Herpesinfektion am Kinn

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe seit einigen Tagen einen juckenden Ausschlag am Kinn, war jetzt heute Morgen beim Hautarzt, weil das Ding einfach nicht abheilen wollte. Diagnose: Herpes! Ob Herpes Zoster oder Herpes simplex konnte die Ärztin nicht sagen.
Sie hat allerdings gemeint, man könne da jetzt nicht mehr viel tun, sondern müsse abwarten, bis die Bläschen aufplatzen (bäääh :wuerg: ), dann würde es verkrusten und nach ca 10 Tagen sei es weg. Zovirax und sowas würde jetzt nichts mehr bringen. Sie hat mit allerdings ein lokales Antibiotikum verschrieben, was ich als Salbe 5x täglich auftragen soll, damit sich keine Infektion bildet.
Ach ja und die Stelle ist etwa Daumennagel groß.

Ich hatte bisher einmal in meinem Leben ein kleines Herpesbläschen an der Lippe, woher also kann dieses Ding kommen? Mein Freund hat derzeit auch kein Herpes. Ist das ansteckend? Muss ich irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen beachten?

Danke für eure Hilfe!
 
K

Benutzer

Gast
Wichtig ist, dass du nicht dran rumpulst und danch mit den Händen woanders rumwuschelst - also nicht an die Augen gehen oder so, der Mist ist leider ziemlich ansteckend. Also wenn du aus Versehen drankommst bzw. vor- und nach der Salbe - Hände waschen!

Wo das her kommt? Daran scheiden sich wohl die Geister. Hormone, UV-Strahlung, Stress, angeknackstes Immunsystem...... Man weiß es nicht :frown:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Meine Laienmeinung:
Wenn Du schon ein Herpesbläschen hattest, heißt das, dass Du das verursachende Virus eben im Körper hast. Ich schreibs mal bei Wikipedia ab:
"Nach einer (auch symptomlosen) Erstinfektion verbleibt das Virus in einem Ruhezustand (Latenz) stets lebenslang im Organismus, was man als persistierende Infektion bezeichnet."

Herpes simplex - Wikipedia

Das heißt: Es ist da, muss nicht wieder auftreten, kann aber.

Zur Ergänzung noch ein Link zu Herpes Zoster:
http://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_Zoster
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm... dann werde ich mal vorsichtig sein... :geknickt:

weiß jemand was zur Ansteckung? Nicht das mein Freund den Mist auch noch bekommt... :geknickt:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Hmmm... dann werde ich mal vorsichtig sein... :geknickt:

weiß jemand was zur Ansteckung? Nicht das mein Freund den Mist auch noch bekommt... :geknickt:
Soweit ich weiß, sind sowieso fast alle Menschen (95% oder so) mit dem Herpesvirus infiziert, d.h. Dein Freund hat das Virus mit großer Wahrscheinlichkeit schon und kann sich daher gar nicht erst bei Dir anstecken. Meist kommt es im Kindesalter zu einer Erstinfektion, die aber oft symptomlos verläuft und dann kann es eben jederzeit zum Ausbruch kommen, Stichwort: geschwächtes Immunssystem und so :zwinker:. Muss aber nicht.

Ich zum Beispiel hatte noch nie Herpes, obwohl sich meine Mutter regelmäßig damit rumplagt und ich mich also mit großer Sicherheit schon infiziert habe.
 

Benutzer91198  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das überträgt sich normal nur durch Hautkontakt, also wenn Du mit dem Kinn ihn an der Haut berührst, oder er dich, ansonsten würde ICH mal sagen dürfte die Übertragung schwer unmöglich von Statten gehen?!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Herpes simplex: Übertragung und Verbreitung
Lippenherpes Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Dein Freund sollte Berührungen mit der Stelle am Kinn vermeiden - und Du selbst auch, um nicht per Hand das Virus zu übertragen. Also nicht am Kinn rumfummeln und dann zum Beispiel ihn anfassen.

"Um Komplikationen wie beispielsweise eine Beteiligung des Auges zu vermeiden, sollten bei einer Infektion Berührungen der entzündeten Stellen vermieden werden beziehungsweise nach Berührung die Hände gewaschen werden. So können die Viren nicht auf andere Körperstellen übertragen werden."
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Das überträgt sich normal nur durch Hautkontakt, also wenn Du mit dem Kinn ihn an der Haut berührst, oder er dich, ansonsten würde ICH mal sagen dürfte die Übertragung schwer unmöglich von Statten gehen?!
Nö, Viren übertragen sich auch via Schmierinfektion, d.h. wenn sie zuerst ihr Kinn, dann einen Kugelschreiber berührt und ihr Freund den anschließend anfasst, hat er die Viren schon an der Hand :zwinker:.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Also einfach immer wieder Händewaschen und möglichst wenig die Stelle am Kinn berühren.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ganz wichtig ist, dass du den kontakt mit der flüssigkeit IN den bläschen vermeidest.
ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum deine ärztin sagt, dass die aufplatzen sollen. dann verteilt sich das doch erst recht :hmm:
wenn du die salbe immer drauf machst, sollte sich eigentlich kein schorf bilden. wenn aber doch, auf keinen fall abmachen oder so. das gibt nur unschöne narben. (eine bekannte hat so eine über der oberlippe).

ich selbst habe ständig herpes, mal durchs schwache immunsystem, mal zyklusbedingt. mein hautarzt hat mich sogar auf eine tablettenkur gesetzt, seit dem ist es besser.
ich hatte das zwar noch nicht am kinn, aber dafür an und in der nase. war auch nicht schön. das einschmieren mit der salbe ist ganz wichtig. am besten mit einem wattestäbchen und auch da sofort danach die hände waschen.
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Könnte man nicht ein Pflaster drüber kleben. So wird auch vermieden, dass man aus Versehen die Stelle berührt. Ich würde dann irgendein "schlechtes" Pflaster nehmen. Die kleben nicht so gut, sodass es nicht so weh tut, wenn man es abmacht, um die Creme aufzutragen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hier meldet sich noch eine Leidtragende, die Herpes nicht nur an/auf der Lippe, sondern auch am Kinn bekommt.

Es wurde ja bereits Vieles geschrieben, aber ich möchte nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass du niemals an der Verkrustung (die sieht dann nach dem Trocknen der Bläschen mit der Zeit richtig "blutig" aus) herumspielst, sie nicht "lockerst" und auch niemals abmachst, sondern wirklich wartest, dass es abfällt.
Wenn du das nämlich tust, besteht die Gefahr, dass du für Monate eine deutlich sichtbare rosa Stelle bekommst, weil der frischen Haut nicht lange genug Zeit gelassen wurde, sich unter der Kruste zu erneuern. (und wahrscheinlich ist das Ganze in 10 Tagen noch nicht verschwunden...das dauert erfahrungsgemäß länger)

Pflaster halte ich allerdings für unnötig...sieht auch nicht schöner aus, wenn das im Gesicht pappt und es besteht doch die Gefahr, dass man beim ständigen Wechsel irgendetwas von der Kruste wegreisst.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
von pflastern würde ich auch abraten.
ich nutze die pflaster von compeed zwar selbst, weil ich mich damit in der uni wohler fühle als mit salbe auf der lippe und es kühlt, aber bei jedem wechsel reißt die lippe auf. ich gehe sehr vorsichtig mit den pflastern um, aber das ständige anreißen durch den pflasterwechsel ist auch nicht toll.

da bringen auch "schlechte pflaster" nichts. wenn es klebt,dann klebt es. und dann nimmt es auch die kruste mit.
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal danke für die vielen lieben Antworten.

Also ich denke, dass mit dem Pflaster lass ich sein. Wie gesagt, dass Ding ist Daumennagelgroß und juckt wie die Hölle, ich glaub, überkleben bringt da nicht viel. Ich gebe mir Mühe, die Finger davon zu lassen, kostet aber echt Anstrengung und viel Aufmerksamkeit.
Wann hört denn das jucken endlich auf? Das ist wie die Pest... :flennen:

Mein Freund hat selbst auch hin und wieder mal Herpesbläschen an der Lippe, also "anstecken"im eigentlichen Sinn kann ich ihn ja dann nicht. Will eben nur vermeiden, dass er auch so n Klops auf der Haut bekommt. Sieht echt unangenehm aus.

Ich hatte schon überlegt, sowas wie Zovirax draufzuschmieren, aber wie gesagt, die Ärztin meinte, dass würde jetzt eh nichts mehr bringen, die Bläschen würden demnächst aufplatzen, da könne man jetzt nur noch abwarten und eben mit der antibiotischen Salbe gegen event. Infektionen vorgehen. :flennen:

Ich hoffe nur, dass endlich endlich dieses blöde Jucken aufhört, sonst dreh ich noch durch....
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich kenn mich mit Herpes nicht weiter aus und weiß nicht, wann solche Mittel etwas bringen und wann nicht - ggf. fragte ich wohl den Apotheker meines Vertrauens, ob er mir etwas empfehlen kann.

Ich wäre trotzdem vorsichtig, auch wenn Dein Freund das Herpesvirus in sich hat. Also lieber aufs Küssen verzichten die nächsten Tage und eben sorgfältig die Hände waschen.

Bei Neurodermitis hat mir gegen den Juckreiz geholfen, anderswo zu kratzen. Klingt seltsam, hat aber funktioniert. Also nicht auf der Haut, sondern ich habe zum Beispiel mit den Fingernägeln auf einem Stückchen Holz rumgekratzt.

Hab außerdem das Ekzem mit Eigenurin betupft, aber ich weiß nicht, ob das bei Herpes auch hilft.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
meine hausärztin meinte mal, man soll vaseline drauf tun. wegen der feuchtigkeit damit sich keine kruste bildet.
ich bin aber immer bei aciclovir und triapten geblieben. ging auch so weg.

allg. ist es wichtig, dass deine haut nicht zu trocken ist. angeblich sind trockene lippen anfälliger. meinte zumindest meine hausärztin mal. vllt. gilt das auch für die gesichtshaut.
ich hatte das ja mal an/ in der nase. ost schon 2,3 jahre her und seit dem hatte ich es gott sei dank nie wieder.
dein freund muss auch jetzt aufpassen. die flüssigkeit in den blässchen kann auch bei ihm neue blässchen verursachen.

ich habe mir die salbe auch noch drauf gemacht, wenn ich schon eine kruste hatte. die lippe spannt und juckt ja, da kühlt die salbe und verhindert beim aufplatzen, dass sich das zeug weiter verteilt. von daher, wüsste ich nicht, warum man das nicht machen sollte. und wenn es nur zum kühlen ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren