Hilfe(?), ich blase nicht!

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Nicht blasen wollen? Das geht ja mal garnicht! Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sich danach richtet, was ihm oder ihr gefällt? Dann kriegen wir den Konsum nie angekurbelt! Sex ist schließlich nicht zum Vergnügen sondern eine sportliche Leistung in unserer kommerzialisierten Gesellschaft.

Im Ernst: Jeder ist anders und hat andere Vorlieben und Abneigungen. Deswegen ist man schon mal überhaupt nicht unnormal! Aber wenn es im anderen Fall Deinem Freund Spaß macht, dann wird ihm das schon gefallen, das kann ich sehr gut verstehen.

Was mir dabei allerdings auch für eine Idee gekommen ist, ist die Frage, wieweit die Vertrautheit bestehende Ekelgrenzen verändert. Ich würde auch nicht gerne an jeder Frau meine Geruchs- und Geschmacksnerven austesten. Es fängt schon damit an, daß ich nicht aus gebrauchten Gläsern oder gemeinsamen Flaschen trinken mag. Wenn ich die andere Person aber besonders mag, macht es mir überhaupt nichts aus. Oder (man verzeihe mir den Vergleich) wenn ich an die Pflege von Personen denke: klar, was muß, das muß - aber den Schmutz von Fremden beseitige ich nicht gerade mit Begeisterung. Sollte ich aber mal meinen Vater pflegen müssen, würde es mir wohl kaum etwas ausmachen.

Was ich sillysara auf jeden Fall mit meinem etwas gemeinen Einstieg deutlichen machen möchte: Zärtlichkeit ist am schönsten, wenn man genießt, und nicht, wenn man Leistung erbringen möchte. Alles andere ist eine Frage der Verabredung. Der eine mag dies, der andere jenes, aber man findet bestimmt genug Dinge, die beiden Spaß machen und Lust bereiten. Also bitte keinen Druck, weder gegen den anderen, noch, wie in diesem Falle, gegen sich selber.
 

Benutzer11546  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ein paar Fragen möchte ich gerne von dir beantwortet haben: Hast du Spass am SEX? Liebst du deinen Partner? Probierst du ab und an etwas aus? Empfindest du es als Befriedigung zu geben ohne zu nehmen?

Es tut mir schrecklich Leid, ich bin der Meinung, dass du nicht normal bist. "Normal sein" bedeutet für mich, in einer Sache zu einer deutlichen Mehrheit zu gehören und du gehörst mit deiner "Einstellung" sicher nicht zur Mehrheit.

Meiner Meinung nach bist du sexuell unaufgeschlossen,verklemmt und mit Vorurteilen belastet. Du hast selbst das Gefühl, dass du nicht normal bist und dieses Gefühl hat absolut nichts mit "sich unter Druck setzen etc." zu tun.

Du funktionierst sexuell nicht so wie es eigentlich sein sollte.

Du hast meiner Meinung nach weder deine eigene Sexualität gänzlich entdeckt noch bist du mit dir selbst und deinem eigenen Körper im reinen...................

Man verlangt ja nicht von dir, dass du die extremsten Sachen machst oder gleich schluckst aber du redest von Geschlechtsteilen als wären sie mit ekelhaften Krankheiten behaftet. Das ist nichtmal mehr konservativ sondern fast schon ne psychische Störung.

Denk von mir was du willst aber bei einer Unterredung mit einem Sexualtherapeut wärst du wahrscheinlich auf ähnliche Dinge hingewiesen worden.

*kopfschüttel*
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Ich frage mich gerade, warum SickofLove diesen Nick hat...
 

Benutzer11546  (38)

Verbringt hier viel Zeit
weil ich mich nach 3,5 jähriger glücklicher Beziehung (bei meiner Registrierung) von meiner damaligen Freundin getrennt habe und frustriert war. Ich mußte meine Träume aufgeben und hatte keine Lust Single zu sein. Unter anderem weil ich ein Mensch bin der Nähe braucht und es als das Wichtigste im Leben ansieht geliebt zu werden und Liebe zu geben.

Noch fragen?

Es geht in dem Thread um den TS und nicht um mich

Also bitte mal sachlich bleiben und wenn überhaupt eine ernsthafte Diskussion einleiten, sollte in deinem alter ja möglich sein, auch wenn kontrovers diskutiert wird.
 

Benutzer65223 

Verbringt hier viel Zeit
am anfang hatte ich auch ekel und dachte das es ernidrigend ist aber dan habe ich es mal aus liebe zu ihm gemacht und fand es ganz ok.
ich finde du bist völlig normal, viele frauen ekeln sich davor.
und selbst wenn es unnormal ist dann finde ich da trotzdem nichts schlimmes bei und höre blos nicht auf meinen vorgänger:kopfschue
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
weil ich mich nach 3,5 jähriger glücklicher Beziehung (bei meiner Registrierung) von meiner damaligen Freundin getrennt habe und frustriert war. Ich mußte meine Träume aufgeben und hatte keine Lust Single zu sein. Unter anderem weil ich ein Mensch bin der Nähe braucht und es als das Wichtigste im Leben ansieht geliebt zu werden und Liebe zu geben.

Noch fragen?

Es geht in dem Thread um den TS und nicht um mich

Also bitte mal sachlich bleiben und wenn überhaupt eine ernsthafte Diskussion einleiten, sollte in deinem alter ja möglich sein, auch wenn kontrovers diskutiert wird.

Hab ich da etwa eine empfindliche Stelle getroffen? :cool1:
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Ein paar Fragen möchte ich gerne von dir beantwortet haben: Hast du Spass am SEX? Liebst du deinen Partner? Probierst du ab und an etwas aus? Empfindest du es als Befriedigung zu geben ohne zu nehmen?

Es tut mir schrecklich Leid, ich bin der Meinung, dass du nicht normal bist. "Normal sein" bedeutet für mich, in einer Sache zu einer deutlichen Mehrheit zu gehören und du gehörst mit deiner "Einstellung" sicher nicht zur Mehrheit.

Meiner Meinung nach bist du sexuell unaufgeschlossen,verklemmt und mit Vorurteilen belastet. Du hast selbst das Gefühl, dass du nicht normal bist und dieses Gefühl hat absolut nichts mit "sich unter Druck setzen etc." zu tun.

Du funktionierst sexuell nicht so wie es eigentlich sein sollte.

Du hast meiner Meinung nach weder deine eigene Sexualität gänzlich entdeckt noch bist du mit dir selbst und deinem eigenen Körper im reinen...................

Man verlangt ja nicht von dir, dass du die extremsten Sachen machst oder gleich schluckst aber du redest von Geschlechtsteilen als wären sie mit ekelhaften Krankheiten behaftet. Das ist nichtmal mehr konservativ sondern fast schon ne psychische Störung.

Denk von mir was du willst aber bei einer Unterredung mit einem Sexualtherapeut wärst du wahrscheinlich auf ähnliche Dinge hingewiesen worden.

*kopfschüttel*

Und genau solche Leute sind Schuld, dass man sich überhaupt Gedanken über so etwas machen muss!
Normal ist das, was der Mensch, den es betrifft, als passend empfindet. Was die Masse macht/denkt ist für mich in keinster Weise irgendwie wegweisend oder "normal", sondern einfach weiter verbreitet, beeinfluss mich aber persönlich absolut gar nicht, wenn es mich nicht interessiert.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
edit

Ottopic:
SickOfLoves Kommentar war ehrlich überflüssig.
(Und meiner auch, wurde schon so oft gesagt, deswegen habe ich es wieder weg gemacht! Sorry!)
 

Benutzer70942 

Verbringt hier viel Zeit
Ein paar Fragen möchte ich gerne von dir beantwortet haben: Hast du Spass am SEX? Liebst du deinen Partner? Probierst du ab und an etwas aus? Empfindest du es als Befriedigung zu geben ohne zu nehmen?

Um erstmal deine Fragen zu beantworten: Ja ich habe Spass am Sex und ich liebe meinen Partner. Und um dir deine Angst zu nehmen mein Liebesleben wäre monoton, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen:cool1:
Ich empfinde es weiterhin auch als befriedigung zu geben ohne etwas zu bekommen, worauf du aber glaube ich abzielst (bzw. so kommst du mir vor) ist: "Wenn du ihn lieben würdest, dann würdest du ALLES für ihn machen".

Es tut mir schrecklich Leid, ich bin der Meinung, dass du nicht normal bist. "Normal sein" bedeutet für mich, in einer Sache zu einer deutlichen Mehrheit zu gehören und du gehörst mit deiner "Einstellung" sicher nicht zur Mehrheit.

Meiner Meinung nach bist du sexuell unaufgeschlossen,verklemmt und mit Vorurteilen belastet. Du hast selbst das Gefühl, dass du nicht normal bist und dieses Gefühl hat absolut nichts mit "sich unter Druck setzen etc." zu tun.

Ich akzeptiere deine Meinung und wollte sie ja auch zu diesem Thema hören
aber wenn normal sein bedeutet immer kritiklos (auch auf andere Themen bezogen, meine nur etwas zu machen weil es alle machen) mit dem Strom zu schwimmen, dann bin ich mir nun im klaren: ich sollte stolz sein nicht der norm zu entsprechen!

Du funktionierst sexuell nicht so wie es eigentlich sein sollte.

DANKE für diese Erkenntnis! Nenn mich naiv, aber ich wollte doch Sex wirklich noch genießen und ihn nicht mechanisch ausführen:zwinker: Dann sollte ich wohl mal in die Werkstatt gehen.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
aber wenn normal sein bedeutet immer kritiklos (auch auf andere Themen bezogen, meine nur etwas zu machen weil es alle machen) mit dem Strom zu schwimmen, dann bin ich mir nun im klaren: ich sollte stolz sein nicht der norm zu entsprechen!
Das finde ich in diesem Fall allerdings auch. Es gibt sicherlich genug 13-14 jährige die Sex haben, weil sie denken dass sie müssen und nicht weil sie wirklich wollen. Ich will nicht wissen wieviele Mädchen schlucken, weil der Typ es gerne hätte und "weil man es ja macht". Man liest auch hier oft genug von jungen Mädchen, die SChmerzen beim AV haben aber sich davon nicht abbringen lassen, dass sie es machen, nur weil ihr Freund es will und weil sie ja schon seit Jahren Sex haben und alles zur Routine geworden ist.
Selbst nachzudenken und sich von seinem eigenen Gefühl leiten zu lassen, was man wirklich will und was nicht, ist schon zur Rarität geworden.
Und den Spruch: "Wenn du ihn wirklich liebst würdest du auch Alles für ihn tun" finde ich ja mal absolut scheiße. Ich liebe meinen Freund wirklich, möchte den REst meines Lebens mit ihr verbringen und Kinder haben, aber es gibt doch ein paar Dinge im Sexuellen Bereich, die ich nicht machen wollte. Und niemand hat das Recht, diese Entscheidung zu kritisieren.
 

Benutzer68134 

Verbringt hier viel Zeit
da ist doch jeder anders, es gibt auch Leute die haben gar keinen Sex!!!! Schwer wird es natürlich wenn Du irgenwann mal einen Freund hast der Aufgrund seiner Vorlieben darauf nicht verzichten kann oder will, aber das merkt man dann ja schnell ob man zusammenpasst oder nicht, oder wie wichtig der einzelnen Person der Sex ist oder die spezielle Vorliebe. Es gibt solche und solche und ein Glück ist da jeder anders sonst wäre es doch sooooooooooooooooooooooooooo langweilig das Leben! Mach nur das worauf du Lust hast!!!!!
 

Benutzer58194 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mich hier jetzt unter den Themen schon ein wenig umgesehen und komme mir immer abnormaler vor! Ich habe wirklich ein riesen Problem mit aktiven OV, allein die Vorstellung das Ding in meinem Mund zu haben ist für mich wiederwärtig.

Dann tue es nicht und gut ist. Vergleiche dich nicht mit der Mehrheit.

Immerhin ist es mein Gesicht. Schon den Gedanken finde ich erniedrigend. Anscheinend stehe ich damit allein da!? Was findet ihr alle so toll daran? Ist das nicht schlimm für euch? Mich lässt das nicht in Ruhe und bverfolgt mich bis in den Schlaf. Bin ich so anders?

Nö, erniedrigend finde ich es wirklich nicht und wenn es schlimm wäre, würde ich es nicht tun, Punkt. Alleine stehst Du bestimmt nicht da, mach Dir keine Sorgen. Ich mag auch bestimmte Dinge nicht. So isses halt. Lass es doch nicht zu, dass es Dich verfolgt.

Dein Freund kommt doch gut damit klar, dass Du es nicht tust.

Hast du es denn schon mal probiert? Dass Du Dich ekelst finde ich allerdings schon etwas komisch. Mache nichts, was Du nicht magst aber ekeln brauchst du Dich auch nicht. Es ist ja ein ganz normales Körperteil. Die Hygiene sollte schon stimmen, das ist klar.

Off-Topic:
Was der Mensch so alles in den Mund steckt und runterschluckt....Lebensmittelindustrie
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Mein Freund leckt zum Beispiel nicht und ich hab damit überhaupt kein Problem.
Tabus sollte man in einer Partnerschaft akzeptieren und wenn nicht, dann ist es nicht der richtige Partner. Jeder hat Vorlieben und Abneigungen. Manche überwindet man vielleicht mit der Zeit, manche nicht.

Und was manche hier so geschrieben haben, dazu fällt mir nur ein: :kopfschue

Lass dir bloß nicht einreden, du wärst nicht normal oder so! Wer ist schon normal?! :ratlos:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mein Freund leckt zum Beispiel nicht und ich hab damit überhaupt kein Problem.
Tabus sollte man in einer Partnerschaft akzeptieren und wenn nicht, dann ist es nicht der richtige Partner. Jeder hat Vorlieben und Abneigungen. Manche überwindet man vielleicht mit der Zeit, manche nicht.

Das finde ich von dir echt bewunderswert...ich könnte niemals auf Dauer akzeptieren, wenn mich ein Mann nicht lecken würde.

Generell hast du natürlich Recht...jeder muss wissen, welcher Stellenwert der Sex in seiner Beziehung hat und wenn BEIDE damit zufrieden leben können, dann ist ja alles in Ordnung.

Leider sieht die Realität oftmals anders aus. Am Anfang kann man sich vielleicht noch arrangieren...aber wenn dieses "Auseinanderdriften" länger anhält, wenn mehrere Dinge zusammenkommen, bei denen man keinen Konsenz findet, dann kommt es irgendwann zu Spannungen, Missverständnissen und Unzufriedenheiten, die dann nicht mehr so einfach ausgebügelt werden können...da mag die Liebe am Anfang noch so groß gewesen sein!
 

Benutzer11546  (38)

Verbringt hier viel Zeit
@ silly

Deine Antworten auf meine Fragen haben mir gezeigt, dass ich mich vielleicht doch ein wenig in dir getäuscht hab. Diese Kombination aus sowohl aktiv als auch passiv oral Verkehr ablehnen hat mich wohl dazu veranlasst....... k.A vielleicht hab ichs bisschen zu krass ausgedrückt.

Was ich mit meinem post NIE sagen wollte war, dass man jmd. den man liebt bedingungslos alle Wünsche erfüllen muß.
Ich wollte damit sagen, dass ich es ein wenig merkwürdig finde sich bei jmd. den man liebt vor irgendwas zu ekeln. Ich kenne das sowohl aus eigener Erfahrung und auch aus Erzählungen nur so, dass man sich bei der Person die man liebt einfach vor gar nix ekelt............

Ich wollte auch nicht sagen, man solle alles machen was die Masse einem vorschreibt aber sich vor so etwas zu ekeln finde ich irgendwie unnatürlich. Da muss ich leider auf meinem Standpunkt beharren.

Und zum letzten Punkt kann ich nur sagen, dass es keineswegs mechanisch ist, wenn man sich seiner Lust hingibt, alles um sich herum vergißt und dadurch ein wenig die Scham verliert.......

Irgendwie komm ich nur auf deine Formulierung "es ekelt mich" nicht klar.

Ich würde dich echt gerne verstehen, was ekelt dich denn davor?
Kannst du das irgendwie erklären?

Zirka 50% der Frauen die ich kennengelernt hab wurden wahnsinnig heiß beim blasen, ich würde fast schon sagen sie haben es geradezu geliebt.........

Es ist doch ein Teil des Körpers der Person die du liebst, wie kann man sich da ekeln?????!?!?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das finde ich von dir echt bewunderswert...ich könnte niemals auf Dauer akzeptieren, wenn mich ein Mann nicht lecken würde.

Also ich finds nicht so schlimm. Er hats früher schon ein paarmal gemacht, aber selten und er findet es einfach nicht so toll. Vielleicht würde er es mal wieder machen, wenn ich ihn drum bitten würde, aber ich kann auch gut ohne. :zwinker:

Zirka 50% der Frauen die ich kennengelernt hab wurden wahnsinnig heiß beim blasen, ich würde fast schon sagen sie haben es geradezu geliebt.........

Und was war mit den anderen 50%?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
@ silly

Deine Antworten auf meine Fragen haben mir gezeigt, dass ich mich vielleicht doch ein wenig in dir getäuscht hab. Diese Kombination aus sowohl aktiv als auch passiv oral Verkehr ablehnen hat mich wohl dazu veranlasst....... k.A vielleicht hab ichs bisschen zu krass ausgedrückt.

Was ich mit meinem post NIE sagen wollte war, dass man jmd. den man liebt bedingungslos alle Wünsche erfüllen muß.
Ich wollte damit sagen, dass ich es ein wenig merkwürdig finde sich bei jmd. den man liebt vor irgendwas zu ekeln. Ich kenne das sowohl aus eigener Erfahrung und auch aus Erzählungen nur so, dass man sich bei der Person die man liebt einfach vor gar nix ekelt............

Ich wollte auch nicht sagen, man solle alles machen was die Masse einem vorschreibt aber sich vor so etwas zu ekeln finde ich irgendwie unnatürlich. Da muss ich leider auf meinem Standpunkt beharren.

Und zum letzten Punkt kann ich nur sagen, dass es keineswegs mechanisch ist, wenn man sich seiner Lust hingibt, alles um sich herum vergißt und dadurch ein wenig die Scham verliert.......

Irgendwie komm ich nur auf deine Formulierung "es ekelt mich" nicht klar.

Ich würde dich echt gerne verstehen, was ekelt dich denn davor?
Kannst du das irgendwie erklären?

Zirka 50% der Frauen die ich kennengelernt hab wurden wahnsinnig heiß beim blasen, ich würde fast schon sagen sie haben es geradezu geliebt.........

Es ist doch ein Teil des Körpers der Person die du liebst, wie kann man sich da ekeln?????!?!?

Richtige Meinung, Falsche Wortwahl.

In deinem Post hast du "verurteilt" und dabei übersehehen, dass manche Menschen eben anders empfinden.
 

Benutzer11546  (38)

Verbringt hier viel Zeit
@ waschbär

ja war einfach zu extrem formuliert

@ krava

die anderen 50% haben es auch gemacht aber von Affinität konnte man eben nicht reden. Ich habe bisher noch keine getroffen die es nicht gemacht hat. Ein Freund von mir hatte mal eine die es bei ihm nicht machen wollte, das war mir damals schon ziemlich fremd und erschien mir eigenartig.......
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@ krava

die anderen 50% haben es auch gemacht aber von Affinität konnte man eben nicht reden. Ich habe bisher noch keine getroffen die es nicht gemacht hat. Ein Freund von mir hatte mal eine die es bei ihm nicht machen wollte, das war mir damals schon ziemlich fremd und erschien mir eigenartig.......

Also findest du Frauen, die nicht blasen eigenartig?:ratlos: :kopfschue
Für andere ist es vielleicht normal, SM zu machen oder NS und jeder, der das nicht mag ist dann eigenartig?
Kann nicht jeder seine eigenen Vorlieben und Abneigungen haben?

Also ich möchte nicht danach beurteilt werden, ob ich blase oder nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren