heimlich Pornos anschauen.

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Es ist doch offensichtlich, dass hier deutlich mehr im Argen liegt als einfach nur eine hormonell bedingte Verschiebung der Libido (zumal das nach fast einem Jahr ziemlich unwahrscheinlich ist, wenn bspw. Zyklus & Co. bereits reguliert sind). Da würde ich mich nicht für dumm verkaufen lassen!

Aber es ist natürlich wesentlich bequemer, einfach alles hinzunehmen anstatt sich einmal ernsthaft mit den gesammelten Missständen in der Beziehung zu beschäftigen, die da wären (grob zusammen gefasst):

- mangelhafte Kommunikation,
- Ausflüchte, Ausreden und Heimlichkeiten,
- fehlende Zärtlichkeiten auch im Alltag,
- fehlender Sex.

Das ist schon eine ziemliche Hausnummer, vor allem unter Berücksichtigung der Beziehungsdauer von über 6(!) Jahren in diesem zarten Alter. Kenne ich auch alles noch und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass hier viel Energie und vor allem der Wille beider(!) Partner von Nöten ist, um daraus wieder eine florierende und funktionierende Beziehung zu machen.

Es geht doch hier schon lange nicht mehr (nur) um den heimlichen Pornokonsum.
 

Benutzer119036 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, das mit dem verleugnen der Pornos und dem "das gibt mir nichts" kenne ich von meinem Freund auch. Hatten ja selbst erst vor kurzem diesen blöden Disput. :zwinker:

Ich weiß zwar, dass er mich dahingehend anlügt, aber ich werde ihn nie wieder darauf ansprechen. Es ist ihm einfach so wahnsinnig unangenehm und peinlich, dass er mich immer wieder anlügen wird. Außerdem hat es ihn tierisch genervt, dass ich ständig darüber geredet habe...
Es tut mir leid, dass ich ihn zwingen wollte, über etwas zu reden, worüber er partout nicht reden möchte. Auch wenn prinzipiell nichts schlimmes daran ist.
Versuch dich einfach in ihre Situation hineinzuversetzen: Es ist ihr unangenehm, auch wenn sie weiß, dass es normal ist. Tret nicht immer wieder drauf und "zwing" sie nicht zu weiteren Lügen. Das tut euch beiden nicht gut. Lass ihr den Freiraum.

Sie macht es nunmal lieber alleine, als mit dir. Mein Freund auch, ich finde es genauso schade wie du und kann nicht ganz verstehen, warum er nicht drüber reden möchte. Aber akzeptier es einfach, auch du hast sicherlich bestimmte Themen über die du nicht reden möchtest und die dir jegliche Lust oder Spass rauben würden, wenn sie immer und immer wieder angesprochen werden... und dich irgendwann richtig wütend machen werden.

Hast du ihr denn schon einmal gesagt, dass du sie vermisst und 1-2/Monat doch recht wenig ist? Wie hat sie darauf reagiert? Wieder mit "die Hormone"? Falls sie das wieder sagt, sollte sie noch einmal richtig mit ihrem FA sprechen... schon möglich, dass da nach wie vor etwas im argen liegt. Aber wenn da alles tippi toppi sein sollte, versuche mit ihr darüber zu reden. Denn dann scheint ihr tatsächlich etwas mehr zu fehlen.

LG
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub fast nicht, dass ihr Pornokonsum und Deine "Lust auf öfter" das wirkliche Problem sind...

Ich glaube eher, dass mindestens einer nicht ehrlich zum Partner ist... (ich tippe jetzt mal auf "Sie")

Irgendwas wird totgeschwiegen... und das wird irgendwann ein Problem werden. Völlig unterschiedliche Wünsche im Sex schließen zwar eine Beziehung nicht aus, aber sie wird immer drunter leiden... oder daran kaputt gehen.
 

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo landliebe beicmir ist es genauso wie bei dir. Ich spreche da aber auch nicht mehr drüber weil es sonst nur Streit gibt.

Sie war schon sehr oft deswegen beim Arzt und hat ihren hormonspiegel kontrollieren lassen und blutWerte untersuchen lassen. Also die schildrusenWerte sind leicht zu tief und allein davon kann es schon kommen. Hinzu kommt das die libido nicht ganz in Ordnung ist war weiß ich nicht ich kenne mich damit nicht so aus. Und der testosteronspiegel Is zu tief da sie ja die Pille abgesetzt hat. Der Arzt meint es kann ewig dauern bis alles wieder normal ist. Er meint bei ihr ist sowieso vieles anders als bei anderen Frauen was er sehr selten sieht.
Ihre Periode bekommt sie noch wie normal am 28 Tag sondern immer erst am 32 oder 33 Tag was laut Arzt sehr ungewöhnlich ist aber bei ihr wiederum es durch die fehlenden Hormone beeinflusst wird.
Achja hinzu kommt dann noch die Trennung ihrer Eltern nach 37 Jahren vor 4 Monaten. Das hat sie sehr mitgenommen sie war Tage lang nur am weinen hatte zwei nerven zusammenbruche und sie wäre bald so weit gewesen, das ich sie eingeliefert hätte was nicht schön ist. Sie hat die kurve dann aber noch gerade hin gekriegt. Die Mutter nicht. Sie war komplett am Ende und haben sie dann für fast 3 Monate weg gebracht.... Ich denke ihr wisst was ich meine. Mittlerweile funktioniert alles wieder so halb Wegs aber es ist halt was im Kopf hängen geblieben. Diese Zeit war sehr schwer für alle. Selbst für mich

Alles sehr schwierig aber es funktioniert.
Wichtig ist es, das wir uns lieben das wir sehr viel Spaß miteinander haben und uns so akzeptieren wie wir sind. Und das ist bei uns der Fall.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
1. Nach Absetzen der Pille ist der Androgenspiegel (Testosterone) je nach Pillenart zunächst einmal eher erhöht, nicht erniedrigt. Weshalb dann die Libido auch meistens zunimmt - denn dafür sind nun einmal hauptsächlich Androgene verantwortlich.
Ist eine (anhaltende) Erniedrigung der Fall, könnte es sich um eine Störung handeln - hier wäre zumindest ein regelmäßiger Hormonstatus sinnvoll.

2. Wenn ihre Schilddrüsenwerte dauerhaft erniedrigt sind, ist das behandlungswürdig und sie sollte entsprechende Medikamente bekommen!

3. Ein normaler Zyklus liegt zwischen 25 und 35 Tagen. Was ihr Gynäkologe da erzählt, ist also Nonsens. Quelle: ungefähr zig andere Frauenärzte und die Kontrolle meiner eigenen Zyklen. Mein Zyklus liegt durchschnittlich bei 29 Tagen, variiert aber auch mal +/-2. Das ist trotzdem normal. Die 28 Tage sind Studien zufolge schon lange überholt. Dazu kannst du auch mal Google bemühen, wenn es dich interessiert.

4. Deine Freundin hat scheinbar viel durchgemacht und scheint psychisch auch nicht sonderlich stabil zu sein.

Noch einmal: hier liegt vieles im Argen, aber ohne Kommunikation kommt da niemand weiter.

Wenn deine Gespräche mit deiner Freundin ähnlich...aufschlussreich sind wie deine Beiträge hier bei PL, musst du dich nicht wundern, wenn es Probleme gibt.

Off-Topic:
Ja, im letzten Satz steckt Ironie.


Wir helfen gern, aber das geht nicht, wenn User vom Hundertsten ins Tausendste kommen und wichtige Informationen nur häppchenweise übermittelt werden.
 

Benutzer113239 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich gebe dir einen tip aus eigener erfahrung - trenn dich von ihr das wird nichts mehr! wenn einmal so sehr der wurm drinne ist wird der nicht mehr heraus gehen. ich kann dir sagen was da läuft - sie zieht sich jeden tag pornos rein und macht es sich selbst, wahrscheinlich auch mehrmals täglich. woran liegt das? sie sieht in dir nicht den richtigen! sie versucht soi ganz viele dinge zu kompensieren. spätestens wenn von einer frau an deiner seite über längere zeit kein sexuelles interesse mehr besteht kannst du davon ausgehen dass der zug abgefahren ist.
 

Benutzer120000  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ganz ehrlich...wenn ich mir jeden Tag Pr0ns reinziehen und wichsen würde hätt ich auch kein bock auf Sex mit meiner Partnerin. Wenn du das nächste mal "zufällig" wieder was im Verlauf findest dann schau doch mal in welche richtung das filmchen geht...eventuell hat Sie vorlieben die Du noch nicht kennst und die Ihr vielleicht unangenehm sind anzusprechen oder mit dir auszuprobieren.
Wenn dann noch immer soviel geblockt wird (kommunikativ, sexuell) schiess sie ab, Zeitverschwendung.
 

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber sonst geht gut ihr beiden wa. Hallo lest mal nach was ich geschrieben habe.ich bin doch keine zehn mehr. Also sie gibt mir immer wieder mal zu verstehen das sie mich liebt. Zwar nicht so oft aber sie machst. Wenn wir mal Sex habe dann ist der super. Ihrmt eurem mach Schluss scheis. Wir sind fast 7 Jahre zusammen da macht man nicht mal eben Schluss. Ich glaube in vielen Beziehungen die so lange andauern, Kreisel es mal und es kommt ein gewisser Alltag rein.
 

Benutzer120309 

Öfters im Forum
TS,

wieso machst du dann hier einen Thread auf, wenn du doch eine so gute Beziehung führst?

Wenn wir mal Sex habe dann ist der super.

Für sie auch oder nur für dich? Ihr Sexualtrieb an sich scheint ja in Ordnung zu sein. Wir kennen ja auch Fälle, wo Frauen keine Lust haben und sich auch nicht selbst befriedigen. Deine Freundin hat Lust, aber nicht auf dich! Kann also kaum noch etwas mit Hormonen zu tun haben. Ist in meinen Augen nur ein Vorwand für sie.

Ich habe jetzt nicht alles im Detail gelesen. Hast du sie schon mal aufgefordert, dich anderweitig zu befriedigen? Oral und/oder mit der Hand?
 

Benutzer120000  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
@TS
Liest auch nur das was Du lesen möchtest, wa? Du solltest mal ganz schnell von deinem hohem Roß runter auf den Boden der Tatsachen und deine Sichtweise erweitern, denn es soll tatsächlich vorkommen das Paare sich nach weitaus mehr als 7 Jahren einfach trennen. Geht ganz schnell und Du stehst alleine da weil Sie gemerkt hat das Sie noch Jung ist und bock auf andere Schwänze bekommen hat. Normalerweise male ich ja den Teufel nicht an die Wand aber man sollte doch schon etwas vorausschauen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ha$e, ich bezweifle doch ganz stark, dass die Freundin des TS fröhlich mit anderen Typen herum poppt, weil sie keinen Bock mehr auf den TS hat.

ABER ich glaube durchaus, dass diese Beziehung sehr viele Risse aufweist, die ohne ein hinreichendes Maß an offener Kommunikation nicht mehr zu verschließen sind.

Es hat sich ja nun leider schon oft genug gezeigt, dass du, lieber frak, kaum auf unsere Beiträge eingehst. Daher vermute ich auch, dass die Kommunikation in eurer Beziehung ähnlich mangelhaft ist. Nun muss dir aber klar sein, dass die unzähligen (!) Baustellen sich nur durch Gespräche angehen lassen. Wenn du schon ein Thema hier erstellst, solltest du auch in der Lage sein, Gelesenes zu verarbeiten und ggf. dich selbst und deine Beziehung zu reflektieren.

Ich war übrigens mit meiner ersten großen Liebe auch fast 7 Jahre zusammen, wir waren noch ein wenig jünger als ihr. Und dennoch ist die Beziehung schließlich mit Ach und Krach vor die Hunde gegangen, einfach weil wir zu jung waren und zu unerfahren, und weil wir unsere Bedürfnisse (nicht hinsichtlich Sex, der war bis zum Ende fantastisch!) nicht entsprechend kommunizieren konnten.

Eine Beziehung erfordert Arbeit, das kann ich dir versprechen. Außerdem erfordert sie Ehrlichkeit und Vertrauen. Beides vermisse ich anhand der spärlichen Beiträge, die du verfasst. Klar ist für mich nur, dass deine Freundin mit ihrem Pornokonsum und ihrer abweisenden Haltung dir gegenüber (siehe fehlende Zärtlichkeiten und Ausweichen im Alltag) irgendetwas kompensiert. Und das wird euch auf Dauer erheblichen Schaden zufügen. Du kannst älteren und/oder (ich bin ja nun nicht so viel älter als du) erfahreneren Usern hier gerne glauben, wenn sie dir sagen, dass ihr wirklich ernste Probleme habt, die eure Beziehung vermutlich nicht überdauern wird - es sei denn, ihr seid bereit für eure Beziehung zu arbeiten und Zeit zu investieren.

Konkret heißt das:
Setze dich mit ihr an einen Tisch und lege ihr einmal gesammelt dar, was du vermisst. Ich wiederhole mich mit folgenden Punkten, aber das tue ich gern:
  • Ehrlichkeit,
  • offene Kommunikation,
  • mehr Zärtlichkeit im Alltag,
  • mehr Sex,
  • die Bereitschaft, auch ihre (gesundheitlichen) Probleme zu lösen.
Mache ihr keine Vorwürfe und bleibe ruhig und sachlich. Biete ihr Hilfe an, erkläre ihr, dass sie jederzeit mit allem auf dich zu kommen kann. Hilf ihr dabei, qualifizierte Ärzte zu finden, die ihren Hormonstatus im Auge behalten (insbesondere die Schilddrüse, das ist SEHR wichtig!) und Missstände ggf. behandeln. Ermuntere sie zu offenen Gesprächen, wenn etwas sie bedrückt (wie bspw. die Trennung ihrer Eltern).
Wie gesagt, wirkt deine Freundin psychisch nicht sonderlich stabil auf mich, vielleicht sollte sie sich da einmal an ihren Hausarzt wenden. Wer mit Anfang 20 an der Trennung der Eltern nahezu zerbricht, scheint irgendwo Defizite aufzuweisen, denn für "normal" halte ich das nicht. :hmm: Aber natürlich ist mir auch bewusst, dass Menschen unterschiedlich reagieren, weshalb ich dazu auch gar nichts weiter sagen oder mutmaßen möchte.

Insgesamt frage ich mich natürlich, wie liebevoll und stabil eure Beziehung tatsächlich ist. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn die erste Jugendliebe irgendwann zu rosten beginnt, doch wichtig ist, dass beide das erkennen - und den Eindruck habe ich hier nicht wirklich.

Und noch etwas, das ich ganz sicher gut meine:
Ein bloßes "Ich liebe dich!" zeugt noch lange nicht von großer Liebe. Es sind nur Worte, vergiss das nicht. Auf lange Sicht sind es IMMER die Taten, die zählen. Und eine Freundin, die beteuert dich zu lieben, aber Zärtlichkeiten (die nichts mit Sex zu tun haben) ausweicht, handelt höchst widersprüchlich und lässt in meinen Augen berechtigte Zweifel an ihrer Aufrichtigkeit aufkommen. Das heißt nicht, dass sie lügt, aber vielleicht ist eben doch mehr die Gewohnheit, die sie liebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ok ich werde mit ihr reden an einem passenden Zeitpunkt.
Ich möchte aber betonen das wir viel mit einander reden über gut und die Welt was bis letztes Jahr kaum möglich war weil ich stur war und keine Lust hatte zu reden. Und sie hat zu viel geredet. Und dann haben wir uns komplett umgedreht und seit dem funktionierts. Wir reden viel aber nicht zu viel, es macht mir Spaß mit ihr zu reden. Ich hatte immer Angst und Respekt vor Pferden, mittlerweile habe ich viel für Pferde über worüber sie sich sehr freut. Wir unternehmen viel miteinander haben gemeinsame Hobbys usw .
 
V

Benutzer

Gast
Ok ich werde mit ihr reden an einem passenden Zeitpunkt.
Ich möchte aber betonen das wir viel mit einander reden über gut und die Welt was bis letztes Jahr kaum möglich war weil ich stur war und keine Lust hatte zu reden. Und sie hat zu viel geredet. Und dann haben wir uns komplett umgedreht und seit dem funktionierts. Wir reden viel aber nicht zu viel, es macht mir Spaß mit ihr zu reden. Ich hatte immer Angst und Respekt vor Pferden, mittlerweile habe ich viel für Pferde über worüber sie sich sehr freut. Wir unternehmen viel miteinander haben gemeinsame Hobbys usw .
Weißt du, was mir immer wieder in diesem Unterforum auffällt? Hier schreiben User, sie hätten Probleme in der Beziehung. Aber kaum hakt man nach, wird eben diese Beziehung verteidigt und das eigentliche Problem heruntergespielt. Das machst du jetzt gerade auch.
Ist ja schön, dass du jetzt durch sie Pferde magst, aber was hat das mit deinem Problem zu tun, dass sie kaum noch mit dir schlafen will?

Und festzuhalten ist auch: Reden ist nich gleich Reden.
Ich kann mich 2 Stunden mit jemandem unterhalten und trotzdem oberflächlich bleiben und nicht wirklich etwas über mich preisgeben. In diesem Sinn: überlege dir gut, was du sagen möchtest und vor allem überlege dir, welche möglichen Konsequenzen ihre Antwort für dich und eure Beziehung hat.
Wenn sich von ihrer Seite nichts ändert, willst du dann die nächsten 5, 10, vielleicht 15 Jahre so weitermachen?
Überlege dir, welches Ziel du mit dem Gespräch verfolgst.
Ein mögliches Ziel könnte sein, herauszufinden, warum sie nicht ehrlich zu dir ist. Oder aber auch eine gemeinsame Vereinbarung treffen, wie es nun weitergehen soll.
Reden nur damit man geredet hat, bringt letztlich nämlich sonst nichts.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer120309 

Öfters im Forum
Weißt du, was mir immer wieder in diesem Unterforum auffällt? Hier schreiben User, sie hätten Probleme in der Beziehung. Aber kaum hakt man nach, wird eben diese Beziehung verteidigt und das eigentliche Problem heruntergespielt.

Der Partner wird dann idealisiert und alles schön geredet, weil man Angst davor hat, wieder alleine zu sein.

Wenn wir mal Sex habe dann ist der super. ... Wir sind fast 7 Jahre zusammen da macht man nicht mal eben Schluss.

Wichtig ist es, das wir uns lieben das wir sehr viel Spaß miteinander haben und uns so akzeptieren wie wir sind. Und das ist bei uns der Fall.

Deshalb fragte ich ja auch, warum er überhaupt wieder den Thread aufgemacht hat. Außerdem:

Ok ich werde mit ihr reden an einem passenden Zeitpunkt.

Also ich fände heute Abend wäre es passend! Und wieso reden? Du sagts ihr, dass du es schön fändest, wenn sie dich befriedigen würde. Ich wette, ihr fällt etwas ein, warum es gerade jetzt nicht passt.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Hehe der passende Zeitpunkt kommt sicher irgendwann, und irgendwann ist bekanntlich ein anderes Wort für Niemals.

Man kann eine sieben Jahre lang "funktionierende" Beziehung führen, nur um vom einen auf den anderen Tag verlassen zu werden. Und oft kommt dann einer der Getrennten drauf, dass sein Leben geil ist allein. Manchmal sogar jener der es nicht von sich dachte.

Ich bin nicht dafür, dass sofort Schluss gemacht wird, wegen jedem Scheiß. Aber eine Beziehung zu führen nur weil man eben eine Beziehung führt und sie ja wenn man vom mangelnden Sex, von Mangelnder Zärtlichkeit und von Mangelnden tieferen Gesprächen (die sie ja zu gunsten deiner Gesrpächigkeit eingestellt hat) absieht, ganz furchtbar toll und einzigartig ist.

So schlimm können ihre Hormone nicht sein, wenn sie sich selbst Befriedigt und dich links liegen lässt. Die Sexuelle Lust passt zumindest. Nur die Lust auf dich vielleicht einfach nicht.

Aber es gibt so die These, dass erst dann Schluss gemacht wird, wenn der neue schon da ist. Vielleicht hast du glück und sie sucht noch ne Weile. Bis dahin ist es wirklich ein Aufwand auszuziehen, und alleine zusein.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Habt ihr euch äußerlich verändert? Bist du "nicht mehr der der du mal warst"?
Gerade im jungen Alter verändert man sich und manchmal wacht man morgens auf und steht überhaupt nicht mehr auf dem Typen da neben sich. Nur so am Rande.

Aber:
Ich habe das Gefühl, du liest die Posts hier gar nicht wirklich, alles nur so halb und antworten tust du auch nicht richtig auf die Fragen die man dir stellt. Wer weiß, vielleicht läuft die Kommunikation zwischen deiner Partnerin genauso? Vielleicht willst du das was sie wirklich sagt, auch nicht hören und überhörst das einfach? Vielleicht hat sie dir sogar gesagt was sie stört, nur eben im leichten Unteron und zwischen den Zeilen und nicht schwarz auf weiß mit großem Plakat? Vielleicht will sich dich nicht verletzten und sucht ausflüchte und traut sich nicht auf den Tisch zu hauen.

Du schiebst alle Schuld auf sie und suchst sie kein einziges mal bei dir. Zum Sex gehören zwei, also auch du.
 
1 Monat(e) später

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
So leute ich bins seit langem mal wieder.
Habe letzte tage wieder mit meiner freundin gesprochen, nachdem ich am gemeinsamen pc im verlauf mal wieder auf pornoseiten und videos gestoßen bin.habe sie darauf angesprochen und sie meinte nur, das es Popups sind. Ja ne is Klar, so dumm bin ich auch nicht, wenn bei googlesuche auch noch youporn oben steht als zuletzt besuchte seite. ich habe ihr gesagt, wenn du es machst, ist es überhaupt nicht schlimm aber lüg mich nicht an und verheimliche es. ihre antwort war natürlich, ich lüge dich nicht an. ich habe es mittlerweile verstanden das es zwei paar schuhe sind. Ich habe einfach nur das Problem das sie mich anlügt. so und deshalb mache ich mir wieder gedanken ob ich nicht gut genug bin oder das sie mich nicht mehr will, oder oder oder. da wir ja immer noch nur 1 bis 2 mal im monat sex haben, komischer weise wenn sie ihre fruchtbaren tage hat. Wenn wir jetzt mehr sex hätten dann wäre es nur halb so schlimm. Sie meinte auch, das sie sich zuletzt vor 2 Wochen selbst befridigt hat, was ja auch wieder nicht stimmt. Also liebe user gebt mir mal tipps.
1. Warum Lügt sie mich an,
2. warum verheimlicht sie mir das,
3. ist das normal,1-2 mal sex pro monat und nur in den fruchtbaren tagen
4. was soll ich denken bzw. wie soll ich damit umgehen?
Noch einmal mit ihr reden funktioniert nicht!
Am liebsten wären mir wieder die aussagen von Fauen, weil ich denke das nur die wiessen was in ihren köpfen so los ist.
Männer natürlich auch.
 

Benutzer116810 

Öfters im Forum
Je mehr du hier schreibst desto komischer wird das Ganze für mich.

Du kannst dich jetzt wahrscheinlich zwischen 2 Optionen entscheiden.

1. Schluss machen

2.Frieden vor Recht gehen lassen.
Du sagst sie schaut Pornos und macht euer Sexleben kaputt. Sie behauptet das Gegenteil.
Ihr könnt gerne weiter aufeinander rumkloppen, euch im Kreis drehen und dafür jeden Tag n bisschen mehr anzicken , ODER: Du akzeptierst das was sie sagt , auch wenn du meinst es sei eine Lüge, hörst auf zu stöbern und lässt die Sache ruhen.
Es gibt atm genau 2 Probleme.
1. Dass du unbedingt um jeden Preis Recht haben willst.
2. Dass du mehr Sex willst.

Das erste ist nervtötend , kindisch und wird dich nicht weiterbringen. Leg es ab.

Auch wenn dir hier 250 Leute per Zertifikat bestätigen DASS sie sich Pornos reinzieht und du ihr das vor ide Nase hältst. Mehr als weitere Diskussionen wirst du dazu nicht ernten.

Wenn du was willst , dann konzentrier dich auf Sex , und achte beim nächsten mal GENAU darauf wie er ist.
Und ich meine nicht für dich , sondern wie für SIE. Es kann ja schließlich sein dass es doch noch einen anderen Grund außer die Hormone gibt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Woher weißt du denn, wann die fruchtbaren Tage deiner Freundin sind? KÜndigt sie das vor dem Sex an bzw. macht sie NFP und sagt dir dann, ob mit KOndom oder ohne?

Ich kann schon verstehen, dass es dich nervt, wenn sie dich anlügt, aber nervt es sie nicht vielleicht auch, dass du den Verlauf ständig kontrollierst, um ihr dann wieder Vorwürfe machen zu können?
Wäre es nicht vielleicht sinnvoller, wenn du in Richtung Vertrauen mal den ersten Schritt machen würdest und dir in Zukunft nicht mehr ihren Verlauf anschauen würdest?
Wann sie sich zuletzt selbst befriedigt hat, wirst du ja sicherlich nicht wissen. Nicht bei jedem Porno befriedigt man sich auch und außerdem geht es dich NULL an. Sei froh, dass sie dir überhaupt auf so eine Frage eine Antwort gibt. Genauso gut könnte sie dir einen Vogel zeigen und dir sagen, dass das ihre Sache ist.

Ich denke, ihr müsst dringend an eurer Beziehung arbeiten und die Pornos, die sie mag, sind da nicht euer Hauptproblem. Bei euch liegen ganz andere Dinge im argen und du siehst das gar nicht, weil du ständig nur den Pornokonsum deiner Freundin im Kopf hast.
Es kann schon sein, dass sie dich nicht mehr so toll findet, aber glaubst du, das ändert sich, wenn du ständig auf dem Thema rumreitest? Wenn du ihr ständig vorwirfst, dass sie Pornos schaut, wenn du ihren PC kontrollierst, sie über ihre SB-Häufigkeit ausfragst usw.?
Also DAS törnt doch noch viel mehr ab und bringt sicher keinen neuen Schwung in euer SExleben bzw. das bringt auch sicher nicht das verloren gegangene Vertrauen in eure Beziehung zurück.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren