Herzaua

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Hmm ich denke es ist immer ziemlich schlimm wenn die Trennung einseitig verläuft - d.h. ein Partnerteil gar nicht damit rechnet.

Was jetzt seine Gründe waren ist müßig zu erörtern und es können nur Vermutungen sein. Scheinbar habt ihr euch seiner Meinung nach auseinandergelebt, bzw. es war kein Feuer mehr in der Beziehung...

Wie dem auch sei - vielleicht nützt es um ihn zu kämpfen - aber du schreibst gleichzeitig auch das du bereits vieles an dir geändert hast für ihn - d.h. um ihn zu gefallen...
Das halte ich für "gefährlich" - wenn man sich dem Parter zuliebe in eine Person verwandelt die man eigentlich nicht ist...

Letztlich hat wohl alles nichts genutzt wie es momentan ausschaut - und ich finde es eigentlich ziemlich "verwerflich" das er alles wochenlang in sich hineingefressen hat ohne mal offen mit dir über seine/eure Probleme zu sprechen!

An deiner Stelle würde ich erstmal versuchen mit abzulenken, mit Freunden und Bekannten was unternehmen etc. Die Anfangszeit ist immer am schwersten. Vielleicht solltest du erstmal "alles sacken" lassen um im Anschluss klarer zu sehen...
 
H

Benutzer

Gast
In dieser Situation kannst du wohl erstmal nichts tun, außer ihm tatsächlich Zeit zu geben und im Gegenzug auch dir selbst Zeit nehmen. Ich finde es allerdings schon sehr seltsam, dass er sich mit anderen Frauen trifft, bei denen er weiss, dass sie etwas von ihm wollen - sowas macht man in meinen Augen nicht! Es ist dir gegenüber nicht fair und den anderen Frauen auch nicht. Er hat dir Gründe für die Trennung genannt, aber wer weiss schon, ob das alles war. Wie schon gesagt, gib ihm Zeit, es wird sich sicher noch einiges aufklären und dann kannst du nach ein paar Wochen entscheiden, ob es sich lohnen wird um ihn zu kämpfen oder nicht - wobei das ja immer so ne Sache ist mit dem kämpfen ..
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

die Situation ist für einen, gerade wenn eine Trennung plötzlich kommt, immer nicht einfach.
Du hast ihn in der Beziehung auf ein ziemlich hohes Podest gestellt, von dem er jetzt erstmal runter kommen muss in deinen Gedanken. Ich kann dir nur sagen, dass jegliche Liebesbekundungen etc. eher das Gegenteil bewirken und ihn noch weiter von dir weg treiben.
Ich denke nicht, dass die Gründe, die er dir genannt hat, alle vollkommen ehrlich sind. Er wollte dir halt nicht weh tun. Stress an der Uni, Stress hat man nicht, Stress macht man sich selber und es liegt an jedem einzelnen damit umgehen zu können. Die anderen Dinge hören sich mehr Standardfloskeln an. Nimm es erstmal so hin und versuche dich auf dein Leben zu konzentrieren. Unternimm was mit Freunden, geh deinen Hobbys nach. Lass die Zeit für dich arbeiten und dann kannst du entscheiden, ob es sich wirklich lohnt um ihn zu kämpfen, denn momentan ist deine Meinung natürlich ziemlich einseitig.
Denke nicht, dass er der einzige ist und der Supermann. Es gibt noch andere Menschen, von denen du das gleiche sagen kannst (siehe das mit dem Podest, da ist nicht nur für ihn Platz).
Lob muss ich dir dafür aussprechen, dass du es selbst geschafft hast, dein Verhalten zu erkennen nach dem "Klick" und dich zu ändern. Das gelingt nicht vielen Menschen.
Kopf hoch und geb euch beiden Zeit.

Viel Glück und gut Ruß
 

Benutzer67311 

Verbringt hier viel Zeit
Danke:smile: ja ich hab mich natürlich nicht zu einem anderen Menschen verändert, sondern nur zu mir zurück gefunden . Ich hab mein passives verhalten übergewunden. Sodass wieder mehr Zuneigung zeigen kann, das war auch sein Wunsch!ich hab mich nicht verstellt. Leider lässt er durch, dass er Abstand brauch auch mich in Hoffnung in mir am leben. :frown: ich muss ihm zeitgeben und abwarten
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren