Hilfe, überraschende Trennung nach mehr als einem jahr

Benutzer150348  (24)

Ist noch neu hier
Hallo! Ich möchte mir mal einiges von der Seele reden... Vielleicht kann mir ja auch irgendjemand irgendwie helfen, keine Ahnung :/

Also, mein freund und ich, wir waren bis gestern etwas mehr als 1 jahr zusammen.
Vor ungefähr 2 Monaten oder so fing es an, dass er sich etwas anders benahm, mehr auf Abstand ging und ich habe nachgefragt was los sei, es kam nur, dass alles ok wäre. So ging es immer weiter. Jedes mal wenn ich fragte wieso er so distanziert sei meinte er alles wäre gut oder ist einfach nicht drauf eingegangen. Jetzt gestern, hat es mir gereicht und ich habe ihn konfrontiert weil ich sehr verletzt war weil er so komisch geworden ist... Und dann meinte er, ich solle doch Schluss machen wenn es mich so stört und in dem Gespräch hat er mich quasi dazu gebracht, Schluss zu machen.
Er wollte eine Pause, aber ich finde dieses "Warmhalten" total abartig und hab gesagt er kann ja gerne bescheid sagen wenn er doch noch Gefühle hat (er meinte immer er wisse es nicht) und dass ich zurzeit noch mit ihm zusammen sein will und ihn liebe (ist er nicht drauf eingegangen). Im Gespräch ist dann auch rausgekommen dass er sich bedrängt gefühlt hat, und mehr Zeit für sich wollte und seine Freude etc. Er hat dies jedoch nie wirklich gesagt, was er damit begründet dass er nicht wollte dass ich traurig bin. Und ich habe zurzeit dass Problem dass ich mich immer einfach so angefasst werden möchte, also abweisender bin. Ich habe ihm erklärt woran es liegt und versucht etwas zu ändern, aber das hat ihn wohl auch total gestört das ich mich nicht anfassen lasse sondern dadurch quasi immer ich bestimme wann wie was passiert. Nun ja... Alles ja ok, ich verstehe seine Gründe... Aber ich finde es so schrecklich und respektlos dass er nie etwas gesagt hat? Ich habe auch schon einmal an meinen Gefühlen gezweifelt, wir haben geredet und dann war eigentlich alles wurde gut, dachte ich. Jetzt kommt aber raus dass er schon seit längerer Zeit unzufrieden ist mit der Beziehung, ohne ein Wort zu sagen. Zu weihnachten schenkt er mir dann ein Schloß mit unserem Namen und Datum darauf dass wir in Köln an die deutzer Brücke hängen. Der Tag wo das war (wir haben unser einjähriges gefeiert) ist jetzt 9 Tage her. Es macht mich so wütend dass er anscheinend alles geschauspielert hat, und ich nicht mal weiß wie lange? Nur weil er sich nicht getraut hat, zu sagen er seie unzufrieden! Sogar gestern bevor Schluss war (also dieses Gespräch anfing) fragte er noch ob wir uns nicht bitte Samstag sehen können. Ich versteh das alles nicht. Für ihn geht das schon total lange so denke ich, und für mich ist es der totale Schlag weil er vor 9 Tagen noch freudestrahlend mit mir durch Köln lief und sagte wie schön er es findet dass wir jetzt das Schloß da haben und wie sehr er mich für immer lieben würde. Ich komm mir total verarscht vor... Ich bin so unendlich traurig und kann es auch irgendwie noch garnicht fassen, mir ist schlecht, ich zittere und ich habe herzrasen seit das Passiert ist. Ich konnte nicht schlafen und fühle mich als würde ich sterben. Das ist so unlogisch für mich!
 

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Hi... Ich kenne das von der anderen Seite. Ich versuchte immer irgendwas zu signalisieren, aber meine Ex hat das immer ignoriert und hat nur an ihren Problemen gedacht. Sie hat nicht einmal gross bemerkt, dass es mir mehr als grottenschlecht ging (Weihnachtszeit 2013/14) und sogar n Suizidversuch hatte. Irgendwann ein paar tage später kam aber genau das, was du geschildert hast und wir waren "quazi" getrennt. Wir haben es aber nochmal probiert drei Wochen später und merkte dann in der Klinik, dass ich immer der verarschte war... Ich dachte mir immer: Wieso muss ich immer anschreiben und fragen was los ist, anstatt sie mir mal wenigstens ein bisschen entgegenkommt? Irgendwann hats bei mir den Gummi rausgeknallt und musste zum eigenen Schutz (war innerlich schon getrennt) den Schlussstrich ziehen...

Will dir damit zeigen, dass es immer zwei Seiten gibt :zwinker:
Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Wenn einer schon eine Pause braucht, dann ist da meistens eh schon ein Schlußstrich gezogen worden.

Also ehrlich gesagt, wenn einer in einer Partnerschaft nicht das sagen kann, was er will, bzw. was ihn stört, dann ist es nicht der richtige Partner.

Auch wenn es jetzt hart klingt, aber ich würde die Sache ruhen lassen. Du siehst ja eh, das er dir ja auch schon das Wort Schluß machen in den Mund gelegt hat... du musstest nur mehr zuschnappen.

Und jetzt die Frage der Fragen: Was willst du jetzt??
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren