Heirat, Kinder. Angst vor Zukunftsplänen

Benutzer6428 

Doctor How
Ja und in dem Zusammenhang gibts eben auch das Thema Heirat. Aber wir werden sicher einiges in Kürze klären. Müssen.

Versteif dich nicht zu sehr darauf, dass in Kürze alles geklärt ist! Vielleicht hat sie ja nur in den Raum geworfen, dass sie so laaaangsam an eine Familienplanung denkt. Solche Dinge werden nicht über Nacht entschieden....also...manchmal schon, man sollte das aber wohl besser überlegt angehen.

Ich weiß nicht wie du dir z.B. eine Verlobung vorstellst...oder sie....oder wie du dir eine Hochzeit vorstellst...oder sie...oder wie ihr euch ein Leben in einer Partnerschaft vorstellt. Immer nur Party geht ja auch nicht...wäre für mich jedenfalls auch kein Ziel im Leben...

Deswegen: Erstmal Gas raus!
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht ein kurzes Statement aus weiblicher Sicht mit der fast exakten Alterskombination wie bei euch beiden:
wenn du dir nicht sicher bist, dann sag es ihr bitte. Dann kann sie sich nämlich auch noch entscheiden.

Übrigens ist das auch etwas, das ich selbst auch eingefordert habe... ich glaube für manche Männer ist es echt schwer zu verstehen (also, mit allen Sinnen und Gehirnzellen), dass man als Frau wirklich irgendwann Panik entwickeln kann wenn der Mann diese "Schau mer mal, dann seh mer scho"-Mentalität hat.
Denn mit 30 Jahren will ich nicht mehr "schauen", da will ich ein konkretes "Ja" oder "Nein", auf das ich mich auch verlassen kann.

Und dann kommt diese Geschichte mit dem "unter Druck setzen" - und ich frag mich als Frau dann, ob mein Gegenüber eigentlich verstanden hat, dass ich jetzt 30 Jahre alt bin und über 35 nicht völlig unter Druck mit Familienplanung anfangen will (dann wird es ohnehin nicht mehr klappen).

Joa. Das sind nur meine Gedanken zum Thema :zwinker:
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ein Grund warum ich mir immer (deutlich) jüngere Partnerinnen suche. Hut, das hilft dir jetzt auch nicht weiter. Aber ich will das alles jetzt auch noch nicht, obwohl ich noch ein paar Jahre älter bin als Du. Könnte sein, dass Du das alles in ein paar Jahren trotzdem noch nicht weißt. Ich würde jedenfalls nichts tun, wovon Du nicht wirklich überzeugt bist.
 

Benutzer98383 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann auch nur sagen, dass du dringend mit deiner Freundin sprechen musst. Sag ihr, dass du Zweifel hast, sag ihr auch bescheid, wenn du dir sicher bist, innerhalb der nächsten Jahre kein Kind zu wollen.
Dann kann sie entscheiden, ob sie dich verlässt und sich einen Partner sucht, der auch Kinder will, oder ohne Kinder lebt. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass sie das irgendwann sehr bereuen würde, wenn sie jetzt schon den Wunsch nach Kindern hat. Aber das ist dann ihre Sache.
Ja, du sagst du liebst sie und willst sie nicht verlieren, aber du musst schon fair sein. Dir sollte schon klar sein, dass sie irgendwann keine Kinder mehr kriegen kann, dass es irgendwann mit großen Risiken verbunden ist Kinder zu bekommen usw. - und wenn du ihr dann nicht sagst, dass du keine Kinder willst und noch lange damit wartest, dann wird sie dir das irgendwann sicher vorhalten und eventuell sehr sauer auf dich sein oder dich dann als Konsequenz auch verlassen. Nur dann steht sie ziemlich blöd da, denn wer findet schon mal eben schnell einen geeigneten Partner zum Kinder kriegen und glücklich sein?
In eurem Alter ist es nunmal so, da muss die Frau sich langsam mal entscheiden was sie will und handeln.
Was hast du denn die letzten Jahre so gedacht, dass deine Freundin irgendwann mit 40 mal sagt "Ach ein Kind wäre jetzt ganz nett", oder bist du davon ausgegangen, dass sie nie Kinder will, ohne das ihr mal drüber gesprochen habt? Ehrlich gesagt finde ich das ganz schön blauäugig...
Und wenn ihr jetzt noch zwei Jahre warten würdet, dann wärst du auch schon 30, das wäre an sich doch ideal. :smile: Ich stelle mir gerade vor, wie du mit 44 deinen zweijährigen Sohn vom Kindergarten abholst und die Kinder fragen, ob du sein Opa bist. :zwinker: Ja das kommt dann auch dazu. Aber gut, das stört nicht jeden.

Geh mal in dich, wie wichtig dir deine "persönliche Freiheit" ist und ob du einfach nur Angst vor der Verantwortung hast oder denkst, dass Du eventuell nicht geeignet bist, mit Kindenr umzugehen, weil du einfach nie wirklich Kontakt zu Kindern hattest. Das geht auch vielen Männern so, aber sie kriegen es alle hin. :smile:
Und viele, die sich dagegen entscheiden, sitzen mit 40 da und denken "Scheiße, nun bin ich alleine, habe keine Frau keine Kinder und hab mir alles selbst verbockt, weil ich meine Freiheit noch ein paar Jährchen wollte. Nun hab ich gar nichts.". Es geht natrlich nicht allen so!!! Aber vielen schon. Zumindest kenne ich einige und die nehmen dann "die Nächstbeste" die sie finden - was sie nicht gerade glücklicher macht.

Denn mit 30 Jahren will ich nicht mehr "schauen", da will ich ein konkretes "Ja" oder "Nein", auf das ich mich auch verlassen kann.

Und dann kommt diese Geschichte mit dem "unter Druck setzen" - und ich frag mich als Frau dann, ob mein Gegenüber eigentlich verstanden hat, dass ich jetzt 30 Jahre alt bin und über 35 nicht völlig unter Druck mit Familienplanung anfangen will (dann wird es ohnehin nicht mehr klappen).
Dem hier kann ich voll und ganz zustimmern![DOUBLEPOST=1360887345,1360887286][/DOUBLEPOST]Ach so, natürlich solltest du nichts machen was du wirklich nicht willst!!! Ich finde nur, dass du diese Dinge auch bedenken solltest.
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Versteif dich nicht zu sehr darauf, dass in Kürze alles geklärt ist!

Ist es auch nicht. Wir haben gesprochen, und es ist nun Einiges geklärt.

Bezüglich Heirat: Sie hat den Wunsch in nächster Zeit zu heiraten, weil sie die Beziehung festigen möchte - und sie sieht mich als "ihren" Mann an, mit dem sie zusammenbleiben will.

Bezüglich Kinder: Da ist sie sich - entgegen meinen Erwartungen - auch noch nicht so sicher wie ich es dachte. Sie ist, ebenso wie ich, noch nicht bereit dazu. Sie kann sich allerdings beide Varianten vorstellen: Ein Leben mit und ohne Kinder, allerdings ist sie ebenso der Auffassung, dass beide Partner es wollen müssen und es mit einseitigem Kinderwunsch nicht getan werden sollte.

Danke für eure Meinungen, ihr habt mir sehr geholfen. :smile:
 
S

Benutzer

Gast
Ist es auch nicht. Wir haben gesprochen, und es ist nun Einiges geklärt.

Bezüglich Heirat: Sie hat den Wunsch in nächster Zeit zu heiraten, weil sie die Beziehung festigen möchte - und sie sieht mich als "ihren" Mann an, mit dem sie zusammenbleiben will

Und wie stehst Du nun zum Thema Heirat? Kannst Du Dir das vorstellen? :smile:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Gut, sie ist sich bezüglich der Kinderfrage also auch noch unsicher.
Aber ist ihr (potentielles) Zeitfenster dennoch bei 35 Jahren? Sprich, überlegt sie dann mit 34: "Kinder - ja! Oder "Kinder - nein!" und will dann im Falle von "ja" sofort mit der Produktion anfangen, um ihre Deadline einzuhalten :hmm:?
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
.
Und ehrlich gesagt finde ich mit 38 Jahren das erste Mal Vater werden schon eher relativ spät..
Zumal seine Freudin/Frau dann 41 wäre...Kinder mögen junge Eltern!
Bin Vater + Großvater + Urgroßvater..unser Urenkel wird im April 5 Jahre alt!

Kinder sind etwas Herrliches,
kann es gar nicht abwarten,bis meine 2 jüngeren Enkel(beide noch unter 20) Kinder haben werden!
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Zumal seine Freudin/Frau dann 41 wäre...Kinder mögen junge Eltern!
Ich denke nicht, dass man das pauschalisieren kann :zwinker:.
Davon abgesehen ist das Leben kein Wunschkonzert: Viele Frauen (und Männer) hätten vielleicht sogar gerne früher Kinder bekommen, aber dafür müssen ja auch erst gewisse Voraussetzungen (Studium fertig, Job, passender Partner, Gesundheit, etc.) erfüllt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Zumal seine Freudin/Frau dann 41 wäre...Kinder mögen junge Eltern!
Bin Vater + Großvater + Urgroßvater..unser Urenkel wird im April 5 Jahre alt!

Kinder sind etwas Herrliches,
kann es gar nicht abwarten,bis meine 2 jüngeren Enkel(beide noch unter 20) Kinder haben werden!


Ich wollte damit nicht sagen, dass ich es ZU spät empfinde. Der TS hat nur immer wieder betont, dass 38 ja kein Alter wäre und das klang für mich, als ob 38 fast zu früh ist. :zwinker:

Off-Topic:

Mein Vater war knapp 40 als ich geboren wurde (1. Kind) und ich mochte ihn auch schon als Kind sehr und fand ihn deutlich weniger peinlich als die meisten anderen Jugendlichen ihre Eltern. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren