Herzprobleme

Benutzer4052  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo

Ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit dem Herz.
Wenn ich mich extrem aufrege oder schnell laufe kann es passieren dass mein Herz einen Takt aussetzt und das spüre ich dann auch so, ohne hingreifen zu müssen..
Mir wird dabei zwar nicht schwindelig oder so aber es ist extrem unangenehm

Hat das jemand von euch auch schon mal gehabt?
muss ich mir sehr große Sorgen machen und sofort zum Arzt gehen?

LG
Virgin
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Wenn du es so spürst dann nichts wie ab zum Arzt (eventuell sogar gleich ins Krankenhaus..), mit sowas ist nicht zu spaßen!

Aber wie merkst du das denn? Normalerweise merkt man seinen Herzschlag ja nicht bewusst, woran merkst du dann, dass er nicht da ist?
 

Benutzer6910 

Ist noch neu hier
also hin und wieder ein Aussetzer ist durchaus normal, aber wenn's so auffällig ist, ist das nicht mehr so normal.
 

Benutzer4052  (35)

Verbringt hier viel Zeit
..

ja ich rauche..
meine ernährung ist nicht gerade die beste, aber es gibt sicha schlimmeres..

ich weiss nicht warum ich das spüre,.. aber man merkt es einfach
in letzter zeit ist es häufiger..
ich werde nächste woche zum arzt gehen, obwohl ich irrsinnige angst habe..
LG
 

Benutzer8768 

Verbringt hier viel Zeit
Besorg dir ein Blutdruckmessgerät und notier dir jeweils zu verschiedenen Tageszeiten Puls & Blutdruck, damit ist dem Arzt auch etwas geholfen.
Von diesem wirst du wohl aber auch zu hören kriegen, dass zu mit dem Rauchen aufhören sollst.
 

Benutzer7596 

Ist noch neu hier
In der Pubertät hatte ich o. g. Symptome und sehr häufig auch Herzstechen. Arzt sagte kommt schon mal vor. Hatte ich jahrelang. Bist Du in der Pub?
 

Benutzer4052  (35)

Verbringt hier viel Zeit
@space

nein bin eigentlich nicht mehr in der pubertät so viel ich weiss
(bin 17)
herzstechen hab ich nie!
nur diese, mh.. ich würde es als herzrythmus-störung bezeichnen.
 

Benutzer343  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich find es immer komisch, dass die Menschen die Pubertät so kurz bemessen. mit 17 ist man noch in der pubertät, der körper verändert sich weiterhin, allerdings nicht mehr in dem ausmaße, wie zu begin der pubertät.

Diese Herzrythmusstörungen hab ich auch manchmal, hast recht, dass die sich ziemlich unangenehm anfühlen. Bin jetzt 19 und seh eigentlich nicht viel unterschied in meiner ernährung/Lebensweise zu vor 1 oder 2 jahren, als ich es noch nicht gehabt hab. ich nehm das jetzt einfach als gottgegeben hin, und wenn ich sie in einem jahr noch immer hab, werd ich mal zum arzt gehn.
 

Benutzer7596 

Ist noch neu hier
nein bin eigentlich nicht mehr in der pubertät so viel ich weiss
(bin 17)

Meiner bescheidenen Meinung nach bist Du mittendrin, oder?

Es kann mit Wachstumsschüben zusammen hängen. Aufjeden Fall zum Arzt. Es ist ziemlich sicher nichts Ernstes, aber wie gesagt, sicher ist sicher...
 
A

Benutzer

Gast
@ eheu und LiLVirgin:

Ihr solltet unbedingt den Kardiologen aufsuchen.
Ich hatte vor 3 Jahren (als ich 17 war) ähnliche Symptome.

Der Arzt zapfte mir Blut ab, machte ein EKG, ein Dauer-EKG und Ultraschall-Untersuchung.
Das Herzstechen war auf das Wachstum zurückzuführen, denn mit 17 ist das noch nicht abgeschlossen.
Die Aussetzer waren jedoch eine erste Auswirkung einer Herzscheidewandentzündung, die wenn sie rechtzeitig erkannt wird, behandelt werden kann, ohne das Folgeschäden bleiben.
Wird die Entzündung aber zu spät erkannt, so besteht durchaus die Gefahr, das diese nach einer Heilung chronisch werden kann...

Die Behandlung tat nicht weh und dauerte auch nicht lange. Ich bin heute heilfroh, damals rechtzeitig zum Doktor gegangen zu sein!!! :cool2:

NEHMT SOETWAS NICHT AUF DIE LEICHTE SCHULTER. :angryfire

Schließlich zahlen eure Eltern bzw. ihr selbst nicht umsonst in eine Krankenversicherung ein...
 
S

Benutzer

Gast
ja, ich kenne das. den aussetzer bemerk ich nur so, daß quasi etwas "fehlt" und sich der anschließende schlag etwas seltsam anfühlt - wie soll ich es beschreiben? - einerseits ein recht starker schlag, andereseits irgendwie "leer", eine andere beschreibung fällt mir im moment nicht ein.

ich war schon beim arzt, aber dabei ist nichts rausgekommen. bin zwar wegen kreislaufkollaps dagewesen, hab aber am ekg gehangen - wie gesagt, nichts gefunden. vielleicht werd ich irgendwann mal beim cardiologen deswegen vorbeischauen oder ein belastungs-ekg beim hausarzt machen lassen.

ach übrigens, tritt bei mir eher bei emotionaler belastung auf.

greetz
 

Benutzer4052  (35)

Verbringt hier viel Zeit
danke

danke für eure antworten!

ich werd auf jeden fall bald den kardiologen aufsuchen!
gleich ins krankenhaus oder zuerst noch zum hausarzt?

LG
LiLVirgin
 

Benutzer7596 

Ist noch neu hier
easy, Du stirbst nicht. Hausarzt reicht, würde ich sagen. Oder hast Du es ständig und jetzt auch und überhaupt?
 

Benutzer4052  (35)

Verbringt hier viel Zeit
@space

in letzter zeit leider häufiger..
aber vielleicht auch weil mich in letzter zeit einiges aufregt..

ich mach mir extreme sorgen und bin schon fast am heulen, weil ich mir schon alles mögliche ausmale ..
loch im herz, herztransplantion, krebs, beipass.. oh gott!!!
 
S

Benutzer

Gast
laß dich nicht davon verrückt machen (auch wenn das bei weitem leichter gesagt als getan ist). die meisten herzptobleme sind nicht von der art, daß du von heute auf morgen tot umfallen würdest. kannst du auch hier nachlesen.

krebs am herzen gibt es meines wissens nicht - das einzige organ, welches nicht von krebs befallen wird.

greetz
 
R

Benutzer

Gast
LiLVirgin schrieb:
in letzter zeit leider häufiger..
aber vielleicht auch weil mich in letzter zeit einiges aufregt..

ich mach mir extreme sorgen und bin schon fast am heulen, weil ich mir schon alles mögliche ausmale ..
loch im herz, herztransplantion, krebs, beipass.. oh gott!!!


Also wenn du ein Loch im Herz hättest würdest du aber ein stechen spühren und je nachdem wie groß es ist kann es gefährlich werden.

Ich würde dir auf jedenfall raten dich mal untersuchen zu lassen
 
G

Benutzer

Gast
Hast du viell. leichte Haltungsschäden? Dadurch habe ich öfters mal so ein 'Herzbubbern'. Ist nichts schlimmes, nur halt etwas unangenehm und wenn mn nicht weiß woher's kommt man man sich scho Sorgen!
 
B

Benutzer

Gast
man nennt sowas "herzstolpern" und nach angaben von ärzten haben es 80% aller menschen. manche merken es, manche merken es nicht.

ich habe es zum erstenmal vor knapp 5 jahren gehabt, habe dann EKG usw. gemacht, und es wurde nichts festgestellt. vor knapp einen monat war es wieder ziemlich heftig bei mir, nachdem es mehr als 2 minuten gedauert hat, habe ich ziemlich angst bekommen, und es wurde wiederholt ein EKG bei mir gemacht. organisch ist bei "herzstolpern" meisten alles in ordnung, die ärzte meinte zu mir, dass es ziemlich häufig vorkommt bei frauen in der pupertät! ich bin übrigends auch 17 jahre alt, habe aber erhöhten blutdruck.

als ich mich im internet darüber näher informierte, habe ich schnell festgestellt, dass wirklich sehr viele davon betroffen sind, und jeder beschreibt herzstolpern gleich: jeder 2. herzschlag ist zu schnell (deswegen auch dieses "blubbergefühl"), schwindel, todesangst, und ein drücken auf dem brustkorb (dadurch ist das atmen auch etwas eigenartig).

beim nächsten mal wenn du es hast, fühl mal deinen herzschlag, wenn es dann doppelt so schnell und heftig schlägt, ist es "herzstolpern"... das beste dagegen ist: nicht viel daran denken, sonst wird es nur schlimmer...

solltest du es sehr häufig haben, und länger als 1-2 minuten, lass dich einmal untersuchen, um sicher zu gehen, dass du keine herz-rythmus-störungen hast.

es gibt dagegen medikamente wie "beta blocker" und auch "natur-mittelchen", sprich, eisen und magnesium wirkt angeblich wahre wunder...
 

Benutzer2069  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte so ähnliche Symptome auch... Allerdings weniger, dass es ausgesetzt hat, als dass ich bei jeder kleinsten Anstrengung (treppen steigen z.B.) Herzrasen bekommen habe.

Bei mir hat sich rausgestellt, dass ich 'ne Herzschwäche hatte (ist erfolgreich behandelt worden). Allerdings hab ich einen leichten Herz-Klappen-Fehler davongetragen.

Und Angst brauchst du echt nicht haben. Belastungs-EKG ist zwar ein bisserl anstrengend (ich musst einmal aufm Rad und einmal mit Kniebeugen (Schnelltest) machen), aber es ist nicht schlimm, gefährlich oder sonstwas. Allerdings solltest du kein Problem damit haben, dich obenrum auszuziehen *G* Musst nämlcih u.a. auch beim Ultraschall machen...


(Ich hoff, ich hab mich nicht total wiederholt, hab nur die ersten Antworten gelesen *g* Wenn ja, bitte verzeiht!)

Bea
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren