Herausgefunden, dass er eine Freundin hat. Freundin aufklären?

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Jeder sollte das tun, was er vertreten kann.
Wenn du liebe TS es nicht vertreten kannst, den Mund zu halten, dann rede. Niemand hier steckt in deiner Haut.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das Problem bei dieser Frage ist, dass du vorher nicht wissen kannst, was der Ausgang dieser Situation ist und deshalb nicht wissen kannst, ob "sagen" oder "nicht sagen" moralisch richtig oder falsch ist.

Also vorausgesetzt du hast ein Interesse daran, dich "richtig" zu entscheiden, weil du für alle Beteiligten das Beste möchtest:

Es gibt Beziehungen, da ist einer ein notorischer Fremdgänger und es wäre für alle Beteiligten besser, wenn die Freundin das schnell herausfinden würde.
Dann gibt es Beziehungen, da ist es für alle Beteiligten besser wenn ein einmaliger Seitensprung nie ans Licht kommt und die Beziehung läuft glücklich weiter.
Dann gibt es Beziehungen, in denen deine Aussage für viel Stress sorgen wird, die Beziehung danach aber trotzdem weiter läuft (vielleicht sogar besser, vielleicht schlechter).
Und dann gibt es die Fälle, in denen dir gar nicht wirklich geglaubt wird.

Da du vorher nicht sagen kannst, an welchen Fall du gerätst, kannst du dich unmöglich "richtig" entscheiden. Das bedeutet nicht zwangsläufig, das "nicht sagen" die bessere Option ist, nur weil sie passiv erscheint. Man tendiert dazu zu denken, man könne nicht falsch handeln, wenn man gar nicht handelt. Das ist natürlich Quatsch, auch ein bewusstes Nicht-Sagen ist eine aktive Entscheidung und kann genauso falsch oder richtig sein wie eine gefühlt aktivere Handlung.

Rein von der Wahrscheinlichkeit her würde ich vermuten: Die Wahrscheinlichkeit, dass du damit etwas Gutes bewirkst (quasi Fall 1 eintritt) ist geringer, als die Wahrscheinlichkeit, dass einer der anderen Fälle eintritt, in denen deine Aussage nichts Gutes bewirkt hat. Demnach würde ich eher nichts sagen.

Alle anderen Argumente ("man mischt sich nicht in fremde Beziehungen ein") usw. sind meiner Meinung nach nicht wirklcih Argumente.

Habt ihr denn ein Kondom benutzt?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich in deiner Situation wäre CrisprEuphoric CrisprEuphoric würde ich schon aus (meinen) moralischen Gründen es überwägen der Freundin es zu sagen. Denn wenn ich mir vorstelle, dass sie sich mit diesem Kerl eine Zukunft vorstellt und vllt sogar Familie und er nicht den Arsch in der Hose hat seinen Mund aufzumachen, würde ich an der Stelle der Freundin gerne jemanden von außerhalb gehabt haben der mir das steckt. Klar könnte sie erst so reagieren, dass sie dir nicht glaubt... dennoch würde sie ihn nicht mehr blind vertrauen und vllt selbst dahinter kommen
Es gibt aber auch viele Menschen, die sagen, dass sie sowas eigentlich lieber nicht wissen möchten, wenn der Partner sich am Ende für die Beziehung entscheidet. Weiß man nicht, ob die Freundin hier so ist. Mit welchem Recht würde man ihr dann etwas erzählen, das sie gar nicht wissen will?
Man kann hier halt keine eindeutige moralische Überlegenheit einer Entscheidung feststellen.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Mal ganz ehrlich: wenn mir eine wildfremde Frau erzählen würde, dass mein Freund mich mit ihr betrogen hätte, würde ich das sowas von nicht glauben :hmm:
Sorry, liebe TS, aber ich glaube, die Gefahr nisten groß, dass du dich lächerlich machst.
 

Benutzer27300  (44)

Meistens hier zu finden
Mit einem Typen in die Kiste hüpfen, dann feststelle, dass er eine Freundin hat und deshalb der Freundin stecken, dass man mit ihrem Typen geschlafen hat.

Wo und wie bitte klingt das "moralisch nach der richtigen Entscheidung"?

Bitte nicht falsch verstehen, ich mache ihr keinerlei Vorwurf, dass sie mit ihm ins Bett gegangen ist. Von ihrem moralischen Standpunkt aus war das in Ordnung. Wenn überhaupt muss er sich den Schuh anziehen, seine Freundin hintergangen zu haben. Aber das gibt ihr noch lange nicht das Recht aus ihr moralischen Sicht heraus ihn bei seiner Partnerin zu verpfeifen.

Sicher, er mag sich seiner Freundin gegenüber falsch verhalten haben. Aber die TS ist definitv nicht diejenige, welche das der Freundin stecken sollte!
 

Benutzer164635  (29)

Ist noch neu hier
Habt ihr denn ein Kondom benutzt?
Jaa auf jeden Fall!!
[doublepost=1502703765,1502702590][/doublepost]Das Problem ist, ich weiß nichts über die Beziehung. Ich weiß nur dass sie mindestens schon ein Jahr zusammen sind, mehr nicht. Ob die Beziehung letztendlich schlecht oder Gut läuft ist mir nicht bekannt. Ich weiß nicht ob er einfach Sexuelle Abwechslung braucht aber sie trotzdem über alles liebt. Wenn ich es sagen sollte, dann wird die Beziehung definitiv einen Riss kriegen. Ob sie mir jetzt glaubt oder nicht, unterbewusst wird ihr Vertrauen zu ihm bröckeln.
Ich weiß, dass ich es selbst wahrscheinlich nicht wissen wollen würde wenn mein Partner einen Fehler begangen hat den er aber zu tiefst bereut. Er hat den Seitensprung geplant, was wieder eine andere Situation ist. Ich denke, dass wenn er sie mehrfach mit unterschiedlichen Leuten betrügt wird eine bei sein, die die Freundin aufklärt, aber ich fühle mich gerade nicht in der richtigen Position dafür.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich habe eine Bekannte, der ist was ganz Ähnliches passiert. Allerdings war das ein Arbeitskollege, der die Nummer wirklich notorisch und routiniert durchzog..
Das hat meine Bekannte natürlich erst im Nachhinein gecheckt, als sich nämlich dieser Mensch doch gar nicht so dringend von seiner Freundin, mit der es ja unglaublich schlecht lief, trennen wollte.
Rache ist ja Blutwurst, und sie hat es nicht der Freundin gesteckt, sondern der nächsten Dame, mit der er anbandeln wollte :grin:. Die Mühe, sich eine neue Masche auszudenken, hat er sich nämlich nicht gemacht.


Bei Euch sehe ich das so: Das, was geplant war, abzulaufen, ist abgelaufen. Klar ist seine Freundin veräppelt worden, aber Du bist es auch, und alleine, dass einem so ins Gesicht gelogen wird und ein falscher Name genannt wird, ist schon frech. Ich kann verstehen, dass man sich da gedemütigt vorkommt.
Das aber ist eigentlich Dein Problem. Bzw. das wäre an dieser Geschichte insbesondere MEIN Problem. Daher würde ich die Freundin nicht kontaktieren, denn dass Du von ihr nichts wusstest, wird in der Sache wahrscheinlich untergehen. Auch ich würde vermuten, dass zu der Demütigung auch noch die Wut der Betrogenenen kommen könnte.
Maximal würde ich ihm mitteilen, dass sein Verhalten das allerletzte ist, aber man kann nicht damit rechnen, dass ihn das sonderlich interessiert.
Dumm gelaufen, abhaken.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich denke auch, dass nicht abschätzbar ist, was so ein "stecken" für Folgen hat und würde es daher auch lassen. Früher hätte ich wohl anders gehandelt..heute sehe ich das differenzierter. Es gibt Situationen in denen ich aber auch dazu raten würde, etwas zu sagen..in dieser -> lassen.

Ich würde ihm vielleicht nochmal schreiben, dass das alles scheiße war und er nicht nur seine Freundin, sondern auch irgendwo dich belogen und betrogen hat. Er soll seinen eigenen Haufen mal aufräumen und sich bitte nicht mehr melden.
Sache erledigt.

Es gibt noch andere Kerle, die dich gerne mal die eine oder andere Runde durchs Bett begleiten und die mit der Wahrheit nicht so sehr auf Kriegsfuß sind. :zwinker:
 

Benutzer166787 

Ist noch neu hier
Ich habe einen Mann getroffen mit dem ich von Anfang an nur Spaß haben wollte. Ich bin gerade nicht an einer Beziehung interessiert und wollte nur jem treffen mit dem ich regelmäßigen Sex haben kann. [...] Habe ich damit konfrontiert und es natürlich beendet.

Spätestens hier hat dein Verhältnis zu dem Mann sein Ende erfahren. Schluss Punkt aus. Du hast einen Mann kennengelernt (keinen Freund, sondern eine "Zufallsbekanntschaft" wie es sich liest), in der Hoffnung regelmäßig Sex zu bekommen, ihr hattet Sex, dann bist du drauf gekommen, dass der Sex doch nicht so problemlos ablaufen könnte, wie du es dir vorgestellt hast und hast daraus deine Konsequenzen gezogen. Finde ich gut und dabei solltest du es auch belassen.

So wie der Mann sich verhält, wirst du wohl nicht die Erste oder Letzte sein, die er sich angelacht hat und ich hoffe aufs Karma, dass es auf die eine oder andere Weise rauskommt (v.a. da er sich ja wahrlich nicht sonderlich schlau anstellt), aber du bist in keiner Position, dich einzumischen.

Für mich hat das ganze den faden Beigeschmack, dass du es ihm übelnimmst, nicht den regelmäßigen Sex zu bekommen (gut, dass sein Beziehungsstatus für dich damit nicht vereinbar war) und möchtest ihm jetzt noch irgendwie die Suppe versalzen. Aber du bist weder mit ihm noch mit ihr befreundet, sodass du dich da groß als Moralapostel oder Samariterin aufspielen könntest.

Vor allem das
Ich weiß nicht ob ich mich in die Beziehung einmischen soll, da ich schon mal eine ähnliche Situation hatte. Damals habe ich es der Freundin gesagt um im Endeffekt hatte ich den stress am Hals und war der Buhmann.
hört sich wie eine reine Trotzaktion an, wenn du ernsthaft dran denkst, dich einzumischen. Da solltest du deine Lektion eigentlich schon gelernt haben, aber dennoch willst du eine Neuauflage. Willst du sooft die Frauen über ihr "Geschenk" von Mann aufklären, bis sich eine davon bei dir bedankt? Abhaken und fertig.
 

Benutzer164635  (29)

Ist noch neu hier
Für mich hat das ganze den faden Beigeschmack, dass du es ihm übelnimmst, nicht den regelmäßigen Sex zu bekommen (gut, dass sein Beziehungsstatus für dich damit nicht vereinbar war) und möchtest ihm jetzt noch irgendwie die Suppe versalzen. Aber du bist weder mit ihm noch mit ihr befreundet, sodass du dich da groß als Moralapostel oder Samariterin aufspielen könntest.

Vor allem das

hört sich wie eine reine Trotzaktion an, wenn du ernsthaft dran denkst, dich einzumischen. Da solltest du deine Lektion eigentlich schon gelernt haben, aber dennoch willst du eine Neuauflage. Willst du sooft die Frauen über ihr "Geschenk" von Mann aufklären, bis sich eine davon bei dir bedankt? Abhaken und fertig.
Ich nehme ihm weder übel dass ich den Regelmäßigen Sex nicht bekomme, (das ist heutzutage für eine halbwegs attraktive Frau schon zu einfach) noch ist es eine Trotzreaktion. Der Kontakt ist schon längst abgebrochen seit ich es erfahren habe.
Der einzige Grund wieso ich zweifel hatte es nicht zu erzählen ist, weil meine Freunde mir sagten ich soll sie aufklären und ich jetzt ein schlechtes Gewissen habe. Deswegen wollte ich mir noch andere Meinungen einholen, um mir Bestätigung zu holen dass es auch richtig sein kann einfach nichts zu tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren