hilfe borderline freundin

Benutzer154938  (44)

Ist noch neu hier
Hallo leute..ich hab da ein problem wo ich nicht mit umzugehen weiss.eine freundin von mir in die ich mich verliebt habe ( schon länger) habe ihr meine gefühle gestanden die aber nicht erwiedert wurden (abfuhr).sie meidet seit dem den kontakt zu mir..sie bràuchte abstand..das ist jezt ungefähr 2monate her..vor zwei tagen meldete sie sich wieder und sagte ..das der rückzug nicht unbedingt wegen mir war..sie wàhre krank schon seit der jugend leidet sie an borderline...ich habe mich in die thematik eingelesen ..und sehe sie jezt in einem ganz anderen licht...verstehe sie ganz anders warum sie wie handelt...nun meine frage wie geh ich weiter vor..lohnt es sich weiter um sie zu kàmpfen? Liebt sie mich doch...danke für eure hilfe..
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Als Außenstehende, die weder dich noch sie kennen, können wir nicht über Gefühle urteilen.
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Alleine aus der Tatsache dass sie Borderline hat lässt sich natürlich nichts aus ihrer Gefühlswelt sagen. Das wären nur wilde Spekulationen. Es gibt auch Menschen ohne einer Diagnose, die dicht machen, wenn du ihnen näher kommst. Ich kenne Borderliner, die ein völlig normales Leben führen. Wenn sie etwas emotional aus der Bahn wirft, kann es einen Rückfall geben. Ist dir an ihrem sonstigen Verhalten etwas aufgefallen, das du auf diese Krankheit zurückführst?

Stehst du selbst fest im Leben und könntest ihr ein Anker sein? Ein labiler Mensch kostet in einer Beziehung meist mehr Kraft. Du solltest ruhig bleiben und ihr Stabilität geben können.

Was genau in ihr vorgeht und wie es um Gefühle für dich bestellt ist, musst du selbst herausfinden. Möglich ist natürlich dass sich auch was für dich empfindet und nur aus Angst geblockt hat.
 

Benutzer154938  (44)

Ist noch neu hier
Alleine aus der Tatsache dass sie Borderline hat lässt sich natürlich nichts aus ihrer Gefühlswelt sagen. Das wären nur wilde Spekulationen. Es gibt auch Menschen ohne einer Diagnose, die dicht machen, wenn du ihnen näher kommst. Ich kenne Borderliner, die ein völlig normales Leben führen. Wenn sie etwas emotional aus der Bahn wirft, kann es einen Rückfall geben. Ist dir an ihrem sonstigen Verhalten etwas aufgefallen, das du auf diese Krankheit zurückführst?

Stehst du selbst fest im Leben und könntest ihr ein Anker sein? Ein labiler Mensch kostet in einer Beziehung meist mehr Kraft. Du solltest ruhig bleiben und ihr Stabilität geben können.

Was genau in ihr vorgeht und wie es um Gefühle für dich bestellt ist, musst du selbst herausfinden. Möglich ist natürlich dass sich auch was für dich empfindet und nur aus Angst geblockt hat.
[DOUBLEPOST=1440841701,1440841041][/DOUBLEPOST]Ich hatte bis dato nie so drauf geachtet.aber jezt im rückblick schon..wo ich es weiss.das sie sich manchmal tagelang nicht gemeldet hat.oder sehr stark schwankende launen hat..und ja ich denke ich bin in der lage ihr den halt zu geben...in der zeit vor meinem geständniss hatte sie auch als erstes den körperkontakt gesucht..in form von umarmungen berührungen..generell war sie sehr offen...obwohl sie mich nicht wirklich kannte...ich denke es ist das beste wenn ich ihr meine zuneigung zeige und sage das ich für sie da bin ..die erkrankung akzeptiere...achso...sie macht übrigens seit kurzem eine therapie...was meint ihr?
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Zum Beispiel diese Stimmungsschwankungen musst du aushalten, manchmal braucht das Geduld. Gib ihre das Gefühl für sie da zu sein und dass sie dir alles erzählen kann. Es muss aber auch von ihr aus kommen, nicht nachbohren, Vertrauen baut sich langsam auf. Auf lange Sicht kann ein Partner mit Borderline wirklich sehr anstrengend sein. Ich würde aber an deiner Stelle auch nicht zurückschrecken, mir das zu trauen. Therapie kann natürlich nie schaden. Wichtig ist aber das die Chemie mit dem Therapeuten / der Therapeutin stimmt. Nicht jeder ist für jeden geeignet.
 

Benutzer154938  (44)

Ist noch neu hier
Zum Beispiel diese Stimmungsschwankungen musst du aushalten, manchmal braucht das Geduld. Gib ihre das Gefühl für sie da zu sein und dass sie dir alles erzählen kann. Es muss aber auch von ihr aus kommen, nicht nachbohren, Vertrauen baut sich langsam auf. Auf lange Sicht kann ein Partner mit Borderline wirklich sehr anstrengend sein. Ich würde aber an deiner Stelle auch nicht zurückschrecken, mir das zu trauen. Therapie kann natürlich nie schaden. Wichtig ist aber das die Chemie mit dem Therapeuten / der Therapeutin stimmt. Nicht jeder ist für jeden geeignet.
[DOUBLEPOST=1440849034,1440848902][/DOUBLEPOST]Ich denke es ist eine sehr grosse herausforderung für beide parteien der ich mich stellen werde...danke für deine hilfe..mfg
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Du musst dir je nach Ausprägung ihrer Erkrankung darüber klar sein, dass das eine heftige emotionale Achterbahnfahrt werden kann und sie dich "mit schleift", wenn du nicht absolut gefestigt bist oder eine gewisse Distanz wahren/ dich abgrenzen kannst. Achte unbedingt auf Dich!

Dafür gibts aber eigene Foren. Lohnt sich bestimmt da mal reinzuschauen.
 

Benutzer154938  (44)

Ist noch neu hier
Du musst dir je nach Ausprägung ihrer Erkrankung darüber klar sein, dass das eine heftige emotionale Achterbahnfahrt werden kann und sie dich "mit schleift", wenn du nicht absolut gefestigt bist oder eine gewisse Distanz wahren/ dich abgrenzen kannst. Achte unbedingt auf Dich!

Dafür gibts aber eigene Foren. Lohnt sich bestimmt da mal reinzuschauen.
Ja ich hatte mich schon etwas in die thematik eingelesen und werde es weiter tuen ist ja riesen spektrum...danke aber für den tipp
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann dir nur einen Rat geben:
Wenn du eine Beziehung mit ihr eingehst, pass auf dich auf und zieh im Zweifelsfall einen Schlussstrich, bevor sie dich in eine Co-Abhängigkeit hineinzieht!

Einer meiner Freunde hatte mal eine On-Off-Beziehung mit einer Borderlinerin, die ihn psychisch fast kaputt gemacht hat.Die ganze Beziehung war von ihrer Seite aus ein ständiger Wechsel von großem Nähebedürfnis (inkl. Besitzansprüchen, Eifersucht, usw.) und hartem Wegstoßen, sobald er ihr tatsächlich so nahe gekommen ist, wie sie es sich gerade eben noch gewünscht hat. Zum Glück hat sie sich irgendwann endgültig von ihm getrennt... denn er hätte sich wohl kaum noch getraut, sich von ihr zu trennen, weil er wohl damit rechnen musste, dass sie dann (zum wiederholten mal) versucht, sich das Leben zu nehmen.
Zeitweise war diese Beziehung nichts anderes, als extrem manipulatives Verhalten ihrerseits, bzw. regelrecher Psychoterror. So etwas wünsche ich nicht mal meinem größten Feind.Also: Achte immer darauf, dass du in dieser Beziehung nicht unter die Räder kommst!
 

Benutzer154938  (44)

Ist noch neu hier
Ich kann dir nur einen Rat geben:
Wenn du eine Beziehung mit ihr eingehst, pass auf dich auf und zieh im Zweifelsfall einen Schlussstrich, bevor sie dich in eine Co-Abhängigkeit hineinzieht!

Einer meiner Freunde hatte mal eine On-Off-Beziehung mit einer Borderlinerin, die ihn psychisch fast kaputt gemacht hat.Die ganze Beziehung war von ihrer Seite aus ein ständiger Wechsel von großem Nähebedürfnis (inkl. Besitzansprüchen, Eifersucht, usw.) und hartem Wegstoßen, sobald er ihr tatsächlich so nahe gekommen ist, wie sie es sich gerade eben noch gewünscht hat. Zum Glück hat sie sich irgendwann endgültig von ihm getrennt... denn er hätte sich wohl kaum noch getraut, sich von ihr zu trennen, weil er wohl damit rechnen musste, dass sie dann (zum wiederholten mal) versucht, sich das Leben zu nehmen.
Zeitweise war diese Beziehung nichts anderes, als extrem manipulatives Verhalten ihrerseits, bzw. regelrecher Psychoterror. So etwas wünsche ich nicht mal meinem größten Feind.Also: Achte immer darauf, dass du in dieser Beziehung nicht unter die Räder kommst!
Ich kann dir nur einen Rat geben:
Wenn du eine Beziehung mit ihr eingehst, pass auf dich auf und zieh im Zweifelsfall einen Schlussstrich, bevor sie dich in eine Co-Abhängigkeit hineinzieht!

Einer meiner Freunde hatte mal eine On-Off-Beziehung mit einer Borderlinerin, die ihn psychisch fast kaputt gemacht hat.Die ganze Beziehung war von ihrer Seite aus ein ständiger Wechsel von großem Nähebedürfnis (inkl. Besitzansprüchen, Eifersucht, usw.) und hartem Wegstoßen, sobald er ihr tatsächlich so nahe gekommen ist, wie sie es sich gerade eben noch gewünscht hat. Zum Glück hat sie sich irgendwann endgültig von ihm getrennt... denn er hätte sich wohl kaum noch getraut, sich von ihr zu trennen, weil er wohl damit rechnen musste, dass sie dann (zum wiederholten mal) versucht, sich das Leben zu nehmen.
Zeitweise war diese Beziehung nichts anderes, als extrem manipulatives Verhalten ihrerseits, bzw. regelrecher Psychoterror. So etwas wünsche ich nicht mal meinem größten Feind.Also: Achte immer darauf, dass du in dieser Beziehung nicht unter die Räder kommst!
Ich kann dir nur einen Rat geben:
Wenn du eine Beziehung mit ihr eingehst, pass auf dich auf und zieh im Zweifelsfall einen Schlussstrich, bevor sie dich in eine Co-Abhängigkeit hineinzieht!

Einer meiner Freunde hatte mal eine On-Off-Beziehung mit einer Borderlinerin, die ihn psychisch fast kaputt gemacht hat.Die ganze Beziehung war von ihrer Seite aus ein ständiger Wechsel von großem Nähebedürfnis (inkl. Besitzansprüchen, Eifersucht, usw.) und hartem Wegstoßen, sobald er ihr tatsächlich so nahe gekommen ist, wie sie es sich gerade eben noch gewünscht hat. Zum Glück hat sie sich irgendwann endgültig von ihm getrennt... denn er hätte sich wohl kaum noch getraut, sich von ihr zu trennen, weil er wohl damit rechnen musste, dass sie dann (zum wiederholten mal) versucht, sich das Leben zu nehmen.
Zeitweise war diese Beziehung nichts anderes, als extrem manipulatives Verhalten ihrerseits, bzw. regelrecher Psychoterror. So etwas wünsche ich nicht mal meinem größten Feind.Also: Achte immer darauf, dass du in dieser Beziehung nicht unter die Räder kommst!
[DOUBLEPOST=1440882630,1440882293][/DOUBLEPOST]Hmm das bringt einen schon zum nachdenken und es beängstigt auch..viele leute raaten mir davon ab..ich steh momentan so zwischen zwei stühlen..ich denke die hoffnung die ich habe beruht darauf das sie selber eine therapie angefangen hat und es aus eigener einsicht macht..es bleibt zu beobachten wie sie sich entwickelt
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nicht jede Frau mit Borderline muss so drauf sein, wie die Ex meines Kumpels.
Es kann also durchaus sein, dass die Sache mit deiner Herzensdame ganz anders läuft.

Aber trotzdem bleibe ich bei meinem Rat: Pass auf dich auf und zieh notfalls den Schlussstrich, bevor sie dich in eine Co-Abhängigkeit rein zieht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren