Hilfe!! Die Liebe ist sehr verwirrend!!!

Benutzer152821  (28)

Ist noch neu hier
Hallo ihr lieben,

ich brauche dringend euren Rat. Mein Freund (23) und ich (22) sind 2,5 Jahre zusammen und waren bis vor 3 Wochen super glücklich. Wir haben uns dann knapp über 2 Wochen nicht gesehen weil er meinte ich würde ihn einengen, aber er wollte das wir dennoch schreiben. Die erste Woche lief eigtl alles super, wir haben ganz normal geschrieben, ich habe mich zurückgehalten. Aber von heute auf Morgen hat er mich dann 3 Tage ignoriert und ich wusste bzw weiß bis jetzt noch nicht mal warum. Vor 2 Tagen haben wir uns dann bei mir getroffen um über alles zu reden. Es war alles irgendwie ganz komisch. Er wusste nicht was er sagen sollte, er wusste einfach nicht was er will. Wir haben sehr lange gesprochen und diskutiert. Er meinte dann er liebt mich nich mehr, aber hat dennoch Gefühle für mich. Auf meine Frage, ob er sich wünscht das wir wieder so glücklich werden antwortete er mit JA und auch auf die Frage ob er denkt das wir es schaffen werden war seine Antwort JA. Als ich fragte ob er Schluss machen will, zögerte er sehr sehr lange und meinte dass wenn er jetzt Schluss macht, er es wahrscheinlich bereuen wird. Er meinte, dass er nicht weiß was mit ihm los ist, er denkt das es nur eine Phase ist und möchte von allem und jeden momentan nichts wissen. Ich verstehe ihn nicht. Als ich dann ins Badezimmer bin und dort fast zusammengebrochen bin, lief er mir nach, hob mich praktisch auf, umarmte mich, küsste mich auf die Stirn, weinte und sagte er braucht Zeit. Wir umarmten uns sicherlich 3 Minuten wenn nicht länger. Aber so verhält man sich doch nicht, wenn man jemanden nicht mehr liebt. Er kann Eiskalt sein, wenn er will. Er hat es aber noch nicht mal ausgesprochen das wir jetzt getrennt sind. Ich fragte ob das jetzt heißt, ob er schluss macht und er sagte "mhm"! Das verwirrenste ist allerdings, dass er möchte das ich mit nach Amsterdam und in unseren gebuchten Urlaub komme. Amsterdam war sein Geburtstaggeschenk. Er möchte das ich mich weiterhin bei ihm melde und wir täglich Kontakt haben und oft was Unternehmen. Zudem meinte er sicherlich 6-8 Mal, das wir vielleicht bis Amsterdam (20.05.) wieder zusammen sind. Als er dann ging, küsste er mich, sagte zu mir das ich ihm nicht egal bin und weinte.

Er schrieb mir nach einer Stunde, das er nun daheim sei und es ihm richtig scheiße ginge. Gestern Morgen schrieb er mir nochmal und sagte das es ihm wirklich nicht gut geht, er mir für alles dankt und es die wunderbarste und beste Zeit in seinem Leben war. Das sagt man doch nicht, wenn man einen nicht mehr liebt oder? Vorallem man verhält sich doch nicht so!

Ich brauche dringend eure Hilfe! Er ist der Mann meiner Träume, wir hatten so viele Pläne, Familie, Haus, Zukunft, Reisen.... Er ist der Mann, den ich immer von gazem Herzen lieben werde und mit ihm möchte ich alt werden. Er ist der wunderbartse, wundervollste und tollste Mensch in meinem Leben! Wir haben so viele Dinge in unserer Beziehung durchgemacht und haben alles geschafft. Bis vor 3 Wochen war alles super. Ich weiß einfach nicht weiter, vorallem weil er mir eigtl meine ganzen Sachen bei ihm mitbringen hätte könne, was er aber nicht tat. Er hat auch keine Sachen vo ihm bei mir mitgenommen! Wieso möchte er den Kontakt zu mir? Wieso verhält er sich so? Er hat mich den ganzen Abend so verliebt angeschaut wie in unserer Beziehung. Es kann mir auch niemand von seiner Familie erklären was mit ihm los ist..

Ich brauche echt eure HILFE! Er war total geschockt, als ich meinte das ich mich sicher nicht bei ihm melden werde die nächste Zeit. Ihm sind die Tränen gekommen.

Verhält man sich so, wenn man jemanden nicht mehr liebt?

Bis vor einer Woche liebte er mich ja noch. Die Liebe kann nicht von heute auf morgen weggehen!

Wieso möchte er dennoch mit mir in Urlaub und mit mir ein Bett teilen?

Ich bin sogar beim HNO gestern in Tränen ausgebrochen und zusammengebrochen.. :frown:

Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten! DANKE!

Ich zerbreche wirklich an einem gebrochenem Herzen!

Ganz liebe Grüße

Marie-Claire
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer152862  (27)

Ist noch neu hier
Ich mache im Moment etwas Ähnliches durch und kann dir aus bisheriger Erfahrung sagen, dass das Beste ist, erstmal tief durch zu atmen und ruhig zu bleiben. Ich kenne dieses Gefühl, dass das Herz so weh tut, dass man denkt, dass man wörtlich daran zerbricht und das Weinen bis einem der Atem wegbleibt.

Was ich herauslesen kann, ist ja das er eure Beziehung noch nicht ganz aufgegeben hat. Wieso machst du dir so viele Gedanken? Mein momentaner noch Freund, drückt sich vor einer Diskussion und gibt mir so das Gefühl, dass er an unserer Beziehung nicht mehr arbeiten möchte.

Was hast du den gemacht, dass er sich eingeengt fühlt? Hat er Kumpels mit denen er sich mal treffen kann? In einer Beziehung ist es wichtig, dass man auch mal getrennt schöne Dinge erleben kann.

Versuch dich abzulenken. Treff dich mit Freunden, geh ins Kino oder schoppen. Fang ein neues Hobbys an. Mach einen VHS Kurs, lern eine neue Sprache oder ein Instrument.

Meine Mutter sagt, man kann Gefühle nicht erzwingen und man sollte abwarten. Gib ihm die Zeit, die er braucht zum Nachdenken. Setz ihn nicht unter Druck. Sonst wird er sich nur noch weiter von dir entfernen.
 

Benutzer152821  (28)

Ist noch neu hier
Er weiß einfach nicht was er möchte, hätte er klar gesagt, dass es aus ist und keine Gefühle mehr hat, könnte ich besser mit umgehen als jetzt. Es ist kein ja und kein Nein zum Schlussstrich.

Ich habe ihn unabsichtlich eingeengt, die letzten 6-7 Monate waren sehr schwer für meine Familie, mich und ihn. Die gesamt Situation hat ihn eingeengt, ihm war er zu viel.

Klar trifft er sich mit Freunden, aber momentan möchte er einfach von nichts und niemand was wissen. Er trifft sich auch nicht mit Freunden.

Warum ich mir so Gedanken mache ist ganz einfaxg
[DOUBLEPOST=1429989175,1429989065][/DOUBLEPOST]Weil er der Mann ist den ich von ganzem Herzen Liebe. Wir haben sehr vieles erlebt in der Zeit. Er weiß momentan nicht was mit sich los ist. Klar kann man Gefühle nicht erzwingen, aber die hat er ja noch wie er selbst sagt und er denkt auch das er sich wieder in mich verliebt.
 

Benutzer152862  (27)

Ist noch neu hier
Er weiß einfach nicht was er möchte, hätte er klar gesagt, dass es aus ist und keine Gefühle mehr hat, könnte ich besser mit umgehen als jetzt. Es ist kein ja und kein Nein zum Schlussstrich.

Ich habe ihn unabsichtlich eingeengt, die letzten 6-7 Monate waren sehr schwer für meine Familie, mich und ihn. Die gesamt Situation hat ihn eingeengt, ihm war er zu viel.

Klar trifft er sich mit Freunden, aber momentan möchte er einfach von nichts und niemand was wissen. Er trifft sich auch nicht mit Freunden.


Es ist nicht wirklich optimal, dass er dich jetzt seit (2?) Wochen in Unwissenheit lässt...
Ist den die Situation mit deiner Familie geklärt? Gibt es eine Möglichkeit, sodass er sich nicht mehr eingeengt fühlt?

Ich glaube, in deiner Situation kann man ,so wie ich, einfach nur abwarten und Tee trinken. Es scheint ja nicht verloren zu sein.
Ich wünsche dir viel Kraft beim Durchhalten.
 

Benutzer152821  (28)

Ist noch neu hier
Er meinte das er sich nicht mehr eingeengt fühlt, ihm das eher sorgen macht, dass er nicht weiß was mit ihm los ist.

Meine Mutter ist im November schwer erkrankt und wäre zweimal fast gestorben, mein das wäre ebenfalls fast gestorben. Er war für mich da und stand mir immer zur Seite. Sie Situation mit meinen Eltern ist soweit stabil aber da gibt es noch meine Schwestern die ihm auf 180 bringen mit dem was sie sagen und dem wie sie handeln. Es bleibt schlussendlich an ihm und mir hängen.

Es ist noch nicht endgültig aber ich weiß einfach nicht was ich denken soll, er sagt was aber sein Körper spricht etwas anderes! :frown: es bringt mich wirklich bald in den Wahnsinn!

Ich werde mich nicht melden bei ihm auch wenn er das möchte. Ich warte ab und schaue was passiert. Was anderes bleibt mir nicht übrig. :frown:

Och wünsche dir im übrigen auch sehr viel Kraft und Geduld. Ich hoffe sehr dass es sich bei euch auch wieder legen wird.
 

Benutzer152862  (27)

Ist noch neu hier
Meine Mutter ist im November schwer erkrankt und wäre zweimal fast gestorben, mein das wäre ebenfalls fast gestorben. Er war für mich da und stand mir immer zur Seite. Sie Situation mit meinen Eltern ist soweit stabil aber da gibt es noch meine Schwestern die ihm auf 180 bringen mit dem was sie sagen und dem wie sie handeln. Es bleibt schlussendlich an ihm und mir hängen.

Es ist noch nicht endgültig aber ich weiß einfach nicht was ich denken soll, er sagt was aber sein Körper spricht etwas anderes! :frown: es bringt mich wirklich bald in den Wahnsinn!

Ich werde mich nicht melden bei ihm auch wenn er das möchte. Ich warte ab und schaue was passiert. Was anderes bleibt mir nicht übrig. :frown:

Och wünsche dir im übrigen auch sehr viel Kraft und Geduld. Ich hoffe sehr dass es sich bei euch auch wieder legen wird.

Ach du meinte Güte...ich kann mit dir mit fühlen. Mein Vater ist auch nicht mehr der Jüngste und ich muss mir oft Sorgen machen.

Ich kann dir nur raten dich abzulenken. Man kann leider nichts machen.Versuch dein Leben/Laune nicht von ihm bestimmen zu lassen.

Ehrlich gesagt, schließe ich mit meiner Beziehung so langsam ab. Er hat es nur noch nicht ausgesprochen, dass es von seiner Seite her zu ende ist. Er meldet sich einfach nicht und geht der Diskussion aus der Weg an unserer Beziehung zu arbeiten. Es ist zwar sehr traurig weil ich wirklich viel mit ihm erlebt habe. Aber meine Mutter sagt auch immer, es gibt noch so viele andere Männer und ich bin ja auch noch jung.
Aber so lange es noch nicht ausgesprochen ist, pflege auch ich eine winzige Hoffnung.
 

Benutzer148906  (28)

Öfter im Forum
Klar kann man Gefühle nicht erzwingen, aber die hat er ja noch wie er selbst sagt und er denkt auch das er sich wieder in mich verliebt.

Diese Aussage finde ich wirklich furchtbar! :eek: Entweder man ist ineinander verliebt, oder aber die Gefühle sind verschwunden und man geht erstmal getrennte Wege. Ihr seid noch so jung, da sollte wirklich von so etwas nicht die Rede sein.
 

Benutzer152821  (28)

Ist noch neu hier
Ich lasse ihm jetzt einfach die Zeit und werde mich nicht melden. Mal sehen was noch geschieht, irgendwas in mit sagt mir, dass das Thema noch nicht vom Tisch ist.

Ja hätte er gesagt er hat keine Gefühle mehr, könnte ich besser mit umgehen als so.. :frown:

Webb nicht mal er weiß, was mit ihm los ist, woher soll ich das denn wissen?!:frown:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Klingt ein bisschen nach Quarter-Life-Crisis.
Viele junge Menschen haben in diesem Lebensabschnitt eine große Sinnkrise: Abi ist vorbei nun ist man im Studium und irgendwo ist man nun kein Kind mehr, aber man fühlt sich auch noch nicht erwachsen und weiß nichts mit sich anzufangen. genau das beschreibt er ja auch. Wenn du kannst, dann gib ihm Zeit sich zu sortieren. Wenn du nicht kannst, dann trenn dich.
[DOUBLEPOST=1430044396,1430044365][/DOUBLEPOST]Dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Quarterlife_Crisis
 

Benutzer152383 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja hätte er gesagt er hat keine Gefühle mehr, könnte ich besser mit umgehen als so.. :frown:

Es ist für manche Leute sehr schwer, sich 1.) einzugestehen, dass man nicht mehr die gleichen Gefühle wie am Anfang hat dh und 2.) das auch noch zu kommunizieren.

Für mich hört sich das so an, dass er eine Veränderung wahr nimmt und selbst sehr traurig darüber ist. Ihm liegt immer noch viel an dir, aber für eine Beziehung reicht es (gerade) nicht. Jetzt möchte er dir nicht noch mehr weh tun und daher Schadensbegrenzung betreiben.

Ich wünsche dir viel Kraft...
:knuddel:
 

Benutzer152821  (28)

Ist noch neu hier
Erstmal danke für die Antworten:smile: eine kleine Aufmunterung. :smile:

Ich werde ihm alle Zeit geben, da es ja eigtl Schluss ist. Aber irgendwie auch nicht.

Klar bedeute ich ihm noch viel, habe ich gemerkt als er angefangen hat zu weinen. Aber er sagt selbst, er hat noch Gefühle.

Männer sind einfach verwirrend!:frown:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Erstmal danke für die Antworten:smile: eine kleine Aufmunterung. :smile:

Ich werde ihm alle Zeit geben, da es ja eigtl Schluss ist. Aber irgendwie auch nicht.

Klar bedeute ich ihm noch viel, habe ich gemerkt als er angefangen hat zu weinen. Aber er sagt selbst, er hat noch Gefühle.

Männer sind einfach verwirrend!:frown:
Man kann ja auch noch Gefühle haben, nur können diese für eine gute Partnerschaft und Beziehung nicht mehr genügen. Eine lange Beziehung führt auch zu einem bestimmten Grad an Gewohnheit. Man ist es gewohnt den Menschen zu sehen, zu spüren, mit ihm Sex zu haben und zu reden, aber Gewohnheit und das Gefühl diese nicht missen zu wollen wird halt manchmal mit Liebe verwechselt. Mit 40 und 3 Kindern zu Hause und 25 Jahre gemeinsam Zeit ist Gewohnheit sicherlich ein Grund eine Beziehung am Leben zu halten und mit ganz viel Kraft wieder aufzufrischen. Mit Anfang 20 ist das sicherlich nicht die beste Idee.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren