Hiiilfe ich werd ne dicke schwangere!!

Benutzer71279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe auch schon einiges zugenommen, aber ich muß sagen 3-3,5 Kilo in SSW 19 ist nicht viel.:zwinker:
Ich bin jetzt bei 24+6 und habe schon 9 Kilo drauf.:ratlos: Das ist zwar auch nicht soviel, aber in den letzten 4 Wochen habe ich davon 3 Kilo zugenommen. Vorher habe ich immer so 1-1,5 Kilo zugenommen. Mein FA hat letzte Woche sofort gesagt, das wir aufpassen müssen, wenn ich diesen neue Rythmus jetzt beibehalten sollte.:geknickt:
Ich war nach dem Besuch bei meinem FA total geknickt und habe mich gefragt ob ich was dazu kann. Nein, kann ich nicht.:smile: Ich esse ganz normal, gesund und ausgwogen und mehr kann ich nicht machen.
Die eine nimmt nur 7 Kilo zu und andere so wie engelchen nehmen 20 Kilo zu. :zwinker: Na und! Jeder Körper ist anders und nach der SS purzeln die Pfunde wieder!:smile:
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kannte sportliche Schwangere und "typische" Schwangere (wenn man nach der hier ansässigen Meinung geht). Und die Unterschiede sind gravierend. Nicht nur im wörtlichen, sondern auch im übertragenen Sinn. Eigentlich kann man bereits vor der Schwangerschaft sagen, wer fett wird und wer nicht. Die bisherige Lebensführung sagt schon viel aus.
Mir ist egal, wie fett jemand wird. Aber zu jammern und nach Entschuldigungen zu suchen oder diese von anderen zu bekommen finde ich ziemlich bedenklich.
Man braucht in einer Schwangerschaft kaum mehr Energie, bei eingeschränkter Aktivität kann selbst das ignoriert werden. Wer dann für zwei ißt, sieht dann eben auch aus wie zwei. Das liegt dann aber nicht an der Schwangerschaft, denn dieser Effekt läßt sich zu jeder Zeit reproduzieren.

Meinetwegen denkt, ich hätte keine Ahnung. Aber wer in der Schwangerschaft so massiv zugenommen hat, steht mit seiner Kritik auf tönernen Füssen. Ich bezweifle, daß auch nur eine hier in der Schwangerschaft Kalorien zählte und somit einen banalen Kalorienüberschuß für die Gewichtszunahme ausschließen kann. Und allein diese Tatsache raubt jede Grundlage einer ernstzunehmenden Argumentation.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Man braucht in einer Schwangerschaft kaum mehr Energie,

Spätestens mit der Bemerkung hast Du Dich doch selbst von der Diskussion disqualifiziert. Du hast anscheinend absolut keine Ahnung von Schwangerschaften oder was ein Körper leisten muss, wenn man schwanger ist. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man aber einfach nur die Klappe halten...
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Ich kannte sportliche Schwangere und "typische" Schwangere (wenn man nach der hier ansässigen Meinung geht). Und die Unterschiede sind gravierend. Nicht nur im wörtlichen, sondern auch im übertragenen Sinn. Eigentlich kann man bereits vor der Schwangerschaft sagen, wer fett wird und wer nicht. Die bisherige Lebensführung sagt schon viel aus.
Mir ist egal, wie fett jemand wird. Aber zu jammern und nach Entschuldigungen zu suchen oder diese von anderen zu bekommen finde ich ziemlich bedenklich.

So ist es eben nicht! Jeder Körper ist anders und jeder Körper reagiert anders auf sowas. Also kann man das ganz und gar nicht vorhersehen!

Und ich finde es ehrlich gesagt von dir ziemlich daneben, hier die TS so unterschwellig zu beleidigen. Sowas braucht es ja echt mal gar nicht.
Denn das hat nichts mit jammern oder Entschuldigung suchen zu tun.


Man braucht in einer Schwangerschaft kaum mehr Energie, bei eingeschränkter Aktivität kann selbst das ignoriert werden. Wer dann für zwei ißt, sieht dann eben auch aus wie zwei. Das liegt dann aber nicht an der Schwangerschaft, denn dieser Effekt läßt sich zu jeder Zeit reproduzieren.

Kaum jemand wird absichtlich für 2 essen... und der Körper braucht während einer Schwangerschaft natürlich mehr Energie!!! Und holt sich diese auch von alleine.

Meinetwegen denkt, ich hätte keine Ahnung. Aber wer in der Schwangerschaft so massiv zugenommen hat, steht mit seiner Kritik auf tönernen Füssen. Ich bezweifle, daß auch nur eine hier in der Schwangerschaft Kalorien zählte und somit einen banalen Kalorienüberschuß für die Gewichtszunahme ausschließen kann. Und allein diese Tatsache raubt jede Grundlage einer ernstzunehmenden Argumentation.

Wo hast du denn deine angebliche Ahnung her? Ausser von irgendwelchen subjektiven Beobachtungen bei 2 oder 3 schwangeren Frauen in deiner Umgebung?!

Man soll auch keine Kalorien zählen!!! Sag mal....
Wie gesagt, der Körper holt sich das was er braucht.

Und ich versteh nicht, wieso du dich da einmischt und dich "aufregst". Die Kilos sind danach schnell wieder weg und dann passt doch wieder alles.
 

Benutzer71279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kannte sportliche Schwangere und "typische" Schwangere (wenn man nach der hier ansässigen Meinung geht). Und die Unterschiede sind gravierend. Nicht nur im wörtlichen, sondern auch im übertragenen Sinn. Eigentlich kann man bereits vor der Schwangerschaft sagen, wer fett wird und wer nicht. Die bisherige Lebensführung sagt schon viel aus.
Mir ist egal, wie fett jemand wird. Aber zu jammern und nach Entschuldigungen zu suchen oder diese von anderen zu bekommen finde ich ziemlich bedenklich.
Man braucht in einer Schwangerschaft kaum mehr Energie, bei eingeschränkter Aktivität kann selbst das ignoriert werden. Wer dann für zwei ißt, sieht dann eben auch aus wie zwei. Das liegt dann aber nicht an der Schwangerschaft, denn dieser Effekt läßt sich zu jeder Zeit reproduzieren.

Meinetwegen denkt, ich hätte keine Ahnung. Aber wer in der Schwangerschaft so massiv zugenommen hat, steht mit seiner Kritik auf tönernen Füssen. Ich bezweifle, daß auch nur eine hier in der Schwangerschaft Kalorien zählte und somit einen banalen Kalorienüberschuß für die Gewichtszunahme ausschließen kann. Und allein diese Tatsache raubt jede Grundlage einer ernstzunehmenden Argumentation.

Hast Du Dich eigentlich selbst mal reden gehört? :angryfireDu schreibst Dir hier so einen Scheiß zusammen, das man darüber nur lachen kann.:wuerg: Bekomme Du mal ein Kind und dann können wir weiter reden. Desweiteren ist Kalorienzählen in der SS, das schlimmste was man machen kann. Solltest Dich vieleicht mal besser informieren, bevor Du Dir hier so einen Stuss zusammen schreibst.:angryfire
 

Benutzer79627 

Verbringt hier viel Zeit
Die Threaderstellerin schrieb, dass sie dan am Ende der SS bei etwas über 70kg liegen würde bei 1.60m - nun frage ich dich, strahlemann, wo das bitte fett ist? Ich fänd das nichtmal fett wenn sie nicht schwanger wär :ratlos:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte vor der Schwangerschaft mit meinen 1,77 eine sportliche Figur und habe 20 Kilo zugenommen. Meine Figur war immernoch recht sportlich, bis auf das vom Wasser etwas dickere Gesicht, Hals, Hände und Füße. Gute 10 Kilo hatte ich runter als ich aus dem Krankenhaus kam, 3 Kilo waren alleine Kind, der Rest Wasser, Blut und was man sonst noch so alles verliert.

Meine Figur ist nach wie vor sportlich, der Bauch ist noch nicht wieder so straff, aber das liegt u.a. daran, dass die Hormonumstellung noch nicht da war und das GANZE Gewebe noch weich und "schwammig" ist.

@strahlemann: Sorry wenn ich so deutlich werden muss, aber du hast keine Ahnung. Schau nicht auf die handvoll Schwangeren aus deinem Bekanntenkreis, sondern frag lieber mal nen Arzt, am besten nen Gyn, wie das mit dem Energieverbrauch einer Schwangeren ist und ob eine Schwangere Kalorien zählen soll. Das wird nämlich grundsätzlich verboten. Das Kind braucht jedes Quentchen Energie, nicht nur zum wachsen, es muss ja auch leben. Auch wenn es noch nicht geboren ist, so ernährt es sich trotzdem - es isst bei Mama mit. Außerdem bewegt es sich, und das nicht zu knapp - und verbrennt dabei Kalorien, die es sich wieder von der Mama holt. Ein Baby hat eine Herzfrequenz von durchschnittlich 150 Schlägen pro Minute, das muss versorgt werden.

Würde eine Frau in der Schwangerschaft nach deinen Vorgaben leben, würde das Kind, wenn überhaupt, zu früh und stark untergewichtig auf die Welt kommen, mit Defiziten, die nicht nur körperlich sind :kopfschue
Aber wie gesagt, am besten du fragst mal einen Arzt
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Die Threaderstellerin schrieb, dass sie dan am Ende der SS bei etwas über 70kg liegen würde bei 1.60m - nun frage ich dich, strahlemann, wo das bitte fett ist? Ich fänd das nichtmal fett wenn sie nicht schwanger wär :ratlos:
Danke. :smile:
Genau diese Einstellung meine ich.

Und..
"bloß keine Kalorien zählen"
"man ißt nicht mit Absicht für zwei"
..unterstützt bloß meine Behauptung.

Wer keine Kalorien zählt, kann nicht sagen, daß er nicht zuviel ißt. Ihr tut es trotzdem, fühlt euch zudem angegriffen und reagiert knatschig. Wie albern ist das bitte? :grin: Anstatt es mal in Betracht zu ziehen, daß man eventuell doch etwas zuviel ißt. Aber es ist wohl einfacher, eine Zunahme egal welcher Dimension als "unvermeidbar" zu akzeptieren und den eigenen Frust über die Bewertungsfunktion hinauszulassen :tongue:

Normalerweise lehne ich es ab, für andere Quellen zu suchen. Aber da Schwangere auch träge zu sein scheinen, möchte ich unterstützend wirken...
http://www.medizinauskunft.de/artikel/familie/schwangerschaft_geburt/10_08_schwangerschaft.php
Eine Quelle von vielen. Der zusätzliche Energiebedarf ist bereits durch zwei Scheiben Brot gedeckt. Also bleibt doch bitte realistisch, was den Energiebedarf angeht. In euch wächst ein Mensch, kein Ofen.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Man nimmt aber ganz automatisch zu und es IST normal bis zu 14kg zuzunehmen und ERWÜNSCHT. Schwangere, die zu wenig zunehmen, kriegen nen Rüffel von ihrem Arzt / ihrer Ärztin.

Wenn man anfängt, Kalorien zu zählen, besteht ganz einfach die Gefahr dass man zuwenig isst. Das wird ua beim Kind gespart und bei dessen Entwicklung. Das Kind wird also unterdurchschnittlich groß sein, außerdem eventuell zu früh geboren werden und hat vielleicht sogar noch ganz andere Defizite. Deshalb soll man während einer Schwangerschaft definitiv NICHT Kalorien zählen. Davon steht auch in Deiner Quelle nichts...

Viel besser ist es (und da sind sich hier wohl alle einig), dass man sich gesund und ausgewogen ernähren soll. Hat ja aber hier auch keiner geschrieben, dass man gezielt versuchen soll, soviele Kilos wie möglich zuzunehmen!

Also halt Dich mal etwas zurück! Anscheinend hast Du vom Schwangersein absolut keine Ahnung, jedenfalls drücken Deine Posts genau das aus!
 
S

Benutzer

Gast
Danke. :smile:
Genau diese Einstellung meine ich.

Und..
"bloß keine Kalorien zählen"
"man ißt nicht mit Absicht für zwei"
..unterstützt bloß meine Behauptung.

Wer keine Kalorien zählt, kann nicht sagen, daß er nicht zuviel ißt. Ihr tut es trotzdem, fühlt euch zudem angegriffen und reagiert knatschig. Wie albern ist das bitte? :grin: Anstatt es mal in Betracht zu ziehen, daß man eventuell doch etwas zuviel ißt. Aber es ist wohl einfacher, eine Zunahme egal welcher Dimension als "unvermeidbar" zu akzeptieren und den eigenen Frust über die Bewertungsfunktion hinauszulassen :tongue:

Normalerweise lehne ich es ab, für andere Quellen zu suchen. Aber da Schwangere auch träge zu sein scheinen, möchte ich unterstützend wirken...
http://www.medizinauskunft.de/artikel/familie/schwangerschaft_geburt/10_08_schwangerschaft.php
Eine Quelle von vielen. Der zusätzliche Energiebedarf ist bereits durch zwei Scheiben Brot gedeckt. Also bleibt doch bitte realistisch, was den Energiebedarf angeht. In euch wächst ein Mensch, kein Ofen.


Na und? In Deinem Link steht auch nichts davon, dass man Kalorien zählen soll, wie pervers ist das denn bitte?

Es ist zu jeder Zeit (ob nun schwanger oder nicht) wichtig, auf eine ausgewogene, nährstoffreiche Kost zu achten, das bestreitet doch keiner.

Aber was genau willst Du nun sagen? Dass man als Schwangere trotzdem in Size Zero passen soll? :grin:

Die meisten haben doch geschrieben, dass sie ihre Kilos nach der Schwangerschaft sowieso wieder verloren haben (was auch logisch ist :ratlos: ), nur kann ich es auch verstehen, wenn man in der ersten Schwangerschaft von diesen Dingen keine Ahnung hat und bezüglich des Gewichts beunruhigt ist.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich schrieb Essen und/oder Bewegung.
Aha. Das heißt, alle Schwangeren, die sich aufgrund von irgendwelchen Komplikationen nicht bewegen dürfen, sollen gefälligst hungern :ratlos: ? Selten so einen Schachsinn gehört...

@TS: Ich würde mir da auch keine allzu großen Gedanken ums Gewicht machen. So lange Du Dich ausgewogen ernährst und nicht tagtäglich irgendwelche "Frustgelage" :tongue: veranstaltest, ist doch alles in Ordnung. Gerade bei schlanken Frauen ist es durchaus normal, dass sie etwas mehr zulegen als üblich. Und nach der Schwangerschaft purzeln die Pfunde doch sowieso -gerade, wenn man stillt...
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
natürlich gibt es Leute, die von Schwangeren/Schwangerschaft überhaupt keine Ahnung haben...ich hatte z.B. mal eine Arbeitskollegin die meinte, man muss bereits in der Schwangerschaft ein Mieder (höschen) tragen, damit der Bauch zurückgedrängt wird - wer das nicht macht, wäre selber schuld und bräuchte nachher auch nicht über den "Bauchüberschuss" zu jammern...:rolleyes:

Aber andererseits muss ich Strahlemann ein klitzekleines bisschen Recht geben - es gibt sehr wohl Schwangere, die für 5 essen - was ja auch nicht schlimm wäre, wenn sie es denn dann nicht rechtfertigen würden mit "ich darf das, ich bin schwanger. jetzt bin ich eh schon "dick", da machen 15 Kilo mehr oder weniger auch keinen Unterschied mehr..." und da kenne ich EINIGE, die das so sehen bzw. gesehen haben, die das BAby bzw. die Schwangerschaft leider als Ausrede benutzt haben und ihre Männer schikaniert haben ihnen mitten in der Nacht Palatschinken zu kochen oder von der Tankstelle 3 Packungen Chips zu besorgen :grin:

Denn wenn man statt den vorgesehenen 14-17 Kilo auf einmal 30 zunimmt, finde ich das auch nicht mehr normal und ob man dem Baby damit etwas Gutes tut,tja,wer weiss.

Aber was mache ich mir die Mühe, ich bin ja noch keine Mami und darf deshalb nicht mitreden oder anderer Meinung sein:tongue:

Und dass ihr ihn jetzt gleich alle negativ bewertet, finde ich ehrlich gesagt ein bisschen lächerlich....eine Flut von schlechten Bewertungen wird seine Meinung jetzt auch nicht ändern....und eigentlich habt ihr ihm das ja alles auch schon im Thread selbst gesagt, wieso also noch die Bewertung?:ratlos:
(denn das die Bewertungen von anderen Usern kommen, bezweifle ich jetzt mal...:engel: )

So, und jetzt mache ich mich auf meine schlechten Bewertungen gefasst:grin:
 
S

Benutzer

Gast
Denn wenn man statt den vorgesehenen 14-17 Kilo auf einmal 30 zunimmt, finde ich das auch nicht mehr normal und ob man dem Baby damit etwas Gutes tut,tja,wer weiss.

Mag sein, das hat hier in diesem Thread aber nichts zu suchen. Die Threaderstellerin hat 3,5 kg zugelegt und macht sich Sorgen, dass sie im Laufe der Schwangerschaft mehr als die erwarteten 14 kg zunehmen könnte, sprich, dass sie am Ende etwas mehr als 70 kg bei einer Körpergröße von 1,60 m aufweist.

Erkläre mir bitte, warum man in dem Zusammenhang von trägen, verfressenen Schwangeren reden muss? Wenn einem das Thema so sehr auf der Seele brennt, dann kann man ja einen eigenen Thread eröffnen.

Der Threadstarterin ist damit jedenfalls überhaupt nicht geholfen und das spiegelt sich auch in den Bewertungen nieder. Da schlittert jeder einzelne Beitrag von ihm am Thema vorbei. Ein einfacher Hinweis darauf, dass sie sich gut im Zeitrahmen befindet und sich weiterhin ausgewogen ernähren soll, hätte da schon gereicht.

Aber was mache ich mir die Mühe, ich bin ja noch keine Mami und darf deshalb nicht mitreden oder anderer Meinung sein:tongue:

Na und, ich bin auch nicht schwanger und habe trotzdem eine Meinung. Ist Dir langweilig?
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Die Diskussion ist tatsächlich OT. :schuechte
Dieses, von Gazalia beschriebene Verhalte ist natürlich nicht gut. Aber die meisten hier haben das sicherlich etwas maßvoller betrieben. strahlemann, guck doch einfach mal in den Bauchbilderthread, dann siehst du ja, wie fet wir uns alle gefressen haben.

Wenn der Kreislauf so im Keller ist, dass du morgens nicht aus dem Bett kommmst, dann mach mir mal vor wie du mit nur 2 zusätzlichen Scheiben Brot üder den Tag kommst. Der Kreislauf erholt sich nicht, der ist den ganzen Tag mau.
Aber das hälst du ja für eine Ausrede und gehst ansonsten nicht auf Argumente ein :kopfschue
Achja, wenn ein Kind deiner Meinunng nach keine mehrbalastung für den Schwangeren Körper ist, dann erklär mir mal wie es passieren konnte, dass ich in den ersten 3 Monaten 3 Kilo abgenommen habe? Da haben die Ärzte gewaltig geschimpft, denn eine Schwangere MUSS zunehmen (im gesunden Rahmen natürlich)
 

Benutzer70857  (38)

Verbringt hier viel Zeit
:engel: Ich wünsche euch allen einen schönen guten Morgen,

und werd mich jetzt auch mal wieder zu Wort melden bevor hier noch Blut fließt.

Also:
Der zusätzliche Energiebedarf ist bereits durch zwei Scheiben Brot gedeckt. Also bleibt doch bitte realistisch, was den Energiebedarf angeht. In euch wächst ein Mensch, kein Ofen.

Ich hab ja schon geschrieben das ich höchstens ne Scheibe Brot pro Tag mehr esse. Ok, vielleicht ist es auch mal ein Brötchen.
Also ich denke nicht dass das sonderlich viel ist. Aber wenn mir schwindelig wird weil ich hunger habe oder das Kind halt was braucht, dann esse ich was. Kann da nichts falsches drann sehen.

Ich muß ja zugeben das ich nicht die sportlichste Person bin und den Sport den ich mir vorgenommen habe hab ich bis jetzt auch noch nicht geschafft. :engel:
Ok, man kann jetzt sagen ich bin einfach faul und das könnte sogar stimmen aber ich merke auch wie der Rest Kondition in die Binsen gegangen ist. Z. B. wenn wir spazieren ist das mehr ein schleichen weil mir sonst früher oder später die Puste ausgeht.

Am Anfang der Schwangerschaft hab ich auch erst abgenommen und der FA meinte das sei vollkommen normal und bis jetzt hat er auch nicht gesagt das ich zuviel zugenommen hätte. Ich kriegt halt nur immer so Sprüche zu höhren wie "Man ist dein Arsch fett geworden". Also ich hab das noch nicht festgestellt und meine Hosen passen wir auch noch also kanns ja nicht so schlimm sein.
Ich war halt schon vor der SS nicht mit mir zufrieden und wenn ich nicht schwanger geworden wäre hätte ich halt abgenommen oder es wenigstens versucht. Denke mal das hängt noch in meinem Kopf fest. Obwohl ich ja weiß dass das zunehmen in diesem Fall nichts schlechtes ist.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Wenn du normal weiter isst (also wie vorher, sofern du nicht dauerhaft zugenommen hast), wird das weniger Fett sein, sondern Wassereinlagerungen - und die haben nichts mit "zu viel gegessen" zu tun (auch @strahlemann :kopfschue ) - das Wasser dürfte bei den meisten Schwangeres einiges an zugenommenen kg ausmachen.

Salzhaltige Ernährung kann das begünstigen, vielleicht kannst du das etwas herunterfahren. Fang aber bitte nicht an jetzt eine Diät einzuschieben, da würde der Körper womöglich am falschen Ende sparen - aber ich denke, das hattest du sowieso nicht vor :zwinker:
 

Benutzer25178  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Muß man nicht. Es gibt im Normalfall keinen vernünftigen Grund, warum man so massiv zunehmen sollte. In der Regel essen Schwangere mehr und/oder bewegen sich weniger. Das ist kein Schicksal oder zwingend für eine Schwangerschaft, sondern banale Fahrlässigkeit.


also das is ja wohl der hammer. jede schwangere frau nimmt zu, die eine mehr, die andere weniger. viele frauen haben in der zeit der schwangerschaft auch starke wassereinlagerungen in den beinen usw. außerdem wiegt das fruchtwasser, die plazenta und das kind ja auch was.

UND: wann sonst hat man mal den grund richtig zuzuschlagen????
wenn das kind erstmal da ist wird es mit dem essen automatisch weniger. denn meist wenn man selbst grad mal was am essen ist kommt der zwerg und hat auch hunger.:grin: :zwinker:

mach dir keine geeanken, JEDE frau nimmt zu. und das geht ja auch wieder weg, mit der zeit!!!!
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bei mir warens ca 8 Kilo NUR Wasser, das hat man aber nicht an der Figur gesehen sondern im Gesicht :frown: an den Händen und Füßen. Am Hals auch, aber da fiel es nicht so auf, habs nur an ner Kette gemerkt

Achja, @strahlemann: Gegen Wasser kann man GARNICHTS unternehmen, das kommt eben wenn man Pech hat, verschwindet nach der Geburt. Alleine bei der Geburt habe ich auf einen Schlag 10 Kilo abgenommen (mach das mal nach ;-)) und den Rest bin ich mittlerweile auch los. Das einzige was ich noch habe ist ein weicherer Bauch, denn tadaaa- nicht weil ich zu faul bin, sondern weil ich noch auf die Hormonumstellung warte. Solange die nicht war, ist das Gewebe noch weich und schwammig
 

Benutzer25178  (36)

Verbringt hier viel Zeit
man man man, da hatte ich ja richtig glück gehabt! habe in der gesamten schwangerschaft nur 7 kg zugenommen, und das war fast alles nach der geburt wieder weg! hatte zum glück keine wssereinlagerungen :engel:
 

Benutzer71649 

Verbringt hier viel Zeit
mein ausgangsgewicht waren 52 kg bei ner größe von 1,68, ich hab davor keinen sport gemacht, so auch nicht in der schwangerschaft, im gegenteil ich habe gelegen und wesentlich mehr gegessen als vor der ss.

um die 16. woche durfte ich mir anhören (ich hatte bis dahin auch etwa 3kg zugenommen), dass ich wohl mit absicht hungern würde, weil ich bislang nicht zugenommen hatte, mein bauch auch nicht aussah, als wäre ich schwanger (ich war in der nacht im krankenhaus, weil ich blutungen hatte, wir waren fertig, weil wir in sorge waren und dann durfte ich mir sowas von einer angeblich kompetenten ärztin anhören, danach hatte ich mich dann entschieden, in einem anderen kh zu entbinden)

naja, ende der schwangerschaft hatte ich ca. 13 kg zugenommen (dabei sind es gerade mal 3 monate her und ich bin schon so vergesslich *gg*), mein bauch war immernoch relativ klein.

ich mache jetzt auch keinen sport, außer, dass ich mit dem kleinen am tag eben laufe, gestillt habe ich auch nie ganz und bin trotzdem wieder fast bei meinem ausgangsgewicht, ohne etwas getan zu haben, tja strahlemann, da falle ich wohl ein wenig aus deinem rahmen :zwinker: außerdem ist es schon immer recht belustigend, wenn leute über dinge urteilen wollen, die sie noch nicht erlebt haben und nie erleben werden und gerade noch, wenn ein mann seinen mund aufmacht :zwinker:

zum thema: 3,5 kilo sind für die 19 woche nicht wirklich viel, iss was dir schmeckt und fang ja nicht an irgendeinem ideal gewicht hinterher zu rennen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren