*HILFE* Ihre Eltern haben was gegen die Beziehung

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
Frau……

Wieso Ich Ihnen diesen Brief schreibe

Ich wollte mich bei ihnen ausdrücklich entschuldigen das dass alles heimlich hinter ihren Rücken abgelaufen ist . Ich war mir nicht bewusst welchen schaden ich damit anrichten würde.

Zum Anfang

Ich habe Ihre Tochter …….. durch ein Zufall vor ca. 2 Monaten im Internet kennen gelernt , das war wirklich nicht beabsichtigt Frau …….
Wir sind beide auf einer Harmlosen Seite Angemeldet im Schülervz da kommen auch nur Leute rein die eine Einladung bekommen , wurde von einem Freund von mir eingeladen da ich ja noch zur Schule gehe bzw. Berufsschule dachte Ich mir ich melde mich da mal an .
Da …….. so ziemlich die gleichen Interessen teilt wie Ich habe Ich sie mal drauf angesprochen und ja ich wusste das sie noch 15 Jahre Alt ist aber ich habe mir ja nix böses dabei gedacht geschweige das ich etwas von ihrer Tochter wollte . ,,,,,,,,,, war auch sehr vorsichtig mir gegenüber was auch vollkommen korrekt ist und ich auch sehr gut finde .
Ich bin mir bewusst das Bekanntschaften im Internet sehr gefährlich sein können insbesondere wenn man sich auch noch mit demjenigen trifft. Jedenfalls haben wir uns so besser kennen gelernt und ich fand sie sehr nett / freundlich und sympathisch. Sie haben sich sicherlich gewundert wieso …….. so oft Telefoniert hat da war ich wohl der Grund dafür .Es war auch mein Vorschlag ob wir uns nicht einmal treffen könnten da ein Sehr Guter Freund von mir seine Großeltern besuchen wollte die auch in Kassel wohnen dachte ich mir einfach nur das ich ihre Tochter mal Persönlich kennen lernen kann . Nun ja und so hat sich das halt ergeben Frau …….

Über Mich

Ich heiße ……… bin 19 Jahre Alt habe meine Mittlere Reife absolviert und tuhe gerade eine 3 – ½ Jährige Lehre als Elektroniker für Betriebstechnik machen . Nach meiner Lehre hatte ich vor meine Fachhoschulreife nachzuholen . Was ich so in meiner Freizeit mache ist Lesen – Lernen – Viel Sport – Mich mit Freunden treffen – Musik hören . Ich bin nicht Raucher und nehme auch keine Drogen oder sonstiges .

Ihre Tochter

Ich finde Ihre Tochter wirklich sehr nett , zuverlässig , ehrlich einfach sympathisch wir teilen viele Interessen zusammen . Das Ich Ihr erster Freund bin oder wahr davon wusste Ich . Ich weiß auch das Ihre Tochter erst 15 Jahre Alt ist und Ich 19 aber das ist heutzutage keine Seltenheit aber da teilen sich die Meinungen. Sie waren ja selber mal Jung und wissen sicherlich wie das ist Frau ……

Ich kann Ihre Reaktion verstehen sie wollen nur Ihre Tochter Schützen
Aber haben Sie doch bitte ein bisschen vertrauen zu Ihrer Tochter .
Ich Bitte sie nur Ihre Entscheidung noch mal zu überdenken.
Werde es aber Natürlich Akzeptieren wenn sie immer noch der selben Ansicht sind . Fände es aber besser wenn Sie mich erstmal kennen lernen würden und Ich mich bei Ihnen in aller Form vorstellen könnte.

Mit Freundlichen Grüßen
…………………..

Meine Variante:

Hallo Frau X ("Hallo" finde ich okay so, schließlich bist Du auch noch jung und wenn du ZU erwachsen wirkst passt Du wohl auch nicht zu einer noch 15-jährigen :zwinker: )

("Warum ich Ihnen schreibe" kannst Du meiner Meinung nach genauso gut weg lassen)

Ich wollte mich bei Ihnen ausdrücklich entschuldigen, dass das alles heimlich hinter Ihrem Rücken abgelaufen ist. Ich war mir nicht bewusst welchen Schaden ich damit anrichten würde.
(Dazu: Wieso, wusstest Du, dass es heimlich ist und hast es Deiner Freundin nicht ausgeredet? Bessere Formulierung: "Es tut mir sehr Leid, wie die letzten Tage abgelaufen sind. Ich war mir nicht bewusst darüber, dass alles heimlich hinter Ihrem Rücken abgelaufen ist und welchen Schaden dies angerichtet hat.")


("Zum Anfang" weglassen, Du schreibst einen Brief und kein Buch / keinen Aufsatz :zwinker: )

Ich habe Ihre Tochter …….. durch einen Zufall vor ca. 2 Monaten im Internet kennen gelernt. ("Das war wirklich nicht beabsichtigt" ist doppelt gemoppelt und unsinnig. Natürlich hast Du es beabsichtigt, sie näher kennen zu lernen :tongue: )
Wir sind beide auf einer harmlosen Seite angemeldet, nämlich im SchülerVZ. Dort kann man sich nur nach Einladung durch andere Mitglieder registrieren, was vor Missbrauch der Seite von unseriösen Menschen schützt.
(finde ich persönlich schöner als Deine Formulierung)
Ich selber wurde von einem Freund von mir eingeladen und da ich auch noch zur Schule gehe, bzw. Berufsschule, meldete ich mich dort an.
Da …….. einige Interessen mit mir teilt, habe ich sie darauf angesprochen. Ja, ich wusste das sie noch 15 Jahre alt ist, aber ich habe mir ja nichts Böses dabei gedacht und hatte zu dem Zeitpunkt auch noch keinerlei anderer Absichten.
,,,,,,,,,, war auch sehr vorsichtig mir gegenüber, was vollkommen korrekt ist und ich auch sehr gut finde.
Ich bin mir bewusst, dass Bekanntschaften im Internet sehr gefährlich sein können, insbesondere wenn man sich auch noch mit demjenigen trifft.
Jedenfalls haben wir uns nach und nach besser kennen gelernt und ich fand sie sehr nett / freundlich und sympathisch. Sie haben sich sicherlich gewundert wieso …….. so oft telefoniert hat, ich war wohl der Grund dafür. Es war auch mein Vorschlag, ob wir uns nicht einmal treffen könnten. Da ein sehr guter Freund von mir seine Großeltern besuchen wollte, die auch in Kassel wohnen, dachte ich mir einfach nur, dass ich auf diesem Weg Ihre Tochter mal persönlich kennen lernen kann. Nun ja und so hat sich das halt ergeben. ("Frau ……." weglassen :zwinker: )

("Über Mich" weglassen)

Ich heiße ………, bin 19 Jahre alt habe meine mittlere Reife absolviert und mache gerade eine 3 ½ - jährige Lehre als Elektroniker für Betriebstechnik. (mal eine kleine Anmerkung für später: "Tun" schreibt man ohne "h", es gibt kein "ich tuhe" sondern "ich tu", aber das klingt auch schon furchtbar. Und "machen tun" tut man schonmal GAR NICHT :eek: )
Nach meiner Lehre habe ich vor meine Fachhoschulreife nachzuholen . Was ich so in meiner Freizeit mache ist Lesen, Lernen, viel Sport, mich mit Freunden treffen und Musik hören. Ich bin Nichtraucher und nehme auch keine Drogen oder sonstiges.

("Ihre Tochter" weg damit :zwinker: )

Ich finde Ihre Tochter wirklich sehr nett und sympathisch und wir teilen sehr viele Interessen. Außerdem schätze ich sie zuverlässig und ehrlich ein. Das ich ihr erster Freund bin oder war wusste ich . Ich weiß auch, dass Ihre Tochter erst 15 Jahre alt ist und ich schon 19, aber das ist heutzutage keine Seltenheit. Außerdem kommt es wohl nicht auf Zahlen auf Papier an, sondern darauf, ob man sich versteht.
Sie waren ja selber mal jung und wissen sicherlich, wie das ist. ("Frau ……" weglassen :zwinker: )

Ich kann Ihre Reaktion verstehen, Sie wollen Ihre Tochter schützen. Aber haben Sie doch bitte ein bisschen Vertrauen zu Ihrer Tochter .
Ich möche Sie bitten, Ihre Entscheidung noch mal zu überdenken, werde es aber natürlich akzeptieren, wenn Sie weiterhin der selben Ansicht sind. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mich erstmal kennen lernen wollen würden und Ich mich bei Ihnen in aller Form vorstellen könnte.

Mit freundlichen Grüßen
…………………..


Was hältst Du davon? :smile:
 

Benutzer81419 

Verbringt hier viel Zeit
@ Flowerlady

WOW

soviele Fehler *grins*

Boahh hast dir echt mühe gegeben ist echt tolll geworden
find icht echt klasseeee

Dankeschön :cry:
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
@ Flowerlady

WOW

soviele Fehler *grins*

Boahh hast dir echt mühe gegeben ist echt tolll geworden
find icht echt klasseeee

Dankeschön :cry:
freut mich, dass es Dir gefällt :schuechte
Hab versucht so halbwegs Deinen Stil zu behalten, es macht wie gesagt keinen Sinn, denen ein falsches Bild zu präsentieren. Nur ZU viele Fehler wirken auch eher negativ :zwinker:

Ups. Ich hab grad noch ein paar Fehler gefunden. Bin halt auch nicht perfekt :schuechte
 

Benutzer81429 

Verbringt hier viel Zeit
Fehlerbehebung:

"...und hatte zu dem Zeitpunkt auch noch keinerlei anderer Absichten..."

Ach ja, ich finde den Anfang ein wenig komisch: "Ich wollte mich bei Ihnen ausdrücklich entschuldigen, dass das alles heimlich hinter Ihrem Rücken abgelaufen ist. Ich war mir nicht bewusst welchen Schaden ich damit anrichten würde."

Das als Briefanfang...ich weiss nicht. Vielleicht sollte man das eher so in der Art formulieren: "Ich schreibe ihnen wegen..."

Weil so wies jetzt da steht, weiss man ja gar nicht um was es geht.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, ein paar Fehler sind noch drin und ein paar Anmerkungen von mir kommen auch noch dazu:

Ich persönlich würde nicht "Hallo Frau X..." schreiben, ich finde das ist eine "Unart", mir würde das zeigen dass jemand nicht so viel Respekt vor mir hat. Ich würde schreiben: "Guten Tag Frau.." oder "Liebe Frau.."

Ich finde schon dass er erwachsen wirken kann/sollte, ich denke Eltern haben eher zu einem vernünftigen 19jährigen Mann vertrauen als zu einem 19jährigen der sich noch wie ein Teenager benimmt und die tochter vielleicht noch zu Dummheiten anstiftet.

"Da....... einige Interessen mit mir teilt.."
Welche denn? Die würd ich schon ansprechen was das so für Interessen sind. Ausserdem wiederholt sich das im letzten Absatz noch mal.

Ja, ich wusste das sie noch 15 Jahre alt ist, aber ich habe mir ja nichts Böses dabei gedacht und hatte zu dem Zeitpunkt auch noch keinerlei anderer Absichten.

Ich finde das klingt blöd. "Zu dem Zeitpunkt noch keinerlei andere Absichten" und "hab mir nichts Böses gedacht"
Das würd ich ändern, sei doch ehrlich, die Eltern sind ja nicht blöd. Als ob du jemanden einfach so ansprichst der dieselben Interessen hat wie du, die noch dazu sehr allgemein sind und auf einen Haufen Leute zutreffen (Lesen, Sport usw...)
Sag doch ehrlich dass du sie hübsch fandest (ich nehme an sie hat ein Foto im studivz) und da sie auch noch ähnliche Interessen hat wie du hast du sie angeschrieben. Und dass du auf das Alter gar nicht geschaut hast und erst später gmerkt hast dass sie 15 ist. Und dass du normalerweise keine 15jährigen anschreiben würdest, aber sie ist sehr erwachsen und vernünftig usw...

Ausserdem würde ich genaueres zu dem Treffen schreiben, wo das stattfand und wann und was dabei passiert ist und wie es danach weiterging.

Wenn du dich beschreibst " Ich heiße ………, bin 19 Jahre alt "
schreib bitte deinen vollen namen, also Vorname und Nachname. Ausserdem würde ich noch ein bisschen mehr erzählen. Wohnst du bei deinen Eltern, was arbeiten deine Eltern usw...!

Bei Fachhochschulreife ist noch ein fehler. Bei dir steht "Fachhoschulreife."


Ich weiß auch, dass Ihre Tochter erst 15 Jahre alt ist und ich schon 19, aber das ist heutzutage keine Seltenheit. Außerdem kommt es wohl nicht auf Zahlen auf Papier an, sondern darauf, ob man sich versteht.
Sie waren ja selber mal jung und wissen sicherlich, wie das ist.

Brr, das klingt schrecklich. Erstmal würde ich das "erst" und "schon" weglassen, wieso willst du das noch extra betonen?
Heutzutage keine Seltenheit klingt nicht gut. Auch wenn es so ist, für die Eltern ist dass haltnicht normal.
Und die vorwürfe der letzten beiden Zeilen würd ich unbedingt auch weglassen.
Der ganze Absatz sollte ganz anders formuliert werden.
zb: Ich bin mir bewusst dass Ihre Tochter und ich 4 Jahre Altersunterschied haben, und ich kann verstehen dass Sie das beunruhigt. Aus diesem Grund würde ich mich Ihnen gerne persönlich vorstellen damit Sie und Ihr Mann mich kennenlernen können um sich ein Bild von mir zu machen.

Ausserdem würde ich dir raten dich ein bisschen mit Rechtschreibung zu beschäftigen, denn wenn du wirklich so schreibst "Ich tuhe gerade eine Lehre machen" dann hast du da sehr große Defizite und in deinem Interesse solltest du dich da unbedingt verbessern!
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Schreib den Brief doch noch mal (mit Flowerladys und Aurinias Tipps) und zeig ihn uns nochmal:smile:

Ansonsten stimme ich Aurinia zu:

Ich persönlich würde nicht "Hallo Frau X..." schreiben, ich finde das ist eine "Unart", mir würde das zeigen dass jemand nicht so viel Respekt vor mir hat. Ich würde schreiben: "Guten Tag Frau.." oder "Liebe Frau.."

Ich finde schon dass er erwachsen wirken kann/sollte, ich denke Eltern haben eher zu einem vernünftigen 19jährigen Mann vertrauen als zu einem 19jährigen der sich noch wie ein Teenager benimmt und die tochter vielleicht noch zu Dummheiten anstiftet.

"Da....... einige Interessen mit mir teilt.."
Welche denn? Die würd ich schon ansprechen was das so für Interessen sind. Ausserdem wiederholt sich das im letzten Absatz noch mal.

Sag doch ehrlich dass du sie hübsch fandest (ich nehme an sie hat ein Foto im studivz) und da sie auch noch ähnliche Interessen hat wie du hast du sie angeschrieben. Und dass du auf das Alter gar nicht geschaut hast und erst später gmerkt hast dass sie 15 ist. Und dass du normalerweise keine 15jährigen anschreiben würdest, aber sie ist sehr erwachsen und vernünftig usw...

Ausserdem würde ich genaueres zu dem Treffen schreiben, wo das stattfand und wann und was dabei passiert ist und wie es danach weiterging.

Wenn du dich beschreibst " Ich heiße ………, bin 19 Jahre alt "
schreib bitte deinen vollen namen, also Vorname und Nachname. Ausserdem würde ich noch ein bisschen mehr erzählen. Wohnst du bei deinen Eltern, was arbeiten deine Eltern usw...!

Brr, das klingt schrecklich. Erstmal würde ich das "erst" und "schon" weglassen, wieso willst du das noch extra betonen?
Heutzutage keine Seltenheit klingt nicht gut. Auch wenn es so ist, für die Eltern ist dass haltnicht normal.
Und die vorwürfe der letzten beiden Zeilen würd ich unbedingt auch weglassen.
Der ganze Absatz sollte ganz anders formuliert werden.


Off-Topic:
und: ist zwar jetzt nebensächlich, aber wieso hast du in deinem Profil "Single und unglücklich" stehen? Warum nicht "vergeben und unglücklich"? IHR beide habt euch ja noch nicht getrennt!
 

Benutzer81419 

Verbringt hier viel Zeit
Tu mich grad iwi nur aufregen

Mein Schatz hat sich im Zimmer eingeschlossen und heult . Sie hat kein Tel mehr (darf auch ned mehr telefonieren) kein I-Net kein Handy und hat Hausarrest und das für ziemlich lange :geknickt:

Ich hoffe wirklich der Brief nützt etwas




Guten Tag Frau X



"Es tut mir sehr Leid, wie die letzten Tage abgelaufen sind. Ich war mir nicht bewusst darüber, dass alles heimlich hinter Ihrem Rücken abgelaufen ist und welchen Schaden dies angerichtet hat."

Ich habe Ihre Tochter X durch einen Zufall vor ca. 2 Monaten im Internet kennen gelernt.
Wir sind beide auf einer harmlosen Seite angemeldet, nämlich im SchülerVZ. Dort kann man sich nur nach Einladung durch andere Mitglieder registrieren, was vor Missbrauch der Seite von unseriösen Menschen schützt.
Ich selber wurde von einem Freund von mir eingeladen und da ich auch noch zur Schule gehe, bzw. Berufsschule, meldete ich mich dort an.
Da ich X sehr hübsch fand und sie einige Interessen mit mir teilt ( Musik ,Filme ,Sport) , habe ich sie darauf angeschrieben. Ich habe erst später bemerkt das Sie 15 ist aber meiner Ansicht wirkte Sie sehr erwachsen und vernünftig .
X war auch sehr vorsichtig mir gegenüber, was vollkommen korrekt ist und ich auch sehr gut finde.
Ich bin mir bewusst, dass Bekanntschaften im Internet sehr gefährlich sein können, insbesondere wenn man sich auch noch mit demjenigen trifft.
Jedenfalls haben wir uns nach und nach besser kennen gelernt . Sie haben sich sicherlich gewundert wieso X so oft telefoniert hat, ich war wohl der Grund dafür. Es war auch mein Vorschlag, ob wir uns nicht einmal treffen könnten. Da ein sehr guter Freund von mir seine Großeltern besuchen wollte, die auch in Kassel wohnen, dachte ich mir einfach nur, dass ich auf diesem Weg Ihre Tochter mal persönlich kennen lernen kann. Nun ja und so hat sich das halt ergeben.


Ich heiße Vor- Nachname bin 19 Jahre alt habe meine mittlere Reife absolviert und mache gerade eine 3 ½ - jährige Lehre als Elektroniker für Betriebstechnik.
Nach meiner Lehre habe ich vor meine Fachhochschulreife nachzuholen . Was ich so in meiner Freizeit mache ist Lesen, Lernen, viel Sport, mich mit Freunden treffen und Musik hören. Ich bin Nichtraucher und nehme auch keine Drogen oder sonstiges. Wohne auch noch bei meinen Eltern die beide Berufstätig sind . Mein Vater arbeitet als Webdesigner bei …… und meine Mutter ist Köchin

Ich finde Ihre Tochter wirklich sehr nett und sympathisch . Außerdem schätze ich sie zuverlässig und ehrlich ein. Ich bin mir bewusst dass Ihre Tochter und ich 4 Jahre Altersunterschied haben, und ich kann verstehen dass Sie das beunruhigt. Aus diesem Grund würde ich mich Ihnen gerne persönlich vorstellen damit Sie und Ihr Mann mich kennen lernen können um sich ein Bild von mir zu machen.

Ich kann Ihre Reaktion verstehen, Sie wollen Ihre Tochter schützen. Aber haben Sie doch bitte ein bisschen Vertrauen zu Ihrer Tochter .
Ich möchte Sie bitten, Ihre Entscheidung noch mal zu überdenken, werde es aber natürlich akzeptieren, wenn Sie weiterhin der selben Ansicht sind. Es würde mich und X sehr freuen, wenn Sie mich erstmal kennen lernen wollen würden und Ich mich bei Ihnen in aller Form
vorstellen könnte.



Mit freundlichen Grüßen
…………………..
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Finde ich auch!:smile:

eine kleine Anmerkung noch:

später bemerkt das Sie 15 ist aber meiner Ansicht wirkte Sie sehr erwachsen und vernünftig .

wenn du über deine Freundin sprichst, schreibt man das S klein, nicht groß, also: ...später bemerkt dass sie 15 ist, aber meiner Ansicht nach wirkte sie sehr erwachsen und vernünftig.


und vielleicht möchtest du ja den Brief an Frau UND Herrn X schreiben?
Wie wärs wenn du noch ein nettes Foto von dir mitschickst?

ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen:smile:
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
ich find den Brief jetzt auch sehr gut :smile: Ich drück euch die Daumen!
Die Idee mit dem Foto ist auch nicht schlecht. Aber wenn dann bitte ein Foto wo du gut getroffen bist und freundlich in die Kamera lächelst, und nicht irgendein Foto von weiter Entfernung oder sowas.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Finde den Brief super vom Inhalt her.:smile:

Würde ihn aber auch an Frau X UND Herr X schicken bzw. es so formulieren.:ratlos:
Am Ende ist der Vater "beleidigt" wenn du immer nur Frau X ansprichst!:zwinker:

Wäre nett wenn du berichtest was dabei herauskommt - irgendeine Reaktion wird es bestimmt geben (v.a. da dich ihre Mutter schonmal angerufen hat)
 

Benutzer81419 

Verbringt hier viel Zeit
Ich danke euch nochmal vielmals für euren ganzen Tipps und insbesondere den Tipp von Jakob mit dem Brief

Fertiger Brief

Guten Tag Frau und Herr …,
Ich schreibe Ihnen diesen Brief, weil ich mich bei Ihnen ausdrücklich entschuldigen wollte, dass sich diese Situation so heimlich hinter ihren Rücken entwickelt hat. Ich war mir nicht bewusst welchen Schaden ich damit anrichten würde und es war nicht meine Absicht, Ihr Vertrauen in Ihre Tochter zu missbrauchen.

Ich habe Ihre Tochter X durch Zufall vor ca. 2 Monaten im Internet kennen gelernt. Wir sind beide auf einer harmlosen Seite angemeldet, nämlich im SchülerVZ. Dort kann man sich nur nach Einladung durch andere Mitglieder registrieren, was vor Missbrauch der Seite von unseriösen Menschen schützt. Ich selbst wurde von einem Freund eingeladen, da ich zurzeit eine Berufsschule besuche.
Da ich X sehr hübsch fand und sie einige Interessen mit mir teilt (Musik, Filme, Sport), habe ich sie darauf angeschrieben. Ich habe erst später bemerkt, dass sie erst 15 ist, aber meiner Ansicht nach wirkte sie schon sehr erwachsen und vernünftig.
X war auch sehr vorsichtig mir gegenüber, was vollkommen korrekt ist und ich auch sehr gut finde. Ich bin mir bewusst, dass Bekanntschaften im Internet sehr gefährlich sein können, insbesondere wenn man sich auch noch mit demjenigen trifft.
Jedenfalls haben wir uns nach und nach besser kennen gelernt und irgendwann auch miteinander telefoniert. Es war schließlich mein Vorschlag, ob wir uns nicht einmal treffen könnten. Da ein sehr guter Freund von mir seine Großeltern besuchen wollte, die auch in Kassel wohnen, dachte ich mir einfach nur, dass ich auf diesem Weg Ihre Tochter mal persönlich kennen lernen könnte. Nun ja, so hat sich das halt ergeben.


Vielleicht noch ein paar Worte zu mir . Ich heiße Vor- Nachname, bin 19 Jahre alt und habe meine mittlere Reife absolviert. Ich mache gerade eine Lehre als Elektroniker für Betriebstechnik. Nach meiner Lehre habe ich vor, meine Fachhochschulreife nachzuholen. In meiner Freizeit lese ich viel und habe natürlich auch viel zu lernen. Ich mache viel Sport, höre Musik und treffe mich mit Freunden. Ich bin Nichtraucher und nehme auch keine Drogen. Im Moment wohne ich auch noch bei meinen Eltern, die beide Berufstätig sind. Mein Vater arbeitet als Webdesigner bei … und meine Mutter ist Köchin.

Ich finde Ihre Tochter wirklich sehr nett und sympathisch. Außerdem schätze ich sie als zuverlässig und ehrlich ein. Ich bin mir bewusst, dass Ihre Tochter und ich einen Altersunterschied von 4 Jahren haben, und ich kann verstehen dass Sie das beunruhigt. Aus diesem Grund würde ich mich Ihnen gerne persönlich vorstellen, damit sie und Ihr Mann mich besser kennenlernen können, um sich so ein richtiges Bild von mir zu machen.

Ich kann Ihre Reaktion verstehen, Sie wollen Ihre Tochter schützen. Aber haben Sie doch bitte ein bisschen mehr Vertrauen zu Ihrer Tochter. Ich möchte Sie daher bitten, Ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken, werde es aber natürlich akzeptieren, wenn Sie weiterhin derselben Ansicht sind. Es würde mich und X sehr freuen, wenn Sie mich erstmal kennen lernen würden, so dass ich mich bei Ihnen in aller Form vorstellen könnte.



Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen

........

Hoffe es bewirkt etwas :cry: :cry: :cry:
gebe euch aber natürlich bescheid wie es gelaufen ist :zwinker:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Wünsch dir viel Glück und Erfolg - hoffentlich ist deine Handschrift "schön".:zwinker:
 

Benutzer81419 

Verbringt hier viel Zeit
:geknickt:
soo hab leider schlechte neuigkeiten =(

Sie hat den Brief zerrissen .

Meine Freundin hat ihrer Mum dann auchn Brief geschrieben weil sie das so besser ausdrücken kann was sie fühlt .

Die Antwort von ihrer Mum war dann unter aller sau
zb: Wenn Sie so weiter macht sie die Schule wechseln muss (ganzen Freunde sind dort ) oder auf ein Internat kommt und Ihrer Besten Freundin die Schuld gibt weil sie über alles bescheid wußte und nix gesagt hat (jetzt dürfen die sich ned mehr treffen oder miteinander telefonieren)

und halt noch mehr Sachen die ich nicht erwähnen will

Ihre Mum meinte dann zu ihr wenn sie 18 wird kann sie mich gerne mitnehmen wenn ich solange warten könnte :kopfschue

darauf hin habe ich zu meiner Freundin gesagt wenn es sein müsste würde ich eine Ewigkeit auf sie warten :engel:

nunja ich hab mir nen tag frei genommen und bin halt nach Kassel gefahren und wir haben 1 Stunde miteinander verbracht :flennen: :flennen:


Ich weiß echt nicht wie es weitergehen soll
wir müssten uns immer heimlich treffen und das halt auch nur für ein paar Stunden :kopfschue

Was soll ich bloß machen :flennen:
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Das tut mir leid, nur das Problem ist, dass du da nicht wirklich was machen kannst. Die Eltern wollen es nicht und na ja, noch ist deine Freundin nicht alt genug um selber entscheiden zu dürfen.
Die Reaktion ist natürlich völlig übertrieben und den Brief zu zerreißen ist ist auch nicht das wahre.

Ihr müsst nur sehr vorsichtig sein, dass euch niemand sieht, wenn ihr euch trefft. Ansonsten wird der ärger nur noch größer.

Die Frage ist natürlich inwiefern die ganze Beziehung dann noch eine Chancen hat. Ihr könnt ja quasi nichts miteinander machen, lediglich ein geringes Maß an Zärtlichkeit, kein zusammen weggehen etc.

Ich finde es toll, dass du ihr sagst das du wartest bis sie 18 bist, nur ist das noch eine lange Zeit. Vielleicht ändert sich die Meinung der Eltern noch, aber wirklich dran glauben tu ich nicht.

Das einzige was ich dir raten kann, ist das beste daraus zu machen und hoffen, dass sich die Meinung der Eltern ändert. Kontakt könntet ihr unter Umständen mit hilfe einen zweiten Handys halten, von dem die Eltern nichts wissen. Nur müsst ihr wie gesagt verdammt Vorsichtig sein.

Mehr wüsste ich jetzt auch nicht. Sry!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@TheSilver:
die Reaktion von den Eltern ist ja nunmal mehr als bescheiden...:kopfschue
Immerhin weißt du jetzt das du bei ihnen wohl auf Granit stößt und die Tochter mit maßlosen Bestrafungen zu rechnen hat...:kopfschue

Euch bleibt wohl nur euch heimlich zu treffen und zu hoffen das es sich mit der Zeit gibt und du evtl. eines Tages "akzeptiert" wirst - wobie die Vorzeichen natürlich ziemlich schlecht sind.
 
H

Benutzer

Gast
Mal abgesehe von eurer Beziehung. Sie darf sich jetzt auch nicht mehr mit ihren Freunden treffen? nochnichtmals tel?.-.
Es geht nicht, dass ihre Eltern sie so einschränken. Vielleicht sollte sie sich mal an eine Beratungsstelle oder sogar ans Jugendamt wenden.
Auch wenn sie noch keine 18 ist, hat sie doch Rechte und Freiheiten.
Das verstösst ja schon fast gegen das Persönlichkeitsrecht. Erstens ist sie kein Kind mehr (abgesehen davon haben die auch schon Rechte) und 2. gibt es ja keinen wirklichen Grund. Sie hat ja nichts angestellt oder so..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren