Hilfe beim Bewerbungs-Anschreiben

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Hallöchen :smile:

Wie kann ich diesen Satz im Bewerbungs-Anschreiben anders formulieren?

"Sehr geehrte Damen und Herren,

durch persönliches Nachfragen per Eigeninitiative habe ich mit großem Interesse erfahren, ..."

Soll ich das "per" für ein "als" ersetzen? Oder wie sollte man den Satz schreiben? :geknickt: Ich komme nicht weiter.
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sehr geehrte Damen und Herren geht schon mal gar nicht. Du hast doch sicherlich auch einen Ansprechpartner bekommen.

Ich würde schreiben "durch einen Besuch Ihres Unternehmens habe ich erfahren,..."
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich weiß ja nun nicht, wie der Satz weitergehen soll, aber allein die Formulierung "mit großem Interesse" lässt mich vermuten, dass das ein 08/15-Einleitungssatz werden soll, deshalb: Streich den ganzen Satz und überleg dir lieber einen kreativeren Anfang.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Hallo du ,
geht es denn um eine Lehrstelle ?
Wenn ja würde ich es wahrscheinlich so formulieren:
Sehr geehrte Damen und Herren,
der Beruf des xyz interessiert mich schon seit langem, daher ist mir auch Ihr Unternehmen bekannt.
Sehr gerne würde ich Teil Ihres Teams werden und habe durch persönliche Nachfrage bei Fr. XYZ
erfahren das eine offene Stelle zu besetzten ist.
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Hey liebe Wundertüte, deine Idee ist echt nicht schlecht!

Könntest Du mir vielleicht nur noch den Rat geben, wo ich noch das Wort "Eigeninitiative" einbauen könnte? Das würde ich gerne noch benutzen.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Sehr gerne würde ich Teil Ihres Teams werden und habe somit die Eigeninitiaive ergriffen.
Durch persönliche Nachfrage habe ich dann bei Fr. XYZ erfahren, dass eine offene Stelle zu besetzten ist.
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Liebe Wundertüte, Du hast mir gerade total geholfen, ich danke Dir von Herzen!! :smile: Danke, Danke!!! :smile: Das ist sehr hilfreich und lieb von Dir :smile:
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Ich find das mit der "Eigeninitiative" ziemlich hölzern und würd das ganz weglassen. Dass du da "aus Eigeninitiative" hingegangen bist, wissen die doch, bzw lässt sich rauslesen aus der Tatsache, dass du nachgefragt hast.
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Könntest Du mir vielleicht nur noch den Rat geben, wo ich noch das Wort "Eigeninitiative" einbauen könnte? Das würde ich gerne noch benutzen.

Hallo Melina,

ich finde es ehrlich nicht so gut, das Wort "Eigeninitiative" zu benutzen. Warum hängst du so sehr daran? Das ist so, wie zu sagen, man sei witzig, anstatt einfach einen Witz zu erzählen.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Hallo Melina,

ich finde es ehrlich nicht so gut, das Wort "Eigeninitiative" zu benutzen. Warum hängst du so sehr daran? Das ist so, wie zu sagen, man sei witzig, anstatt einfach einen Witz zu erzählen.

Ich würde es auch besser ohne Eigeninitiative finden, aber wenn es ihr so wichtig ist, dann soll sie doch :zwinker:
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Hm, da könnte was dran sein. Aber ich glaube zumindest, dass Arbeitgeber Eigeninitiative gut finden, deswegen will ich es verwenden. Das ist zwar schon persönliches Nachfragen, aber hmm ...

Ich habe es jetzt dank Wundertüte neu verfasst.
Es geht darum, dass ich gerne bei Media Markt arbeiten würde und habe dort bei der Info nachgefragt, ob die jemanden suchen.[DOUBLEPOST=1345134012,1345133982][/DOUBLEPOST]Wie findet ihr das neue Anschreiben jetzt?

"Sehr geehrte Damen und Herren,
die Fachrichtung ... interessiert mich bereits seit langem, daher ist mir auch Ihr Unternehmen bekannt. Da ich sehr gerne Teil Ihres Teams werden möchte, habe ich somit die Eigeninitiativeergriffen und mit großem Interesse durch persönliches Nachfragen erfahren, dass Sie eine Vollzeitstelle als Verkäuferin zu vergeben haben. Hiermit möchte ich mich als potentieller neuer Mitarbeiter bei Ihnen vorstellen."
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Warum soll man hier noch was schreiben? Genau dasselbe falsche steht wieder drin. -.-
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Es ist nichts falsch. Aber ich bin nicht sicher, was das Bessere ist :smile:
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Ich würde die "Eigeninitiative" auch eher indirekt mitteilen und das tust du ja bereits dadurch, dass du eine Initiativbewerbung schreibst. Und dann greifst du es im Bewerbungsschreiben nochmals auf, indem du von deinem Gespräch mit dem Mitarbeiter berichtest. Damit dürfte der zuständige Mensch wohl verstanden haben, dass du Initiative zeigst. :zwinker: Das Wort "Eigeninitiative" wirkt im Bewerbungsschreiben eh ziemlich hölzern. Ich kann mir auch keine Formulierung mit diesem Wort vorstellen, die ich passend für so ein Schreiben finden würde. Ich finde, es passt eher in ein Zeugnis.
Aber wenn du es unbedingt reinschreiben willst, dann tu es, ist ja deine Bewerbung.

"Sehr geehrte Damen und Herren,
die Fachrichtung ... interessiert mich bereits seit langem, daher ist mir auch Ihr Unternehmen bekannt. Da ich sehr gerne Teil Ihres Teams werden möchte, habe ich somit die Eigeninitiativeergriffen und mit großem Interesse durch persönliches Nachfragen erfahren, dass Sie eine Vollzeitstelle als Verkäuferin zu vergeben haben. Hiermit möchte ich mich als potentieller neuer Mitarbeiter bei Ihnen vorstellen."

Abgesehen von der Eigeninitiative finde ich auch den Rest dieses Satzes irgendwie holprig. Das große Interesse würde ich ganz rausnehmen, denn du schreibst ja schon im ersten Satz, dass du interessiert bist (das solltest du im weiteren Text vll. noch etwas ausführen). Mich würde als Leser eher interessieren, bei wem du persönlich nachgefragt hast.

Also in etwa so:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
die Fachrichtung ... interessiert mich bereits seit Langem, daher ist mir auch Ihr Unternehmen bekannt. Durch die persönliche Nachfrage bei Herrn XY / bei einem Ihrer Mitarbeiter in der Filiale YZ habe ich erfahren, dass sie eine Vollzeitstelle als Verkäuferin besetzen möchten. Für diese Stelle möchte ich mich gerne als potenzieller neuer Mitarbeiter bei Ihnen vorstellen."
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Doch da ist einiges falsch. "Hiermit" wird auch nicht mehr geschrieben. Nur als Beispiel.
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Okay, da hast Du natürlich Recht ... ich danke Dir!! Ich lese mir Dein aufgeführtes Beispiel durch und schreibe es nochmal neu um. Ich setze es dann rein ... danke Dir erstmal :smile:

EDIT:
Syleena, ich habe dein Beispiel 1:1 übernommen. So gefällt es mir doch besser, es ist prägnanter und nicht so holperig, das stimmt. Ich danke Dir :smile:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
eigeninitiative im einleitenden Bewerbungstext:
Ich bin so toll, weil ich es geschafft habe ohne einen Arschtritt von jemand anderem eine Bewerbung zu schreiben und deswegen muß ich das Wort Eigeninitiative da unbedingt reinschreiben, das es auch bloß jeder merkt.

So in etwa wirkt es auf mich, wenn ich Bewerbungen mit dem Wort Eigeninitiative lese.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie hier schon erwähnt wurde: "Sehr geehrte Damen und Herren" geht gar nicht, du brauchst auf jeden Fall einen konkreten Adressaten - das gehört zu den absoluten Bewerbungs-Basics. (Es spricht auch nicht unbedingt sehr für die Eigeninitiative, wenn man sich nicht die Mühe macht, rauszufinden, an wen die Bewerbung zu richten ist :zwinker:).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren