Hiiilfe ich werd ne dicke schwangere!!

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Da muß man auch nicht diskutieren (werde ich auch nicht mehr) und nach Rechtfertigungen suchen. Schwangere Übergewichtige sind wie andere Übergewichtige, nur mit einer weiteren Ausrede für ihr Verhalten.

Wozu du als Kerl natürlich den Megaüberblick hast
Es gibt genug Gründe warum Schwangere sich schonen müssen oder nichtmehr weiter bewegen dürfen.
Ich kenn welche die mitunder die Hälfte der SS oder mehr im Krankenhaus liegen dürfen.

Was ist mit dennen die mehr zu Wassereinlagerungen neigen, das ist einfach Hormonkram..

Ich hab zum Ende hin mitunter ne woche bei gehabt wo schwups pro Woche 5 kg drauf waren, was nur Wassereinlagerungen waren.

Man braucht in einer Schwangerschaft kaum mehr Energie, bei eingeschränkter Aktivität kann selbst das ignoriert werden.
Schnapp dir bitte mal ganz schnell ein Biobuch

Auserdem solltest du dir maldringend GEdanken machen wo das gewicht herkommt.

Da haben wir am Ende ca 3,5 kg fürs Kind.
Ca 1,5-2 Liter Fruchtwasser
ca 3-5 Kg wassereinlagerungen des Frauenkörpers, das macht er damit das Gewebe dehnbarer für die Beanspruchung unter der Geburt ist
die Blutmenge verdoppelt sich ca also 2-5 Liter mehr (ich rechne einfachheit halber mal Liter= kg, und lass sowas wie die Dichte raus)
Plazenta ca 1 kg

Macht um die 16 kg

Kat
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du normal weiter isst (also wie vorher, sofern du nicht dauerhaft zugenommen hast), wird das weniger Fett sein, sondern Wassereinlagerungen - und die haben nichts mit "zu viel gegessen" zu tun (auch @strahlemann :kopfschue ) - das Wasser dürfte bei den meisten Schwangeres einiges an zugenommenen kg ausmachen.

Salzhaltige Ernährung kann das begünstigen, vielleicht kannst du das etwas herunterfahren. Fang aber bitte nicht an jetzt eine Diät einzuschieben, da würde der Körper womöglich am falschen Ende sparen - aber ich denke, das hattest du sowieso nicht vor :zwinker:
Während einer Schwangerschaft sollte man sogar Salz zu sich nehmen, wenn man unter Wassereinlagerungen leidet.

Bei Interesse kannst du mal bei den "Gestose-Frauen" wegen Wassereinlagerung/Ödeme in der Schwangerschaft nachlesen.

Sollte ich in der Schwangerschaft Salzarm essen?

Nein - ganz im Gegenteil. Eine normale, nicht kochsalzreduzierte Kost ist ebenso wichtig wie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Zuwenig Salz könnte ein Risikofaktor sein, der möglicherweise zum Auftreten einer Schwangerschaftsvergiftung beiträgt. Eine Schwangere mit einer Schwangerschaftsvergiftung sollte sich übrigens ausgewogen, eiweiß-, salz- und kalorienreich ernähren. Auf eine kochsalzreduzierte Kost sowie auf entwässernde Mittel (auch Teesorten) sollte jetzt ganz verzichtet werden. Ein Reduzieren von Kochsalz kann übrigens das Einlagern von Wasser (Ödeme) in der Schwangerschaft nicht verhindern, da dieses durch Hormone ausgelöst wird (Hormoninduktion).
http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_ernaehrung_195.html
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Während einer Schwangerschaft sollte man sogar Salz zu sich nehmen, wenn man unter Wassereinlagerungen leidet.[/url]
Extra Salz sollte man nicht futtern, aber du hast in der Form recht, dass man nicht zu wenig Salz zu sich nehmen sollte - aber das sollte man nie. Allerdings essen wir meistens sowieso zu salzhaltig, so dass man das durchaus etwas reduzieren kann in den meisten Fällen. Und dass das die Wassereinlagerungen nicht verhindern kann, ist klar, aber salzhaltige Ernährung begünstigt allgemein Ödeme.
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
Extra Salz sollte man nicht futtern, aber du hast in der Form recht, dass man nicht zu wenig Salz zu sich nehmen sollte - aber das sollte man nie. Allerdings essen wir meistens sowieso zu salzhaltig, so dass man das durchaus etwas reduzieren kann in den meisten Fällen. Und dass das die Wassereinlagerungen nicht verhindern kann, ist klar, aber salzhaltige Ernährung begünstigt allgemein Ödeme.
Ich hatte während der Schwangerschaft sehr starke Wassereinlagerungen und mir wurde von Arzt und Hebamme zu etwas salzreichere Kost geraten. Und es hatte tatsächlich geholfen.

(EPH-Gestose: E = Edema/Ödembildung,
P = Proteinurie/Eiweißausscheidung im Urin,
H = Hypertonie/Bluthochdruck)

Die Erfahrung betroffener
Frauen seit 20 Jahren haben gezeigt, dass
zusätzliches Salz dazu führen kann, dass sich
innerhalb von Stunden die Symptome der
EPH-Gestose einschließlich Blutdruck verbes-
sern. Dieser Effekt wird durch eine frühere
wissenschaftliche Studie als auch durch
aktuelle Forschung bestätigt.

Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ja kann das bestätigen, Tip von meiner Hebamme war in alle Getränke immer ne Priese Salz reinmachen, oder wirklich in nem Wasserglas etwas Salz lösen und trinken

Kat
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Habe ich übersehen, dass die TS eine EPH-Gestose hat?

Ich gehe davon aus, dass die TS gesund ist und die eventuellen Ödeme eine "normale" Ursache haben - sprich Schwangerschaftshormone und eben eventuell zu viel Salz. An ersterem kann man nicht viel ändern :zwinker: , letzteres kann man anpassen, sofern sie denn zu viel Salz zu sich nimmt, was eben relativ häufig ist.
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte keine Gestose und die zusätzliche Salzzufuhr hat mir geholfen (wie auch bei Sylphinia).

Man muss ja nicht unbedingt eine Gestose haben, bei diesen Frauen kommen einfach nur mehrere Faktoren zusammen (Wasser, Eiweiß, Blutdruck). Aber gegen Wassereinlagerungen empfehlen diese Frauen eben auch Salz. Sie leiden auch unter schwangerschaftsbedingte Wassereinlagerungen und deswegen erwähne ich sie.

In der Schwangerschaft reagiert der Körper nunmal anders auf Sachen und in der Schwangerschaft sind dafür entwässernde Tees oder auch Reistage eigentlich tabu, dafür wird in dem Fall Salz empfohlen.
 

Benutzer70857  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Also eigentlich habe ich weder eine Gestose noch irgendwelche Ödeme. Soweit mir bekannt bin ich 100% gesund.

Merke auch nicht das irgendwas irgendwie aufgeschwämmt wäre. Oder das nur an Stellen die ich nicht sehe.

Also mein Ring und meine Uhr passen noch einwandfrei.
 
2 Woche(n) später

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Du hast die Kilo´s schneller wieder weg als du glaubst aber ich werd leicht agro wegen dem Thema Gewichtszunahme in SS, achte doch nicht so extrem drauf was du zulegst, die FA Waage hat bei mir immer 2 KG mehr angezeigt als zuhause! Ich hab zwar zum Glück nur 10 KG zugenommen, aber ich hab meinen Gelüsten trotz allem nachgegeben ich hab ja auch eine leichte Tochter bekommen.
 
1 Woche(n) später

Benutzer80588 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe in der Schwangerschaft 25 kg zugenommen...
und ich bin auch nicht wirklich groß (1,66):cool1:
Meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt und ich habe die 25 kg plus noch 4 kg wieder runter.
Meine Figur ist zwar nicht mehr wie früher .. .. ..
Aber die Kilos gehen schnell wieder runter.
Davor hatte ich in der Schwangerschaft aber auch richtig angst.
Vor allem nimmt man in den letzten Wochen am meisten zu :geknickt: :grin:
Viel glück
 

Benutzer77477 

Verbringt hier viel Zeit
Aus medizinischer Sicht:
Iss, wonach dir ist.
Dein Körper weiß, was du brauchst.
Und du wirst es hinterher auch wieder los.

Und naja, man darf nicht denken, dass eine Neurodermitis oder Allergien nur entstehen, wenn die Kinder nicht gestillt werden.
Dann dürfte es im Verhältnis gesehen kaum Allergiker geben.
[Meine beste Freundin wurde gestillt und hatte trotzdem nicht nur Neurodermitis sondern auch Allergien - u.a. gegen Milcheiweiße, Soja, Tomaten, Kartoffeln, ...]
Fest steht - laut aktuellen Forschungsergebnissen - nur, dass beides familiär gehäuft auftritt.
 

Benutzer63819 

Verbringt hier viel Zeit
Esse normal und bewege dich viel. Gehe spazieren, das ist auch gut für die spätere Entbindung. Ich hatte vor der Schwangerschaft, leichtes Übergewicht, hatte in der Schwangerschaft 5 Kilo zugelegt (das waren wohl alles von der kleinen) ich habe auch normal gegessen. Nach der Entbindung habe ich innerhalb von 2 Wochen, 10 kilo verloren. Also, du verlierst rasant schnell deine Pfunde. Keine PAnik :zwinker:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
cassy-anna hat schon recht :smile:

Off-Topic:
Wie, Mimi, du hast nur 5 Kilo zugenommen *neid* ich hatte 20 zugenommen :eek: aber viel davon war Wasser. Das Problem ist nur, seit die Kleine da ist, kocht mein Mann immer gut und reichlich und nunja, das runterkriegen ist nicht leicht. Besonders vor Weihnachten :grin: Da ich aber keine Waage habe, mache ich mir da garkeinen Stress :cool1:
 

Benutzer63819 

Verbringt hier viel Zeit
Jap, nur 5 kilo :grin:
bin immernoch überrascht. Ich wog, am anfang der SS 85 kilo
und am ende 90 :tongue:
Nun habe ich natürlich nur noch 70 drauf. Ach, das viele essen...dadurch das meine kleine am Tag nicht mehr schlafen will und ich viel unterwegs bin, nehme ich kaum zu :smile:
Egal was ich esse und das ist eigtentlich immer mit Schoki verbunden
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich hab auch nur 9 kilo zugenommen.. obwohl ioch alles gegessen habe, was ich wollte und es meistens schokolade war
 
3 Woche(n) später

Benutzer59392  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Habe während der Schwangerschaft 15 Kilo zugenommen und nach mittlerweile einem Jahr bin ich wieder bei meinem Ausgangsgewicht.

Mein Essverhalten hatte sich in der Schwangerschaft aber auch nicht groß verändert, habe gegessen was ich wollte, allerdings schon ziemlich ernährungsbewusst.

Habe mich trotz Bauchumfang von am Ende 136cm und Cupgrösse E auch nie als "dicke Schwangere" gefühlt, die 15 Kilo Zunahme waren bei mir glücklicherweise rein auf Bauch und Busen beschränkt. An Beinen, Oberarmen und Po blieb ich auch während der Schwangerschaft schlank wie zuvor.
 

Benutzer75314 

Verbringt hier viel Zeit
hab in der schwangerschaft 8 kilo zugenommen..aber war sie als ich mich 3 tage nach der entbindung gewogen habe auch gleich wieder los
maaaan hab ich mich mit dem dicken bauch wohlgefühlt :jaa:
 

Benutzer81045 

Verbringt hier viel Zeit
Muß man nicht. Es gibt im Normalfall keinen vernünftigen Grund, warum man so massiv zunehmen sollte. In der Regel essen Schwangere mehr und/oder bewegen sich weniger. Das ist kein Schicksal oder zwingend für eine Schwangerschaft, sondern banale Fahrlässigkeit.

also ich würd mal sagen, dass eine schwangershcaft auch dermaßen die hormone verändet, dass man teilweise für sein essverhalten nix kann.
frauen essen während der schwangerschaft dinge die sie sonst nie essen würden, z.b. gurken mit nutella.
und ich denke man nimmt auch zu selbst wenn man auf diät wäre.
meine mutter war mit mir in umständen, da hatte sie sich nur noch von gemüse und so ernährt und hat trotzdem zugenommen.
Also man muss schon mehr auf sein gewicht und das was man isst achten, aber das ist für eine schwanger gar nicht so einfach, wenn man plötzlich hunger auf ganz ungewöhnlichve dinge hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren