Hilfe! Sie durchsucht meinen PC...

Benutzer100035  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo! :smile:

Ich bin seit rund 3 Wochen in einer Beziehung und eigentlich ist alles toll... Schmetterlinge im Bauch zu haben, nur noch an die eine zu denken, etc. :smile: Allerdings gibt es etwas, was mir nun doch arges Kopfzerbrechen bereitet: Sie ist mir gegenüber sehr misstrauisch und legt jetzt schon eine Eifersucht an den Tag, wie ich sie nicht kenne und nicht möchte.

Bereits in unserer Kennenlernphase durfte ich mir anhören, dass sie ja sicher nicht die einzige für mich sei. Zu diesem Zeitpunkt hatte es eher scherzhaften Charakter und irgendwo schmeichelte es mir auch ein wenig :zwinker: Bis wir dann, bevor wir überhaupt zusammen waren, schon unseren ersten Konflikt in dieser Sache hatten. OK, ich habe in meinem Freundeskreis viele Mädels, mit denen ich mich gut verstehe; da können dann auch mal Äußerungen wie "Hab Dich lieb" o.ä. fallen. Das ist für mich absolut unproblematisch und ich habe auch eigentlich nicht vor, das zu ändern - vielmehr möchte ich ihr zeigen, dass da nichts dahinter steckt. Sicher würde es ihr helfen, wenn sie entsprechende Personen kennenlernt.

Sie möchte davon aber nichts hören und lässt sich absolut nicht darauf ein. Im Gegenteil: Sie schreibt mir dann Dinge wie: "Heute Abend übernachte ich bei meinem Ex-Freund". Ist für mich im Pinzip sogar OK, ich vertraue ihr. Aber erhofft sie sich etwa damit, dass ich auch eifersüchtig werde? Auf solche Spielchen habe ich keine Lust!

Der Gipfel kam dann gestern Nacht: Sie ist irgendwann wieder aus dem Bett gegangen und hat während ich schlief wohl rund 2 Stunden meinen PC durchsucht, sich in mein ICQ eingeloggt, etc. Irgendwann (gegen halb 3 nachts) kam sie dann aufgebracht in's Schlafzimmer, ich solle sie doch umgehend zu einer Freundin fahren. Reden wollte sie in dem Moment nicht darüber. Dass sie meinen PC durchsucht hat, bekam ich dann häppchenweise per SMS mitgeteilt.

Abgesehen davon, dass ich im Moment einfach mal wahnsinnig sauer darüber bin und es eigentlich gar nicht zur Debatte steht, was auf meinem PC zu finden ist, kann ich mit Gewissheit sagen, dass sie dort (bis auf E-Mails im o.g. Stil) nichts gefunden haben kann, weil es nichts gibt. Nun hagelt es aber Vorwürfe, ich habe ihr Vertrauen missbraucht. Ein persönliches Gespräch? Fehlanzeige. Dass sich mich wahnsinnig enttäuscht und hintergangen hat? Nicht relevant für sie, hat ja angeblich seine Berechtigung.

Ich würde vermutlich einfach die Konsequenzen ziehen und es beenden, wenn sie mir in der letzten Zeit nicht so unglaublich an's Herz gewachsen wäre. Nur auf diesem Level will und kann ich nicht weitermachen. Dass ich diese Geschichte mit einem Gespräch klären kann, habe ich mittlerweile aufgegeben. Ich will auch nicht immer damit rechnen müssen, dass sie PC, Handy oder sonst was durchsucht. Was soll ich tun??
 
R

Benutzer

Gast
:eek:
Nach 3 Wochen und ohne irgendeinen Verdacht finde ich das extrem krass (nicht, dass es sonst toll wäre, aber manchmal kann man wenigstens verstehen, weshalb der Partner misstrauisch war)! Hast du sie nicht total zur Sau gemacht? Vor allem, nachdem sie DIR vorwirft, ihr Vertrauen missbraucht zu haben - das ist ja lächerlich hoch 10!

Anscheinend hat sie ein heftiges Eifersuchtsproblem, aber dafür kannst du nichts und vor allem musst du dir sowas nicht bieten lassen. An deiner Stelle würde ich sie mir mal schnappen und ihr in aller Deutlichkeit sagen, dass sowas NIE WIEDER vorkommen darf, da du sonst weg bist. Das ist keine Basis für eine Beziehung!
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nur auf diesem Level will und kann ich nicht weitermachen.
Absolut richtige Entscheidung!
Und wenn sie zu keinerlei Gespräch bereit ist, dann kannst du wohl auch nicht viel machen.
Sehr viel liegt ihr dann wohl nicht an dir, denn sie bemüht sich ja kein bisschen und hat scheinbar keinerlei Interesse daran, mal deine Sichtweise zu hören.

Das ist natürlich schade für dich und auch letztlich total unfair von ihr, aber du musst es wohl so hinnehmen. Zu einem Gespräch zwingen kannst du sie schlecht.
Und das Niveau, auf dem sie eure Beziehung gesehen und geführt hat, war ja irgendwie auch nicht sonderlich hoch.
Also vielleicht besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 
S

Benutzer

Gast
Sag' ihr klipp und klar, dass wenn sie ihre Einstellung nicht ändern sollte, du die Konsequenzen ziehen wirst.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
DU hast IHR Vertrauen missbraucht :ratlos:?! Allein bei so einer Aussage wäre bei mir der Ofen eindeutig aus. Ich finde es mehr als dreist von Deiner Freundin, Deine Privatsphäre zu missachten und Dir dann auch noch fälschlicherweise etwas zu unterstellen :confused:!
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Was soll ich tun??

schicke ihr genau diesen text. unverändert in seiner formulierung. nicht an sie gerichtet, sondern von der formulierung für ausenstehende.
das öffnet oft augen zu sehen, wie der partner nach außen über die beziehung spricht.

und wenn sie dann nicht erkennt, dass es bei ihr kurz vor zwölf steht, würde ich auch konsequenzen ziehen: schlussmachen.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Bei solch übertrieben eifersüchtigen Menschen hilft meiner Erfahrung nach kein Reden...Ich hab mir damals den Mund fusselig geredet und es hat einfach gar nichts geändert. Im Gegenteil, alle Erklärungsversuche (z.B. wieso ich mit dem und dem Kontakt oder gar ein Foto auf dem Handy habe) wurden noch negativ ausgelegt. Es war ganz schrecklich und irgendwann nach Monaten habe ichs aufgegeben.
Die Gefahr für dich besteht darin, dass du ihr zu viel verzeihst. Ich finde es schon ein No Go, wenn jemand meinen Pc und meine ICQ-History durchforsten würde, aber wenn man selbst drin steckt, neigt man dazu, den anderen irgendwie zu rechtfertigen und ihm noch ne Chance zu geben...und noch eine und noch eine...

Einmal mit ihr reden solltest du aber schon, sofern sie es zulässt. Wenn nicht, kannst du nichts machen. Aber so könnte sie dir zumindest erklären, warum sie so eifersüchtig ist...allerdings hilft das ja auch nichts, denn die Verlustangst sitzt meist so tief, dass keiner was dran ändern kann (außer vielleicht eine Therapie o.ä.)...
Alles Gute.
 

Benutzer96953 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würd mir wünschen, ich könnte dir da einen Tipp geben. Aber ich halte die Eifersucht deiner Freundin für maßlos übertrieben und dass sie deinen PC durchsucht (erst recht ohne Verdacht), ist absolut unter aller Sau :S

Ich befürchte, dass das nicht besser werden wird, sondern wohl eher schlimmer ... außer du merkst wirklich, dass von ihr mehr Einsicht da sein wird, aber offenbar ist sie ja nichtmal zu einem Gespräch bereit ... ich würde an deiner Stelle die Beziehung beenden, wenn das schon so gruselig beginnt :frown:

Wenn du das nicht möchtest, dann sag ihr aber mal ordentlich die Meinung: SIE hat Vertrauensbruch begangen und deine PRIVATANGELEGENHEITEN durchsucht, PERSÖNLICHE Nachrichten gelesen, dich dann grundlos beschimpft ... Sag ihr, dass das so auf keinen Fall geht und dass du da nicht mitspielst. Da musst du wirklich hart bleiben.
 

Benutzer100035  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die ehrlichen Worte! Klar, wir stehen halt gerade erst am Anfang. Wo soll das also hinführen? Ich werde noch einmal das Gespräch suchen, dann schauen, wie sie sich verhält und dementsprechend entscheiden :frown:
 

Benutzer30706 

Meistens hier zu finden
OK, ich habe in meinem Freundeskreis viele Mädels, mit denen ich mich gut verstehe; da können dann auch mal Äußerungen wie "Hab Dich lieb" o.ä. fallen. Das ist für mich absolut unproblematisch und ich habe auch eigentlich nicht vor, das zu ändern - vielmehr möchte ich ihr zeigen, dass da nichts dahinter steckt.
Sie schreibt mir dann Dinge wie: "Heute Abend übernachte ich bei meinem Ex-Freund". Ist für mich im Pinzip sogar OK, ich vertraue ihr. Aber erhofft sie sich etwa damit, dass ich auch eifersüchtig werde? Auf solche Spielchen habe ich keine Lust!

Ich finde, dass Du eine sehr gesunde Einstellung zum Thema Beziehungen hegst. Viele Menschen machen sich ihre Beziehungen gegenseitig zur kleinen Privathölle, indem sie sich jeglichen Kontakt zum anderen Geschlecht verbieten. Das begegnet mir immer wieder, sei es beim Nebenjob wo die Mädels nicht verstehen können, wie ich meinem Freund den Kontakt inklusive Übernachtungen mit seinen weiblichen Freunden "erlauben" kann...oder sei es gestern, als ich ein paar Freunde eingeladen hatte (auch männliche) und einer von ihnen mich ernsthaft fragte, ob er jetzt bleiben darf, wenn nun mein Freund geht - ob mein Freund nicht was dagegen hätte.

Mein Freund hat genau wie Du viele weibliche Freunde, mit denen er auch innige Beziehungen hegt. Das hat er mir von Anfang an klar gemacht und mir auch relativ klar gesagt, dass er das nicht aufgeben wird. Damit hatte ich auch kein Problem. Klar, manchmal ist es seltsam, wenn er eine Freundin gefühlte Stunden zum Abschied knuddelt und umarmt :grin: aber ich weiß, dass ich seine Nummer 1 bin. Und, viel wichtiger: ich geniesse unsere entspannte Beziehung ohne jegliche Eifersuchtsdramen und gegenseitigem Einschränken. Das hatte ich vorher mit meinem Ex zur Genüge und nach der Beziehung dachte ich mir "Du hast anderes verdient, es muss doch jemanden geben, der da genauso eingestellt ist wie Du". Für mich sind Männer nämlich in erster Linie Menschen und nicht gleich potentielle Fick- oder Beziehungsobjekte.

Ich denke, auch Du hast Besseres verdient und ich bin sicher, dass es da draußen auch noch Frauen gibt, die Deine Einstellung teilen. Und in Eine davon wirst Du Dich auf kurz oder lang sicher verlieben.
Kopf hoch, ich finds gut, dass Du so zu Dir stehst und trotzdem in ihr noch den liebenswerten Menschen siehst.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ihr Verhalten ist krnakhaft. Wer nach 3 Wochen Beziehung zu solchem Drama fähig ist, den würde ich an deiner Stelle nicht weiter kennenlernen wollen.
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Ich finde auch, dass du eine gute Einstellung hast.

Natürlich gibt es Menschen, die ein bisschen eifersüchtig sind - ich gehöre auch dazu. Und ich finde, als Partner kann man auch Verständnis zeigen und sich darum bemühen, deutlich zu machen, dass man Vertrauen verdient. Aber genau das tust du ja - du willst ihr deine Freundinnen vorstellen. Du stehst dazu, dass ihr euch mögt, dass du sie gern hast - aber sagst auch klar und deutlich, dass da nicht mehr ist. Du möchtest ihr also durchaus helfen, mit ihrer Eifersucht umzugehen und lässt sie nicht ganz allein damit. Das ist gut!

Das sie ohne jegliche Verdachtsgründe (ob es mit Verdacht ok wäre ist auch fragwürdig, aber hier gar nicht das Thema) deinen PC durchsucht, ist hingegen nicht akzeptabel. Und dass sie dies selber komplett unkritisch sieht schon gar nicht. Wer eifersüchtig ist, guckt vielleicht mal über die Schulter, wenn der Partner eine SMS liest o. ä. - auch wenn man das nicht "tut". Aber nachts aufzustehen um gezielt den PC zu durchsuchen ist ja nochmal eine ganz andere Ebene, da sollte man doch selber merken, dass was nicht stimmt. Insbesondere, wenn man keinen Anlass hat (ich fänd es bei der Ehefrau, deren Mann plötzlich ständig Überstunden hat und mit zerzausten Haaren nach Hause kommt und außerdem seit neustem bei Telefonaten aus dem Zimmer geht vielleicht noch ein wenig anders)...

Irgendwie habe ich den Eindruck, sie denkt, dass du es gar nicht mit ihr ernst meinen kannst, dass sie nicht gut genug für dich ist oder so... Wenn sie schon anfangs meinte, sicher nicht die einzige für dich zu sein.

Es wird mit ihr sicher nicht einfach - aber wenn du noch was retten willst, versuch, ihr zu vermitteln, dass du sie ein wenig verstehst, dass es schwer ist, wenn der Partner weibliche Freundinnen hat, aber dass sie nichts befürchten muss und auch sicher nichts gefunden haben kann. Und dann bringst du ihr bei, dass ihre Eifersucht so nicht ganz normal bist und versprichst ihr, ihr zu helfen damit umzugehen.
 
S

Benutzer

Gast
Ganz ehrlich: Ich glaube, in deinem Fall ist es aussichtslos.
Wenn deine Freundin dir nach drei Wochen und ohne jeglichen Grund schon so stark misstraut und deinen PC heimlich durchsucht, dann hat die Bezehung in meinen Augen keinen Sinn.
Was soll sie denn jetzt deiner Meinung nach machen? Sie kann dir sagen, dass sie es nie wieder machen wird und dir fortan vertraut. Aber glaub mir, sowas klappt nicht. Sie wird dennoch heimlich gucken. Das ist in einem drin - aus welchem Grund auch immer.
Zumal es für dich ja nicht überraschend ist, sondern sie hat ja schon vor eurem Zusammenkommen sehr eifersüchtige Reaktionen gezeigt, obwohl es noch gar keine Beziehung gab.

Was du machen könntest, wäre, dass du in einem persönlichen Gespräch mal in aller Ruhe ihre Eifersucht ergründest. Unterhalte dich mit ihr über vorherige Beziehungen. Vielleicht wurde sie in einer früheren Beziehung mal ganz schlimm betrogen und verarscht. Vielleicht hat sie damals ihrem Freund vertraut und nicht seine Sachen durchschnüffelt und dieses Vertrauen wurde ihr zum Verhängnis.

Hinter Eifersucht steckt viel mehr als einfach nur die Angst, den Partner zu verlieren.

Auch mangelndes Selbstbewusstsein gehört dazu.

Grundsätzlich darfst du bei so starker Eifersucht nicht vergessen, an dich zu denken. Du kannst versuchen, deiner Freundin zu helfen und ihre Eifersucht so nach und nach zu bekämpfen. Viele lassen sich aber nicht helfen und dann machst du dich mit einem Fortführen der Beziehung nur selbst kaputt... also überleg dir das gut!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

du bist zurecht über diesen Vertrauensmissbrauch und ihrer grundlosen, fast im Wahn erfolgten Schnüffelei sauer, aber ich denke einmal, dass sich dieses Gefühl demnächst in wirklich massive Enttäuschung umschlägt, weil du dir nämlich nichts zu schulden hast kommen lassen und dich dadurch absolut unverstanden fühlst...von der Frau, die man glaubte, wenigstens schon ein bisschen zu kennen, da sonst erst gar keine Beziehung zustandegekommen wäre, von der man so getäuscht wurde und somit auch irgendwie an seiner Menschenkenntnis zweifeln muss.

Ganz arg ist ja ihr Verhalten, das sie hinterher an den Tag legte...anstatt dir wenigstens irgendeine plausible Begründung zu liefern, die du dann auch vielleicht noch nachvollziehen könntest, (schlechte Erfahrungen mit dem Ex, die sie auch zu dieser extremen Eifersucht führten, Betrug, vielleicht psychische Probleme) sich IHRER Schuld bewusst zu sein, darüber zu reden, sich zu entschuldigen, führt sie sich auf wie eine Furie und Dramaqueen, die ihren Partner nicht nur im Ungewissen lässt, sondern ihn wie einen Kriminellen behandelt.
Unglaublich.
Vor allem zermartert man sich das Hirn, fragt "WARUM" und erhält keine Antwort. Da soll man sich nicht verarscht vorkommen.

Keine Ahnung, ob sie selber die Beziehung als beendet ansieht, aber ich denke, nach so einen Vorfall kann man nicht einfach wegstecken, vergessen und zur Tagesordnung übergehen...so etwas prägt m. E. die ganze Beziehung, weil bereits die Basis entzogen wurde, zieht sich wie ein roter Faden durch und ich denke, dass man gewissen Dingen auch einfach nicht gewachsen ist - selbst wenn es normal ist, das man dem Menschen, der so wahnsinnig gemocht wird, auch irgendwie helfen und nicht aufgeben möchte.
Natürlich muss Vertrauen in einer Beziehung erst wachsen, aber dafür braucht es zwei gleichberechtigte, vernünftige, tolerante, kritikfähige, einsichtige und vor allem den Mund aufmachende Partner, wobei man den anderen nicht bevormunden, seine Freunde und Bekannte madig machen (oder gar nicht erst kennenlernen will), ihn komplett nach seinen Vorstellungen umkrempeln und von Haus aus eine negative Grundeinstellung gegenüber dem anderen Geschlecht besitzen sollte.

Ich befürchte, das diese Frau massive Probleme mit sich selbst besitzt und total verunsichert ist, aber wer sich bereits in der rosa-roten Verliebtsheitsphase so derart mies präsentiert und glaubt, dass der Partner das auch noch duldet, der könnte einem im Laufe der Zeit die Hölle mit seinen Eskapaden, Eifersuchtsattacken, blöden Kommentaren, absurden Verboten, weil man unbedingt die einzige Frau im Leben des Partners sein und "normalen" Umgang mit dem weiblichen Geschlecht unterbinden muss, dem Misstrauen und dem Drang nach Kontrolle die Hölle heiß machen, so dass du ständig mit irgendwelchen Rechtfertigungen beschäftigt wärst und irgendwann resigniert aufgibst...aber das kann mehr schmerzen und negativ prägen als eine frische Beziehung aus Vernunftsgründen zu beenden.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Bist Du sicher daß sie nicht nur den PC nach irgendwelchen Verdachtshäppchen durchsucht hat?
Sie kann ja alles Mögliche angestellt haben, z.B. in Deinem Namen und auf Deine Kosten irgendwelche Sachen bestellen, oder böse Mails an Deine Freunde usw. schicken.
Und dann nur so tun als ob Du der Böse wärst, was aus jetziger Sicht relativ grundlos zu sein scheint...

Sag mal ehrlich, sie spinnt doch, oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren