesen, Yoga gemacht, meditiert, mich hypnotisieren lassen, Kurse zu verschieden Themen belegt, die Liste ist echt lang.

Was mir wirklich hilft ist die Auseinandersetzung mit meinem inneren Kind. Ich hatte eine schöne Kindheit, trotzdem hat ja jede*r von uns irgendwelche Wunden aus der Vergangenheit, von denen wir vielleicht gar nicht dachten, dass sie überhaupt existieren, die sich bis heute auf unser Leben auswirken.

Ich weiß ja nicht, inwiefern du dich selbst mit dem Thema auseinandergesetzt hast, vielleicht ist das ja ein Ansatz für dich. Im Endeffekt geht es darum, dass du dich besser fühlst und einen guten Umgang mit deinen Sorgen findest.
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
In Träumen werden Gedanken verarbeitet, aber eben auch viele Dinge "durcheinander geworfen". Habe letztens geträumt, Friedrich Merz wäre zurückgetreten, weil er schon so oft versucht hat, an die Spitze zu kommen und es nie etwas geworden ist. Ich wachte auf und freute mich, nur um dann zu merken, dass das gar nicht passiert war. Von dieser Seite aus, sollte man Träume nicht überbewerten.

Andererseits ist es natürlich so, dass wenn es in den Träumen IMMER (oder fast immer) um das Thema Freund wegnehmen geht, das sicherlich ein Hinweis auf Deine Ängste ist. Ob Du deswegen gleich zum Therapeuten gehen musst? Deine Entscheidung.
 
J

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube schon, dass du unbewusst eifersüchtig bist und nicht so stark und selbstbewusst wie du äußerlich scheinst.
 
Nameless101

Benutzer186118  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
In Träumen werden vor allem Emotionen verarbeitet. Beim Gedanken an seine Ex hast du starke Gedanken und Gefühle, welche dich innerlich beschäftigen. Was du dann aufgrund dieser emotionalen Eindrücke träumst, spielt keine Rolle und hat auch keine Relevanz. Wichtig ist: Setz dich mit diesen Gefühlen ganz offensiv auseinander. Schreibe sie auf oder sag sie dir selbst laut vor. Solange bis sie dir keine Angst mehr machen. Dann werden diese Emotionen bald von Neuen “überschrieben”. Ein Grund für eine Therapie sehe ich als Laie hier nicht. Sprich auch mit deinem Freund weiter darüber. Er wird es dir bestimmt nicht verübeln. Aber hab auch Vertrauen in ihn. Vergiss das, was war. Konzentrier dich auf deine und eure gemeinsame Gegenwart, dann hast du bald viele positive Eindrücke aus eurer gemeinsamen Vergangenheit. Ich bin mir sicher, dass dann bald alle negativen Gedanken verblassen werden. Alles Gute.
 
einsamerEngel

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht läuft es einfach im Moment zu gut, so daß dein Hinterkopf denkt "da muss doch noch irgend etwas faul sein", und drückt dir diese befremdlichen Träume auf.
Wenn es im echten Leben keinen triftigen Grund für diese Träume gibt,
dann solltest du sie auch entsprechend als das sehen, was sie sind: einfach nur doofe Alpträume.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren