help - findet ihr das in Ordnung?

Benutzer105816 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vorweg hab ich erstmal eine Frage: Wielange seid ihr schon zusammen?

Aber ja eigentlich sollte der Freund einem beistehen, wobei er vllt auch allg iwie angefressen war und dann nicht noch vollgebrabbelt werden will. Freundin hin oder her... manchmal hab ich auch gern meine Ruhe egal ob der Gesprächspartner Probleme hat und die Sache ist bei ICQ kann man in dem Sinne auch nicht wirklich beistehen.

Wenn er aber wirklich garkein Mitgefühl dir gegenüber zeigt finde ich das schon sehr bedenklich... Ein Partner sollte merken, wenn es angebracht ist dem Anderen beizustehen und sollte da auch voll und ganz hinter stehen. Schließlich erwartet man das in entsprechenden Situationen auch. :tongue:
 

Benutzer105816 

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay, also ich will nicht den Teufel an die Wand malen. Aber das ist ja schonmal ne lange Zeit und da kann dann auch schonmal die Luft raus sein.
Das muss aber nicht heißen, dass da nichts von ihm ist oder er schon aufgegeben hat. Aber vllt ist bei euch schon länger ein alltäglicher Trott eingekehrt und das stört ihn und kann deswegen nicht mehr Gefühle rüberbringen wie er es gerne würde?! Weil er mit der Gesamtsituation zufrieden ist. Verstehst du mich?

Ansonsten sprich ihn direkt auf die Sache an. Aber bitte ohne Vorwürfe... sondern mit INTERESSE! Du würdest gerne erfahren, wieso er so abweisend ist (bzw dass es dir so vorkommt) und du gerne wissen würdest ob da genaueres hintersteckt... Er ist die Einzige Person, welche dir wirklich klare Antworten geben kann.
 

Benutzer105816 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das hat nichts mit einengen zu tun, wenn du Klarheit suchst... Ich hoffe du hast ihm auch klar gemacht, dass du es dir gern anders wünscht?! Das baut zwar einen gewissen Druck auf, ist aber notwendig. Ein Partner kann keine Wünsche von den Lippen ablesen. Und wenn es dir so weh tut, sag ihm das! Sofern er dann immer noch gefühlskalt reagiert, solltest du das GANZE mit euch mal überdenken!:zwinker: Das ist dann nämlich nicht mehr normal, wenn er darauf nicht reagiert.
 

Benutzer105816 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja mir ist schon klar was du durchmachst. Ist schon komisch, wenn der Partner regungslos weiterkommuniziert oder diese sogar einstellt, sofern man berichtet, dass es einem nicht grade gut geht! Ich kenne ihn ja nicht, aber vllt ist er damit teilweise auch mal überfordert?:tongue: Gibt bestimmt solchen Typ Mann!:grin:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
vielen, lieben Dank!!
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ist er vielleicht auch "nur" total mit deiner Krankheut und deren Auswirkungen auf dich überfordert?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hey

wie sieht denn sein Leben aus? Läuft das im Moment eher relaxt ab oder gibts da auch Stressfaktoren? Im Job oder mit der Familie oder so? Was macht er den ganzen Tag so? Ist er da fest verplant oder hat er viel Freizeit?
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Hey,

zunächst mal, hätte ich noch die Frage wie lang diese situation bei euch schon so ist? Ich weiß natürlich nicht um welche Krankheit es sich handelt, aber für mich wäre noch interessant zu wissen, ob die jetzt bereits schon lang während der Beziehung eine Rolle spielt oder erst vor kurzem aufgetreten ist?

Ich kann dich jedenfalls gut in deiner Enttäuschung verstehen. Durch eine sehr kranke Ex-Partnerin weiß ich acuh, dass es für den gesunden Partner schwer ist , immer die richtigen Worte zu finden und/oder genau einzuschätzen , wann ich jetzt da sein muss oder wann Abstand besser wäre.
ABER ich denke die Grundregel ist, dass er auf dich zugehen sollte, lieber zu viel als zu wenig. Mehr nachfragen sollte, einfach mehr Präsenz zeigen sollte. Natürlich immer in Rücksicht auf sein eigenes Leben. Diese Balance zu finden ist schwierig, aber nicht unmöglich.

Wenn du eh schon in einer schwierigen Situation bist, ist so ein Verhalten sicherlich noch Salz in der Suppe und trägt wahrscheinlich nicht zur Verbesserung deiner (mentalen) Gesundheit bei.

Daher: Sprech nochmal klar mit ihm. Sag, dass du ihn brauchst und dass du deinerseits ja auch auf sein Leben Rücksicht nehmen willst. Er soll einfach ehrlich zu dir sein. Möglicherweise trägt er auch Bedenken mit sich herum, fühlt sich der Situation nciht gewachsen... Er sollte keine Scheu haben, dir sowas zu sagen.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Nun, ich denke, du könntest noch eine andere "Strategie" wählen (wobei das Wort wenig passend ist) :
sei egoistisch oder egoistischer als sonst. Wenn du merkst, das Gespräch mit deinem Freund tut dir nicht gut, da du dich unverstanden fühlst, dann brech es ab. Sag ihm noch warum und gut. Alles andere bringt wenig, wenn dir die Kraft dazu fählt. Und das ist angesichts einer Krankheit auch einfach nachvollziehbar und kann sich ja auch jeder Zeit wieder ändern. (wobei die Sachlage anders ist, wenn dies eher eine langwierige Krankheit ist)
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Welche Krankheit hast du denn?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren