@Hetereo-Männer: Schonmal von Schwulen angebaggert worden?

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
Frage an die Hetero-Männer: Seid ihr schonmal von Schwulen angebaggert worden?

Und hat euch das irgendwie gestört? Und wie habt ihr darauf reagiert? Irgendwie aggressiv? Oder einfach nur "neutral abweisend"?
 

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
Ja, ich auch schon...

Und ich frage mich halt, woran das liegt?

Sehe ich so scharf aus, daß sich die Kerle einfach nicht zurückhalten konnten und die Frauen haben das bisher nur noch nicht gemerkt?

Oder sende ich irgendwie die falschen Signale aus und wirke deswegen schwul und darum werden in meine Richtung nur Männer aktiv und Frauen nicht?

*grübel*
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sehe ich so scharf aus, daß sich die Kerle einfach nicht zurückhalten konnten und die Frauen haben das bisher nur noch nicht gemerkt?

Oder sende ich irgendwie die falschen Signale aus und wirke deswege schwul und darum werden in meine Richtung nur Männer aktiv und Frauen nicht?

Zeig mal ein Bild, dann sag' ich's Dir :grin:
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Nein. Und das obwohl ich mal 3 Monate in einer WG mit 3 Homo-Männern gelebt habe. Sowohl die, als auch deren Freunde haben meine Heterosexualität immer respektiert.
Selbst wenn es mal zu sowas kommen sollte - ich werds schmunzelnd als Kompliment werten und freundlich einen Korb verteilen :jaa:
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
ronny_w ist n Kerl..ja wenn das nicht schon fast schwul ist :grin:

meine Güte so n Fehler kann halt passieren. Wenn mir ein Kerl gefällt wird er agenlabert.. Mal hab ich glück und er ist bi oder homo und mal hab ich pech und er ist hetero. Da muss man nicht agressiv werden, man kann normal einen Korb geben und fertig
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich auch ein einziges Mal, aber warum auch nicht ? "Sorry, aber ich bin Hetero" wird normalerweise immer akzeptiert denke ich.

Irgendwie müssen Sie ja Kontakte finden und rausfinden ob Du evtl Interesse hast ... Können ja auch nicht nur in Schwulenbars abhängen. Außerdem taschen sie einen ja nicht gleich an, weiss gar nicht woher dieses Gerücht stammt.


Oder sende ich irgendwie die falschen Signale aus und wirke deswege schwul und darum werden in meine Richtung nur Männer aktiv und Frauen nicht?

Kann man so nicht sagen, kennt Dich ja niemand :zwinker:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Freundlich aber bestimmt ablehnen. :grin:

Einen Grund aggressiv zu werden gibt es meiner Meinung nach nicht.

Für mich war es auch kein Grund an mir zu zweifeln. Ob man schwul oder Hetero ist, muss man ja selber wissen! Da ist es egal ob man auch mal einem Schwulen gefällt und der einen anspricht.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
ein sehr guter freund meiner frau ist schwul.

als meine frau und ich uns damals kennengelernt haben, hat er desöfteren mal gebaggert, aber ich fand das eher amüsant, als das ich mich dadurch belästigt gefühlt habe.
war für mich eher ein kompliment.

die eindeutige frage, ob er denn wohl mal an meinen schniedel dürfte, habe ich dann schmunzelnd verneint.

andererseits gab es in der vergangenheit aber auch schon männer, die einfach nicht kapieren wollten, das man selbst eben NICHT schwul ist und auch nichts ausprobieren muss oder ausprobieren will.

wer meine sexuelle ausrichtung ignoriert, wird von mir ignoriert.
 
D

Benutzer

Gast
Ist mir als junger Mann oft passiert. Dabei habe ich mich nicht in "eindeutigen Bars" herumgetrieben.

Bis auf einmal, der war so hartnäckig und ist mir auf die Toilette gefolgt....haben es alle "eingesehen" oder ihre Bemühungen woanders fortgesetzt, einmal ist sogar ein etwas längeres super Gespräch daraus entstanden - in dem es nicht um das "Schwulsein" ging.

Sie trauen sich wenigstens, sind Aktiv bei der Partnersuche. Ist ja schwer genug eine entsprechende Dame zu finden, obwohl das Verhältnis ein ganz anderes ist (55/45 F/M).
Ich denke, sie haben es noch schwerer jemanden zu finden, muss ja nicht immer oder NUR gleich auf Sex hinauslaufen.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Mir passiert das immer noch ab und zu. Früher, so mit 16, war ich regelmässig "im Visier".
Ich habe dann einfach erklärt, dass ich leider "nicht schwul" sei. (Was ich damals noch gar nicht lange wusste...)
 

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
meine Güte so n Fehler kann halt passieren. Wenn mir ein Kerl gefällt wird er agenlabert.. Mal hab ich glück und er ist bi oder homo und mal hab ich pech und er ist hetero.

Schaust du tatsächlich nur darauf, ob die der Kerl gefällt und versuchst es einfach mal auf Verdacht?

Machst du dir gar keine Gedanken drüber, ob er schwul wirkt oder nicht, so rein vom Auftreten her? Und läßt dich dann vom Anschein her er- oder ent-mutigen?
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Schaust du tatsächlich nur darauf, ob die der Kerl gefällt und versuchst es einfach mal auf Verdacht?

Machst du dir gar keine Gedanken drüber, ob er schwul wirkt oder nicht, so rein vom Auftreten her? Und läßt dich dann vom Anschein her er- oder ent-mutigen?

Man sieht einem Schwulen wenn er nicht grad ne Tucke ist nunmal nicht an ob er homo oder hetero ist. Tja also muss man es halt ausprobieren wenn man es wissen will. Klar schau ich daran ob mir einer gefällt und dann wird angesprochen oder nicht.
Was will ich denn sonst tun? Wartenbis er mit ein Schild hinhält "ich bin schwul" oder wie?
Wenn einer Hetero ist dann kann er mir einen Korb geben und gut ist
 

Benutzer76373 

Meistens hier zu finden
Ja, hat mich aber nicht gestört. Er wußte ja dass ich Hetero bin.
 
V

Benutzer

Gast
Mein Freund wurde einmal direkt angebaggert und einmal hat einer seinen Kumpel vorgeschickt, um abzuchecken, ob mein Freund Interesse daran hätte, sich mal mit ihm zu treffen :grin:.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ja, bin ich.
Naja, ich fand es unangenehm, aber ich bin dem nicht böse drum.
Er sieht mir ja nicht an, ob ich hetero oder homo bin, und Schwule haben genauso wie wir ein Recht darauf, auf Partnersuche zu gehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren