[Hilfe]Sex, aber nur im Dunkeln!

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:

hattest du bisher nur überempfindliche zicken als freundin? :zwinker:
Gibts denn andere? :zwinker:

Sorry, aber das war so eine Vorlage, da muss man einfach mal den Ball flach ins Tor kloppen :cool1:


Die Idee mit der einen Kerze finde ich garnicht schlecht. Vielleicht lässt sie sich ja drauf ein?

Das "Problem" gibt es auch andersrum: meine Freundin mags nicht, wenn es ganz dunkel ist. Naja, die andere Weide hat eh immer grüneres Gras. Insofern: mach das Beste draus, so wie es ist.
 

Benutzer86286 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab hier bis jetzt leider noch nichts neues gelesen :frown:

Entweder hatte ich nur Glück oder ich bin von Haus aus schon so ein Frauenversteher, aber sie ist halt noch ne Nummer härter als der Rest.

Zum Thema wie sie sich anderweitig Verhält, Anzieht etc. kann ich nur sagen das sie sich sehr Figurbetont anzieht...sie sieht auch echt scharf aus, trägt meistens relativ große Ausschnitte(Muss bei D Brüsten einfach sein meint sie) und ist sonst eigentlich alles andere als zurückhaltend. Zusammen duschen oder morgens einfach mal nur Nackt Frühstücken ist auch kein Problem. Deswegen bin ich auch allgemein wirklich ratlos.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wie jetzt? sie hat kein problem damit nackt mit dir zu frühstücken, aber beim sex kommt das nicht in frage? das wäre so der punkt wo ich mich wirklich verarscht fühlen würde...

Off-Topic:

Gibts denn andere? :zwinker:
Off-Topic:

ich hab - gerüchteweise - von gehört :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Klingt sehr widersprüchlich: Sie fühlt sich einerseits zu fett und will sich nicht zeigen, aber nackt neben dir am Tisch sitzen ist kein Problem?! :ratlos:

Versuch einfach, ihr das Gefühl zu geben, dass du sie begehrenswert findest - auch bei Tageslicht. Wenn ihr mal nackt frühstückt, dann könnte sich doch mal die GElegenheit ergeben, zum Sex überzugehen oder nicht? Oder steht deine Freundin dann auf und dunkelt das Zimmer ab?
 

Benutzer86286 

Sorgt für Gesprächsstoff
Klingt sehr widersprüchlich: Sie fühlt sich einerseits zu fett und will sich nicht zeigen, aber nackt neben dir am Tisch sitzen ist kein Problem?! :ratlos:

Versuch einfach, ihr das Gefühl zu geben, dass du sie begehrenswert findest - auch bei Tageslicht. Wenn ihr mal nackt frühstückt, dann könnte sich doch mal die GElegenheit ergeben, zum Sex überzugehen oder nicht? Oder steht deine Freundin dann auf und dunkelt das Zimmer ab?

Das ist eben genau der Punkt der mich zur Verzweiflung treibt. Und klar sie mag es auch gern im Dunkeln, allerdings, sofern es ausschließlich im Dunkeln ist, ist das ein Punkt der mich einfach stört.

Ich hab es schon Anfangs geschrieben. Ich sag es ihr immer wieder, aber bisher hat sich an der Situation nichts gändert.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Tja, wenn alles reden nichts nützt und du ihr deinen Standpunkt auch nicht näher bringen kannst bzw. sie auf deine Vorschläge und Anregungen überhaupt nicht eingeht oder kompromissbereit ist, dann bleiben dir aber nicht wirklich viele Möglichkeiten.
Entweder du übst dich weiter in Geduld und genießt mit ihr zusammen den Sex im Dunkeln oder du sagst ihr klipp und klar, dass du das auf Dauer nicht mehr mitmachst, weil du mit eurem Sexleben massiv unzufrieden bist, was auch der Gesamtbeziehung schadet.
Vielleicht hilft statt ständiger Komplimente und Aufmunterungen (die so manche Frau dennoch nicht glaubt oder dadurch "An- und "Auftrieb" bekommt, weil ständige Wiederholungen für sie einfach vielleicht unglaubwürdig klingen) einfach nur mal der Hinweis, dass du mit ihr zusammen bist und deswegen u.a. auch liebst, weil sie eben genau so ist, wie sie ist.

Ich weiß jetzt nicht, ob viele Menschen, die absolut unzufrieden mit ihren Körpers sind, sich trotzdem figurbetont anziehen können...aber Kleidung ist in der Lage, vieles zu kaschieren und dennoch gleichzeitig die positiven Aspekte (wie z. B. ein hübsches Dekolleté) hervorzuheben, so dass sich deine Freundin angezogen vielleicht sehr attraktiv und somit wohl fühlt, aber beim Sex immer nur an irgendwelche -in ihren Augen- Schwachstellen (wie z. B. "ausladende" Oberschenkel, zu breites Hinterteil, Cellulite, Speckröllchen etc.) denkt oder ständig versucht ist, gewisse Dinge zu tun, (Bauch einziehen, sich in eine "günstige" Position bringen, den Busen beim Reiten nicht so wippen lassen) die sie ablenken lassen.
Mag sein, dass ihr Selbstbewusstsein noch nicht besonders ausgeprägt ist und meint, sie müsse für dich in JEDER Lebens- und Liebenslage perfekt aussehen.
Auf der anderen Seite genießt sie wahrscheinlich schon den Sex mit dir, aber kann sich halt aber nur im Dunkeln gut fallen lassen und entspannen, weil die augen und somit die Gedanken ständig abschweifen, (manchen fällt ja beim Sex sogar auf, wenn Spinnweben an der Wand sind oder die Gardinen schon längst gewaschen gehören und urplötzlich ist die Lust weg) denn die Augen liefern mit ihrem Sinn doch einiges, was die Konzentration auf den Sex verringern könnte. (und da hilft es auch nichts, wenn man ihr sagt, sie solle doch zur Vereinfachung die Augen zumachen)

Es könnte auch sein, dass sie Sex als etwas leicht "Schmutziges" ansieht, das man -wenn- nur im Dunkeln macht oder sie sich in gewissen sexuellen Dingen einfach unsicher fühlt und deshalb denkt, es wäre besser, wenn du ihr dabei nicht zusiehst, weil da ihre "Fehler" nicht so leicht aufgedeckt werden.
Oder sie mag es nicht leiden, wenn ihr Gesicht vor Lust und Geilheit verzerrt ist.
Eine andere Möglichkeit wäre, dass Sex im Dunkeln einfach ihre Vorliebe ist und sie darin keinerlei "Probleme" sieht, diese auch auszuleben, wenn einem etwas doch ganz besonders gut gefällt und nicht versteht, dass man gewisse Differenzen letztendlich nicht "einfach mal so" und ohne ständige Diskussionen stehen lassen kann.
Und wenn ich ganz gemein wäre, gäbe es letztendlich auch noch die Möglichkeit, dass sie dich nicht im Hellen nackt sehen möchte...:zwinker:
Du merkst, es gäbe unzählige (für den einen gute, für den anderen weniger gute) Gründe, Sex ausschließlich ohne Lichtquellen zu praktizieren und letztendlich bleibt uns nichts anderes übrig, als sich weiter in Spekulationen zu üben.

Aber was sagt sie z. B. dazu, wenn du ihr mal die Augen verbindest oder den Vorschlag bringst, sie könne doch beim Sex gerne mal das ein oder andere sexy Kleidungsstück anbehalten, wenn dafür HIN und WIEDER das Licht anbleibt?
Blockt sie wirklich ständig ab, wenn du versuchst, sie im Hellen oder Schummerlicht zu verführen?
Kommt sie dir wenigstens im Dunkeln entgegen und macht da auch mal den Anfang?
Hast du schon mal konkret gefragt, was sie genau an sich hässlich findet? (wird ja wohl nicht der komplette Körper sein, oder?)
Was empfindet sie dabei, wenn sie dich nackt (und bestimmt auch nicht perfekt) sieht? (stört sie irgendetwas gravierend Optisches an dir? Wohl kaum...und dann kannst du darauf erwidern: "Siehste und so geht es mir bei dir auch.")


Auf alle Fälle bringt es nichts, wenn eine junge Frau noch nicht gelernt hat, sich selber zu mögen (sie muss ja nicht gleich ihren Körper voll lieben) und mit einer gewissen Scham behaftet ist, ständig das Thema auf den Tisch zu bringen...ja, hier ist Geduld gefragt, nur weiß ich nicht, wie lange du noch dazu in der Lage bist.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten...ich habe mich zu Beginn meines Sexlebens auch nicht immer wohl gefühlt, wenn ich mich zu sehr beobachtet gefühlt habe. Bei mir war es sogar so, dass ich -wenn ich nach dem Ficken auf Klo musste- meine Blöße abdeckte, weil ich nicht wollte, dass er mir nachsieht und einen Blick auf meinen Arsch oder so warf.
Besser wurde es, als ich die Gewissheit bekam, dass Kuscheln, Schmusen oder Streicheln im Hellen nicht automatisch bedeutete, dass er dies gleich zum Sex mit Licht "ausnützen" wollte und deshalb jede Gelegenheit wahrnimmt, ihn auch zu bekommen.
Außerdem gefiel es mir besser, wenn nicht nur immer mein Körper gelobt wurde (was ich eh nicht glaubte), sondern mir ganz sinnlich mitgeteilt wurde, was der Mann empfindet, wenn er gewisse Dinge von mir zu sehen bekam...und da muss man(n) ja nicht gleich mit den "intimeren" Stellen beginnen, sondern einfach beschreiben, wie irre es aussieht, wenn sich beim Streicheln ihre feinen Härchen am Arm aufstellen, wie hübsch ihr Bauchnabel ist, wie scharf es aussehen muss, wenn sich ihre Lippen über die Eichel stülpen etc....mir haben am Anfang zu direkte Dinge und Worte einfach auch nicht gefallen, aber hin und wieder ein Gläschen Sekt zur Auflockerung, haben so manche Hemmungen abbauen lassen, wobei ich auch erst lernen musste und mi gar nicht so bekannt war, dass sehr viele Männer absolut visuell veranlagt sind und es unheimlich Spaß macht, mit dieser Vorliebe regelrecht zu spielen.

Ob dir jetzt mein Beitrag wenigstens etwas weiterhilft, weiß ich nicht wirklich, denn du bist ja der Meinung, dass du hier noch nicht wirklich Neues für dich entdeckt hast, aberldir sollte schon bewusst sein, dass es durchaus Dinge gibt, die sich ändern (wann das sein wird, wissen weder du noch ich) oder vielleicht "nur" verbessern, aber womöglich nie ganz abstellen lassen - ganz egal, wie oft und intensiv darüber gesprochen wird, denn es gibt einfach Menschen, die sind der Meinung, es müsse beim Sex gewisse Akzeptanzen vorherrschen. Wenn der eine dann meint, man könne der Liebe wegen doch Kompromisse schließen oder einfach Gefallen daran finden, wenn er es sich wünscht, aber der andere der Auffassung ist, Liebe benötigt permanentes Verständnis und man hat doch gefälligst zu akzeptieren, wenn man nicht über den eigenen Schatten springen kann und will, dann wirds eben verdammt schwierig.

Ich denke, wir werden hier kaum zu einer schnellen und zufriedenstellenden Problemlösung beitragen können, auch wenn du das verständlicherweise am liebsten hättest...es liegt an euch beiden, wie ihr BEIDE mit der Situation umgehen könnt. (insbesondere dann, wenn der Sex -laut dir- sonst wirklich toll ist...oder gibts vielleicht doch noch andere "Baustellen", die zu einer weiteren Unzufriedenheit führen?)

Wünsche dir alles Gute!
 

Benutzer64042 

Verbringt hier viel Zeit
in nem text der über selbstwertgefühl handelt, und wie man dieses aufbauen kann stand folgendes: jeder mensch hat so seine "schwachstellen" z.b. ne große nase. dann wärs nicht richtig, der person die große nase auszureden, da man ja selber weiß das die nase groß ist, und das kompliment vieleicht nett gemeint aber gelogen ist.
klingt nachvollziehbar, wie ich finde. aber wie kann man es nun richtig machen?
die antwort ist logisch und einfach: mach ihr komplimente über stellen am körper die tatsächlich schön sind! normalerweise wird das kompliment dann akzeptiert weils ja stimmt und so baut sich dann das selbstwert gefühl vie mehr auf.

der text wahr natürlich wissenschaftliche rverfasst, aber im prinzip stand das selbe drin....
 

Benutzer86286 

Sorgt für Gesprächsstoff
Großes Dankeschön nochmal an alle Leute die mich beratschlagt haben.
Hab mir so einiges mal zu herzen genommen bzw. intensiviert und es läuft jetzt schon in die richtige Richtung. :smile:

Ebenfalls dickes Thx an munich-lion das du dir soviel Schreibarbeit gemacht hast (;
 
2 Woche(n) später

Benutzer85152 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo:smile:

Noch eine Vermutung, die mir beim Lesen kam: es scheint als hätte sie nur mit gewissen Stellen Komplexe (ihre Brüste sind es wohl nicht:zwinker:) wenn ihr beim Frühstücken nackt am Tisch saßst ist z.B. Bauch, Beine, Oberschenkel verdeckt..vielleicht sind das ihre Problemzonen?
Frag sie doch mal ganz direkt was ihr denn an ihr nicht gefällt, versuche genau diese Stelle häufiger zu "Loben" zu streicheln. Angenommen es ist ihr Bauch kannst du ja ab und zu beim Streicheln sagen wie toll er sich anfühlt.

LG
 

Benutzer64042 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe eine leicht höhere stirn.. ich hasse das nicht, aber ich denke das ist meine größte "problemzone". wenn jetzt jemand kommt und mir versucht klar zu machen das ich keine hohe stirn habe, sondern mir das nur einbilde oder so, käm ich mir verarscht vor. das es dem einen oder anderem gefällt, mag ja sein... aber komplimente über tatsächliche körperliche defizite sollte man besser lassen. weil die kauft einem doch eh keiner ab.

wenn frau meint "meine linke ist größer als meine recht brust!" würd ich ehr sagen, dass das aber garnicht so auffällig ist. aber ihr das ausreden, glaub nicht das das mir eine dann abkauft. finde dann kann man lieber feststellen, das ihre beine, schultern oder was weiß ich toll aussehen.
 
A

Benutzer

Gast
Für mich klingt das Ganze weder widersprüchlich, noch nach willkürlichen Launen!
Sondern nach einem recht genau definiertem Komplex, den sie sich so direkt aber nicht zu sagen traut. Deshalb umschreibt sie das Ganze einfach wage mit "ich fühl mich hässlich" oder "ich bin zu dick".

Versuch mal herauszufinden was der Unterschied ist zwischen den Situationen in denen sie sich nackt bei Licht zeigt und bei denen wo sie das nicht will.
Die richtige Antwort kannst du nur selber finden, aber ich denke dabei z.B. an Dinge wie: Bei dem einem ist sie erregt, will sich fallen lassen und die Berührungen ungestört genießen können.

In anderen Situationen (Sexy Klamotten, gemeinsames Frühstück) ist das nicht der Fall, da kann sie sich quasi "nebenher" darauf konzentrieren "hübsch" auszusehen.
Beim Oralverkehr gibt es auch einen wichtigen Punkt zu beachten der ihr Verhalten logisch erklärt: Wenn du da unten zugange bist, dann kannst du sie nicht betrachten - ausser einen bestimmten Bereich natürlich :zwinker:

Also ins Blaue hineingeraten würde ich etz z.B. überlegen ob sie ihren "Gesichtsausdruck" nicht mag wenn sie geil ist. Wenns heftig zur Sache geht verkneift man ja gerne mal das Gesicht ziemlich seltsam. Vielleicht stellt sie sich darunter einen fürchterliche Anblick für dich vor?
Oder vielleicht mag sie es nicht wenn ihre Brüste "mitschwingen" (bei größe D wird das wohl recht ausgeprägt sein)

Das sind jedenfalls alles Dinge die mir Komplexe bereiten :zwinker: Von daher kann ich die von dir beschriebene Art sehr sehr gut nachvollziehen.


Zur Lösung des Problemes bin ich allerdings selber ein wenig ratlos - ich wünschte mir für mich selbst, ich hätte ein Rezept.
Das mit ganz sanftem unaufdringlichem Kerzenlicht finde ich eine sehr gute Idee.
Ansonsten kann ich ebenfalls nur zu Geduld raten (Komplexe sind eine fiese Sache) und dich dazu ermuntern immer viele Komplimente zu machen!
"Scharf" ist in diesem Fall wesentlich besser als nur "hübsch" (Weil du das noch explizit erwähnt hattest :zwinker:)

Und vielleicht ein bisschen nachhaken was genau sie denn stört, das du bei Licht sehen könntest. Und dann (oder auch einfach so :zwinker:) sag ihr, dass dich eben genau diese Dinge scharf machen!

In meinem Fall z.B. entspannt es mich ein bisschen, dass ich inzwischen weiß dass viele Männer auf wackelnde Brüste beim Sex stehen :zwinker:
Ich persönliche finden den Gedanken an diesen Anblick nachwievor unglaublich abtörnend...
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren